Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy X9 mit USB Simulator Interface

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 04 Nov 2012, 21:33

Hi, möchte gerne die Turnigy X9 als Sim Funke nutzen und nun habe ich das Problem, dass Roll rechts und Roll links ohne Funktion sind (kann die auch nicht zuweisen)

Die Funke läuft auf PPM und das RF Modul ist hinten abgesteckt (mit Modul klappt es garnicht)

Einstellungen in der Funke:
Neues Profil ( Standardeinstellungen)
PPM
Heli 1 Modus (ohne Mischer)


Wie gesagt es funktioniert alles (Nick, Gier, Pitch) außer die Rollfunktion nicht.


getestet wurden folgende Simulatoren:
FMS
Heli-X 4
Realflight G4.5
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 04 Nov 2012, 21:37

Hallo, hast Du mal versucht auf Flächenflieger anstatt Heli zu stellen? Ich nutze den Sender ohne USB und dann muss ich auf Fläche stellen. Sonnst geht gar nix!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 04 Nov 2012, 22:00

Habe ich alles schon probiert, geht nicht


Funke funktioniert aber tadellos (Neu) und das Kabel ist auch neu
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 10:22

Was für einen Anschluss benutzt du denn überhaupt? Diese Variante: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] oder doch einen "ganz normalen" USB-Adapter mit Klinkenstecker? Wenn ja, welchen?
Es ist oftmals nicht (nur) der Sender Schuld, sondern häufig auch sehr krude Lösungen bei diesen USB-Adaptern. Diese können häufig nur max. 6 Kanäle umsetzen und greifen in manchen Fällen auf recht eigenartige Kanal-Funktions-Mappings zurück.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 10:27

Ich nutze ein normales USB Interfacekabel :
http://www.ebay.de/itm/USB-Simulatorkabel-Spektrum-DX5e-Dx6i-DX7-Esky-JR-/250878654135?pt=RC_Modellbau&hash=item3a698876b7

Das komische ist, wenn ich den Heli 3 Modus auswähle (mit 120° TS Mischer), dann werden alle Kanäle erkannt, jedoch durch den Mischer unspielbar im Sim...
Wenn ich dann ohne jegliche Mischer nutzen möchte, dann ist die Ruder Achse kompl. ohne Funktion in Windows und im Sim (wird aber in Windows angezeigt)
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 11:11

nurex schrieb:
Ich nutze ein normales USB Interfacekabel :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Das komische ist, wenn ich den Heli 3 Modus auswähle (mit 120° TS Mischer), dann werden alle Kanäle erkannt, jedoch durch den Mischer unspielbar im Sim...
Wenn ich dann ohne jegliche Mischer nutzen möchte, dann ist die Ruder Achse kompl. ohne Funktion in Windows und im Sim (wird aber in Windows angezeigt)

Der funktioniert nicht, am Sender benötigst Du ein Stereo Klinkenkabel. Das an deinem ist Mono. Schau mal hier im Forum. Es gibt nur wenige USB Lösungen, wenn nicht sogar nur eine. Wird irgendwo hier im Forum beschrieben. Einfacher und billiger ist es es so zu machen wie mein Vorredner auf Hobbyking verlinkt hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 11:13

Na super....
kann man das net umlöten auf Stereo?
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 12:55

nurex schrieb:
Na super....
kann man das net umlöten auf Stereo?

Nein geht meines Wissens nach nicht. Da fehlt ja schon im Kabel eine Ader. Und ich weiß nicht wie der USB Adapter arbeitet. Wenn Du ein Stereo Klinkenkabel hast mit Stecker an beiden Seiten dann versuchs mal wie von Nico auf Hobbyking verlinkt. Ansonnsten wirdst Du den USB-Adapter umtauschen müssen gehen den passenden.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 18:57

Die Turnigy 9X lässt sich rein technisch auch mit einem Mono-3.5mm-Klinkenanschluss betreiben. Das Problem besteht in einem manchmal ungünstigen Kanal-Mapping der USB-Adapter.
Meine 9X (mit er9x-Firmware) läuft an einem einfachen USB-Adapter mit 3.5mm-Mono-Klinke und Heli-X 4.1 ohne Probleme...
...wenn man die korrekten Kanal-Mappings im Sender einstellt.

Bei meinem USB-Adapter und meiner 9X mit er9x muss die Kanalbelegung CH1: leer, CH2: Rollen, CH3: Pitch, CH4: Gieren und CH5: Nicken lauten.
In der "Voreinstellung" ist es aber CH1: Nicken, CH2: Rollen, CH3: Pitch, CH4: Gieren. Dann jedoch "hört" mein USB-Adapter auch nicht auf Kanal 1 und ich habe keine Nickfunktion. Also fast so wie bei nurex, nur dass es bei ihm die Rollfunktion ist.

@nurex
Du musst also jetzt nur herausfinden, auf welchen Kanälen dein USB-Adapter "hört" (durch ausprobieren) und dann die entsprechenden Funktionen diesen "abgehörten" Kanälen zuweisen. Wie's bei er9x geht weiß ich, aber leider kann ich dir nicht sagen, wie man das bei der Originalfirmware macht...
Vielleicht kann da jemand mit Originalfirmware was zu sagen?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 20:19

Nico_S_aus_B schrieb:
Die Turnigy 9X lässt sich rein technisch auch mit einem Mono-3.5mm-Klinkenanschluss betreiben. Das Problem besteht in einem manchmal ungünstigen Kanal-Mapping der USB-Adapter.
Meine 9X (mit er9x-Firmware) läuft an einem einfachen USB-Adapter mit 3.5mm-Mono-Klinke und Heli-X 4.1 ohne Probleme...
...wenn man die korrekten Kanal-Mappings im Sender einstellt.

Bei meinem USB-Adapter und meiner 9X mit er9x muss die Kanalbelegung CH1: leer, CH2: Rollen, CH3: Pitch, CH4: Gieren und CH5: Nicken lauten.
In der "Voreinstellung" ist es aber CH1: Nicken, CH2: Rollen, CH3: Pitch, CH4: Gieren. Dann jedoch "hört" mein USB-Adapter auch nicht auf Kanal 1 und ich habe keine Nickfunktion. Also fast so wie bei nurex, nur dass es bei ihm die Rollfunktion ist.

@nurex
Du musst also jetzt nur herausfinden, auf welchen Kanälen dein USB-Adapter "hört" (durch ausprobieren) und dann die entsprechenden Funktionen diesen "abgehörten" Kanälen zuweisen. Wie's bei er9x geht weiß ich, aber leider kann ich dir nicht sagen, wie man das bei der Originalfirmware macht...
Vielleicht kann da jemand mit Originalfirmware was zu sagen?

Das Problem ist, wo kann ich die Kanäle testen (Mapping,etc...)
Habe nur den PPM Controller in Windows und kann nur Kalibrieren....



Habe es auch mal mit PPjoy und Smartpropoplus getestet (an den Microfon -Eingang)...
Treiber ist installiert nur weiß absolut nicht wie konfiguriert wird...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 20:30

nurex schrieb:
Das Problem ist, wo kann ich die Kanäle testen (Mapping,etc...)
Habe nur den PPM Controller in Windows und kann nur Kalibrieren....
Nötigenfalls muss man einfach solange probieren, bis es passt.

Ich benutze Heli-X 4.1 und dort werden im Kalibierungsmenü des Sim-Programms alle übertragenen Kanäle angezeigt. Bei meinem USB-Adapter sind das sechs. Nachdem man sich die vier richtigen für die vier Achsen ausgesucht und im Sender korrekt zugeordnet hat, kann man die übrigen zwei Kanälen mit weiteren sinnvollen Funktionen belegen, z.B. Motor-Aus-Schalter, Flugphasen etc.

nurex schrieb:
Habe es auch mal mit PPjoy und Smartpropoplus getestet (an den Microfon -Eingang)...
Treiber ist installiert nur weiß absolut nicht wie konfiguriert wird...
Hmm, und das hier hilft nicht weiter: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ? Ich verstehe jetzt nicht, was genau denn da das Problem ist. Liegt das eher am Betriebssystem oder wohl an dem Sim-Programm?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 22:48

So habe jetzt mal vom Notebook Windows 8 Pro x64 runtergeschmissen und Win7 Ultimate 32Bit installiert...

Werde jetzt mal ALLES neu versuchen !

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 05 Nov 2012, 23:50

Nico_S_aus_B schrieb:

Hmm, und das hier hilft nicht weiter: http://www.hobbyking.com/hobbyking/forum/forum_posts.asp?TID=1428 ? Ich verstehe jetzt nicht, was genau denn da das Problem ist. Liegt das eher am Betriebssystem oder wohl an dem Sim-Programm?

Bin die Anleitung mal komplett durchgegenagen.
Treiber wurden auch ordnungsgemäß installiert und im Gerätemanager finde ich auch die entsprechenden Einträge...
Aber die Funke klappt trotzdem noch nicht mit den Sims.

Bin ich einfach nur zu dämlich dafür????
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Di 06 Nov 2012, 07:45

Die Knüppel gehen in den Sims, nur die ganzen Schalter sind ohne Funktion !?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Di 06 Nov 2012, 09:39

nurex schrieb:
Die Knüppel gehen in den Sims, nur die ganzen Schalter sind ohne Funktion !?
nurex schrieb:
Aber die Funke klappt trotzdem noch nicht mit den Sims.
???
Was denn nun? Geht's oder nicht? Und wovon sprechen wir jetzt eigentlich? Geht es nun um den USB-Adapter oder um diese von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Bastellösung mit dem Audio-Eingang?

Ganz allgemein ist es aber ziemlich normal, dass man nur begrenzt Funktionen nutzen kann.
Die meisten USB-Adapter können z.B. nur 4 bis 6 Kanäle übertragen. Das reicht dann gerade mal für die vier Knüppelachsen und vielleicht noch einen Motor-Aus- oder Autorotations-Schalter.
Alle anderen Kanäle liegen dann brach.
Benutzen kannst du Funktionen, die Sender-intern was umstellen, z.B. DR oder Expo oder sowas.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Di 06 Nov 2012, 20:13

So, ich habe mich jetzt auch mal etwas mit dieser von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Bastellösung mit dem Audio-Eingang befasst und meine 9X damit ohne Probleme zum Laufen bekommen. Ich musste nur in Heli-X die etwas eigenwillige Kanalzuordnung korrigieren, aber dann ging das alles fehlerfrei.

Allerdings muss ich sagen, dass die klassische Variante mit einem USB-Adapter etwas feinfühliger und ohne Zittern läuft, während die Audio-Eingangs-Version doch etwas Rauschen/Zittern auf den Kanälen zeigt und die (gefühlte) Auflösung wohl etwas geringer war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mi 07 Nov 2012, 00:43

Nico_S_aus_B schrieb:

???
Was denn nun? Geht's oder nicht? Und wovon sprechen wir jetzt eigentlich? Geht es nun um den USB-Adapter oder um diese von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Bastellösung mit dem Audio-Eingang?

Ganz allgemein ist es aber ziemlich normal, dass man nur begrenzt Funktionen nutzen kann.
Die meisten USB-Adapter können z.B. nur 4 bis 6 Kanäle übertragen. Das reicht dann gerade mal für die vier Knüppelachsen und vielleicht noch einen Motor-Aus- oder Autorotations-Schalter.
Alle anderen Kanäle liegen dann brach.
Benutzen kannst du Funktionen, die Sender-intern was umstellen, z.B. DR oder Expo oder sowas.

Nach langem tun gings jetzt nur mit dem Audio -Line In.
Wusste nicht das Smartpropoplus gestartet sein muss Rolling Eyes

Mit Phönix 4, Realflight, HeliX kann ich die Funke nun perfekt nutzen.
Am PC mit Win8 x64 und am Notebook mit Win 7 x86



Nico_S_aus_B schrieb:
So, ich habe mich jetzt auch mal etwas mit dieser von-hinten-durch-die-Brust-ins-Auge-Bastellösung mit dem Audio-Eingang befasst und meine 9X damit ohne Probleme zum Laufen bekommen. Ich musste nur in Heli-X die etwas eigenwillige Kanalzuordnung korrigieren, aber dann ging das alles fehlerfrei.

Allerdings muss ich sagen, dass die klassische Variante mit einem USB-Adapter etwas feinfühliger und ohne Zittern läuft, während die Audio-Eingangs-Version doch etwas Rauschen/Zittern auf den Kanälen zeigt und die (gefühlte) Auflösung wohl etwas geringer war.

Bei mir Zittert oder rauscht nicht ein Kanal!
Das Rauschen bzw. Zittern der Küppel fängt erst an wenn ich bei der Line-In Konfiguration etws aktiviere (siehe Bild)

Es lässt sich Präzise steuern (natürlich weiß ich nicht wie es mit USB wäre)


Ich danke dir und auch den anderen für eure Hilfe und Geduld cheers cheers
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 31 März 2013, 21:42

Hallo zusammen,

vieleicht hilft es ja noch Jemandem, hier die Lösung für die korrekte Funktion mit einem USB Kabel.
_______________________________________________________________________________
Go to: func.settings/ prog.mix/mix1
change the parameters as follows:
STATE ACT
MASTER AIL
SLAVE AUX (select the last AUX by pressing "+")
OFFSET 000
UPRATE 100
DNRATE 100
SW ON
save settings by pressing MENU button
check on the T9x display whether the both AIL and AUX (the AUX at bottom line) respond to the stick movement simultaneously
turn the T9X off
____________________________________________________________________________

Ach ja und noch gleich eine Frage.

Ich hab überall gelesen das man um die Turnigy 9x am Simulator zu betreiben das Sendemodul abstecken muß oder die Anlage etwas modifizieren.

Bei meiner gehts jedoch ohne Probleme, das FrSky Modul steckt hinten drin, und sobald ich im ausgeschalteten Zustand das Sim Kabel einstecke geht das Display der Funke an und ich kann am PC fliegen!

Wurde da evtl. was bei der Herstellung verbessert?

Bye
crx3480

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 31 März 2013, 22:19

crx3480 schrieb:
Ich hab überall gelesen das man um die Turnigy 9x am Simulator zu betreiben das Sendemodul abstecken muß oder die Anlage etwas modifizieren.

Bei meiner gehts jedoch ohne Probleme, das FrSky Modul steckt hinten drin, und sobald ich im ausgeschalteten Zustand das Sim Kabel einstecke geht das Display der Funke an und ich kann am PC fliegen!
Das entscheidende Problem mit dem Simulator wird/wurde nie durch den Sender verursacht, sondern durch das Turnigy/FlySky-Sendemdul! Daher war der so genannte PPM-Trainer-Fix auch eine Modifikation, die idealerweise im FlySky-Sendemodul durchgeführt wurde, aber leider beschreiben es viele Anleitungen im Internet so, als ob es ein Sender-Mod wäre.

Sobald man aber ein Nicht-FlySky-Modul (z.B. FrSky, Jeti, OrangeRX) einsetzt, existiert dementsprechend auch kein Problem.
Außerdem existiert in den neuen Varianten von er9x und open9x/openTx ein Software-Workaround für das Problem, so dass man es heute mit alternativer Software nicht mehr "zurechtlöten" muss...
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Fr 13 Jun 2014, 21:09

Hallo zusammen,
hallo Nico,

hatte hier ja vor einer Weile die Einstellungen für die Original Software eingestellt die man fürs Simulatorfliegen benötigt, damit die Kanäle richtig übertragen werden.

Nun bin ich ja dabei die er9x Software in Verbindung mit Companion9x zu erlernen und irgenwann hoffentlich zu verstehen.

Was ich aber nicht zusammenbekomme, was mus ich in er9x einstellen damit die o.g. Einstellungen (AUX Channel) drin sind???

Das einzige mit "Slave" das ich finde ist das hier, von AUX ist nix zu sehen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Fr 13 Jun 2014, 22:20

crx3480 schrieb:
hatte hier ja vor einer Weile die Einstellungen für die Original Software eingestellt die man fürs Simulatorfliegen benötigt, damit die Kanäle richtig übertragen werden.
.......

Was ich aber nicht zusammenbekomme, was mus ich in er9x einstellen damit die o.g. Einstellungen (AUX Channel) drin sind???

Ich bin noch etwas verwirrt, aber ich glaube es doch einigermaßen verstanden zu haben.
Du möchtest quasi deine Einstellungen, die du in der Originalfirmware gemacht hast/machen musstest, irgendwie auf er9x "portieren"? Habe ich das soweit richtig verstanden?
Falls ja: Vergiss es, das ist unnötig/unmöglich.

Diese Einstellungen, die du für die Originalsoftware machen musstest, gibt es ja so gar nicht mehr in er9x.

Da ich nicht wirklich weiß welches Problem du mit dem Sender mit er9x am Sim hast, kann ich jetzt auch nicht richtig helfen.
Ich kann nur sagen, dass meine TH-9X mit er9x ohne Mucken am Sim über einen USB-Sim-Adapter läuft - sogar mit allen acht PPM-Kanälen. Dafür musste ich am Sender NICHTS speziell einstellen/umstellen/aktivieren.
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 15 Jun 2014, 22:30

Hey Nico vielen Dank für deine Antwort.

War die letzten beiden Tage nicht da, daher jetzt erst die Rückmeldung.

Ja du hast mein Anliegen richtig verstanden gehabt  Very Happy 

Hab den doffen Programmer vom HK immer noch nicht bekommen,obwohl aus NL bestellt  Evil or Very Mad 

Daher hab ich es nicht live testen können, sondern nur mal über Companion9x
bishen tocken Übungen gemacht und die Zusammenhänge zu verstehen versucht.

Hab wie du es schon geschrieben hast, gemeint die AUX Einstellungen die bei der orig. Software notwendig sind, auch bei ER9X machen zu müssen.

Andere Frage, passt zwar nicht ganz hier rein, aber bevor ich wieder einen anderen Thread "zumülle"  Embarassed , kann ich eigentlich EXPO auch auf einen Drehpoti legen um dann die optimale Einstellung per drehen rausfinden zu können, statt auf einen Schalter der dann nur 2 festgelegte Werte zulässt.???

Hab die Richard Mrazek Videos in Youtube schon angeschaut, aber so ganz bekomm ich es nicht hin  Crying or Very sad 

Gruß
crx3480
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   So 15 Jun 2014, 23:03

crx3480 schrieb:
Daher hab ich es nicht live testen können, sondern nur mal über Companion9x
bishen tocken Übungen gemacht und die Zusammenhänge zu verstehen versucht.

Hab wie du es schon geschrieben hast, gemeint die AUX Einstellungen die bei der orig. Software notwendig sind, auch bei ER9X machen zu müssen.

Soweit ich es sehe, muss man zumindest nicht grundsätzlich irgendwelche speziellen Einstellungen vornehmen.

Da du ja selbst noch keine "live"-Tests durchführen kannst, gebe ich nur mal ein paar allgemeine Hinweise.

Wichtig ist natürlich, dass man am Sender für den Simulatorbetrieb auch ein korrektes Sim-Modell programmiert!
Praktisch alle am Markt verfügbaren PC-Simulatoren arbeiten mit nur einem Servo pro Funktion, also OHNE aktive Mischer (kein eCCPM-TS-Mischer).
Daher muss man für den Simulatorbetrieb ein spezielles Modell anlegen, für dass z.B. (das ist ein Beispiel von meinem Sender mit er9x!) folgende Kanalzuordnung gelten kann:
Modelltyp: simpler 4-Kanal-Flieger (kein Heli-Modell!)
TS-Typ: nichts (Heli-Setup aus)
Rollen (Ail) : Kanal 1
Nick (Ele) : Kanal 2
Gas (Thr): Kanal 3, verbunden mit Gasgerade/Gaskurve, für Sim ist Gasgerade sinnvoll (simuliert Governor)
Heck (Rud): Kanal 4
Pitch (Pit) : Kanal 6, hier als Quelle wieder Gas (THR) wählen

Möglicherweise muss dann noch die eine oder andere Servofunktion umgekehrt (invertiert/servo reverse) werden, sofern nicht das Sim-Programm sowas selbst durchführt.

Bei mir sieht das dann in eePe so aus, zunächst hier der TS-Mischer im Hubschrauber-Menü: komplett alles aus
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann werden im Mischer-Menü die Funktionen den Kanälen zugeordnet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Gasknüppel THR wird gleich zweimal verwendet, einmal für den kollektiven Pitch (Kanal 6) und dann noch für die (eigentlich überflüssige) Gaszuweisung.
Dabei habe ich dem Gas auf Kanal 3 noch eine Gasgerade zugewiesen, weil man ja im Heli eh mit konstanter Drehzahl fliegt, entweder durch Governormodus oder per Gaskurve, im Simulator jedenfalls ist das nicht anders und daher hat bei diesem Beispiel Kanal 3 noch die Gasgerade c3 zugewiesen.
Diese sieht so aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Wie schon geschrieben ist das alles nur ein Beispiel und kann entsprechend beliebig angepasst werden.

All das funktioniert so natürlich nur, wenn der USB-Sim-Adapter die Kanäle auch sinnvoll und in der richtigen Reihenfolge an den PC weitergibt.
Der Sender sendet einen regelkonformen PPM-Strom aus (sonst würden die Sendemodule ja auch nicht richtig arbeiten), aber der USB-Sim-Adapter muss diesen natürlich auch richtig interpretieren.
Und genau das machen viele billige USB-Sim-Adapter extrem schlecht. Gerade billige Adapter können nur vier bis max. sechs Kanäle aus dem PPM-Strom "entschlüsseln" und oftmals werden diese wohl nach dem Zufallsprinzip ermittelt.

Ein hochwertiger Adapter entnimmt aus dem PPM-Strom alle acht PPM-Kanäle, tut dies auch noch in der richtigen Reihenfolge (so dass Kanal 1 am Sender auch Kanal 1 am PC entspricht usw.) und erfordert daher keine umständliche Neuzuordnung der Kanäle.
Bei billigen Adaptern kann das ganz anders sein. Ich hatte mal einen USB-Sim-Adapter für max. sechs Kanäle, der die Kanäle so saudumm verwürfelt hat, dass ich Gas auf Kanal 2, Heck auf 7, Kanal 1 unbenutzt usw. legen musste, damit das Heli-Modell am Sim überhaupt annähernd tat, was es sollte.

Was genau du daher bei deiner Komponentenkombination machen musst, wirst du wohl selbst ermitteln müssen... Sad

crx3480 schrieb:
...kann ich eigentlich EXPO auch auf einen Drehpoti legen um dann die optimale Einstellung per drehen rausfinden zu können, statt auf einen Schalter der dann nur 2 festgelegte Werte zulässt.???

Zumindest nicht so einfach, wie die Zuordnung per Expo/DR-Menü funktioniert. Im Expo/DR-Menü werden zunächst nur reale Schalter oder virtuelle programmierte Funktionen akzeptiert, jedoch keine analogen Geber.
Aber genau die programmierbaren (virtuellen) Schalter führen für ein solches Vorhaben vermutlich zum Ziel, aber ich habe mit damit bisher nicht befasst, weil ich sowieso nie Expo verwende.
Nach oben Nach unten
crx3480



Anzahl der Beiträge : 205
Anmeldedatum : 28.12.11
Alter : 36
Ort : Ilsfeld

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 16 Jun 2014, 23:30

Hey Nico,

wieder mal eine super Erklärung.

Hab mittlerweile auch ein Vid. gefunden in dem das mit dem programmieren der Drehknöpfe für D/R bzw. wird auch für Expo so funktionieren erklärt ist.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Jetzt ist der Programmer auch endlich angekommen  Laughing 

Hab wie von dir empfohlen vor dem flashen die Verbindungen zwischen USB Programmer und Lötpunkten durchgemessen. War alles i.o.

ER9x war dann auch recht zügig drauf  Surprised 

Jedoch erkennt mein Companion9x nicht den EEprom Speicher wo meine Modelle drin sind. Hab mir nämlich gleich mal meine vorkonfigurierten Modelle der letzten Tage aufgespielt. Das hat soweit geklappt.

Aber als ich das ganze dann wieder in Companion9x anschauen wollte weil ich doch noch was umstellen wollte, kommt nach dem Ladebalken immer die Meldung das die Version nicht erkannt werden konnte???!!!

Mit EEPE getestet, und da funktioniert komischer Weise alles, die Datei mit den Modellen wird erkannt, ich kann alles ändern und wieder aufspielen.

Hm woran das jetzt nur wieder liegt???

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Mo 16 Jun 2014, 23:42

crx3480 schrieb:
Aber als ich das ganze dann wieder in Companion9x anschauen wollte weil ich doch noch was umstellen wollte, kommt nach dem Ladebalken immer die Meldung das die Version nicht erkannt werden konnte???!!!

Mit EEPE getestet, und da funktioniert komischer Weise alles, die Datei mit den Modellen wird erkannt, ich kann alles ändern und wieder aufspielen.

Hm woran das jetzt nur wieder liegt???

Ich kann nur vermuten, dass dies an der mitlerweile stattgefundenen Auseinanderentwicklung von er9x und OpenTx und deren "Brennprogrammen" eePe und companion9x (bzw. neuerdings "OpenTx companion") liegt.
Eigentlich war es immer so vorgesehen/geplant, dass für er9x das PC-Programm eePe benutzt wird, während Open9X/OpenTx eher mit dem Programm companion9x "verbandelt" war. Da sich er9x und OpenTx lange Zeit aber noch recht ähnlich waren, konnte man hier auch "mischen".

Inzwischen haben sich er9x und OpenTx jedoch einigermaßen voneinander entfernt und die "zugehörigen" PC-Programme sind nicht mehr so vollkommen interoperabel, wie sie's vielleicht mal waren.

Daher lautet mein Rat:
Für er9x-Firmware immer eePe verwenden, für Open9X/OpenTx immer companion9x/OpenTx Companion verwenden. So mache ich es und habe bei einer solchen strikten Trennung auch noch keine Probleme bemerkt.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy X9 mit USB Simulator Interface   Heute um 04:51

Nach oben Nach unten
 
Turnigy X9 mit USB Simulator Interface
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy X9 mit USB Simulator Interface
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» Turnigy vbar600 FBL stabi
» Turnigy BLS
» Turnigy 9x Knüppel-Kalibrierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: