Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy9x

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Turnigy9x   Mi 12 Dez 2012, 05:26

Hallo zusammen,

weiß jemand, ob es für die Turnigy 9x ein Sendemodul gibt, das FASST-kompatibel ist?

Ich häte Interesse an einer 9x ( fliege bisher Futaba ), weiß aber nicht, welche Module dort nun passen, ohne dass man grad alles umbauen/umlöten/umstricken muss.

Da ich viele FRsky Empfänger habe( FASST-komp. ) wäre ein passendes Sendemodul natürlich der Hit.

Kann jemand etwas dazu sagen?

Danke schon mal vorab.
Nach oben Nach unten
JoshyJS



Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mi 12 Dez 2012, 15:39

skyfox60 schrieb:
Hallo zusammen,

weiß jemand, ob es für die Turnigy 9x ein Sendemodul gibt, das FASST-kompatibel ist?

Ich häte Interesse an einer 9x ( fliege bisher Futaba ), weiß aber nicht, welche Module dort nun passen, ohne dass man grad alles umbauen/umlöten/umstricken muss.

Da ich viele FRsky Empfänger habe( FASST-komp. ) wäre ein passendes Sendemodul natürlich der Hit.

Kann jemand etwas dazu sagen?

Danke schon mal vorab.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mi 12 Dez 2012, 17:35

Na, ja.
Die Dinger sind doch überall für um die 120,00€ zu bekommen.
Gibt es da kein preiswerteren Clone?
Nach oben Nach unten
JoshyJS



Anzahl der Beiträge : 74
Anmeldedatum : 22.08.11

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mi 12 Dez 2012, 17:46

Nö, selbst geklonte Empfänger kosten ab 30 Tacken.
Das System ist einfach teuer.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   Do 13 Dez 2012, 19:48

50 - 60 für die 9x + 120 für´s Modul sind mit Versandkosten so 180 - 200, dafür krieg ich in der Bucht auch wohl mal ne original Futaba, und gut ist.

trotzdem vielen Danlk für den Tip.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Fr 14 Dez 2012, 07:16

Wenn man mehr nicht will, ist das sicher der richtige Weg.
Nach oben Nach unten
joggl



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 17.12.12
Alter : 59
Ort : München

BeitragThema: Tunigy 9x   Mo 07 Jan 2013, 08:02

Hallo zusammen,

soweit ich weiß gibt es doch das Set :
Turnigy 9X 9Ch Transmitter w/ Module & 8ch Receiver (Mode 2) (v2 Firmware)

Wer hat denn da schon Erfahrungen gesammelt ?
Sollte ich von dieser Steuerung lieber die Finger lassen ?
Selbst fliege ich zur Zeit mit einer DX6i und AR6100e in einem HK450TTv2FBL.
Naja fliegen ist wohl etwas übertrieben Wink
Schweben und gaaanz vorsichtig mal nicken oder gieren Embarassed

Joggl
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 09:03

Very Happy Joggl:
mein Rat: Lerne erstmal richtig fliegen, deine DX6i ist da schon mehr als ausreichend,, setz dich auch mal mit deren möglichkeiten ausseinander,, und erst,, erst dann und wenn du an deren grenzen stösst, würde ich über eine andere Anlage nachdenken.
Im Lieferzustand ist die Turnigy nicht unbedingt zu empfehlen,, was für Profis und Bastler, die Elektrotechnisch etwas dazulernen wollen Very Happy
ist aber jetzt meine Meinung... nicht das ich jetzt jemanden auf die Füsse treten wollte.............


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 09:13

Hallo Joggi,

ja das gibt es. Aber hier muss man 2 Dinge unterscheiden. Einmal der Sender selbst, der den Coder enthält und der ist bei der neuen 9Xr mit der open Software schon zu einigem fähig. Die hab ich mir jetzt auch bestellt. Die kann mal ganz sicher mehr als eine Spectrum, und auch mehr als die meisten anderen Markenanlagen.

Zum zweiten, das Übertragungssystem. Da ist es so, dass es auch da unterschiede gibt. Bei wird halt am meisten das Graupner-HOZZ und das Futaba FASST geflogen.
Die meisten Leute hatten vorher Spectrum, und sind alle davon weg, nachdem es immer wieder dann Probleme gab, wenn viel gleichzeitig in der Luft war. Auch die Art der Programmierung des Senders war für mich nie wirklich einsichtig.

FASST gilt als eines der sichersten Übertragungsraten nebem dem ACCST, was in China die meisten fliegen. HOTT arbeitet ganz ähnlich, daher auch sehr zuverlässig.

FASST hat auch den großen vorteil, das man bereits für 18€ einen 7-Kanal Empfänger bekommen kann.

ICh warte jetzt auf meine Turnigy 9XR, die ist lt. Tracking schon in Deutschland, also in ca. 6Wochen hier. Mal sehen, wie die sich dann anfühlt.
Nach oben Nach unten
joggl



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 17.12.12
Alter : 59
Ort : München

BeitragThema: Turnigy 9x   Mo 07 Jan 2013, 10:20

Hey Danke,

bin mal gespannt wie Du die Anlage bewertest.

Bis bald
Joggl
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 10:34

Flightinstructor schrieb:
Hallo Joggi,

ja das gibt es. Aber hier muss man 2 Dinge unterscheiden. Einmal der Sender selbst, der den Coder enthält und der ist bei der neuen 9Xr mit der open Software schon zu einigem fähig. Stimmt soweit, solange man in der lage ist einige funktionen improvisatorisch nach eingehendem studium zuweisen kann... Die hab ich mir jetzt auch bestellt. Die kann mal ganz sicher mehr als eine Spectrum, und auch mehr als die meisten anderen Markenanlagen. was ich wohl für ein Gerücht halte Evil or Very Mad

Zum zweiten, das Übertragungssystem. Da ist es so, dass es auch da unterschiede gibt. Bei wird halt am meisten das Graupner-HOZZ und das Futaba FASST geflogen. cheers
Die meisten Leute hatten vorher Spectrum, und sind alle davon weg, nachdem es immer wieder dann Probleme gab, wenn viel gleichzeitig in der Luft war. Das wollten, sollten sie mit der DSM2 technologie wohl in den Griff bekommen haben Auch die Art der Programmierung des Senders war für mich nie wirklich einsichtig.
hab ich bei der Turnigy auch nie auf die Reihe bekommen,, ,,, aber meine erfahrungen liegen schon 1,5 Jahre zurück

FASST gilt als eines der sichersten Übertragungsraten nebem dem ACCST, was in China die meisten fliegen. HOTT arbeitet ganz ähnlich, daher auch sehr zuverlässig.

genau so isses,, FASST springt permaqnennt über 36 Kanäle, ACCST über alle 40 verfügbaren / nur zum unterschied

FASST hat auch den großen vorteil, das man bereits für 18€ einen 7-Kanal Empfänger bekommen kann.

Warum du das hier zur ansprache bringst, ist für mich nicht ganz logisch, Crying or Very sad denn das Übertragungssystem der Turnigy ist dem der Speckdrumm am ähnlichsten, und von der fehlenden Antennendiversity ganz zu schweigen......... Shocked

ICh warte jetzt auf meine Turnigy 9XR, die ist lt. Tracking schon in Deutschland, also in ca. 6Wochen hier. Mal sehen, wie die sich dann anfühlt.


ich denke, du solltest erstmal fundierte kenntnisse mit der Anlage erwerben, bevor du eine Kaufempfehlung gibst.. nicht sauer reagieren,, denn das widerum wäre meine meinung dazu..

ps: deine Antwort fand ich auch ganz lustig im Paralelltrööt:
Wenn Du es raus haben solltest, sag mir doch bitte mal bescheid. Ich hab mir auch ne Funke mit der er9x Software bestellt, und werde wohl alsbald vor den gleichen Problemen stehen.
Very Happy Very Happy Very Happy

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 11:14

Hallo Tom,

Du schreibst: Warum du das hier zur ansprache bringst, ist für mich nicht ganz logisch, Crying or Very sad denn das Übertragungssystem der Turnigy ist dem der Speckdrumm am ähnlichsten, und von der fehlenden Antennendiversity ganz zu schweigen.........

Das ist definitiv falsch, denn die Turnigyx hat mangels HF-Modul uberhaupt kein Übertragungssystem.
Das wählt man, in dem man ein entsprechendes Modul einfügt. So kannst Du mit einem JR-Modul eine )x oder ER9x sogar mit Graupner HOTT betreiben, oder mit dem Assan-Modul in einem anderen Verfahren. Von Futaba gibt es ein JR-Slot-passendes HF-Modul, was dann aus den Signalen des Coders eine FASST System macht.

(UND, der 17 € Empfänger FASST hat eine Antennendiversity, ganz so nebenbei bemerkt. Schau dir mal den TFR-8 von FRSky an. Der läuft an meinem Futaba-Sender vom allerfeinsten. Nie auch nur ein Problem gehabt mit den Dingern. Inzwischen habe ich 6 Stück davon in Betrieb. Alle gut, sowohl von der Reichweite her( Scihtgrenze geht problemlos ) als auch von der Zuverlässigkeit her, und das im Mischbetrieb mit mehreren anderen Futabaanlagen gleichzeitig und ein paar HOTT dazwischen. KEine Probleme, auch keine Latenzprobleme.)

In so fern ist an der Turnigy überhaupt nichts "Spectrum-ähnlich".

Übrigens, das in dem Parallel-Trööt angefragte setup einer Pitchkurve hat gerade mal 3 Minuten Google recherche benötigt. Ist alss gar nicht so schwer, die ER9X software hat wohl gegenüber der "alten" Turnigy Software Quantensprünge gemacht.

Weiter schreibst Du: und auch mehr als die meisten anderen Markenanlagen. was ich wohl für ein Gerücht halte

Dann schau dir doch mal die Möglichkeit einer 9-Punkt Kurve an auf ALLEN kanälen, meine Futaba kann das nur bei Heli Programmierung und nur auf Pitch und Throttle und nur mit 5 Punkten.

Oder die Möglichkeit, einen, mehrer oder gar alle Mischer mit einem Masterswitch zu belegen, quasi ein Not-Aus für komplexe Mischer über mehrer Bedienstellen.
Kann im Notfall eine ganz hilfreiche Sache sein.

Oder die Möglichkeit der mehrfachen EPA Einstellung, die es dann ermöglicht, gewichtete Mischer zu setzen ex Dual-rate-on Kanälen, die ihre Mischstärke am Emfangskanal dem Weighting entnehmen und nicht der Rate. Bestimmte Mischer werden dadurch erst richtig sinnvoll. ( Schaltmix-Funktionen z.B. )

And so on.



Also die möglichen Gimmicks sind schon nicht übel.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 12:11

Very Happy Wir reden hier über dieses Set, :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

und nicht über einen HOHLEN SENDER !!!

ich weiss nicht welche Futaba du dein eigen nennst, die T8G hat wohl auch nur 5Punkt-Vorgabe, aber am monitor kann ich bei einer Wegauflösung von 3000Punkten jeden X-Belibigen punkt anfahren.
zum thema Masterswitch,, ich kann jeden Mischer auf nur einen,, ergo Masterswitch legen. bei mir sieht das in etwa so aus, SINNVOLLERWEISE!!!
je nach Gasvorwahl ändert der Gyromodus mit, bei Auro wird der Hero auf 0° angestellt usw.. alle Sinvollen Mischarten sind Möglich durch die freie Zuweisung.

Und Sei doch mal EHRLICH: die meissten HILFESTELLUNGEN werden nun mal hier zur Turnigy gesucht ...
mann nu lass das aber mal gut sein... hier hatte ein Anfänger nach der Anlage gefragt,, und das Set aus meiner Sicht gemeint!!!
also beziehe das mal darauf... und nicht auf einen X-beliebigen Mischmasch den du dir aus irgendwelchen Drittherstellerteilen nach gutdünken Zusammenstrickst...


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 13:39

Flightinstructor schrieb:
Das ist definitiv falsch, denn die Turnigyx hat mangels HF-Modul uberhaupt kein Übertragungssystem.
Das wählt man, in dem man ein entsprechendes Modul einfügt. So kannst Du mit einem JR-Modul eine )x oder ER9x sogar mit Graupner HOTT betreiben, oder mit dem Assan-Modul in einem anderen Verfahren. Von Futaba gibt es ein JR-Slot-passendes HF-Modul, was dann aus den Signalen des Coders eine FASST System macht.
Schön, aber was soll das denn jetzt hier? Die Frage von Joggle war
joggl schrieb:
soweit ich weiß gibt es doch das Set :
Turnigy 9X 9Ch Transmitter w/ Module & 8ch Receiver (Mode 2) (v2 Firmware)
Dann wäre es für einen (offensichtlichen) Anfänger hilfreicher sich auch genau darauf zu beziehen und nicht mit zahlreichen anderen Funkübertragungssystemen zu verwirren...

Vielleicht könnten die Herren ihre Diskussion über FASST, HOTT, DSM(2/X) usw. an anderer Stelle führen und diejenigen, die die Turnigy 9X wirklich besitzen und kennen, versuchen Joogls Fragen zu beantworten, ok?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 14:01

Hallo Joggl,
ich versuche mal ein paar deiner Fragen zu beantworten.
joggl schrieb:
soweit ich weiß gibt es doch das Set :
Turnigy 9X 9Ch Transmitter w/ Module & 8ch Receiver (Mode 2) (v2 Firmware)
Das gibt es und es für uns in DE nur aus dem HK-Warehouse verfügbar (also Versand und EUSt mit einrechnen!).

joggl schrieb:
Wer hat denn da schon Erfahrungen gesammelt ?
Ich habe den Sender seit etwa 14 Monaten als Zweitsender (zum Ausprobieren und Testen). Mein eigentlicher Hauptsender ist die Hitec Aurora 9.
Meine ersten Eindrücke habe ich hier schon mal geschildert (ab Beitrag Nr. 5):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kurz zusammengefasst: Für den Preis ganz ok, aber mit der Originalfirmware auch nicht wirklich der große Wurf schlechthin. Mit alternativer Firmware wirklich gut und flexibel, aber oft wenig komfortabel.
Wichtig: Es gibt recht große Streuungen hinsichtlich der Verarbeitungsqualität. Nur weil ein einzelner Jemand hier himmelhochjauchzend von seiner 9X schwärmt, muss die noch lange nicht bei jedem so gut verarbeitet sein. Meine eigene 9X war aber durchaus ok.

joggl schrieb:
Sollte ich von dieser Steuerung lieber die Finger lassen ?
Was möchtest du denn damit erreichen? Was soll die besser/anders machen können, als deine DX6i?
Zu bedenken sind:
- schwankende Verarbeitunggsqualität
- Originalfirmware nicht gerade ein großer Wurf (technische Möglichkeiten des Senders bleiben ungenutzt, wenig flexibel)
- Übertragungsystem des Originalmoduls und -empfängers ist nicht besonders fortschrittlich
- Empfänger haben nur eine Antenne (kein Satellit oder zweite Antenne für Diversity)
- Zweifel bei CE/KE (bitte hier keine weitere Diskussion, dafür gibt es schon genügend Threads)

joggl schrieb:
Selbst fliege ich zur Zeit mit einer DX6i und AR6100e in einem HK450TTv2FBL.
Dann würde ich dabei erstmal bleiben und deine Flugkünste ausbauen und dann kannst du immer noch was anderes/besseres kaufen.

Wenn du noch keinen Sender hättest und unbedingt günstig einsteigen wollen würdest, dann könnte man die 9X durchaus nehmen. Da du mit der DX6i aber ein brauchbaren Sender hast, würde ich dabei auch erstmal beiben.
Wenn noch weitere Fragen sind: Es git hier im Forum schon unzählige Threads zu diesem Sender. Stöbere einfach mal ein bischen...
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mo 07 Jan 2013, 16:22

Hallo Joggle,

wenn man schon eine DX6 hat dann braucht man keine 9x. Es sei denn man will daran rumbasteln und eine alternative Firmware aufspielen. Das rumbasteln und löten an der 9x kann man sich aber für meinen Geschmack sparen und gleich eine 9xr mit einem für seine Bedürfnisse passendem Modul kaufen. Irgendwie glaube ich das die 9x aussterben wird!

Gruß Frank
Nach oben Nach unten
joggl



Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 17.12.12
Alter : 59
Ort : München

BeitragThema: Turnigy9x   Fr 11 Jan 2013, 05:52

Danke für die Aufklährung,

werde also erst mal bei meiner DX6i bleiben, auch wenn ich das Fahrwerk meiner
Agusta dann nicht einziehen kann. Aber da bin ich sowiso noch Meilen davon entfernt.

Momentan stelle ich nur fest, daß ein 450FBL doch anders zu fliegen ist als einer mit Paddel. :-))

Ich freu`mich schon, wenn das Wetter wieder besser mitspielt !

LG
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Sa 02 Feb 2013, 12:54

Hallo Gemeinde!

Nun geht mir das Piepsen meiner 9x doch ziemlich auf die Ei.......! Very Happy

Ich habe mir überlegt einfach einen kleinen Schalter dazwischen zu löten. Ist das machbar? Flashen möchte ich die 9x noch nicht da ich als Anfänger warscheinlich schnell überfordert bin mit den ganzen Einstellungen.

Grüsse Frank
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   Sa 02 Feb 2013, 13:26

Hallo Monkey,

ja und nein.

Sicher kannst Du ihn abschalten, aber lass bitte den Anschluß nicht offen. Offene Anschlüsse entwickeln unter Umständen ein Eigenleben, das der schaltungstechnischen Nachbarschaft nicht gefällt.

Du solltest den Beeper Anschluß dann abschließen.

Das geht mit einem dreipoligen sog. "Um"-Schalter z.B. so:



Das Ansteuersignal wird über den Widerstand nach Masse geleitet. Damit ist die Schaltung wieder sauber. Wenn Du z. B. so einen Schalter nimmst, wie sie auch in der Anlage bereits drin sind, dann kommt das + Kabel vom Beeper an den mittleren Anschluß, ein Ende geht zum Beeper, das andere Ende über den Widerstand zum Minuspol.

Optisch am Schalter sieht das so aus:




Bei Fragen, immer zu. Besser eine Frage mehr, als einen Fehler zu viel machen.
Weil sonst.... siehe Signatur.
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy9x   So 03 Feb 2013, 00:28

Da ich nicht der grosse Elektronik Experte bin Very Happy , nochmal für mich:

Den + Anschluss des Beepers löte ich ab auf der Platine.
Den + Anschluss der Platine löte ich an den mittleren Pin am Schalter.
Den abgelöteten Beeper-Anschluss löte ich an die rechte Seite des Schalters.
Den Widerstand löte ich auf die linke Seite des Schalters und das andere Ende des Widerstandes an das andere Ende des Beepers das auf der Platine angelötet bleibt.

Ist das so korrekt?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   So 03 Feb 2013, 08:41

Also wenn Du kein Elektroniker bist würde ich sagen, Du solltest einer werden.

Alles richtig verstanden!!

Wenn Du gerade keinen 1K-Ohm Widerstand zur Verfügung hast, ein anderer tuts auch.

Das ist zielich egal, nur kleiner sollte er nicht sein, und größer als 5K6, also 5,6K-Ohm auch nicht unbedingt.

Ein 2k2 oder 4k7 tuts auch, das kommt in dem Fall absolut nicht drauf an. Zur Not schick mir ein Foto vom Widerstand oder schaue dir im Internet mal die Farbcodierung an, da gibts irgenwo ne Tabelle.

Jedenfalls Silber und Gold kommt nach rechts. Wenn der daneben , also quasi der dritte Ring rot ist, ist das schon mal ein gutes Zeichen. Ob die ersten beiden dan Braun schwarz oder gelb - lila sind oder grün- blau ist ziemlich wurscht. Hauptsache der dritte ist rot. Ob dann Gold oder solber ist auchegal, das sagt nur was über die Bauteiletoleranz aus.

Und wenn Du gar keinen Vorrat hast, kann ich Dir so ein Ding auch kurz zusenden, hab noch ein paar Tüten voll von dem Zeug.

VG

Ludger
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy9x   So 03 Feb 2013, 21:20

Ok, danke schonmal!

Ich schaue morgen mal ob ich einen Widerstand und einen Schalter finde. Wenn nicht dann melde ich mich nochmal.

Gruss Frank.
Nach oben Nach unten
monky68



Anzahl der Beiträge : 113
Anmeldedatum : 11.11.11
Alter : 48
Ort : Weilerswist

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mi 13 Feb 2013, 22:19

So, hab jetzt den Schalter und den Wiederstand eingebaut. Jetzt piept allerdings gar nichts mehr. Warscheinlich beim löten den Piezo zerstört. Kann man den durchmessen? Oder kann ich eine Batterie anklemmen um diesen zu testen?

Gruss Frank.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy9x   Mi 13 Feb 2013, 22:50

monky68 schrieb:
Kann man den durchmessen?
Wird wohl nichts bringen...

monky68 schrieb:
Oder kann ich eine Batterie anklemmen um diesen zu testen?
Ja, das geht.
Da es sich beim Originalteil nicht nur um einen einfachen Piezo-"Lautsprecher" handelt, sondern um einen Summer mit Elektronik, arbeitet der auch an einer einfachen Gleichspannungsquelle. Irgendetwas zwischen 3 und 5 Volt sollte einen Ton erzeugen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Turnigy9x   Do 14 Feb 2013, 06:48

Hallo Frank,
kannst Du die Verschaltung mal Fotofieren?

Ich kann nicht glauben, das der Piezo kaputt gelötet ist. Vielleicht ist da ein anderer Fehler eingebaut.

Polung Piezo beachtet?

Wie groß ist der Widerstand?

Piezo - out Signal gemessen?

Massefehler?

Mehr Info - Mehr Feedback.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy9x   Heute um 16:59

Nach oben Nach unten
 
Turnigy9x
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy 9x / ER9x / FrSky

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: