Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     Saschis 550TT FBL

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
    AutorNachricht
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 24 Nov 2012, 18:47

    So,

    heute hatte ich kurz Zeit für das Heck:

    Problem war, dass die Hecksteuerbrücke nicht genug an das Mittelstück des Heckrotors kam. Ich vermutete ja erst eine zu lange Welle, aber es stellte sich heraus, dass die Kugel vom Lagerhalter der Anlenkung zu lang war und in der Anlenkung verkantete. Beide Teile von Align und es lief sauber. Daher habe ich es so gelassen und mir das Abdremeln etc. gespart. Jetzt läuft das Heck sauber von einer Seite bis zur anderen ohne voher schwergängig zu werden oder sogar zu verkanten.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    so sieht die neue Anlenkung aus...

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    freigängig von einer Seite zur nächsten. Das war mit der originalen Hecksteuerbrücke nicht möglich, der Kugelkopf war zu lang und verkantete.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    kurz nochmal ins Manual geschaut

    BTW:
    Da zwei Lager im Heck defekt waren, habe ich Kugellager bestellt: Kugellager-Express googlen.
    Top Service und sehr schnell. Nächsten Tag war alles da. Habe das komplette Sortiment für den 550 durchgestellt, je ein oder zwei als Ersatz. Die Lager laufen sehr leicht, keins "knarzte" wie manche vom King. Bin sehr begeistert. zumal der Preis sehr schmal ist im Vergleich zu den originalen von A.

    Jetzt warte ich auf meine Komponenten. Das Heck wird noch gefettet, gesichert und findet dann seinen Platz.
    Bin hin und hergerissen ob ich ein ZYX-S nehmen soll (soweit bewährt) oder mich auf das Abenteuer G31 mal einlasse... Der Rest der Komponten bleibt... wobei ich zwischen YEP 100 und K-Force 100 schwanke, da Tom sehr gute Erfahrungen mit dem K-Force gemacht hat, ich aber auch sehr gute mit zwei YEP 45. Mal sehen was der Platz im Heli hergibt, was sich anbietet und was nachhaltig ist.
    Nach oben Nach unten
    Monello



    Anzahl der Beiträge : 234
    Anmeldedatum : 28.10.12

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 24 Nov 2012, 19:29

    Saschi schrieb:

    Da zwei Lager im Heck defekt waren, habe ich Kugellager bestellt: Kugellager-Express googlen.
    Top Service und sehr schnell. Nächsten Tag war alles da. Habe das komplette Sortiment für den 550 durchgestellt,

    Hi!
    Wie sieht ein Top Service dort aus? Wie hast Du bestellt? ... hast Du Dir alle Dimensionen rausgesucht und nachgemessen (sind ja recht viele und man muß den kompletten Heli dafür zerlegen) und mit den "Mess"-Daten bestellt, oder mußtest Du die Lager dann auf der KL-Express-Seite selbst raussuchen?
    Wie geht man da am geschicktesten vor um auch alle Lager richtig zu bestellen?
    ... es wäre ev. auch interessant "Bestelllisten" für alle HK´s zusammenzustellen, oder?! Very Happy .. so in der Art einer Exel-Tabelle. Oder ist das eine unnötige Idee? Rolling Eyes

    Beste Grüße, Marcus
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 24 Nov 2012, 19:40

    Ich habe das Manual vor mir gehabt und eben durchgeblättert...
    5x10x5 z.B. dann in die Suchmaske eingetippt, offen oder ZZ gewählt und dann in Warenkorb.

    Ich hatte mich bissl umgesehen und viele verwenden andere Bezeichnungen. Hier stimmte das "finden" der Teile, der Preis und der schnelle Versand. Die Qualität konnte ich erst gestern prüfen, bin aber voll zufrieden. Wirken wertiger als die vom King, laufen sauber durch... prima.

    PayPal bis 15 Uhr (glaub ich) und Lieferung am nächsten Tag. Top!

    Sascha
    Nach oben Nach unten
    Monello



    Anzahl der Beiträge : 234
    Anmeldedatum : 28.10.12

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 24 Nov 2012, 19:48

    Saschi schrieb:
    Ich habe das Manual vor mir gehabt und eben durchgeblättert...
    5x10x5 z.B. dann in die Suchmaske eingetippt, offen oder ZZ gewählt und dann in Warenkorb.

    Danke! Very Happy ... dann werde ich mir doch auch mal die Mühe machen Wink



    Edit: ... Saschi, ich habe mal mit Hilfe der A.-Anleitung nachgesehen wie einfach oder schwierig das Bestellen dort ist ist, ... das ist ja "watschen-einfach" wie man bei uns sagt Very Happy ... tolles System, alles leicht zu finden! (dafür geb ich Dir gleich ein + als Danke Wink )


    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 25 Nov 2012, 20:22

    Interessant, hier mitzulesen. Heute grade jemanden kennengelernt, der sich als ersten grossen Heli auch den HK 550 gekauft hat. Ihm ist beim Hochlaufenlassen ohne Rotorblätter das Hauptzahnrad explodiert. Hatte eine Luftblase im Material.
    Auf die Hecksteuerbrücke angesprochen - auch bei seinem Heli ist die gepresste Messinghülse verbaut. Und die Landekufen soll man mit 2 Fingern verbiegen können Evil or Very Mad
    Ich komm immer mehr zu dem Schluss, HK-Helis gehören da hin, wo sie sind: Ins Regal. Die Quali wird nicht besser, und da können sie wenigstens keinen Schaden anrichten.
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 25 Nov 2012, 20:53

    hho2cv6 schrieb:
    Interessant, hier mitzulesen. Heute grade jemanden kennengelernt, der sich als ersten grossen Heli auch den HK 550 gekauft hat. Ihm ist beim Hochlaufenlassen ohne Rotorblätter das Hauptzahnrad explodiert. Hatte eine Luftblase im Material.
    Auf die Hecksteuerbrücke angesprochen - auch bei seinem Heli ist die gepresste Messinghülse verbaut. Und die Landekufen soll man mit 2 Fingern verbiegen können Evil or Very Mad
    Ich komm immer mehr zu dem Schluss, HK-Helis gehören da hin, wo sie sind: Ins Regal. Die Quali wird nicht besser, und da können sie wenigstens keinen Schaden anrichten.
    HZR und HRW werden bei HKs eigentlich immer direkt und aus Prinzip gegen Teile von Align getauscht.

    Luftblasen im Material dürfen nicht sein - allerdings ist es sehr unwahrscheinlich, dass deshalb ein HZR explodiert - vor allem, wenn wegen fehlender Rotorblätter gar keine Last auf dem System ist.

    Ich habe da ein ganz andere Theorie:
    Da es es sein erster gößerer Heli ist, mutmaße ich jetzt, dass er noch nicht über viel Erfahrung verfügt.
    Daher gehe ich davon aus, dass er das System - grade eben weil er keine Rotorblätter montiert hatte - schlicht und ergreifend komplett überdreht hat.

    Meine Kufen lassen sich übrigens nicht mit zwei Fingern verbiegen.

    Im Endeffekt ist ein reines Rechenexempel:
    Meine HK550TT FBL Mechanik kostete mich INKLUSIVE vieler Align Teile, wie HZR, HRW, Pitchbrücke, u.a., keine 180€!
    Eine vergleichbare KDS Mechanik kostet über 100€ mehr!
    Eine Align Mechanik kostet über 200€ mehr!
    (Und da habe ich für die Blätter, die bei KDS und Align, im Gegensatz zum HK, zum Lieferumfang gehören schon jeweils 50€ abgezogen)

    Da ich selber 3 originale Aligns besitze, bzw. besessen habe, kann ich außerdem sagen, dass diese auch nicht wirklich ein Rundum-sorglos-Paket sind.

    Ich finde, dass beide Wege ok sind.
    Wer weniger schrauben will, kauft sich einen teureren Align.
    Wer Spaß am Basteln hat, spart mindestens 100€ bis 200€ und wird mit einem HK glücklich.
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 25 Nov 2012, 20:57

    hho2cv6 schrieb:
    Interessant, hier mitzulesen. Heute grade jemanden kennengelernt, der sich als ersten grossen Heli auch den HK 550 gekauft hat. Ihm ist beim Hochlaufenlassen ohne Rotorblätter das Hauptzahnrad explodiert. Hatte eine Luftblase im Material.
    Auf die Hecksteuerbrücke angesprochen - auch bei seinem Heli ist die gepresste Messinghülse verbaut. Und die Landekufen soll man mit 2 Fingern verbiegen können Evil or Very Mad
    Ich komm immer mehr zu dem Schluss, HK-Helis gehören da hin, wo sie sind: Ins Regal. Die Quali wird nicht besser, und da können sie wenigstens keinen Schaden anrichten.

    Naja so pauschal kannste das nicht sagen, ich will aber hier auch nur ein Baubericht ausführen und keine Grundsatzdiskussion. Jeder soll bauen, was er mag. Und die Align Kufen für den 450 sind nicht besser oder schlechter als vom HK. Siehe mein 450 Thread. Der fliegt und fliegt und fliegt. Man sollte wissen was man tut, Qualität prüfen (auch bei Align) und dann passiert das nicht, oder seltener. Und wenn ich lese erster Heli... seis drum, weiter im Programm:

    Heute:
    - Heck gesichert, alles montiert und ab aufs Rohr. Sehr leichtgängig mit neuer Hülse, sehr stramm, fast kein Spiel. Das ist toll. Das Heck ist damit abgearbeitet.
    - Rotorkopf ist angefangen, Blattlagerwelle schon "abgehackt, gesichert". Werde mal die Woche den Kopf fertig sichern und prüfen, und dann wieder das HK Hauptzahnrad einbauen, das ich gebacken hatte. Das Align war genauso krumm (siehe oben Align besser?) und zudem beim Backen eingelaufen. Das HK hat sich da besser gehalten, ist fast gerade und das Align fertig für die Tonne. Glatt ein halben mm eingelaufen, so dass der Freilauf nicht mehr reinpaßt. Sch**ße. Aber wie erwähnt... das HK ist jetzt brauchbar...

    Guten Start in die Woche...
    Sascha
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 25 Nov 2012, 21:28

    Hi Sascha!

    Welcher Motor/KV/Ritzel kommt bei dir rein?
    Ein T600?

    Gruß
    Frank
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 25 Nov 2012, 21:45

    Es wird erstmal ein H600 von Turnigy. Den fliegen viele im 600GT. Sollte der Wums mir irgendwann fehlen, kommt nen SK3 rein, wenn sie bis dahin einen haben für den 600er, sonst ein Scorpion. Mit dem hab ich im 450 sehr gut Erfahrugen gemacht. KV 13xx... Ritzel wird so gewählt, dass ich 1700/1800 und 2000 abdecken kann. Werde es ausprobieren und berichten...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 29 Nov 2012, 23:54

    Heute ist eines der neuen TS Servos eingetroffen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Nach kurzem Sichten ist aber aufgefallen, dass die Servos zu lang sind und ca. 3mm vorgesetzt werden müssen. Also die beiden Roll-Servos. Habt ihr da ne Idee, gibt es Spacer oder sowas?

    Ich denke der Kugelkopf muss nach innen zum Rumpf dann zeigen, und das Servos ein Stück nach vorn kommen. Die Schrauben des Bausatzes sind jedenfalls lang genug...
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 00:11

    Ich habe als Spacer die Alubefestigungen benutzt und etwas aufgebohrt.
    Als eigentliche Befestigung für die Schrauben habe ich dann HN6062T für 3,60€ genommen.

    Die Kugelköpfe würden schon ohne Spacer nach innen gehören, damit die Gestänge grade laufen.
    (Zumindest bei meinen Futaba Servos)

    Mit Spacern braucht man sogar lange Kugelköpfe, H55061 für 3,50€.
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 00:19

    Ja, hatte schon dabei geschaut...
    Denke ich werde es ähnlich machen.
    Wie lang sind Deine Futabas denn? auch fast 40mm tief. Sollte aber kein Problem darstellen, oder? Solang man die längeren KK benutzt... die MI Servos scheinen nicht schlecht zu sein, für den kleinen aufgerufenen Preis.

    Warte weiterhin auf Motor, Regler und restliche Servos. ZYX ist heute mit dem ersten Servo eingetrudelt... weiterhin reizt mich das Robird G31... hmmmm ;-)

    Gute Nacht
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 09:45

    Kann grade nicht messen.
    Laut Futaba Website 41 x 20 x 36.

    Ich warte noch auf ZYX und Motor aus Hongkong.
    Der Rest kommt aus DE und der Castle ICE 100 aus Österreich.
    (ist in Ö inkl. Versand 20€ preiswerter als in DE ohne Versand)

    Wenn ich das ZYX nicht schon bestellt hätte und das G31 nicht BK wäre, hätte ich es aus Neugier bestellt.

    edit:
    Vorne oben ist das Chassis ein wenig wabbelig.
    Ich überlege, bei einer nächsten Bestellung die Aluminium Querverbindung H60187 mitzubestellen.
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    nettworker



    Anzahl der Beiträge : 1083
    Anmeldedatum : 18.10.12
    Alter : 55

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 09:54

    Ist zwar jetzt a bisserl OT, aber habt ihr das F03407 V6 Aileron system ( frag google ) schon gesehen. Sieht doch sehr nach Microbeast aus.

    Preislich auch sehr interessant.
    Nach oben Nach unten
    http://www.iukbox.de
    cluedo



    Anzahl der Beiträge : 893
    Anmeldedatum : 02.01.12
    Alter : 55
    Ort : Leutenbach

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 17:37

    Saschi schrieb:
    ... weiterhin reizt mich das Robird G31... hmmmm ;-)

    hmmmm ..... Sky Hobbies Singapr hat noch welche.... hmmm ..... gleicher Preis wie HK und mit Governor Sensor... Wink
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4838
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 17:50

    Ist an der oberen Stirnseite des Chassis, bei den beiden vorderen TS-Servos, nicht ein Quersteg vorgesehen?
    Die Bohrung im Chassis wäre ja da. Ist das nicht serienmäßig oder fehlt das event. beim HK-Kit. Question
    Hat man die Bohrung nur vorgesehen, damit man optional den Quersteg kauft? Suspect

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 30 Nov 2012, 18:21

    Ja, Loch ist da, Quersteg nicht. Danke für den Hinweis.
    Werd mir auch eine besorgen, ich meinte beim 450GT war die dabei scratch
    Nach oben Nach unten
    Hubi-Tom
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 2094
    Anmeldedatum : 10.01.11
    Ort : Frankfurt /Main

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 01 Dez 2012, 08:57

    Very Happy in den Löchern werden die "Haubenspreizer " befestigt. diese runden Gummidümpel wie beim 500er an dfer accurutsche Wink

    _________________
    grüssle


    I LOVE ROCK'N ROLL
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

    (Arthur Schopenhauer)
    Nach oben Nach unten
    Hubi-Tom
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 2094
    Anmeldedatum : 10.01.11
    Ort : Frankfurt /Main

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 01 Dez 2012, 10:12

    Surprised oha, ich sehe gerade, bei den neueren Modellen sparen die sich das,, nur noch die stegverschraubung,,,

    hier die teile welche beim 550er Belt dabei sind:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


    _________________
    grüssle


    I LOVE ROCK'N ROLL
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    »Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

    (Arthur Schopenhauer)
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 13 Dez 2012, 18:05

    Neues...

    - Haube(n) sind da. Heftiges Design. Schön mit Metallikeffekten.
    - Haubenhalter auch neu, mit Klickverschluss

    Leider? musste ich die Belichtung so weit runter drehen, dass kein einheitliches Weiß mehr als Hintergrund möglich war. Die Haube hat durch die Metallikeffekte so eine Refelktion, dass man nur noch ein gelb-roten Fleck hätte gesehen. Daher bitte ich um Entschuldigung. Zudem paßt der Brummer gerad noch so auf den Fototisch. Langsam kommen wir in Größenordnungen, wo ich für die Fotos neues Equipment bräuchte affraid

    Die Haubenhalter kennen sicher einige; ich war es aber leid mir die Hauben zu verrantzen, indem ich sie immer wieder ausbrechen lasse. Ich hoffe diese versprechen eine bessere Handhabe.

    Dann hab ich noch ein ganzen Stapel Roberts G31 aufm Weg. Es sind genug unterwegs, siehe in der Börse, wenn jemand mit experimentieren mag...

    Und nu... Fooodoo guggn...

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 13 Dez 2012, 18:11

    Sieht cool aus! Very Happy

    Ist die Befestigung magnetisch und zum Lösen muss man den Pinn reindrücken?
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 13 Dez 2012, 18:17

    Ne, sind 2 Kugeln die sich nach außen drücken und so in einer Rille den Steg verriegeln.
    Sobald Du den Stift nach innen drückst, können die Kügelchen nach innen ausweichen und der Steg kann entnommen werden. Bombenfest und sehr schnell und leicht zu wechseln. Toll. Meine Empfehlung.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 13 Dez 2012, 19:54

    Woher kommt denn diese supergeile Befestigung? Auch haben will:-))

    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 13 Dez 2012, 20:47

    Guggst Du hier: Haubenbefestigung ...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mo 17 Dez 2012, 21:39

    Wir haben vor dem Wochenende am zweiten 550er geschraubt:

    Ergebnis: Heckrotornabe auf einer Seite einen Durchmesser von 5mm wie es sein soll, aber auf der anderen nur 4,5mm. Das Lager schlickerte hin und her, die Montage war so nicht möglich. Leider ist es für die V1 des 550er kaum noch möglich ein Ersatzteil zu gekommen. Ich hatte schon überlegt, ob ich nicht auf den V2 incl. neuer Heckrotornabe umrüste... also das war schon sehr interessant zu sehen, mit dem blossen Auge war der Unterschied zu sehen.

    Naja... mal eine bestellt, mal schauen ob die noch lieferbar sind, sonst kommt nen neuer Heckblatthalter ran...
    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Heute um 13:15

    Nach oben Nach unten
     
    Saschis 550TT FBL
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
     Ähnliche Themen
    -
    » Saschis 550TT FBL

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 550-
    Gehe zu: