Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
flieger_siggi



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 55
Ort : 29559 Wrestedt-Stadensen

BeitragThema: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 14:31

Hallo,

ich bin neu hier und auch absoluter Neuling was Helifliegen und Schrauben angeht.
Ich bin seit kurzem Besitzer eines HK450 CCPM V2 und gerade dabei diesen zusammen
zu schrauben. Dabei habe ich jetzt folgendes Problem(?).
Das Heckrohr hat ja auf jeder Seite einen Schlitz, damit auch der Heckrotor durch einfaches
zusammenstecken vernünftig ausgerichtet ist, oder?
Bei mir steht der HR nämlich, wenn ich das zusammenstecke, erheblich schief!

Also: was mache ich falsch? Man kann das Heckrohr, solange die Klemmungen nicht nicht
verschraubt sind ja noch ein wenig verdrehen, aber das reicht nicht aus.

Vielleicht erbarmt sich ja einer...

(das ein Heli soooo viele Schrauben hat und so verdammt klein sind die auch noch...)

liebe Grüße

Siegfried
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 14:39

Hallo Siegfried,
du hast das Heckrohr scheinbar falsch herum!
Die Seite mit dem Schlitz kommt in die Aufnahme am Chassis. Dadurch kann sich das Heckrohr schon mal nicht mehr drehen.
Auf der anderen Seite wird dann die Heck Mechanik aufgeschoben und ausgerichtet. Diese kann dann zusätzlich mit einer kleinen Blechschraube gegen Verdrehen gesichert werden.

VG
Thomas
Nach oben Nach unten
flieger_siggi



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 55
Ort : 29559 Wrestedt-Stadensen

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 15:00

Hallo Thomas,

nö, bei mir hat das Heckrohr auf beiden Enden einen Schlitz. Ich hab es so eingebaut,
dass der Schriftzug korrekt zu lesen ist. Das Heckgetriebe (Plastik) hat eine einfache
Klemmung und einen innnenliegenden Steg zur Ausrichtung im Schlitz des Heckrohres.

lg

Siegfried
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 15:17

flieger_siggi schrieb:
bei mir hat das Heckrohr auf beiden Enden einen Schlitz.
Ich habe auch einen 450 V2 und da hat das Heckrohr nur einen Schlitz. Diesen habe ich vorne im Heckrohrhalteblock eingeschoben, so dass der Schlitz und der Führungsstift passend sitzen.

flieger_siggi schrieb:
Das Heckgetriebe (Plastik) hat eine einfache Klemmung und einen innnenliegenden Steg zur Ausrichtung im Schlitz des Heckrohres.
Eigenartig. Gibt es da versch. Versionen? Mein HK450 V2 hat zwar auch das graue Plastik-Heckgehäuse, aber einen Steg oder sowas gibt es darin nicht.
Bei mir klemmt das Heckrotorgehäuse einfach nur auf dem (ungeschlitzten) Heckrohr. Somit konnte ich das frei ausrichten und danach habe ich noch eine kleine Madenschraube als Verdrehsicherung seitlich eingeschraubt.

Du kannst jetzt entweder den zweiten Schlitz erweitern (aufdremeln) oder den Steg im Heckrotorgehäuse entfernen.
Nach oben Nach unten
flieger_siggi



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 55
Ort : 29559 Wrestedt-Stadensen

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 15:34

Hallo Nico,

ok, vielen Dank, dann werde ich mich mal drauf "stürzen".

lg

Siegfried
Nach oben Nach unten
flieger_siggi



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 55
Ort : 29559 Wrestedt-Stadensen

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 21:49

Hallo,

vielen Dank für alle Antworten.

Ich habe jetzt den Schlitz etwas erweitert und es passt prima!

Aber nun vielleicht noch eine andere Frage.

Wie muss ich die losen Kugelköpfe an den Servoarmen befestigen????

Servoarm aufbohren (1,5 mm?) und dann einfach reinschrauben? Da sind keine
Muttern bei....

lg

Siegfried
Nach oben Nach unten
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 21:50

Hallo
Da ich zu Weihnachten von meiner Frau ein Ersatzkit bekommen habe, habe ich grade mal nachgesehen!
Es ist tatsächlich auch bei mir an jedem Ende des Heckrohrs ein Schlitz.
Bei meinem Fugfertigem ict das Rohr so eigebaut das man die Aufschrift normal lesen kann und auch der Heckrotor steht in Flugrichtung gesehen leicht nach rechts unten verdreht.
Gruß Gummibär
Nach oben Nach unten
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 21:52

Hallo
Das siehst du richtig! Ich habe sie auch vorsichtig aufgebohrt und dann die Kugelkopfschrauben hineingedreht und mit Schraubensicherung gesichert.
Gruß Gummibär
Nach oben Nach unten
flieger_siggi



Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 30.12.12
Alter : 55
Ort : 29559 Wrestedt-Stadensen

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 22:07

Hallo Gummibär,

wenn dein Heckrotor bei einem flugfertigen Heli etwas verdreht (leicht nach rechts unten) eingebaut ist, erzeugt er dann nicht auch ein zusätzliches Moment um die Nick- und Rollachse?

Oder ist das so gering, dass es nicht ins Gewicht fällt?

lg

Siegfried
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 22:27

flieger_siggi schrieb:

Wie muss ich die losen Kugelköpfe an den Servoarmen befestigen????

Servoarm aufbohren (1,5 mm?) und dann einfach reinschrauben? Da sind keineMuttern bei....
Na ja, das hängt auch von den Servoarmen ab. Da gibt es schließlich viele verschiedene Modelle.
Ich mache es bei meinen Servos so, dass ich ein 2mm-Loch bohre und eine lange Schraube komplett durchstecke und von hinten mit einer 2mm-Mutter (mit Sicherungslack) kontere.
Bei ausreichend dicken und festen Servoarmen kann aber - so wie von dir beschrieben - auch direkt eine Schraube in den Kunststoff drehen.
Nach oben Nach unten
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   So 30 Dez 2012, 22:35

flieger_siggi schrieb:
Hallo Gummibär,

wenn dein Heckrotor bei einem flugfertigen Heli etwas verdreht (leicht nach rechts unten) eingebaut ist, erzeugt er dann nicht auch ein zusätzliches Moment um die Nick- und Rollachse?

Oder ist das so gering, dass es nicht ins Gewicht fällt?

lg

Siegfried

Hallo Siegfried
Da dies mein erster Heli ist und ich so angefangen habe zu fliegen kann ich dir nicht sagen wie es wäre, wenn der Heckrotor genau grade steht. Ich denke aber das das schiefstehen des Heckrotors nicht wirklich ins Gewicht fällt.
lg
Karsten (Gummibär)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Mo 31 Dez 2012, 06:47

gummibaer schrieb:
flieger_siggi schrieb:
Hallo Gummibär,

wenn dein Heckrotor bei einem flugfertigen Heli etwas verdreht (leicht nach rechts unten) eingebaut ist, erzeugt er dann nicht auch ein zusätzliches Moment um die Nick- und Rollachse?

Oder ist das so gering, dass es nicht ins Gewicht fällt?

lg

Siegfried

Hallo Siegfried
Da dies mein erster Heli ist und ich so angefangen habe zu fliegen kann ich dir nicht sagen wie es wäre, wenn der Heckrotor genau grade steht. Ich denke aber das das schiefstehen des Heckrotors nicht wirklich ins Gewicht fällt.
lg
Karsten (Gummibär)

Hallo Karsten,

da hast Du leider falsch gedacht.
Hauptrotorwelle und Heckrotorwelle müssen exakt im 90° Winkel zueinander ausgerichtet sein.
Der Heckrotor soll nur den Drehmomentausgleich um die Hochachse ausgleichen und keine Rollmomente um die Längsachse erzeugen.............

Sauber gebaut, ist halb geflogen.

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Mo 31 Dez 2012, 07:26

Heli-Player schrieb:

Hallo Karsten,

da hast Du leider falsch gedacht.
Hauptrotorwelle und Heckrotorwelle müssen exakt im 90° Winkel zueinander ausgerichtet sein.
Der Heckrotor soll nur den Drehmomentausgleich um die Hochachse ausgleichen und keine Rollmomente um die Längsachse erzeugen.............

Sauber gebaut, ist halb geflogen.

Gruß
HP

OK
Dann werde ich das mal sofort ändern und nach meinem nächsten Flug davon berichten!!
HP ich danke dir für diese Info
Gruß
Karsten


Zuletzt von Heli-Player am Mo 31 Dez 2012, 07:51 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD > Posting formell korrigiert!)
Nach oben Nach unten
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Sa 12 Jan 2013, 18:32

Hallo
Ich wollte mich ja melden, wenn ich mit gradegestelltem Heckrotor geflogen (geschwebt) bin.
Also anfangs war es ungewohnt, da man bei Drehungen um die Hochachse nicht mehr so gegensteuern muß aber dann dachte ich mir so, oh ist ja viel einfacher.
Gestern habe ich es dann auch endlich mal gewagt und bin einen halben sehr großen Kreis geflogen (war mit sehr viel Streß verbunden).
Allerdings muß ich sagen seitdem ich den Heckrotor ausgerichtet habe steht der Heli nicht mehr grade sondern leicht zur Seite geneigt (auf die Hauptrotorwelle bezogen) im Schwebeflug. Ist das normal oder habe ich noch einen Fehler im System?
Gruß Gummibaer
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Sa 12 Jan 2013, 18:59

Warvielleicht etwas wind? Er steht, wenn er denn still steht, immer etwas in den Wind geneigt, grad soviel das die horizontale Kraft das Wegtreiben des Windes ausgleicht. Möglich, das Du etws Roll gesteuert hast, intuitiv, um ihn still stehen zu lassen. Kommt dann der Wind von links, dann ist er etwas nach links geneigt.

Sarkasmus an:
Du hast die Rotorwelle aber schon mittig zwischen die Seitenplatten geschraubt, oder?
Sarkasmus aus

Den konnte ich mir mit einem Lächeln im Gesicht jetzt grad nicht verkneifen, also nix für ungut.
Nach oben Nach unten
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Sa 12 Jan 2013, 19:23

Hallo
Natürlich habe ich die Hauptrotorwelle von hinten gesehen außen rechts an die Seitenplatte geschraubt, da der Motor ja außen links befestigt ist!!!!!!!!
Kein Tehma mit dem Scherz!!!!!!!!!!!!!
Es war aber Windstill als wirklich nur ein ganz leichter Windzug.
Gruß Gummibaer


Zuletzt von gummibaer am Sa 12 Jan 2013, 19:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Sa 12 Jan 2013, 19:24

Das ist normal, rechtsdrehende Paddelhelis hängen nach rechts und linksdrehende Paddelhelis hängen nach links.
Hat nichts mit dem Wind zu tun.
Der Wind lässt ihn eigentlich nur Fahrstuhl fahren, rauf und runter.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
gummibaer



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 05.11.12

BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Sa 12 Jan 2013, 19:28

OK danke
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2   Heute um 21:25

Nach oben Nach unten
 
Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Vorsicht! Dumme Anfängerfrage... - HK450 CCPM V2
» Anfänger HK450 GT Pro und Komponenten
» HK450 CCPM V2 Problem
» HK 450 - Mein erstes Anfänger Setup....
» Neuer HK450 GT Pro

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: