Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 FBL System RoBird G31

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
AutorNachricht
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Sa 21 Sep 2013, 14:54

Evandure schrieb:
Ich habe aber tatsächlich den Gasweg nicht eingelernt. (Ist mein erster Heli den ich komplett selber einstelle^^)
Da muss ich mal schauen wie man das macht. Wegen der Drehzahl dachte ich eigentlich dass ich da im grünen Bereich bin.
 
Oh man, ich bin hier gleich raus....
Das ist so ziemlich der erste Schritt

Evandure schrieb:
Wenn ich nach Drehzahlen für 450er Rex geschaut habe stand überall 3200-3400.
 
So, so, überall? Interessant - die Quellen würde ich gern mal sehen.

So, und damit halte ich mich ab hier zurück.
In der letzten Zeit gab's genug Anfänger, die den Sender nicht richtig programmiert haben oder den Gasweg nicht einlernen oder so'n Blödsinn und dann hier auftauchen und wilde Glaskugel-Hellsehereien erwarten.

Vielleicht solltest du dir ein paar der Grundlagen anlesen, bevor du weiter fliegst: --> [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Evandure



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Sa 21 Sep 2013, 15:24

Ich habe den Heli durchaus richtig eingestellt und habe eben den Gasweg nicht eingelernt. Alles kann man auch nicht wissen und wenn man für einen Fehler hier gleich als Idiot deklariert wird finde ich das schade. Naja, dann werde ich mir eben woanders Hilfe suchen..danke trotzdem.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Sa 21 Sep 2013, 15:33

Also grundsätzlich wird jedem gern geholfen. Man sieht es, und ich persönlich auch,  dann gerne aber, dass man sich auch selber mit der Materie beschäftigt, und nicht alles quasi vorgekaut bekommt. Damit spreche ich erstmal ganz allgemein!

Regler anlernen ist also erledigt. Prima.
Drehzahlen die ich empfehlen kann: 2400 für Gemütliches, 2800-3000 für bissl härtere Gangart. Dann das Setup so abstimmen, dass 70-90% der Gasöffnung gebraucht wird. Damit läuft dann der Antrieb in einem optimalen Bereich.

Das G31 hatte ich sowohl auf dem Heckrohr, was ich nicht so optimal fand, da mein Heckgetriebe Ärger machte und das G31 ausm Takt brachte. Ich habe jetzt meine VStabi Mini alle im Bauch untergebracht und das hat sich mit dem Tesa Spiegeltape als sehr günstig herausgestellt.

Wenn der Heli im starken Wind auf und ab springt, das liegt am Wind. Mal bekommt der Heli mehr Auftrieb, mal weniger. Das wirst Du nicht beheben können. Ich habe bisher noch kein Weg gefunden, trotz Wind wie im luftleeren Raum zu fliegen. Das läßt sich nur mit dem größeren Heli besser lösen. Aber auch mein 550 sprang letztens etwas, da es massive Böen gab.

Heck hält bei Pitchstoß nicht: Drehzahl bleibt gleich? Hörst Du Einbrüche. Gov oder Gaskurve abstimmen. Tom sagte neulich, eine gute Gaskurve wäre besser als jeder Gov. Damit hat er in dem Sinne recht, dass der Motor quasi zeitgleich mit dem Pitch erhöht wird und das Einbrechen kompensiert wird. Nix anderes macht auch das StabiGOV. Sollte die Drehzahl nicht das Problem sein, den Normalmode sauber einstellen und dann das Gain aufm Heck soweit hoch, bis er das Zappeln anfängt. Dann etwas zurück nehmen und das DMA im Stabi erhöhen. Das machst Du solang, bis das Heck steht.

Grüße
Sascha
Nach oben Nach unten
Evandure



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 01.03.11

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   So 13 Okt 2013, 19:47

Alles klar, danke. Mit fliegen ist momentan trotz tollem Wetter leider nicht. Ich habe das Heck nochmals gechecked und dabei festgestellt dass der Pitchslider sehr großes Spiel aufweist. Beim Einbau war dies jedoch noch nicht da. Ich suche im Moment noch einen Ersatz für dieses Teil. Ich denke mal auch dass daher das zappelige Heck kommt. Die Drehzahl von 2700 hat mir eigentlich recht gut gefallen. Ich denke in dem Bereich bleibe ich. So 2500-2700.
Getriebe habe ich von Align drin. Läuft eigentlich auch gut. Nur habe ich noch das original Robird Pad. Das vom ZYX soll ja besser sein. Nur finde ich das nirgends.

edit by MOD:
E-Bay Link entfernt.
Langsam müsste es doch auch der Letzte jetzt langsam kapiert haben. No 

sorry, das hatte ich im hk forum vergessen. Naja die Pads sind von 3M. Aber die sind ähnlich dick wie das vom Robird.

Sind die zu empfehlen? Oder ganz knüppelhart mit Tesa Powerstripes?
Ich denke auch die Thematik mit der Gaskurve muss ich nochmal überdenken. Im Nachbarkaff ist jemand der auch CC Regler und die gleiche Funke betreibt. Der hilft mir bestimmt auch nochmal.
Danke nochmal für die guten Tips!


Zuletzt von Evandure am So 13 Okt 2013, 20:10 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD: E-bay Link entfernt!)
Nach oben Nach unten
djdj111



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 04.09.13

BeitragThema: Frage zur Einstellung   Do 24 Okt 2013, 22:46

Hallo,
ich habe nochmals eine Frage zu den Einstellungen des G31 an euch Spezialisten:
Bei mir im Hurricane 425 arbeitet das G31 soweit ganz gut. Jetzt habe ich festgestellt, dass sich der Heli bei etwas schnellerem Geradeausflug aufzuschaukeln beginnt, so als ob man über eine Buckelpiste fliegen würde.
Weiß jemand von euch, an welchem Parameter ich hier am besten schraube?

Gruß Armin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Fr 25 Okt 2013, 06:12

Das was Du beschreibst, ist vermutlich der "Delphin-Effekt", dazu ist am Gainwert der Querachse (Nick) zu korrigieren.
Ich meine der "Saschi" hatte dazu schon mal was geschrieben. Schau doch mal den Robird Thread durch oder warte bis der Saschi was schreibt.
Da ich das Robird nicht habe kann ich Dir jetzt keine genaue Empfehlung geben, um wieviel Du den Wert erhöhen musst.
Außer den Tipp, learning by doing. Wink 

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Fr 25 Okt 2013, 08:33

djdj111 schrieb:
Hallo,
ich habe nochmals eine Frage zu den Einstellungen des G31 an euch Spezialisten:
Bei mir im Hurricane 425 arbeitet das G31 soweit ganz gut. Jetzt habe ich festgestellt, dass sich der Heli bei etwas schnellerem Geradeausflug aufzuschaukeln beginnt, so als ob man über eine Buckelpiste fliegen würde.
Weiß jemand von euch, an welchem Parameter ich hier am besten schraube?

Gruß Armin
Ist Deine Kopfdämpfung hart genug ausgelegt?
Nach oben Nach unten
djdj111



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 04.09.13

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   So 27 Okt 2013, 13:34

danke für eure Antworten.
Ich hätte gedacht der Gainwert wäre eher zu verringern?

Saschi, wie kann ich feststellen, ob die Dämpfung hart genug ist?
Bzw. Wie hart sollte sie denn sein?
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   So 27 Okt 2013, 13:40

Das ist schwer zu erklären. Irgendwann entwickelt man ein Gefühl dafür.
Läßt sich der Blatthalter stark bewegen?

Wie ist das Einrastverhalten wenn Du schwebst, NICK gibst und er dann einrastet. Wenn er da auch überschwingt, muss das GAIN runter. Ansonsten kannst Du das NICK GAIN ruhig mal etwas anheben... er darf sich aber nicht "nachschütteln" wenn Du schwebst und das Einrasten überprüfst...

Bissl komisch ausgedrückt, es ist Sonntag, war spät gestern. Ich hoffe Du weißt wie ich es meine...
Nach oben Nach unten
djdj111



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 04.09.13

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   So 27 Okt 2013, 16:34

Alles klar, ich glaub ichs habs trotz Sonntag verstanden, werd ich überprüfen, wenn ich das nächste Mal am Airport bin. Melde mich dann mit dem Ergebnis.
Nach oben Nach unten
mchammer



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 03.07.11
Ort : Kleve

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Do 07 Nov 2013, 18:46

Hi
das Robird gibt es jetzt auch im EU Warehouse
Robird
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Fr 08 Nov 2013, 06:01

Very Happy  und der Preis ist heiss,,, ich hab wesentlich mehr dafür bezahlt, aber wert ists allemal ,,cheers 

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
schindi77



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 30.07.14

BeitragThema: Kanal für Einziehfahrwerk   Mi 13 Aug 2014, 10:06

Hallo!

Ich bin Daniel, neu hier, lese schon lange mit und hätte jetzt mal eine frage....

Da ich keinen neuen Thread aufmachen wollte krame ich mal diesen hier hervor....

Ich habe eine 500er T-Rex Mechanik übrig, mit der ich gern meinen 1. Semi-Scaler aufbauen möchte (eine Agusta A109).
Dazu möchte ich einen 4-Blatt Kopf + das Robird G31 verwenden.
Das Robird würde ich gerne mit Spektrum-Satelliten betreiben, um mir den extra Empfänger zu sparen.
(Vorausschicken muß ich, daß ich noch keinerlei Erfahrungen mit FBL-Systemen habe....)

Nun zu meiner eigentlichen Frage:
Bleibt mir hier am Robird ein Kanal frei mit dem ich das Einziehfahrwerk ansteuern kann?

lg
Daniel
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Mi 13 Aug 2014, 10:24

Cool  bei Scale-Helis mit etlichen zusatzfunktionen wirst du wohl nicht umher kommen einen Empfänger einzusetzen,,,

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Mi 13 Aug 2014, 11:51

Richtig.

Und bei einem 500er Scale Heli würde ich mich schon aus Sicherheitsgründen nicht auf einen einzigen Sat verlassen.

Nimm einen Empfänger, an den ein Sat angeschlossen wird.

Platz genug ist in einem 500er Rumpf vorhanden.
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: FBL System RoBird G31   Heute um 11:13

Nach oben Nach unten
 
FBL System RoBird G31
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
 Ähnliche Themen
-
» FBL System RoBird G31
» DDR Fahrzeuge mit Faller-Car-System
» ZYX-S 3-Axis Flybarless System / setup Einstellhilfe !!
» Neues FBL-System von HK - Tarot ZYX
» Reaktivierung meiner Faller Car System Anlage

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: