Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Einstellung Rotorkopf HK 600 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   So 28 Okt 2012, 14:13

Gemäß einiger gleichlautender Ratschläge von Profis habe nun angefangen, meinen Rotorkopf zu justieren.

Dabei geht es mir wie folgt.

1. Servos auf Mitte
2. Pushpullhebel auf Mitte und Gestänge von Servos an PP-Hebel anpassen.

3. TS in die Mitte des zur Verfügung stehende Auf-Ab-Weges bringen.
4. Gestänge anpassen vom PP-Hebel zur TS

5. TS waagerecht? Ja, weitermachen.

Pitchkompensatorhebel waagerecht? > ja, weitermachen

6. Mischhebel waagerecht? ja, weitermachen

7. Pitch 0°? > nein, uaufhören, alöles noch mal von vorne durchdenken.

Kompensator weiter oben oder unten führt zu nicht waagerechnten Kompensatorhebeln

Flybar weiter rauf oder runtersetzen geht nicht, da fest am Hauptrotorzentralstück festgelegte Position

Zentralstück kann ich auch nicht in Höhe ändern, da durch Bohrung der Jesusschraube vorgegeben.

Gestänge von der Flybar zum Blatthalter länger machen. Yepp, aber wenn es von der Höhe her so passt, das ich 0! Pitch habe, dann siehtr die Konstruktion so aus:

Kugelkopf--Luft --Gestänge--Luft--Kugelkopf. Da ist mir klar, ein so aufgebautes Gestänge ist nicht nur zu weich, es zerfältt nah dem blossen loslassen in seine Bestandteile:--)))

Männers, wenn ich alles gerade sitzen habe, dann haben meine Blatthalter so +10° Pitch. So viel kann ich meine Gestänge gar nicht rausschrauben, zumal ja die eine oder andere Gewindedrehung dann auch noch drin sein sollte, damit es hält.

Wo ist hier mein Denkfehler?

Nach oben Nach unten
-ghost-



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.10.12

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   So 28 Okt 2012, 14:20

Ohne nun wirklich Ahnung von der Materie zu haben:

1. Kannst du die Servoarme nicht weiter unten ansetzen? Du müsstest dann nur vermutlich den Servoweg nach unten begrenzen.
2. Gibt es die Anlenk-Gestänge vielleicht etwas kürzer, so dass du hinkommen würdest?

-ghost-
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   So 28 Okt 2012, 14:27

Wenn ich die Servoarme weiter unten ansetze, müsste ich ja die Pushpullhebel tiefer setzen, mitsammt deren Lagerung, das kann nicht sein, da ist auch kein Platz dafür.

Die Gestänge sind, wie Du an der Aufbaubeschreibung Kugelkopf--Luft--Gestänge--Luft-Kugekopf siehst, eher zu kurz als zu lang. Wie gesagt, soweit, das es passen würde, kann ich meine Kugelköppe gar nicht rausschrauben.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   So 28 Okt 2012, 18:06

Bild Question

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 05:34

Razz vor ca 2 Jahren gab es eine fehllieferung, wo alle Anlenkgestänge mit den kurzen Kugelpfannen ausgeliefert wurde, mit dem selben phänomen..
die bestückung sollte so aussehen:
taumelscheibe- servoumlenkung, kurzer und lange kugelpfanne == 64,5 mm gesamt
taumelscheibe-oberer umlenkh,, langer -lange kugelpf == 73mm gesamtlänge
Pitchkompensator- umlenkwippe,, lange + kurze pfanne == 44mm gesamtl
oberer umlenkhebel- Blattanschluss,,, Lange +kurze pfanne == 37mm gesamtl.
die langen Pfannen befanden sich im zubehörbeutel.....
Very Happy


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:17

Hallo Tom,

Yepp, danke für diese Antwort.

Kurz hinterfragt...
Die Gesamtlänge, wie ist die gemeint? Übers komplette Gestänge ( Pfannen aussen ) , oder von Kugelmittelpunkt zu Kugelmittelpunkt?

Und ja, meine Kugelpfannen haben alle die gleiche Länge an beiden Seiten der Gestänge. Es gab im ganzen Baukasten nur eine Sorte Kugelpfannen.
Und die sind, vergleichen kann ich ja jetzt nicht, aber vom Gefühl her eher sehr kurz.

Meine Gestänge sind jedenfalls auch aussen über die Pfannenenden gemessen kürzer als Deine Maßangaben, und wenn ich alle auf diese Länge drehe, dann hab ich nur noch zwei Gang Gewinde in der Pfanne, das kann nicht halten.

Passen auf die Köppe auch Align Pfannen, da hab ich einen Align Top-Store in der Nähe, da könnte ich passendes Pfannenmaterial schnell und unkompliziert besorgen.
Oder müsste ich die ganzen Kugelköpfe dann auch tauschen?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:24

wenn die nicht im ersatzbeutel drinn sind, musste dir die von Align besorgeen,, eben die langen,, zur Jesusschraube,, die sollte auch in der besseren ausführung im ersatzbeutel sein Very Happy ( schaftschraube )
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
die gesamtlänge: aussenkante kugelkopf zu aussenkante kukelkopf,,, mitte kugelkopf messen find ich blöde...

ps: die kugeln tauschen ist nicht nötig

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mo 29 Okt 2012, 08:30 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:30

Yepp, damit kann ich was anfangen.

Hab gerade Deinen Link mal geöffnet. Der einzelne Kugelkopf, der so einen Rand hat, der war bei mir im Ersatzbeutel drin ( als einziger Kugelkopf ).

Was hat es mit dem ( als Elevator Ball Link beschrieben ) auf sich?
Was und warum ist an dem jetzt anders?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:32

Crying or Very sad keine ahnung was die damit meinen,,,, geschweige was da jetzt anders sein soll, und wo der eingesetzt wird ?????

ps: habe gerade die Align-Bauanleitung durchgelesen und auch keinen hinweis darauf gefunden,,, also bleibts ein rätsel...



_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mo 29 Okt 2012, 08:46 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:46

Ich auch keine Ahnung. Der ist nur noch kürzer als der Rest der verbauten Köpfe.

Fahr dann heute mal in Düsseldorf zum Align-Store und schau mal, was der so hat an Kugelküpfen.

Und vielleicht hat der auch Getriebe da, dann kann ich das gleich mit erledigen.

Ansonsten gibts heut neue Servos vom HK für die TS

Hab mir die mal gegönnht, bin gespannt, wie die von innen aussehen.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=8774

Fürs Heck nehm ich mein alt bewährtes C-2855 von Graupner, das tut sein 11 Jahren treu seinen Dienst auf allen meinen Hecks.

Jetzt muss ich leider erst mal dafür sorgen gehen, das Hubifliegen auch in Zukunft noch möglich ist:-)
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Mo 29 Okt 2012, 08:49

Very Happy der Player setzt diese servos ein,,,
und ehrlich,,, ein 11 jahre altes servo würde ich in rente schicken,, sollte sein geld verdient haben... auch hier würde ich ein neues einsetzen Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Einstellung Rotorkopf HK 600 GT   Heute um 19:16

Nach oben Nach unten
 
Einstellung Rotorkopf HK 600 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Einstellung Rotorkopf HK 600 GT
» Rotorkopf 1x1
» Qantas erwägt Einstellung der FRA Route
» Infos zur Einstellung Hobbywing Platinum 100A Pro
» Frage, Umbau HK450GT auf Tarot DFC Split typ Rotorkopf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: