Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 HK-47011 DMG MI Servos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: HK-47011 DMG MI Servos   Do 29 Nov 2012, 19:00

Hi,

für das 550er Projekt habe ich mir drei dieser MIs kommen lassen. Hier ein kurzer "erster Eindruck":

Verarbeitung ist ok, Plastik halt. Wirken aber trotzdem sehr massiv. Ich lass Euch einfach mal draufschauen...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sehen nicht so schlecht aus, gefettet waren sie auch, wer hier noch nachbessern mag, ich hatte kurz überlegt, aber das Servo lief sauber und ohne großes Knarzen durch. Also bleibt es erstmal so. Doppelt kugelgelagert. Erster Eindruck sehr kräftig und die Rückstellgenauigkeit ist gut, Punktgenau und kein Überschwingen. Soweit ok.

Ich hab dafür ein kleines Video vorbereitet, ich schneide das eben zusammen.

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   Do 29 Nov 2012, 20:16

Also wenn die Servos nur halbwegs so perfekt sind, wie deine Bilder, dann kauf ich mir diese Servos das nächste Mal. Wink

Fotos wie immer Top!

Auf die Servos bin ich gespannt............... man muss ja auch Geduld haben.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   Do 29 Nov 2012, 21:00

Hier das Video, keine hohen Ansprüche stellen, ist zwischen Büro- und Hausarbeiten entstanden, mit einfachsten Mitteln...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 06 Jan 2013, 16:25

Ja es gibt Neuigkeiten...
wobei es heute mir eher Magenschmerzen bereitet:

Ich hatte in irgendeinem Forum mal gelesen, dass ein MI Servus sich dreht wie hulle und 360° Drehungen hinlegt. Der Nutzer hatte es direkt entsorgt.

Nachdem in einen der beiden 550er alle drei Servos den Platz gefunden hatten ging es ans Einstellen des ZYX. Und plötzlich, nach einigen Pitchpumps um das BEC zu testen (wurd nur etwas warm)...

tattaaaa 360° Turns vom Rollservo.

Was war passiert?
Auf dem Foto, welches ich gepostet hatte hier im Beitrag, sieht man deutlich den hohen schwarzen Zapfen des Drehgebers, der in das Ritzel greift.

Und nun schaut auch dieses hier an:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier sieht man schön, dass der Zapfen "kaum" in das Ritzel greifen kann. Der Drehgeber sitzt zu tief.
Auch sieht man schön, dass das Kunststoff am Zapfel rundgeschaabt ist. Ich hatte erst vermutet, dass wäre das Servo, welches ich für Euch zerlegt hatte. Leider konnte ich aber anhand der Lötstellen und aufgrund der alten Fotos leicht feststellen, dass es das NICHT war.

Ich vermute, dass beim Zusammenbau der Zapfen nicht richtig gepasst hat, und dann beim Zusammenschrauben der Drehgeber nach hinten gedrückt wurde.

Ich werde die anderen Servos jedenfalls alle kontrollieren. Evtl. könnte man den Zapfel auch verkleben, nur dann ist ja ein Getriebewechsel nicht mehr so leicht möglich.

Der Eindruck der funktionierenden Servos war sonst sehr gut. Die sind sauschnell und sehr kräftig. Das Heckservo macht einem schon fast Angst, wie schnell es die Korrekturen umsetzt.

Ich wollte Euch nur diesen Tatbestand nicht vorenthalten. Die Kontrolle hat aber auch beim Auspacken kein Fehler gezeigt, das Servo drehte eine Zeit ja normal. Sicher sind auch andere Servos schon mal mit Fehlern ausgeliefert, aber vllt. sollte man doch mal "kurz reinschauen".
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 06 Jan 2013, 16:45

Hochinteressant.

Hast Du vielleicht eine Möglichkeit, den Drehgeber selbst quasi irgendwie von unten zu fixieren, so das er nicht mehr beim Zusammenbau runter gedrückt werden kann?
Dann würde man, wenn es beim Zusammensetzen nicht fluchtet( Zapfen und Schlitz ) einen Widerstand spüren, und lönnte entsprechend verdrehen und erneut versuchen?

Was mich etwas stutzig macht, ist, das man gerade zu den Servos, fast zu allen, die von Blue Arow hergestellt werden, sehr viele sehr schlechte Bewertungen liest.
Und diese HK- Mi- Servos sind von Blue Arrow. Im Gegensatz dazu ließt man von den Blue Bird Servos viel gutes. Ich hatte mich daher seinerzeit für die von Blue-Bird entschieden. Die mussten zwar auch "nachgearbeitet" werden, laufen aber bis dato prima. DieNAcharbeit beschränkte sich auf das Verkleben der Anschlussleitung an der Platine, damit die Lötstellen nicht mechanisch belastet werden können. Das findet man in vielen Servos heute schon serienmäßig.. Bei allen anderen kommt bei mir ein Tropfen Epoxy drauf und gut ist. Seitdem ich das mache, hatte ich nie wieder ein abgebrochenes Kabel im Servo, was vorher durchaus hier und da mal vorkam.

!! Wenn ich mir die Bilder auf der HK-Seite ansehe, dann sind dort die ankommenden Kabel ebenfalls verklebt. Deine Fotos zeigen, das es bei Deinem Servo offensichtlich nicht so ist.

z.B. hier: https://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__18401__Mi_Digital_High_Voltage_Metal_Gear_Servo_23_0kg_0_12_61g_.html

Das der Drehgeber, ob nun MI oder Poti, sich einfach so bewegen kann, ist nicht gut gelöst, das müsste auf jeden Fall verhindert werden.

An sonsten scheinen die Dinger ja wenigstens zu laufen.


Zuletzt von Flightinstructor am So 06 Jan 2013, 16:51 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 06 Jan 2013, 16:50

Ja die Idee mit dem "von unten fixieren hatte ich auch".

Nachdem die Platine raus war, bemerkte ich direkt, dass der Motor sich mit öffnet. Und die Schleifer vom Motor bekommste nicht wieder so hin, dass er läuft. Quasi eingebaute Selbstzerstörung.

Die Servos, die laufen, laufen sehr gut. Klar kann ich jetzt noch keine Infos zur Haltbarkeit geben. Aber mal schauen...

Es sind wirklich Blue Arrows... Hatte Rezensionen zum 47010er Heckservo gefunden, die allesamt gut waren. Sehr schnell und besser als das 650er von Align. Nunja, schauen wir mal.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 06 Jan 2013, 17:00

Gott sei Dank bin ich bisher von solchen Problemen verschont worden.

Ich benutze eh nur die "althergebrachten" Analogservos. Einige Versuche mit Digitalservos, zuletzt ein Graupner DES-676, sind allesamt kläglich gescheitert.

Ich bleib jetzt bei den analogen. Und die werden nach wie vor alle erst einmal inspiziert, bevor sie irgendwo eingebaut werden.

Bis auf ein HXT-900 ( $2,99 :-)) ) mit Zahnfrass nach einer Landung im Gras hatte ich seit 1999 keinen einzigen Servoausfall mehr. ( Mal auf Holz klopft )
Ausnahme= meine Digitalservos. Da hat es noch nicht ein einziges in einen Flieger oder Hubi geschafft, die waren alle vorher schon hinüber.

Selbst meine uralten C-4041 und Multiplex Mini-Servos, RS-200 und 250( Baujahr 1985/86 ) von Robbe laufen alle noch und werden in Flächenfliegern nach wie vor verbaut.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 05 Okt 2014, 19:47

Der 600 fliegt noch mit dem MI, wie am ersten Tag.
Zu den Servos kann ich sagen, sie sind stark, rückstellgenau und absolut ne gute Wahl gewesen (600 leider abgegeben).

Als Tipp für ich die Servos mit 125/250Hz laufen lassen und nicht mit 333Hz.
Bis dahin also alles super gewesen.
Das 47110 flieg ich auch im 550 noch, und auch das arbeitet prima.

Der 550 hat jetzt 130 Flüge mit dem Heckservo.

Wenn man also die Ansteuerfrequenz nicht über 250Hz schraubt, werden die Servos nicht heiß und haben bei mir nun wirklich zuverlässig gearbeitet.
Nach oben Nach unten
Kreissäge



Anzahl der Beiträge : 659
Anmeldedatum : 29.05.14
Alter : 57

BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   So 05 Okt 2014, 21:57

Hi Saschi,

hattest Du das Problem mit dem Zapfen denn irgendwie lösen können?

Das mit dem Motor, der sich zerlegt, hatte ich gelesen.

Ich glaube, man könnte es so machen, wie ich es bei meinen brushless gemacht habe, die Platine quasi von oben mit dem Motor rausdrücken. Das ging gut.

Die neueren MI Servos haben z.T. andere Gehäuse, da werden noch mal zwei Schrauben von oben in die Mitte des oberen Gehäuseteiles eingeschraubt.

Ich hatte mir noch ein zweites Mi gekauft, eine 6V Version. Die sollte als Heckservo auf den Hubi, der noch kein HV setup hat.

Da waren die zusätzlichen Schrauben nicht drin, war wohl eine älteres.

Wenn man bei dem Servo die 4 Gehäuseschrauben auch nur eine viertel Umdrehung löst, dann greift das Getriebe oben nicht mehr ein. Dann dreht der Motor wie wild, aber deas Servohorn bleibt stehen.
Das Servo kommt also nicht zum Einsatz, war mir dann doch zu heiß.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-47011 DMG MI Servos   Heute um 23:02

Nach oben Nach unten
 
HK-47011 DMG MI Servos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK-47011 DMG MI Servos
» Das Sterben der 15mm Goteck Servos
» WElche Servos für 450er FBL?
» BMS - Blue Bird Servos
» Wie stark/schnell sollten TS-Servos für ein 90/700er sein?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Servos-
Gehe zu: