Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 09:59

Auf der Suche nach einer Antwort auf meine Frage zur Regleröffnung bin ich nicht wirklich fündig geworden und versuche es nun hier. Vielleicht ist ja jemand "unter uns" der mich aufklären kann Very Happy

Vorab: ich nehme einen neuen Regler und stelle über meine Fernsteuerung den maximalen Gasweg ein. Gut, wenn ich nun hier stoppe so kann ich mir eine Regleröffnung von zB 50% gemau in der Mitte gut vorstellen und bekomme an meinem Motor eine gewisse Leistung.

Aber wenn ich nun das Timing ändere (zB härter bzw. höher) erhalte ich genau bei der selben Knüppelstellung eine höhere Leistung. Es sind zwar wieder 50% aber diesmahl eben ein höherer Wert.

Verstehe ich das nun richtig dass die Regleröffnung unabhängig vom Timing ist, aber die abgegebene Leistung bei unterschiedlichem Timing aber gleicher Regleröffnung variiert?

Als Beispiel: Ich hatte bei meinem 450er eine zu geringe Kopfdrehzahl. An der Fernsteuerung (Regleröffnung) wollte ich nichts ändern und habe mir übers höhere Timing eine höhere Drehzahl "geholt". Regler und Motor werden dadurch nicht wärmer bzw. heiss.

Meine Frage die sich mir stellt und welche für mich nicht leicht zu formulieren ist, ist: In welcher Relation wird die Regleröffnung gesehen/gemessen?

Die Frage stellt sich mir aus folgendem Grund: oft lese ich "...was hast Du für eine Regleröffnung? ...".
Genau genommen müßte es ja heissen "...was hast Du für eine Regleröffnung bei welchem Timing?", ... oder?! Shocked .. hab ich mich zu kompliziert ausgedrückt oder passt´s eh Wink Very Happy

Oder denke ich komplett falsch und es gibt nur eine einzig richtige Gerade der Regleröffnung, und zwar jene zwischen 0 und maximaler Leistung ddes Reglers, wobei ich mich mit allen Einstellungen von Timing/Zellenanzahl... im Bereich dieser einzigen Geraden bewege? .. uff Wink

Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 10:08

Zitat:
Verstehe ich das nun richtig dass die Regleröffnung unabhängig vom Timing ist, aber die abgegebene Leistung bei unterschiedlichem Timing aber gleicher Regleröffnung variiert?

so ists richtig, im idealfall sind senderseitig und reglerseitig die wege "Synchron" , weshalb man den "Gasweg" einlernen muss , schon deshalb , da der Servoneutralpunkt nicht immer 100%tig 1520 ms beträgt, einige hersteller weichen eben davon ab Crying or Very sad

das timing definert eigentlich vergleichbar mit ner funkenzündung den ,,,,~~ Zündzeitpunkt ~~ ,,, er beeinflusst demnach auch die leistungsabgabe,, sprich Stromzuführung, welche sich ,,,~~~~ Verlängert ~~,,,
das dabei drehzahländerungen entstehen ist also normal.




_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 12:14

Danke! Das hilft mir beim Verständnis!

Das bedeutet dass die Regleröffnung nur zw. Regler und Sender miteinander verknüpft sind, unabhängig von dem was "danach kommt" .. also Motor und dessen Einstellung (sprich Laststrom)

Ich habe somit eine einmal definierte Regleröffnung und kann je nach Last unterschiedliche Drehzahlen, Ströme, Spannungen etc. im System haben.

Very Happy
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 14:00

Neutral hmmmmm, ich wills mal so beschreibe, der Regler verändert je nach gasstellung die Drehzahl mit der veränderten SPANNUNG ( VOLT ) wenig volt, kleine drehzahl, viel Volt hohe drehzahl. Smile
um ein Induktionsfeld aufzubauen, in den Motorspulen, benötigt es an zeit, welche in winkelgeraden angegeben wird, die mechanisch von der anzahl der Spulen ( wird fachlich "NUTEN" genannt) und der anzahl der Magnete (WIRD Fachlich "POLE" genannt ) technisch festgelegt ist. bei unseren hohen drehzahlen kann es sein, das die zeit nicht ganz ausreicht um ein maximalleistugsfähiges Induktinsfeld aufzubauen, hier setzt das timing ein, es wird einfach etwas früher der Strom ( Ampere )zugeführt, das geht aber bauartbedingt nur in begrenzten masen und kann schädlich sein wenn zu hoch gewählt, Shocked . also wird mit dem Timing nur die zeit verlängert die dem aufbau des induktionsfeldes von nöten ist. Wink Da sich die zugeführte zeit verlängert, ist es logisch, das sich der Stromverbrauch erhöht,. durch dieses optimieren des timings wird also auch eine höhere leistung erzielt, welche sich mit etwas besserem durchzugsvermögen und etwas höherer drehzahl bemerkbar macht.

die ganze geschichte ist zu komplex , um es in 3 sätzen erklären zu wollen, wir müssten dazu sehr tief in die Materie eintauchen,,, Shocked


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Di 18 Dez 2012, 14:28 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 14:22

Simpler Vergleich Kfz:
Regleröffnung = Stellung Gaspedal
Timing = Zündzeitpunkt und Kraftstoff-/Luftgemisch
Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 22:49

Könnten man im Umkehrschluss das Timing erhöhen und bei gleicher Regleröffnung am Sender mehr Leistung zu erhalten ?


Was ich nicht verstehe, warum kommt es zu einen erhöhten Stromberbrauch, obwohl ich nur den ,,Zündzeitpunkt,, ändere ? Oder wird generell bei Erhöhung des Timing mehr ,,gezündet ,, ?
Nach oben Nach unten
sharkey



Anzahl der Beiträge : 56
Anmeldedatum : 17.10.12
Ort : Bielefeld

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Di 18 Dez 2012, 23:16

Mehr Leistung bei gleicher Spannung bedeutet automatisch erhöhten Strom. Woher sollte die Leistung sonst kommen? P = U x I

Darüberhinaus ist das Erhöhen des Timings kein simples, billiges Tuning, sondern eher als Optimierung einzusetzen. Es hat seine Grenzen und kann auch zu erhöhter Hitzeentwicklung führen.

Wie Hubi-Tom schon schrieb, ist das ein sehr komplexes Thema und kann hier kaum ausführlich oder verständlich dargelegt werden.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Mi 19 Dez 2012, 00:22

Juri88 schrieb:
Was ich nicht verstehe, warum kommt es zu einen erhöhten Stromberbrauch, obwohl ich nur den ,,Zündzeitpunkt,, ändere ? Oder wird generell bei Erhöhung des Timing mehr ,,gezündet ,, ?
Der Zusammenhang ist hier - wie ich finde sehr schön - erläutert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
MKF



Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 09.12.12

BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Mi 19 Dez 2012, 08:55

Wie man sieht muß man ein komplexes Thema nicht unbedingt ausführlich behandeln, ein Link kann da auch schon helfen Very Happy

(Anmerkung: Das gesuchte Wort Regleröffnung des Threaderstellers wird selbst dort auch nicht behandelt oder erwähnt)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Mi 19 Dez 2012, 19:14

Stimmt, kann auch zur Überhitzung führen.

Bei meine 550er lief eigentlich alles gut, nur nach 3Min fliegen waren Motor und Regler glühend heiß, so heiß, das ich absolute Bedenken hatte, weiter zu machen. Nach Rücksetzen des Timing auf low wurde bei GEFÜHLT gleicher Leistung alles nur noch handwarm.

Jetzt hab ich in meinem HK-600 einen Turnigy 600 1100KV an 6s mit einem K-Force 150A Regler.

Die Kombi läuft bei mir nur mit kleinstem möglichen Timing. Sobald ich auch nur eine Stufe erhöhe, und langsam das Gas hochfahre kommt es bei einer bestimmten Drehzahl zu einem Synchronverlust, der am Getriebe nagt. Darüber und darunter läuft das nach Gehör einwandfrei. Setze ich das Timing noch 1, 2, oder 3 Stufen hoch, ändert sich nichts am Verhalten, es bleibt beim Synchronverlust an just der selben Drehzahl-Stelle.

Ergo> Timing auf low, und alles läuft gut.

Ich denke jede Motor/Regler/Last-Situation hat ihr eigenes Optimum.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage   Heute um 01:26

Nach oben Nach unten
 
Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Regleröffnung - Timing - Verständnisfrage
» HK-600GT kein Erstflug wegen defekter BEC
» Bei mir gibts den schon ;-)
» Verständnisfrage zur T-Rex/Caravan Szene
» Lufthansa Mitarbeiten planen Eröffnung zu stören

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: