Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     Saschis 550TT FBL

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
    AutorNachricht
    nettworker



    Anzahl der Beiträge : 1083
    Anmeldedatum : 18.10.12
    Alter : 55

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 15:18

    Und was ist mit dem?
    Wer als erster da ist kann ihn beerdigen?

    So schlimm.......
    Nach oben Nach unten
    http://www.iukbox.de
    Raptyr



    Anzahl der Beiträge : 153
    Anmeldedatum : 13.02.13

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 16:15

    ???????? So schlimm gewesen der Versuch mitm Robird?
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 17:07

    Robird top... Heli zappelt aber auch weiter...
    Heck stand mit den 8 Grad laut Manual nicht mittig. Normalmode eingestellt. Nur wenig Besserung im HH Mode.
    Zudem zeigt das G31 kritische Vibrationen vom Heck, ein Lager dort hatte etwas viel Spiel.

    Ich habe den Heckrotor zerlegt, neue Lager eingeklebt und im Heckblatthalter war ein Drucklager minimal verklebt... affraid
    Im unbelasteten Zustand war es ok, aber beim Ziehen an den Blättern wird's schwerer.
    Nun neue Drucklager rein, vorsichtig sichern und dann auf ein Neues!
    Will see...
    Nach oben Nach unten
    Raptyr



    Anzahl der Beiträge : 153
    Anmeldedatum : 13.02.13

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 17:16

    dranbleiben, bist auf dem richtigen Weg Smile
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 19:38

    Mann Sascha, dacht auch....der sei runtergekommen Shocked .....das mit dem
    Kugellager.....naja, Modellbau halt Laughing

    Sehe es von der Seite....wieder ein Fehler weniger Wink
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 01 Mai 2013, 20:41

    Ja, der Udo und ich waren schon mehr wie einmal kurz davor, ihn selber einzubuddeln... vllt. wächst ein HK550 Baum...

    Also das verklebte Drucklager könnte die Sache ja erklären, aber ich habe so wenig Sicherungslack benutzt, alles penibel gesäubert und naja... siehste halt, es passiert auch trotzdem schon mal.

    Dafür steht mein eigener ohne G31 jetzt da. Muss noch mal nachordern. Oder ich probiere mal ein Beast an meinem. Aber die Vibanzeige hat mir super gefallen, die will ich gern wieder. Zudem super zu proggen mit dem USB. Anstecken, Software noch offen und erkennt sofort das FBL und du kannst am gleichen Punkt weiterarbeiten, wie vorher abgesteckert. Das ist besser als beim ZYX.

    Nu ja, hoffe die 550er fliegen, der 600 wartet noch aufn BEC und dann kommt der erstmal ran...

    So, Fussball guggn...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 02 Mai 2013, 16:03


    Nen Mü des Drucklager hackelig, nur unter Last.
    Erstflug vom Fluglehrer gemacht. #2 Fliegt -> jetzt mein eigenen angehen.
    Rjx Kopf kommt die Tage...

    Danke für Euer Mitgefühl.
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 03 Mai 2013, 13:18

    Kleine Ursache -> große Auswirkung....sche... Sprichwort, wo auch noch stimmt Laughing

    Aber, schön das er fliegt und Ihr es hinbekommen hat cheers

    Vergesst die Video´s bitte nicht bounce
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Di 14 Mai 2013, 18:56

    Udo fliegt seinen 550, ohne Heckzappeln.

    Er muss sich auch erst noch an die Größe gewöhnen:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Di 14 Mai 2013, 20:15

    He Sascha, schön das Ihr jetzt beide hinbekommen habt cheers .....
    wo stehst Du den da Question Question .....hast Stelzen untergeschnallt Laughing
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Di 14 Mai 2013, 20:38

    Das ist der erste 550... Meiner kommt noch... Es fehlt der zweite SAT und das G31.
    Ich filme und kommentiere silent von einer Anhöhe wo ein altes Vereinshaus steht...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Mi 12 Jun 2013, 01:17

    so...
    weiter geht's an meinem 550. Mein G31 habe ich ja an Udo abgegeben und mal ein Beast verbaut. Zudem kam endlich der RJX und wurde heute montiert und eingestellt.
    - sauber gearbeitet und viel blingbling
    - mit dem RJX bekomme ich beim Beast "blau", mit dem Stockkopf nicht...

    Bin noch mit letzten Feinheiten beschäftigt, und werde Fotos nachreichen. Der RJX macht schon was her. Evtl. noch mit FuBar am 600 mal...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 14 Jun 2013, 15:33

    So, der meine 550er war in der Woche fertig geworden, und gestern nach einem ausgiebigen Flugtag mit 450 und 600 heute "fällig".

    Beast war schnell eingestellt, RJX paßt super und man erreicht locker die blaue LED mit dem Beast bei 6°. Das paßt toll, besser als der Stock-Kopf. Die RJXe gefallen mir sehr gut.

    Dann den Heli gestern kurz ohne Blätter laufen lassen, kippt die TS oder steht sie. Sie stand, fast keine Vibs und alles sprach dafür, dass er fliegen sollte.

    Heute also gegen 13 Uhr raus und alles startklar gemacht. Akkus ran... Heli hingestellt und hochlaufen lassen. Immer noch alles ok, kein Zittern der Heckfinne, nix... also beherzt ins Pitch gegriffen und was soll ich sagen, fast langweilig zog er gerade, wirklich kerzengerade beim Wind hoch und wartete dort gedulig auf weitere Kommandos. Prima. Er fliegt. Die DR muss ich noch anpassen, aber fürs erste rumkurven ausreichen gewesen. Video kommt gegen Abend...


    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 14 Jun 2013, 15:44

    Ich bin gespannt Very Happy
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 14 Jun 2013, 20:04

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Nach oben Nach unten
    Heliot



    Anzahl der Beiträge : 113
    Anmeldedatum : 17.09.12
    Alter : 39
    Ort : Eichenzell

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 14 Jun 2013, 20:42

    Geil! 
    Die Optik kommt auch sehr gut!
    Nach oben Nach unten
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Fr 14 Jun 2013, 21:14

    Sieht gut aus Very Happy

    Gibt's einen bestimmten Grund für's Beast?
    (Oder habe ich den Grund überlesen?)




    Mit meinem 550er bin noch nicht weit gekommen.
    Habe bis jetzt nur auf die Schrägverzahnung vom 600er V2 umgebaut, inklusive Tausch von Freilauf, HRW und Umbrella Gears.
    Das originale Modul sah mir ein bisschen unterdimensioniert aus.

    Das kam bis neu in den Clone:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    HZR V1 und V2 im direkten Vergleich:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    Und die entsprechenden Ritzel:
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


    Aufgrund der deutlichen höheren Bauform des HZR, musste an zwei Stellen geschnitzt werden.
    War sehr einfach, Kopf ab und durch die Bohrung vom Jesus Bolt einen Inbus durch, das Ganze dann mit dem Zeigefinger in Drehung versetzen und ein Teppichmesser an die entsprechenden Stellen gehalten.
    Da flogen die Späne wie bei einer Drehbank, hat insgesamt keine drei Minuten gedauert.
    Beim HZR musste oben ein knapper Millimeter weg und beim kleinen Heckgetriebezahnrad ebenfalls oben ein knapper Millimeter:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    Jetzt passt es:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    Und hier:

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    Passt jetzt ebenfalls:


    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

    edit
    Ein weiterer Grund für den Umbau:

    Der Heli ist ein Clone vom V1 550er, was den Vorteil hat, dass das Heck 4,5 untersetzt ist und nicht 3,85, wie bei der V2.
    Habe keine Lust, irrwitzig hohe Drehzahlen am Kopf fliegen zu müssen, nur damit das Heck hält, wenn für mein Deppen-3D auch 400U/Min weniger reichen würden.
    Nachteil von der V1 ist das unterdimensionierte HZR mit Modul 0,7 oder 0,8.
    Grade wenn man einen Motor mit höherem Drehmoment einbaut, in meinem Fall ein T600, kann es einem im Flug das HZR zerbröseln.

    Lösung:
    HZR vom 700er, Modul 1, außerdem dicker und schrägverzahnt.
    Dafür braucht man leider zusätzlich den kompletten Freilauf von einem 600er.
    Dann braucht man auch ein neues AZR, aber die AT Version, damit man bei 4,5 bleibt.
    Da das HZR deutlich dicker ist, ein paar zusätzliche Passscheiben, um die Position anzupassen.
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 04 Jul 2013, 23:08

    Flugzähler: 7

    Erster Verschleiß sind die Align Hecklager, die es mal total zerbröselt hat. Vom Lager zum Heckrotor waren nur noch Einzelteile zu bergen. Das andere hatte massiven Fettverlust und sehr viel Spiel, also auch raus.
    Bilder des defekten Lagers erspare ich Euch, kennt wohl auch jeder zu Genüge selber.

    Sonst steht der 550 bisher sehr gut mit dem Beast. Weiter geht's dann mit den 600 und dem FuBar...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Do 11 Jul 2013, 21:51

    Flugzähler: 12 --> fliecht wie schnuff...
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 21 Jul 2013, 16:23

    Flugzähler 13-14

    Heck angepaßt. NM muss noch genau eingestellt werden, aber DMA musste auf INVERS niedrig. So hält das Heck doch schon besser. Heckgain noch angepaßt auf 60%.

    Kleiner Rundflug bei viel Wind. Denke er braucht mehr als die 2000rpm, er sackte noch beim Wechsel Wind-Gegenwind zu stark ab. Das macht der 450PRO FuBar derzeit besser. Da muss noch was passieren.

    Sonst hat er sich eingelaufen, läuft für das gerade verzahnt noch einigermaßen ruhig... müsste mal das Modul 1 schräg probieren.
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   So 21 Jul 2013, 18:56

    Saschi schrieb:
    Flugzähler 13-14

    Kleiner Rundflug bei viel Wind. Denke er braucht mehr als die 2000rpm, er sackte noch beim Wechsel Wind-Gegenwind zu stark ab. Das macht der 450PRO FuBar derzeit besser. Da muss noch was passieren.

    He Sascha, bisschen herzhafter in Pitch langen sollte schon reichen Wink 

    War bei meinem auch so und ich fliege mit 1100 - 1200 U/Min Smile 
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 31 Aug 2013, 02:10

    Knappe 20 Flüge, und schon das FBL wechseln...
    Man probiert ja immer mal wieder was, ne?

    Ich habe das Beast runter, einen neuen Speicherplatz im Sender gewählt und das MSH Brain besorgt. Das war nicht ganz einfach, sagte doch World of Heil es gäbe nur Probleme und man würde es nicht mehr versenden; nachdem ich 200EU an ihn überwiesen hatte. Sei es drum. Dann die Nachfrage bei anderen Händlern, nö keine Probleme und auch keine übermäßig vielen Reklamationen.

    Also das neue V2 Brain bestellt und schon kamen die nächsten Probleme:
    - RPM Sensor haben will: hatte ich noch einen vom G31 über. Sollte klappen.
    - komplette Verkabelung musste geändert werden
    - RPM Sensor am Regler anlöten, ich haaaaasse es bestehende gute Lötverbindungen wegen sowas zu lösen, musste ja sein...

    Das Brain wird auch über den PC eingestellt, schnell sind die Einstellungen vorgenommen. Man kann die Servofrequenz frei wählen und die Kanäle sogar frei zuordnen.

    Dann began das Drama mit dem internen GOV.
    Ich musste im Sender die Servowege anpassen (wie in jedem Stabi) und dann den Regler mit den neuen Servowegen einlernen, was ja schnell ging.

    Dann habe ich die Drehzahlen eingetragen, 1700,1800, 2000 fürs erste zum Testen.
    Motor angeschmissen und er dreht lt. Aussage des rpm Sensors nur mit 500?!

    Servo an den Gaskanal... ahhhhh Softstart vom FBL aus war aktiv, somit hatte ich nicht lang genug gewartet und habe nur einen kleinen Gasweg eingelernt. Ab jetzt war es ein Leichtes...
    15 Zähne zu 170 Zähne ergibt die Übersetzung, 8 Pole soll der Typhoon haben also 4 Polpaare im Stabi eingetragen, hochlaufen lassen und er pendelt sich bei den Drehzahlen ein. Prima, aber ein ganzer Nachmittag. Ich hoffe es wird sich lohnen.

    Dann hatte meine Align Pitchleeeere (ja, immer Bat leeeeer) kein Muks mehr getan, also erstmal neue CR2032 besorgen und dann den Kopf neu einmessen, Pitch und zyklisch einstellen und alles kontrollieren.

    Die Rettungfunktion habe ich am Tisch schon probiert, er bekommt einmal neutral eingelernt und ab dann dreht er die TS bei gekipptem Heli und gezogenem Schalter sofort in die Richtung, in die korrigiert werden soll.

    Dieser Rettungsmodus benutzt noch andere Lagesensoren, die extrem auf Vibs reagieren sollen, im Gegensatz zu den Mems, für für den normalen Modus sind.
    Also den Horizontmodus rein, Heli drehen lassen und siehe da, nix kippt, TS steht gerade und bleibt auch so. Prima.

    Die Expertenfunktionen sind sehr detailreich und sind erstmal so geblieben.

    Bank 1 wird Soft3D mit 1700
    Bank 2 wird Hard3D mit 1900/2000
    Bank 3 wird irgendwas mit dem Rettungsgedöhnse, mal schauen wie ich die genau belege...

    Jetzt steht nach dem Vermessen noch der zweite Jungfernflug an, und wir werden sehen ob das Brain dem V-Stabi Mini (FuBar) das Wasser reicht und wie das Retten funzt.

    Fotos der neuen Verkabelung kommen dann morgen oder nach dem Flug, jetzt ist schon spät und ich werde das nachreichen.
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 31 Aug 2013, 08:53

    Hi Saschi,

    probierst Du gerade alle FBL-System durch, die auf dem Markt sind tongue  oder hat das einen besonderen Grund das MSH Brain in den 550er einzusetzen?

    Wenn es Dir nicht allzuviel Arbeit bereitet, könntest Du ja im Gyro-Board noch einen eigenen Thread zum Brain machen, ist für den Einen oder Anderen sicher interssant. Wink

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 31 Aug 2013, 09:13

    GM Saschi, Du hast 4 Polpaare, im Stabi, eingegeben.....ist das nur bei dem
    Stabi so Question  oder auch bei den Reglern so:?: 
    Nach oben Nach unten
    Saschi



    Anzahl der Beiträge : 847
    Anmeldedatum : 16.11.11
    Alter : 41
    Ort : Freudenberg

    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Sa 31 Aug 2013, 10:20

    Heli-Player schrieb:
    Hi Saschi,

    probierst Du gerade alle FBL-System durch, die auf dem Markt sind tongue  oder hat das einen besonderen Grund das MSH Brain in den 550er einzusetzen?

    Wenn es Dir nicht allzuviel Arbeit bereitet, könntest Du ja im Gyro-Board noch einen eigenen Thread zum Brain machen, ist für den Einen oder Anderen sicher interssant. Wink
    Nein, alle sicher nicht. Ich hatte ja das Beast, was auch ok ist. Aber das MSH Brain hat sehr viele bisher überzeugt, sogar von V-Stabi Nutzern hört man, sie wechseln. Das war Grund genug mich näher damit zu beschäftigen.
    Vorteil ganz kurz:
    - wieder am PC proggen (für mich das optimale)
    - sehr vibrationsunempfindlich
    - 2 Spektrum Sats (will hier keine Diskussion über Spektrum)
    - GOV Mode im Stabi
    - Self Leveling für mal was auszuprobieren

    Wenn ich dazu mehr schreiben kann, gibts im Gyroboard was dazu.

    Harald 365 schrieb:
    GM Saschi, Du hast 4 Polpaare, im Stabi, eingegeben.....ist das nur bei dem
    Stabi so Question  oder auch bei den Reglern so:?: 
    Nur im FBL in diesem Fall. Der rpm Sensor bekommt Signale von 2 Motorkabeln und errechnet anhand von den Polpaaren und dem Signal aus den Regler die Drehzahl am Motor, und über das Übersetzungsverhältnis dann die Drehzahl am Kopf.
    Und man gibt dann im Stabi nur noch ein, welche DZ mal genau fliegen will.
    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Saschis 550TT FBL   Heute um 06:44

    Nach oben Nach unten
     
    Saschis 550TT FBL
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 4 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
     Ähnliche Themen
    -
    » Saschis 550TT FBL

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 550-
    Gehe zu: