Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
    Partner und Unterstützer

    www.heliernst.de

    Unser Shop:
    Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
    Bitcoins

    Austausch | 
     

     HK 600 GT als CP-Koax

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
    Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter
    AutorNachricht
    Strassenkater



    Anzahl der Beiträge : 71
    Anmeldedatum : 04.05.11

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 20:04

    Cooooooooool!!! [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.hentschel-audioworks.de
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 20:10

    Kann der auch Rücken? :-)

    Wie weit unterscheidet sich so ein Koax mit CP von einem singelrotor mit CP?

    Die kleinen Koaxe sind ja meist Simpelstrotor FP-Konstruktionen.

    Der hier scheint ja nun eine ganz andere Nummer zu sein.

    Ach noch ne Frage: Fliegt er rigid oder mit FBL Kreisel?
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 20:21

    Theoretisch müßte er es können, nur werde ich es NIE ausprobieren Wink

    Unterschied wird eher im Ansprechverhalten bei Nick / Roll sein, ansonsten wird er genauso
    wie ein normaler CP angesteuert.

    Er wird über ein Dreiachsgyro ( FBL ) gesteuert,( siehst aber bei den anderen Bildern)....ohne würdest den nicht fliegen können!
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:01

    Fett! Shocked
    Nach oben Nach unten
    cluedo



    Anzahl der Beiträge : 896
    Anmeldedatum : 02.01.12
    Alter : 55
    Ort : Leutenbach

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:03

    Gratulation - hast du sauber in die Luft gebracht cheers
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:06

    Harald 365 schrieb:
    Theoretisch müßte er es können, nur werde ich es NIE ausprobieren Wink

    Unterschied wird eher im Ansprechverhalten bei Nick / Roll sein, ansonsten wird er genauso
    wie ein normaler CP angesteuert.

    Er wird über ein Dreiachsgyro ( FBL ) gesteuert,( siehst aber bei den anderen Bildern)....ohne würdest den nicht fliegen können!

    Ups, ich dachte er sei stabiler als ein single Rotor, denn der fliegt FBL ja auch ohne Elektronik ganz ordentlich, ausser am Heck natürlich, da ist es ohne Kreisel schon
    arg nervig.
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:23

    Olly schrieb:
    Fett! Shocked
    ....ist ja auch ein HK 600GT-Koax Laughing

    @ Martin...danke Wink

    @ Flightinsturktor......schreib doch irgendwo Deinen RICHTIGEN Namen dazu....BITTÄÄÄÄ Smile

    Du darfst den org 600er ( mit Bell Hiller ) nicht mit starren Kopf vergleichen!....auch wenn es ein Koax ist, wäre er, ohne FBL, schneller auf der Seite als Du UPS sagen könntest Twisted Evil

    Selbst wenn man hier weiche Blätter und gedämpfte RTK´s verwenden würde, wäre es
    Lebensgefährlich!
    Sechs Blätter steuern so schnell, daß selbst 3D-Piloten verm. es nicht schaffen könnten!?

    Nur mal so zum Vergleich...Swashmix ist bei 25% Nick/Roll und DR bei 65 bzw.50 + je 50%
    Expo....und er ist immer noch zu agil!....selbst bei der niedrigen Drehzahl Wink

    Bei hörere Drehzahl wird er noch agiler.



    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:36

    Hui, ehrlich das hätte ich nicht gedacht.

    Also 3-Blatt und 2-Blatt Hubis habe ich früher "nackig" geflogen, ohne Flybar ohne Hiller, ohne Bell. Nur Kopf, Blatthalter und Blätter( Schwerpunktkorrigierte! ).

    Das ging problemlos, etwas empfindlicher als mit Paddel, sicher, aber geflogen sind mit diesen Rigid-Köpfen früher viele. Heute kann ich das nicht mehr wegen meiner linken, von einem Heckrotor zersäbelten Hand. Fliegen geht nur noch mit einer kleinen Prothese am Sender. Deswegen krieg ich das Fliegen auch mit den Mückenklatschen( so nennt man bei uns alles <500er ) nicht mehr wirklich hin.

    Aber wie lange gibt es schon Scale Helis mit 3 und 5-Blatt Kopf, da war an FBL-Elektronik noch gar nicht zu denken, das machten die Jungs früher alles ohne "Pariser".

    Deshalb wundere ich mich, das der Koax so agil ist, hätte ich echt nicht gedacht. War aber auch nur so ein Bauchgefühl.

    VG

    Ludger
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:50

    Ludger, man kann bzw. es gibt einige die ein 3 oder 4 Blattheli ohne FBL fliegen Wink .....ich kenne
    auch einen ( 450er im Scalerumpf ) 4 Blatt....gedämpfter Kopf und weiche Blätter und gaaanz sanft eingestellt!

    Ich ziehe den Hut vor dem Mann....sieht richtig gut aus sein Flug!

    Um so größer die Heli´s sind/werden, um so träger werden sie in der Regel...ergo lassen sie
    sich auch besser/leichter fliegen......nur trifft das eben nicht auf einen CP-Koax zu Smile

    Alle Koax die ich kenne bzw.gesehen habe, wurden mit FBL ( V-Stabi / Micro Beast etc.)
    geflogen.

    Nach oben Nach unten
    Windhasser



    Anzahl der Beiträge : 275
    Anmeldedatum : 03.07.11
    Alter : 46
    Ort : Lauenburg

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:54

    Nur jetzt mal so als Frage. Was für ein Heli ist das eigentlich in den Bergen, die da eingesetzt als Coax eingesetzt werden. Sind die auch Voll CP? Denn im Fernsehbericht hieß es, daß die eingesetzt werden, weil die ruhiger fliegen würden, wie ein normaler Singlerotorheli.
    Weiß da jemand mehr. Frage stellt sich mir nur, weil Harald seiner scheinbar doch sehr agil ist trotz gegenläufiger Rotoren.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 21:57



    Zuletzt von Flightinstructor am Di 22 Jan 2013, 22:06 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Di 22 Jan 2013, 22:01

    Hallo Windhasser...( Hasi Laughing )....Du meinst sicher den Kamov KA 32 von Heli Swiss

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    ALLES richtig, ist stabiler und hebt auch mehr Last als ein vergleichbarer Singelrotor Wink

    Wie ich vorher schon sagte um so größer..... Trägheitsgesetz Wink .....und die Echten
    haben in der Regel weiche Blätter bzw. gedämpfte Köpfe.

    den zweiten wo Ludger per Link gepostet hat, ist der Kamov KA 50...der durch
    den KA 52 ersetzt worden ist.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Do 24 Jan 2013, 15:21

    Hallo an Alle, da mich die böse Hexe heim gesucht hat und ich so [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] daher komme.
    Habe ich eine einigermassen erträgliche Position am Boden eingenommen und den Dicken
    mal gecheckt.

    Alle Schrauben nachgeschaut...eine war seeeeehr locker, zweilmal dürft Ihr
    raten welche Twisted Evil ....klar eine Blatthalterschraube Shocked....einen Akku mehr und
    es wäre was geflogen gekommen geek ....verm. etwas zu wenig Sicherung genommen?

    Dann habe ich nochmal Pitch nachgeschaut, im Video flog er mit max 6-8° Pitch Very Happy
    ( wurde natürlich wieder auf 12-14° eingestellt ).... bin ich gespannt wie er jetzt
    am Knüppel hängt Wink

    Die Rotorblätter wurden auch nochmal etwas nachgewuchtet, somit sollten die jetzt auch
    passen Smile ...vom Chasi kommen auf jedenfall kein Vib´s Cool

    Nächster Flug wird aber erst im Feb nach dem Urlaub gemacht.
    Nach oben Nach unten
    Gast
    Gast



    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Do 24 Jan 2013, 15:44

    Hallo Harald,

    gute Besserung!!

    VG

    Ludger
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Do 24 Jan 2013, 15:54

    Hallo Ludger, Danke Dir Smile
    Nach oben Nach unten
    Jalex



    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 22.01.13
    Alter : 67
    Ort : San Luis, Argentina.

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   So 03 Feb 2013, 14:25

    Hello Harald 365

    Congratulations for your machine.
    Like to get in contact with you, and get more info about motors, pulleys , shafts, etc.
    Send me PM or can email me: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Thanks,
    Jalex
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   So 03 Feb 2013, 14:35

    Hello Jalex, thanks Smile ....you have PN.
    Nach oben Nach unten
    Jalex



    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 22.01.13
    Alter : 67
    Ort : San Luis, Argentina.

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   So 03 Feb 2013, 16:44

    Harald:
    humm... Shocked I understand . Anyway, thanks for your help.

    WTY, here is what I have built, hovering for the camera.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    And here is how it was made, and problems solved.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


    Hope to see more info and videos in the near future abaut your wonderfull Koax !
    Regards, Jalex
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   So 03 Feb 2013, 17:52

    He Jalex, good work! Cool ..... now off the paddle and two three-blade heads on it Wink
    Nach oben Nach unten
    Jalex



    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 22.01.13
    Alter : 67
    Ort : San Luis, Argentina.

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   So 03 Feb 2013, 18:19

    I was thinking doing that... but saw your posts and pics and head...decided to order 2. X 3 blades heads 600 size instead of 500 needed for the chinook !!!!
    I have been thinking on a koax since i saw your 500er videos.
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Mi 06 Feb 2013, 13:29

    Hallo an Alle, irgendwie vermisse ich die sunny Sad

    Kommende Woche werde ich mal den Dicken mit 5 S fliegen, den Vergleich 4/5 S werde ich verm.
    per Video festhalten Smile

    Da hier das Puplikum langsam International wird....(gersten kam ein Mail aus Argentinien Laughing )
    ein kleiner Nachtrag zur Ansteuerung der beiden Rotorebenen für´s gieren.

    Hier kommt ein sogenanter Koaxmischer zum Einsatz ....( ist wie ein V-Tail Mischer ) nur mit
    einem kleinen Einstellpoti auf der Ruderseite.

    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

    Auch ist das Anschlußschema gut zu sehen Wink .....der Gyro entfällt bei mir natürlich, da
    hier der Gyro vom FBL die Arbeit übernimmt!
    Nach oben Nach unten
    Jalex



    Anzahl der Beiträge : 28
    Anmeldedatum : 22.01.13
    Alter : 67
    Ort : San Luis, Argentina.

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Do 07 Feb 2013, 21:06

    Ahaaa.. so are you thinking in higher rotor speed ( 1375 vs 1100 rpms ) or longer flight ???. Laughing Laughing Laughing

    Nice electronic motor controller ! Have you tested it or use is it used for the 600 Koax ?

    Regards, Jalex
    Nach oben Nach unten
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Do 07 Feb 2013, 22:51

    He Jalex, die 5 S sind nur ein Test....da die Motoren und Regler bei 4 S kalt bleiben Smile ...
    wenn dadurch eine längere Flugzeit bzw. ein besseres Flugverhalten rauskommt...OK cheers

    Ich könnte auch vom Motorriemenrad von 12 auf 13 oder 14 Zähne gehen, wie ich es letztendlich
    mache, weiß ich noch nicht ganz genau Question .....der Rumpf muss ja auch mit einberechnet werden.

    Der Koaxmischer wurde im 450er / 500er und jetzt im 600er verwendet Wink
    Also ausreichend erprobt Smile
    Nach oben Nach unten
    Peter B.
    Moderator
    Moderator


    Anzahl der Beiträge : 4839
    Anmeldedatum : 01.12.10
    Alter : 52
    Ort : Augsburg

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Fr 08 Feb 2013, 05:49

    Hallo Harald,

    interessanter Link zu dem Koax-Mixer.
    Wenn ich die Zeichnung richtig interpretiere, wird Motor 1 direkt angesteuert (also Throttle - ESC - Motor) und Motor 2 wird über einen Gyro angesteuert, der die Motordrehzahl verändert, um das Drehmoment auszugleichen, dass beim herkömmlichen Heli der Heckrotor übernimmt.
    Soweit richtig, ja?

    Hattest Du Eingangs nicht ein Walkera Flybarless-System erwähnt, ober bringe ich da was Durcheinander? Ist event. das FBL der Gyro in der Skizze?
    Eigentlich reicht ja ein Ein-Achs-Gyro-System, oder nicht? Ist der Koax denn über die anderen beiden Achsen (Quer- und Längsachse / Roll und Nick) so sensibel, dass es ein 3-Achs-System sein muss.

    Sorry für die vielen Fragen, aber ich kenn halt nur die FP-Kaufhaus-Koax-Helis.

    _________________
    I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
    [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
    Nach oben Nach unten
    http://www.peters-modellbautreff.de/
    Harald 365



    Anzahl der Beiträge : 832
    Anmeldedatum : 24.11.12
    Alter : 51
    Ort : Neu-Ulm

    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Fr 08 Feb 2013, 09:24

    GM Peter, fast richtig erkannt Smile ...der Mischer funzt wie V-Tail bzw. Deltamischer...das Gas und Rudersignal werden zusammengeführt.
    Dadurch wird beim gieren zB. die obere Ebene langsamer und die unter Ebene schneller oder
    eben umgekehrt.
    Das Poti auf dem einen Kanal dient dann zur Feineinstellung.....zu den Koaxhochzeiten
    haben es einige nur mit einem V-Tailmischer probiert...(ohne Poti ) 2 von 10 Versuchen
    haben geklappt.

    Die Walkera RX 2702 ist ein Dreiachsgyro ( Nick/Roll und eben Ruder ) und das ersetzt den Gyro
    in der Skizze Wink ....( Ruder/Heck)

    Die Kaufhaus Koaxe haben auf der oberen Ebene eine Paddelstange die den Koax stabilisieren.

    Beim CP-Koax ist diese weg ( auch schon wegen den drei Blättern )also brauchst hier
    eine andere Hilfe / Stabilisierung....FBL / Dreiachsgyro Wink

    Haben wir ja auch eine Seite weiter vorne schon mal angerissen, daß es ohne nicht gehen
    würde.
    Ich habe es mal zu den Anfangszeiten ( 250er System mit FP-Blättern) ohne Gyro´s versucht,
    der Heli hat noch nicht mal abgehoben und lag schon auf der Seite Laughing

    Ich freue mich über jede Frage von Euch!....also stellt sie bitte Smile

    Der CP-Koax, egal ob jetzt 250er oder 600er Größe ist im Heli Modellbau eine schöne
    und interesannte Abwechslung und wird bei Flugtagen immer so affraid gesehen.

    Die aktuelle Threadaufrufzahl zeigt das ja auch.( sogar bis über den Teich Laughing )....eigendlich
    Schade, das sich hier kein Hersteller an die Sache ranntraut Sad

    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: HK 600 GT als CP-Koax   Heute um 19:11

    Nach oben Nach unten
     
    HK 600 GT als CP-Koax
    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 5 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 11, 12, 13  Weiter
     Ähnliche Themen
    -
    » HK 600 GT als CP-Koax

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
    Gehe zu: