Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   So 13 Feb 2011, 14:30

Hallo zusammen,

hab noch ein paar Anfängerfragen zum Setup meines Helis. Aufgebaut ist er nun soweit.

Bei dem Pitch ist mir aufgefallen, das ich wenn die Taumelscheibe an der untersten Position ist, ich 0 Grad habe. Ganz oben deutlich über 15 Grad. Liegt das an einer falschen Länge der Stange zur Pitschverstellung? Oder was mache ich am Besten um ein ausgewogenes Setup hinzubekommen?

Der Bausatz war mit einem 14 Zähne Ritzel für den Motor ausgestattet. Laut des Online RPM Rechners von Darkhorse, hätte ich damit eine Kopfdrehzahl über 3200. Mein Motor ist ein Turnigz 2250 mit 3550KV. Das schon bei 85% Regleröffnung. Nun könnte ich mich einfach auf 60/65% beschränken. Oder besser ein anderes 13er oder 11er Ritzel?

Danke & Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   So 13 Feb 2011, 15:32

bei dem gewählten Motor ist das ritzel nicht geeignet, ein 11er oder 12er sind hier optimal,
auch scheint das mit deinen gestängelängen nicht zu passen, es sollte so 10° + und 10°- erreicht werden. eventuell die gestänge tauschen, bei meinem letzten 600er waren auch alle 4mm zu kurz und ich musste allerdings nur die kugelpfannen austauschen....... überall waren nur kurze bei mir verbaut Sad
aaber ein kleines problemchen, das wohl auch bei dir zum tragen kommt???

cul

jocolor


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   So 13 Feb 2011, 19:13

HolgiB schrieb:
Bei dem Pitch ist mir aufgefallen, das ich wenn die Taumelscheibe an der untersten Position ist, ich 0 Grad habe. Ganz oben deutlich über 15 Grad. Liegt das an einer falschen Länge der Stange zur Pitschverstellung? Oder was mache ich am Besten um ein ausgewogenes Setup hinzubekommen?

Hallo Holger,

das sollte natürlich nicht sein, hast du die Gestängelängen einfach so wie sie waren
übernommen oder nach irgendeiner Anleitung eingestell?
Vielleicht hilft dir die Bauanleitung vom T-Rex 450 Pro weiter. klick mich
Auf den Seiten 6 und 7 (glaube ich) dieser Anleitung sind die Gestängelängen vom
T-Rex450Pro beschrieben, die sollten mit denen vom HK 450 Pro übereinstimmen.

Zum Motor hat Tom ja schon was geschrieben. Ich fliege im HK450V2 den Align Motor,
der hat auch 3550 KV, mit einem 11 Ritzel und einer Kopfdrehzah von ca. 2400 U/min.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   So 13 Feb 2011, 19:25

Moinmoin Holger,

11er Ritzel paßt sehr gut, wie Tom schon schrieb. 12er könnte schon ein bißchen heftig sein.

Wegen Pitch, hast du bei Knüppel auf Mitte waagerecht stehende Servohebel eingestellt? Hier liegt oft schon der Hund begraben. Nächster Punkt der Checkliste wären die Gestängelängen zwischen Servos und Taumelscheibe, dann von der Taumelscheibe hoch zu den Anlenkungen, die ganz langen Gestänge. Meist hat man nach Kontrolle dieser Gestänge und der Servohebel einen brauchbaren Pitchbereich. Der Rest ist dann Feineinstellung.
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mo 14 Feb 2011, 02:36

Ja ihr habt recht. Die Gestänge sind viel zu lang! Nach grober Korrektur des Gestänges von Taumescheibe zur Pitch-Anlenkung, bekomme ich nun vielleicht 3 Grad negativ und 15 Grad positiv. Aber auch die Gestänge Servos/Taumelscheibe sind unglaublich lang. Ist das Servo in der Mitte, also Arm rechtwinklig, dann ist die Taumescheibe fast bei maximum Pitch.

Ich hatte mir die 450 Pro Anleitung ausgedruckt, aber gedacht die Gestängelängen wären ab Werk schon brauchbar eingestellt, allenfalls finetuning notwendig. Ich werde mich nachher mal daran machen und alles nach der Anleitung einstellen und berichten. Hoffe ich kann die Kugelpfannen soweit reinschrauben.

Was das Ritzel angeht, habe ich dann Glück. Hatte mir bei HK ein Set auf 11er und 13er Ritzel mitbestellt, weil ich irgendwo gelesen hatte es wäre garkeins dabei. Nun hab ich tatsächlich das passende Very Happy

Vielen Dank für eure Hilfe! Bin froh hier Antworten zu erhalten und werde sicher noch öfter nerven, bevor ich mich an den Jungfernflug traue.

Grüsse
Holger
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mo 14 Feb 2011, 06:12

Hallo Holger,

geh doch einfach mal zur Videoseite vom Heliernst, da wird es Dir auch noch super erklärt.
Ideales Lernmaterial für Anfänger und ach ja, vorsicht vor Aufbauanleitungen vom Staubsaugerhersteller, da stimmen die Gestängelängen mitunter auch nicht, je nach Version von deiner Aufbauanleitung.

Hier gehts zu Heli-Ernst Videos

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mo 14 Feb 2011, 16:53

So ich habe mal alle Gestänge nachgemessen. Alle waren erheblich zu lang. Allerdings musste ich das Gestänge für das hintere Servo neben dem Kreisel ca. 2.5mm länger als die anderen mache, um die Taumescheibe gerade zu haben. Sitzt das Servo etwas tiefer? Naja, hab mal ein Bild gemacht wie es aussieht, wenn ich pitch in der mitte habe. So sind es dann auch genau 0 Grad.

Bild

Unter leichter Gewaltanwendung kontte ich auch mein 14er Ritzel vom Motor lösen. Schrauensicherungslack an die Welle war vielleicht nicht meine beste Idee, aber nun ist ein 11er Ritzel drauf.

Ich werde morgen mal einen Probelauf ohne Blätter machen.

Gruss
Holger
Bild
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mo 14 Feb 2011, 17:38

HolgiB schrieb:
.... Naja, hab mal ein Bild gemacht wie es aussieht, wenn ich pitch in der mitte habe. So sind es dann auch genau 0 Grad.
So soll es im Idealfall dann auch sein. Very Happy

Viel Erfolg beim Probelauf.

Kontollier aber noch mal alles gewissenhaft, auf dem Bild sieht es so aus als wäre deine
Taumelscheibe noch nicht ganz grade, kann aber auch optisch täuschen. Wink

Grüße
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mo 14 Feb 2011, 20:49

Steht erstens schief, die Taumelscheibe. Und zweitens habe ich den Verdacht, daß das hintere Gestänge, von hinten aus gesehen, schräg nach rechts runter läuft. Das muß eventuell auf die andere Seite des Servohebels geschraubt werden.
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 12:37

So ich habe nun alles genauestens nachgemessen und entsprechend nachjustiert an den Gestängen um eine gerade Taumelscheibe zu haben. Der Pitchbereich war auch in Ordnung, allerdings habe ich am Sender es nun so eingestellt, das ich bei pitch ganz unten nur ca -2 Grad habe. Ist der Hebel in der mitte, liege ich bei ca 5 Grad. ich möchte gerne, daß er etwa bei Hebelmitte schwebt.

Was den hinteren Servo angeht, das Gestänge verläuft leicht nach rechts, aber ich habe den Kugelkopf bereits innen. Das es 100% gerade herabläuft ist einfach nicht möglich, höchstens wenn das servo etwas niedriger gewesen wäre und der Arm genau passend stünde.

Hier nochmal ein Bild und nur von der Taumelscheibe.

Was mein Setup der Taumelscheibe angeht, bin ich nun zuversichtlich. Die nächste Baustelle ist das Heck. Auch wenn ich Limit am Kreisel (HK-401b) auf 0 drehe, schlägt die Schiebehülse innen an. Zumindest wenn ich manuell am Sender das Heck steure. Am Heckservo steck das Gestänge in dem vorletzten Loch. Dadurch das das Gestänge unten am Arm sitzt, bezweifle ich, das ich noch weiter nach innen gehen kann. Dann ist vielleicht der Punkt erreicht, wo das Gehäuse des Servos im Weg ist.

Und gerade bin ich über ein neues Problem gestolpert. Läuft der Motor, machen mein TS Servos kleine rythmische Zuckungen. Sobald ich steure, scheint es zu verschwinden. Hmm, ich werde mal den Rest des Antennekabels auseinanderwickeln. Irgendetwas stört sich hier.

Gruß
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 13:55

Du könntest beim hinteren Servo mit zwei passend gebohrten Kunststoffplättchen für den richtigen Abstand sorgen, die Gestänge sollten alle schon möglichst geradlinig laufen. Und wenn leicht schräg, dann alle gleichmäßig schräg Wink dann läuft die Taumelscheibe auf Pitch viel gleichmäßiger. Bis auf diese Kleinigkeit sieht es jetzt schon gut aus. Mit Pitch 5 Grad auf Mitte sollte das auch als Basis schon gut passen.

Die Antenne solltest du in einem Kunststoffröhrchen wie einem Bowdenzug-Außenrohr aus dem Flugmodellbau verlegen, und zwar U-förmig um das Landegestell herum. In diesem Video ist diese Antennenverlegung sehr gut zu sehen, die ist für diese langen Antennen bei kleinen Helis optimal. Eine aufgewickelte Antenne hat einen ganz schlechten Empfang, das Carbon-Chassis macht sich dann auch sofort störend bemerkbar.
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 14:31

Hallo Schorch,

tatsächlich sind alle Servo Anlenkungen gleichermassen schief. Das Problem sind hier die HXT-900 Servos. Also dieses Problem tritt quasi an allen drei Anlenkpunkten gleichermassen auf. Ich habe auch schon gezweifelt ob die Wahl wirklich gut war. Vielleicht hätte ich besser Corona DS919MG Servos nehmen müssen. Für ca. 6$ USD Metallzahnräder, 1.5KG, 0.07 klingt gut und sie würde von der Größe perfekt passen. Naja, für den Anfang reichen die HXT-900.

Was die Antenne angeht, die habe ich bereits exakt so verlegt. Ein Bowdenzug zu diesem Zweck war im Kit dabei. Aufgewickelt war nur der Rest. Aber auch wenn ich den abwickle, ist das Ergebnis das Gleiche. Abhängig von der Drehzahl des Motors sind bestimmte Servos stärker oder schwächer davon betroffen. Als Empfänger kommt ein Corona RP6D1 zum einsatz. Die drei Kabel vom Regler gehen einmal quer über den Empfänger. Vielleicht ist das die Ursache? Das Antennenkabel selbst ist ansonsten von Störquellen weit entfernt.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 15:02

Ouuuuh... ha!

Verwendest du zufällig einen Graupner Empfänger? R 700? R 16 Scan? Die flippen bei Carbon in der Nähe leider gerne aus. Oder verwendest du einen anderen "Exoten" als Empfänger? Welchen Sender benutzt du, welche Quarze?

Was du noch testen kannst: alle Servostecker raus aus dem Empfänger und mit jedem Servo einzeln testen. Eventuell ist ein Servo dabei, das nicht entstört wurde, kann bei den billigen Dingern passieren. Das stört dann die anderen Servos mit und schon hast du ein unfliegbares Chaos.

Man kann auf 35 und 40 Mhz störungsfrei fliegen, ich mußte seit 1978 nie "Störung" schreien. Und ich bin mit dem e-sky Empfänger im Belt CP bis an die Sichtgrenze geflogen, ohne daß der Heli nervös wurde. Es geht also, aber es muß halt alles passen und 100%ig in Ordnung sein.
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 16:19

Ich benutze eine FC-18 Plus, 35Mhz Band auf Kanal 62. Als Empfänger den Corona RP6D1, einer von den neuen Empfängern die ohne Quarz auskommen. Die Corona Empfänger sollen erstklassig sein, was ich gelesen habe. Genau den hatte ich bis letze Woche auch in meinem Belt. Keine Probleme.

Also 100% sicher bin ich mir nicht, aber ich glaube dieses Zittern hatte ich vor dem Einbau des Empfängers nicht. Bei fliegender Verdrahtung klappte alles.

Hab jetzt mal den Regler abgebaut, um Kabel und Regler selbst möglich weit vom Empfänger entfernen zu können. Das Ergebnis bleibt das Gleiche. Ab einer gewissen (recht niedrigen) Drehzahl geht das Gezucke los. Auch spielt es keine Rolle, wie ich das Antennenkabel verschiebe oder Zurückziehe. Im Leerlauf jedoch kein Gezucke. Das ist doch seltsam oder?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 16:55

Kurzes Update wegen dem Zittern. Der Empfänger war so im Bauch eingebaut, das die Antenne zum Motor zeigte. Entferne ich den Empfänger vom Motor, läuft alles normal. Ich werde ihn jetzt also umdrehen. Dann zeigen die Servokabel zum Motor und die Antenne geht direkt hinten aus dem Heck raus, weiter in den Bowdenzug im Landegestell. Hoffe das es dann auch im eingebauten Zustand funktioniert.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Di 15 Feb 2011, 17:32

Gut gemacht, Holger, Antenne zum Motor zeigend war wahrscheinlich die Ursache der Störungen. Immer von Motor und Regler weg mit dem "langen Elend" Very Happy
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Mi 16 Feb 2011, 14:22

Ich freue mich gutes berichten zu können. Nach dem Umdrehen des Empfängers und erneutem Zusammebau, gibt es keinerleo Servozucken mehr Very Happy

Also habe ich gerade den ersten Testlauf mit Blättern gemacht. Was bleibt ist ein noch schlecht eingestelltes Heck. Immerhin die Wirkrichtung des Kreisels war richtig. Ich hatte Limit auf sehr klein gedreht. Dabei stiess ich bei manuellem Lenken noch immer mit der Hülse an den Innerand. Aber Limit am Kreisel, scheint den manuellen Steuerweg nicht zu beeinflussen? Nach etwas aufdrehen des Limits, hat der Kreisel den Rotationsdrang eingedämmt. Hier werde ich wohl etwas Zeit investieren müssen, die nächste Baustelle.

Enttäuscht bin ich von den Blättern die beilagen. An einem Blatt musste ich die Wurzel mit Feile bearbeiten, damit das Blatt in den Halter passt. Die scharfe Kante des Blattes sieht auch etwas wellig aus, wenn man sie im Licht betrachtet. Naja, ich hab die Blätter balanciert und gewuchtet, neue treffen hoffentlich am Wochenende ein.

Für tips bezüglich dem Heck wäre ich dankbar, werde mich aber mal hier durcharbeiten

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel   Heute um 13:10

Nach oben Nach unten
 
Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Setup HK-450 Pro - Pitch und Ritzel
» Setup Wheels und Messkeil
» Vorstellung: HK 450 Pro TT mit Setup und Erstflug Video
» HK 450 3D V2 welches ritzel?
» welches Ritzel?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: