Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Heckrotor schwergängig

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Heckrotor schwergängig   Mi 09 Feb 2011, 18:51

Moin...

Ich bin beim Zusammenbau meines 450 GT/MT (ich meine noch immer ich hab keinen MT geliefert bekommen!) auf ein kleines Problem gestossen. Und zwar ist die Heckeinheit bzw Heckrotorwelle ein wenig schwergängig. Es lässt sich alles drehen aber eben wie ich meine mit ein wenig zu viel nötiger Kraft und wenn man die Rotorwelle an den Blatthaltern in Drehung versetzt bleibt alles sofort stehen wenn man aufhört.

Hat jemand nen Tipp woran es liegen könnte?
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 05:50

Ferndiagnose ist nicht so mein Ding, aber ich versuchs mal.
Entweder liegt die Ursache an der Heckrotoreinheit direkt oder es wird über den Zahnriemen vom schwergängigen Freilauflager des Hauptzahnradgetriebes mit übertragen.
Eventuell auch die Riemenspannung zu stark?
Die Auswirkung muss nicht immer die Fehlerquelle sein. Evil or Very Mad
So also mal spekulativ von mir, lockere die Riemenspannung soweit, dass da kein Zug mehr drauf ist oder hänge in gleich ganz aus und probier quasi entkoppelt vom Hauptrotorsegment den Heckrotor. Läuft der weiterhin nicht und bremst ein, hier dann mal Ursachenforschung. Läuft der Heckrotor jedoch plötzlich total leicht, dann mal den Hauptrotor drehen (ohne Riemenkopplung), kann sein dass der dann plötzlich nicht so "frei" läuft und dreht.
Ist mir beim Austausch des Hauptzahnrades am Heli passiert, plötzlich lief der Heckrotor nicht mehr so leicht und überhaupt war das alles nicht mehr so leichtgängig wie vorher. Lag bei mir damals an einem defekten Freilauflager, dass nicht aufmachte und das Hauptzahnrad in beide Richtungen mitnahme. Rolling Eyes Lager erneuert und gut.
Ein Blindschuß und Tipp von mir, ansonsten die Klassiker prüfen, Gleitlager, Schiebehülse, HeRo-Welle etc.

LG
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 11:20

Es ist definitiv was am Heckrotor.... Hab schon Hauptrotorwelle inkl. vorderem Heckabtrieb gecheckt, da war das Problem nicht.
Und auch ohne Riemen dreht das Heckteil sehr schwer.

Werd ich wohl mal das Heckgehäuse auseinander nehmen müssen. Was für Lager kommen denn da rein?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 11:25

Vielleicht sitzt einfach nur eine U-Scheibe zuviel auf der Heckrotorwelle Wink
Nach oben Nach unten
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 11:29

Dann muss ich wohl auf jeden Fall mal schrauben! Passiert das häufiger?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 12:18

Mir bisher schon mehrmals, bei allen 3 Carson Tyran, die ich bisher aufgebaut habe, bei mehreren Rexen und 2 von ca. 15 HK´s. Bei den Carson Tyran mußte ich sogar ganz dünne Scheiben zwischen den Verbindungsbolzen und einer Seitenplatte einfügen, damit die Heckrotorwelle ohne Scheiben leicht läuft. Bei den HK´s genügte es meist, eine Scheibe von der Heckrotorwelle wegzunehmen.
Nach oben Nach unten
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 12:22

Müssen da also im Notfall gar keine Scheiben drauf sein?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 13:27

So ist es Smile das funktioniert dann trotzdem sehr gut.
Nach oben Nach unten
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 14:38

Also bei meinem Heckgehäuse war sowieso nur eine Scheibe verbaut. Ohne diese ist jetzt aber ein wenig Spiel im System! Also muss die wohl wieder rein. Bleibt noch die Lager und die Schiebehülse ölen und notfalls beides austauschen. Vielleicht bin ich ja auch ein wenig überempfindlich wie leicht das laufen sollte? Die Blatthalter schaffen momentan undgefähr ne halbe Umdrehung wenn man sie ordentlich dreht!

Bin schon fast soweit das Heck auf Starrantrieb umzurüsten. Nen Set dafür gibts bei RC Toy wesentlich günstiger als bei FW.

Was für Lager denn am besten bestellen?

Bin etwas ratlos....
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 19:51

Was ist bei dir "ein wenig Spiel"? Gerade so fühlbar, daß man die Welle hin und her schieben kann? Das kannst du erstmal ignorieren und damit fliegen. Was auch sein kann, daß ein lager etwas verkantet ist oder durch seine Fettfüllung anfangs nicht so leicht läuft, wie es sollte. Das gibt sich nach wenigen Flugminuten meist und dann läuft das bestens, hatte ich auch schon öfter. Sorgen mußt du dir machen, wenn ein Lager rauh läuft und hakelt, das ist im Popo und muß ausgewechselt werden.
Nach oben Nach unten
Sealord511



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 09.01.11

BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Do 10 Feb 2011, 23:06

Also man kann schon sehen das die Welle hin und her geschoben werden kann. Werd mal schauen ob evtl die Scheiben vom RJX Kopf passen. Die sind ziemlich dünn.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Heckrotor schwergängig   Heute um 11:32

Nach oben Nach unten
 
Heckrotor schwergängig
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Heck schwergängig
» Schwergängiger Heckrotor
» HK-600 Heck wobbelt vertikal im Schwebeflug
» Heckgetriebe defekt
» Turnigy 2218-3550KV Problem

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: