Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Aluzentralstück schlecht gebohrt.........

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Do 20 Dez 2012, 18:03

Hallo

Baue gerade einen 500 zusammen und beim Probelauf ohne Blätter denke ich mir, na bum die Rotorbremse eiert ja mächtig.

Eingespannt und gemessen ~1,6mm

Was ist der Grund:
Das Loch wo die Hauptrotorwelle reinkommt ist nicht Mittig gebohrt.

Ich habe es mal so hinbekommen das die Rotorbremse um 0,2mm schlägt, jedoch darunter(das Rundstück unter den Blatthaltern) das eiert immer noch mit über 1mm.


Wird wohl ein ein neues Zentralstück fällig sein. affraid

Mist die schlechte Fertigung!!

Gruß Rudi
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Do 20 Dez 2012, 19:51

Mad ärgerlich .... bitte berichte wenn Du Dir ein neues Zentralstück gekauft hast welches, und ob es besser ist (was ich hoffe Wink )

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Sa 22 Dez 2012, 07:14

Ha, mal wieder ein Zentralstück.
Hatte mich schon gewundert, dass so lange Keiner mehr einen 500er aufbaut ohne das bekannte Probleme der Toleranzen bei diesem Bauteil, dass hin und wieder auftritt.
Für den betroffenen Kollegenn leider weniger schön, aber nichts Neues. Haben wir schon hier in einzelnen 500er Trööts beschrieben.
Eiernde Rotorbremsen und einzelne Zentralstücke, teilweise die Bohrung nicht zentriert oder die Bohrung mit Übermaß.
Kommt vor, ist aber auch keine Regelmäßigkeit, eher der Ausrutscher.

--------------------

Superfast schrieb:
....
Mist die schlechte Fertigung!!
Gruß Rudi

Versteh ich nicht ganz, Du hast Dir doch einen HK-Heli gekauft, da sollte dass doch einkalkuliert sein. Darüber ärgere ich mich bei HobbyKing Helis nicht mehr auf, kann ja vorkommen.
Bei meinem Rappi z. B., wo ein Aluzentralstück schon die Hälfte des HK-Kits kostet, da würde ich auch reklamieren. HK-Helis sind nunmal B-Ware mit Losglück.
Kopf hoch Kollege, die Zentralstücke von HK sind i. d. R. ok und halten auch was aus.
Wie gesagt, dass Du die Ausnahme erwischt hast, kommt vor. Ich erwische bei HK generell die krummen Wellen, egal welche............. kauf dort schon gar Keine mehr.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hannes



Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 26.02.12
Alter : 54
Ort : 01796 Pirna bei Dresden

BeitragThema: hi   Sa 22 Dez 2012, 08:41

Wie sieht den das teil aus kann mal jemand ein Bild davon hochladen.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Sa 22 Dez 2012, 08:46

Very Happy @ Hannes:
optisch wirst du an dem teil als einzelnes erstmal gar nichts feststellen können, sieht aus wie jedes andere Zentralstück auch. Neutral
erst bei der montage auf der Hauro-Welle kannst du das eventuell Messen, nachweisen, Wink
deshalb nützt dir ein Foddo diesbezüglich erstmal gar nichts...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Sa 22 Dez 2012, 08:49

hannes schrieb:
Wie sieht den das teil aus kann mal jemand ein Bild davon hochladen.

Hier Bitteschön:

Rotorkopfzentralstück mit Rotorkopfbremse

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Is ja nicht vom King sondern von einem HK Händler   So 23 Dez 2012, 20:05

hannes schrieb:
Wie sieht den das teil aus kann mal jemand ein Bild davon hochladen.

Hallo

Hauptrotorwelle hat (k)einen Schlag von 0,02mm also traumhaft.

Aber hier das Video:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Geradebiegen, und da bin ich Meister ging nicht Rolling Eyes

Schon bestellt diesmal beim King Laughing

Gruß Rudi
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   So 23 Dez 2012, 21:16

Also lags an der Hauptrotorwelle und nicht am Zentralstück?

Wie biegst Du sowas gerade? Hast Du eine Drehbank? .. ich schaffe das geradebiegen nur mit der Drehbank .. aber selbst wenn ich keine Unwucht mehr mit dem Auge sehe bin ich nicht sicher ob das nun passt Wink
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mo 24 Dez 2012, 06:44

Superfast schrieb:

Hallo

Hauptrotorwelle hat (k)einen Schlag von 0,02mm also traumhaft.

Aber hier das Video:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Geradebiegen, und da bin ich Meister ging nicht Rolling Eyes

Schon bestellt diesmal beim King Laughing

Gruß Rudi


Hallo Rudi,

sorry, aber ich muss mal Nachfragen (steh vielleicht auf dem Schlauch pale ), da ich dein Posting etwas verwirrend finde.

Du schreibst, dass die HRW keinen Schlag hat (0,02mm) und demzufolge liegts am Zentralstück. Da schreibst Du auch was vom Geradebiegen > HRW ? Question oder
Rotorkopfzentralstück Question
Wie willst Du ein Zentralstück geradebiegen? Das Richten von Wellen ist mir bekannt und funktioniert auch in einem best. Bereich.
Mal ganz ehrlich, die 0,02mm Toleranz kann kein Modellbauer mit der Glasplattenmethode feststellen, für 2/100mm braucht man schon entpsrechende Messgeräte, über die die Wenigsten hier verfügen dürften.
Also doch das Zentralstück, aber wie wolltest Du das Richten / Geradebiegen?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mo 24 Dez 2012, 10:36

Das Posting von Superfast verstehe ich auch nicht ganz.
Statt gerade biegen wäre gerade bohren angebracht geek
Bei meinem 500ter war das Zentralstück übrigens auch schief gebohrt, nicht gar so schlimm wie bei Superfast. Hab es trozdem nach ein par Flügen getauscht, klang nicht gut und hat für Vibrationen gesorgt. boof

Hoffe mal das die mal die Vorrichtung erneuern in HK.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mo 24 Dez 2012, 13:00

Heli-Player schrieb:



Wie willst Du ein Zentralstück geradebiegen?

Mal ganz ehrlich, die 0,02mm Toleranz kann kein Modellbauer mit der Glasplattenmethode feststellen, für 2/100mm braucht man schon entpsrechende Messgeräte, über die die Wenigsten hier verfügen dürften.


Hallo

Mit meine Prüfgerät schauen wo er am Meisten ausschlägt, das markieren.

Zentralstück mit dem Blattaufnahme im Schraubstock einspannen und dort wo die Hauptwelle reinkommt mit einer Stahlwelle in die Richtung etwas weiter klopfen
Dann die Klemmvorrichtung wieder zusammen-biegen/drücken/klopfen.
Das muss vorsichtig geschehen, mit sehr sehr viel Gefühl!

Messvorrichtung für Wellen zu prüfen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Das sind ~ EIN Hunderstel Razz
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Frohes Fest und gerade Wellen wünscht euch Rudi santa
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mo 24 Dez 2012, 13:21

Superfast schrieb:
...

Messvorrichtung für Wellen zu prüfen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Das sind ~ EIN Hunderstel Razz
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

...

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

.. wie nennt man so ein Meßgerät? Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Di 25 Dez 2012, 08:02

Superfast schrieb:


Hallo

Mit meine Prüfgerät schauen wo er am Meisten ausschlägt, das markieren.

Zentralstück mit dem Blattaufnahme im Schraubstock einspannen und dort wo die Hauptwelle reinkommt mit einer Stahlwelle in die Richtung etwas weiter klopfen
Dann die Klemmvorrichtung wieder zusammen-biegen/drücken/klopfen.
Das muss vorsichtig geschehen, mit sehr sehr viel Gefühl!
....

Okay, jetzt passt mein Gedankengang wieder.
Da ich für die o. g. Maßnahme techn. sowieso nicht ausgerüstet bin, überlasse ich es den Profis, sowas zu tun.

Die Präzisionsuhr für das Messen der radialen Unwucht von Wellen hab ich auch, richten muss die Dinger mir allerdings ein Kumpel, der vom Fach ist.
Man muss ja nicht alles selber können tongue

Wieviel 1/100 mm ist, weiß ich schon. Danke. Die wirst Du aber mit der Glasplattenmethode auf dem Ceranfeld deines Kochfeldes leider nicht feststellen, außer man besitzt so eine Präzisionsmessuhr, die ich auch hab.
Für mich ist es einfach ein Messgerät, dass mir beim Prüfen der Wellen hilft, damit ich weiß welche Welle ich aussortiere.
Ich beneide echt Leute, die in unserem Hobby so top ausgestattet sind, dass solche Aktionen selber durchführen können und nicht einfach so "Phi mal Auge" rangehen.
Aber man kann ja nicht alles im Leben haben.

Eine weitere Möglichkeit wäre auch, die Bohrung entsprechend zentriert aufbohren und eine Pressbuchse einsetzen.

Viel Erfolg bei der Aktion und viele vibrationsfreie Flüge.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Superfast



Anzahl der Beiträge : 181
Anmeldedatum : 07.10.12
Alter : 50
Ort : Attersee

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mi 26 Dez 2012, 10:27

Monello schrieb:
.. wie nennt man so ein Meßgerät? Rolling Eyes


Hallo

Messuhr, mal bei Ebay reingeben cheers
Aber keine Digitale!!


Gruß Rudi
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Mi 26 Dez 2012, 13:10

Danke! ... unter Messuhr habe ich sie dann schlussendlich gestern auch gefunden (und gekauft Very Happy .. nicht digital).

Komisch dass es nicht einen spezielleren Namen dafür gibt ... Messuhren gibt es ja viele (Wasserzähler, auf Schiebelehren, ...)

Naja, mal sehen was ich dann mit Drehbank und Messuhr gemeinsam zusammenbringe. Besser als so manche aus China gelieferte Welle wirds schon werden. Nich dass die Chinesen keine günstigen und geraden Wellen zusammenbringen, .. das passiert bestimmt immer nur beim Versand Wink

Beste Grüße, Monello
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Aluzentralstück schlecht gebohrt.........   Heute um 09:48

Nach oben Nach unten
 
Aluzentralstück schlecht gebohrt.........
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Belarus MTS 570 SPRINGT SCHLECHT AN!!!!
» Frankfurter Bibliothek [Gedicht/Anthologie]
» HK450GT - Ersatzheck
» Saki Hiwatari - Please Save My Earth
» motor des f2004 tauschen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: