Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 450er Mechanik im Scale-Anzug!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Di 19 März 2013, 21:07

Hi Harald,

nein, habe noch keinen anderen Shop gefunden! Ist doch eigentlich nicht möglich oder?

Ich habe noch ein Riemenrad mit 17t gefunden, kann aber nicht beurteilen ob es sich um ein M3 handelt?!?


Heli ist der Concept SFour, kenne ich auch nicht Suspect

Aber dem Bild nach zu beurteilen dürfte es für eine größe Welle bestimmt sein.....

Eventuell mal einen Shop anschreiben wegen dem Innendurchmesser? Falls du was rausbekommst sag bitte bescheid.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Di 19 März 2013, 22:37

Schon wieder zu spät zum Editdieren!
@Mods warum geht das eigentlich nicht bzw. nur so kurz? Wäre doch manchmal hilfreich und man müsste nicht immer einen neuen Beitrag erstellen.........

edit by MOD: Es gibt ja die Vorschau vor dem Absenden und die Zeit ist limitiert, damit Beiträge nicht beliebig oft und beliebig lang geändert werden können. Daher das Zeitlimit.
Geben wir noch eine Minute mehr, kommt der Nächste und jammert, dass es zu kurz ist. Von daher bitte die Vorschau benutzen und vor dem Absenden Überlegen.


Aber gut, meine Frage geht an die Elektro Freaks hier:

Ich habe ja das Turnigy R/C LED Lighting System da zum verbauen, nun ist mir aber aufgefallen dass die weißen Blitzlichter die Seitlich an der Kabine rankommen meiner Meinung nach zu schnell blinken.
Gibt es eine Möglichkeit mittels Wiederstand oder so das zu ändern? Kenne mich da absolut nicht aus?

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte.
Nach oben Nach unten
Tornado88



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 28
Ort : MGG-Österreich

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Di 19 März 2013, 23:07

Hoi Oli,

Shop habe ich leider außer den von uns genannten auch noch keinen gefunden! Evil or Very Mad
Na klar geb ich dir bescheid wenn ich was entdecke! Wink

Ich wurde schon bisschen fündig jedoch weiß ich nit mehr wo Rolling Eyes
der hat ein Motor Ritzel benützt jedoch ob das so funktioniert?

Werde weiter suchen!
Nach oben Nach unten
Brunsi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 20.07.12
Ort : Ellenhausen

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Di 19 März 2013, 23:19

Hi, ich lese hier eigendlich nur mit, da ich auch grade nen EC135 aufbaue, nur den Fenestron werde ich erstmal weglassen, als Stabi ist schon ein Copterx 3x1000 verbaut.
Das mit dem Motorritzel habe ich auch schon irgendwo gesehen.
Ich werde 3mm Leds verwenden, die gibt es auch als Blink- oder sogar Blitz-LED.
Finde die 5mm LEDs zu gross, habe den HK-Satz in meinem Airwolf verbaut, aber der EC135 ist mein zweites Projekt, da geb ch mir noch nen bisschen mehr Mühe, vor allem weil ein Junior (5) so auf den Christoph 23 steht, ist bei uns in der Nähe stationiert.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Di 19 März 2013, 23:51

Hallo Brunsi, schön noch einen EC 135 Infizierten hier zu haben....

Brunsi schrieb:

Finde die 5mm LEDs zu gross, habe den HK-Satz in meinem Airwolf verbaut

Hmm, hattest du die auch in der Fassung stecken? Die schauen ja maximal 3mm raus! Ohne Scalekappen finde ich die eigentlich ganz passend ;-) Und die zwei Blitz LED sind da auch dabei, nur halt eben blinken die zu schnell....

Hast du das Stabi schon getestet, also die Mechanik? Wollte eigentlich das Microbeast verwenden, ist aber mittlerweile andersweitig im Einsatz Sad

Tornado88 schrieb:

der hat ein Motor Ritzel benützt jedoch ob das so funktioniert?

Das kann ich mir nicht vorstellen, da es sich da um andere Wellendurchmesser handelt. Bin mir aber auch nicht ganz sicher.
Hatte auch schon mal welche ohne Loch, also zum selber Bohren gesehen finde die aber auch nicht wieder. Und ob das Bohren so gut funktioniert damit die Zentrierung stimmt??
Nach oben Nach unten
Tornado88



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 28
Ort : MGG-Österreich

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 13:19

Hallo Leuz,

Ich werde heute den link suchen mit dem Motorritzel, der hat nix gebohrt Very Happy

Werd mal auf die suche gehen!
Nach oben Nach unten
Brunsi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 20.07.12
Ort : Ellenhausen

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 13:52

Hallo, also testen konnte ich das Stabi und die Mechanik leider noch nicht, blöder Regen...
Habe die LEDs im Wolf auch ohne die Fassungen verbaut, finde aber grade die Positionslichter irgendwie zu gross, bleibt aber jetzt so.
Nur im EC wollte ich das etwas dezenter gestalten, ausschlaggebend waren hier die zwei Leuchten in der Heckfinne und auch im Seitenleitwerk, welches ja grade mal 7mm dick ist.
Das it dem Motorritzel habe ich irgendwo auf der Suche nach dem Fenestron gesehen, weiss leider nicht mehr wo...... Crying or Very sad war per Zufall.
Man könnte das aber auch über eine Riemenscheibe aller KDS oder wie beim Direktantrieb machen........die gibt es auch in verschiedenen Grössen.
Nach oben Nach unten
Tornado88



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 28
Ort : MGG-Österreich

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 14:19

Hoi ihr zwei,

Hab das Bild schon gefunden, jedoch hatte der einen HeliArtist Fan V2 eingebaut! Very Happy

Code:
[img][Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.][/img]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 15:41

confused confused confused

Das funktioniert also?
Eigentlich haben die Motorritzel doch größere Bohrungen, dachte ich zumindest. Und die Zähne zu eng beieinander?

Hmm, aber wenn es bei ihm funktioniert sollte es beim Rush Fan auch klappen. Interessant wäre noch zu wissen ob es dann einen anderen Riemen verwendet hat.
Nach oben Nach unten
Tornado88



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 28
Ort : MGG-Österreich

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 16:27

Also ob es funktioniert kann ich leider nit sagen, aber ich werde das auf jedem Fall mal an meinem 450er Clone
versuchen nur halt mit normalem Heck Laughing
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 17:06

Soweit ich es beurteilen kann handelt es sich bei diesem Bild um das HK Teil wo man den Pro von Starrantrieb aud Riemen umbauen kann, hab auch so eines im Pro verbaut. Beim "normalen Heckantrieb" vom Sport und Co. wird vermutlich die Welle zu kurz werden.

Bin aber auf alle Fälle schon auf deinen Bericht gespannt. cheers
Nach oben Nach unten
Tornado88



Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 28
Ort : MGG-Österreich

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 19:02

mit dem Bericht wirst du noch lange warten müssen bis ich alle Teile zusammen habe Smile
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 21:55

Moin.

Habe das mit dem Motorritzel eben mal getestet.
Eins vom 450er(Modul 0,5) paßt nicht, zu fein.
Werde morgen mal bei meinem Dealer vorbeischauen,
vielleicht finde ich das passende Modul für den Riemen.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mi 20 März 2013, 22:00

Uups schrieb:
Moin.
Werde morgen mal bei meinem Dealer vorbeischauen,
vielleicht finde ich das passende Modul für den Riemen.

Wäre ne super Sache wenn du was findest.
Die passenden Riemenräder scheint es zZ. wohl gar nirgends zu geben. scratch
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Do 21 März 2013, 21:31

Da ich einen Nachbar gebeten habe mir den Rumpf zu lackieren bin ich im Moment arbeitslos Sad
Deshalb habe ich mich auf die Suche nach einem 4 Blatt Hauptrotor gemacht, und habe im wesentlichen folgendes gefunden:

Habe jetzt nicht verlinkt, da die

HK 4 Blatt
CopterX 1
CopterX 2

Nun, bei den ersten beiden würde ich die Hand nicht umdrehehen (optisch), wobei der CopterX 2 auf alle fälle am besten ausschaut!
Könnte mich da noch jemand aufklären wo die Unterschiede liegen? Kann laut Beschreibungen nicht allzuviel rauslesen.

Also wenn jemand was dazu sagen wär toll, bin um jeden Tip dankbar!

Eventuell auch zu einem passenden Rigid System. Wolle eigentlich ein Beast verbauen welches ich inzwischen andersweitig im Einsatz habe, und der zweite Punkt ist das es alles im allem doch ein günstiger Semi Scaler werden soll - ist ja nur ein Übungsprojekt.... affraid (<<< glaubt mir meine Frau aber irgendwie nicht >>>) Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
Brunsi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 20.07.12
Ort : Ellenhausen

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Do 21 März 2013, 22:52

Hi, der HK und Copter x1 sind ungedämpft. Der 2. Copterx ist gedämpft.
Ich habe hier den 1. und die Copterx 4 Blatt-Blätter, die sind aus som schwarzen Kunststoff und recht weich.
Hab nen schnapp auf e... gemacht.
Wie schon geschrieben, testen konnte ich noch nicht.
Hatte aber gelesen, das man bei einem ungedämpften Kopf weichere Blätter nehmen soll.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Fr 22 März 2013, 00:06

Brunsi schrieb:

Hatte aber gelesen, das man bei einem ungedämpften Kopf weichere Blätter nehmen soll.
Ja eben, hatte aber biser weder den einen noch den anderen, und kann auch nicht beurteilen wie sich das auswirkt....


Brunsi schrieb:

Hatte aber gelesen, das man bei einem ungedämpften Kopf weichere Blätter nehmen soll.

Jep, das habe ich auch gelesen, mir fehlt aber eine Relevante Erklärung dazu!
Bisher bin ich immer mit Standard Komponentengeflogen, daher kennne ich mich wohl damit und deren (kleinen)Problemen aus, aber hier übersteigt es doch mein Verständnis (noch) No


Achso, noch so aös Detail am Rande:

Habe mich jetzt für einen Heli zum Einbau entschieden:

T-Rex 450 Pro (ein User hier wird ihn wiedererkennen Wink ) mit Umbau auf Riemenantrieb

Align 420 an der Taumelscheibe
Power HD 3688HD am Heck
Gyro HK 401
Flybarless ????
Motor einer von Turnigy...
Ritzel und übersetzung nach Testflügen....

Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Fr 22 März 2013, 06:20

Normalerweise sind ja unsere 2-Blatt Köpfe gedämpft (manche weicher, manche härter). Rotorblätter machen während des Fluges, wenn sie im Umlauf sind sowohl vertikale Bewegungen (Schlagbewegung), sowie horizontale Bewegungen (Schwenkbewegung). Dies wird durch verschiedene Faktoren und Ursachen hervorgerufen und beeinflußt. Diese Bewegungen werden einerseits vom Rotorblatt, sowie von der Kopfdämpfung "aufgefangen" besser gesagt "gedämpft".
Da bei Mehrblattköpfen die Kopfdämpfung oft fehlt, empfiehlt es sich "weichere" Blätter zu montieren, um diese Bewegungen abzudämpfen, damit das Flybarless - System weniger ausregeln muss und die Kräfte sich auch zusätzlich auf die Servos verringern.
Das Thema selbst ist wesentlich umfassender, als ich es jetzt in diesen paar Sätzen wiedergeben kann, aber zumindest solltest Du jetzt ansatzweise wissen, worum es bei dem Thema der Kopfdämfung geht..... und wieso die Empfehlung für weichere Blätter aufkommt.
Bei größeren Scale-Helis relativiert sich das wieder ein wenig, da längere Blätter wiederum die Schlagbewegung besser aufnehmen können und der Begriff "weich" wiederum relativ ist.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Fr 22 März 2013, 15:34

Danke für die Ausführliche Erklärung!

Soweit ich es jetzt mitbekommen habe besteht die wohl beste Kombi aus hartem oder kaum gedämpften Hauptrotor, eher weiche Blätter. Die Rigid Elektroniken scheinen das auch zu bevorzugen....
Elektronik werde ich vermutlich mal das CopterX (CX-3X2000) versuchen. Soll wesentlich besser verarbeitet sein als das 3X1000, und ist auch nur unwesentlich Teurer. Habe jetzt nur gutes darüber gelesen, aus von den üblichen Meckerer die lieber das 3 Fache ausgeben....

Wobei ich aber gestehen muß das ich eher ein Paddeltyp bin und oben ohne noch kaum Erfahrung habe scratch
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Fr 22 März 2013, 19:30

im_so1 schrieb:
Danke für die Ausführliche Erklärung!
.......

Gern geschehen, wobei ausführlich war das noch lange nicht.
Würde eher sagen so knapp wie nur irgendwie möglich zusammengefasst, ohne auf das Wesentlich im Einzelnen einzugehen.......... aber Hauptsache, Du weißt worums im Groben geht.

Ich hab auch das baugleiche Tarot ZYX, wobei das µRondo für die Scaler besser geeignet ist, aber dazu ist unser Hubi-Tom der bessere Ansprechpartner, der kennt das FBL-µRondo.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mo 01 Apr 2013, 11:34

Moin.

Hatte jetzt schon einige Ritzel in der Hand.
Nur eines hat richtig gut gepaßt, obwohl sie das gleiche Modul hatten.
So richtig zielführend war das aber nicht.
Bin aber auf den Mini-Titan gestoßen, der hat ein 14er Riemenrad in MXL-Teilung.
Vielleicht hilft Dir das weiter.

MfG Jürgen.
Nach oben Nach unten
pontiac51



Anzahl der Beiträge : 291
Anmeldedatum : 20.03.12
Alter : 42

BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mo 01 Apr 2013, 14:59

Toller Baubericht, weiter so! Bitte mehr Details (Bezugsquelle, Einstellung) zum Fenestron, so ein Heli steht bei mir auch ganz oben auf der Liste.
Nach oben Nach unten
http://www.pontiac51.com
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Mo 01 Apr 2013, 20:30

@ Uups

Danke erstmal, ist aber im Moment auch nicht so eilig denn: der Urlaub ist zu ende, die Flugsaison hat begonnen und der Rumpf ist auch noch nicht da vom Lackieren.....

Verfolge nun eine etwas andere Übersetzung, da ich mit dem pro Chasis welches auf Riemenantrieb umgebaut ist eine leicht andere übersetzung habe als beim originalen Sport! Ist mir aber ehrlich gesagt die ganze Zeit über nicht aufgefallen Embarassed

Bin mir im Moment noch nicht sicher ob das Heck mit ca. 11000 U/Min hält...

@ pontiac51

Danke, hört man gerne!

Nun bisher waren da eigentlich keine größeren Sachen wo mehr Details möglich wären da ich ja eigentlich nur den Transportschaden repariert, und einige kleine Modifikationen am Rumpf vorgenommen habe.

Werde aber wenn es dann soweit ist natürlich wieder alles Dokumentieren und hier Online stellen. Very Happy

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Fr 12 Apr 2013, 22:36

SOOO,

ein mini Update heute:

HK hat nun den Ersatzrumpf versendet! Freue mich schon total darauf und bin gespannt ob nun alles heil ankommen wird!

Bei der Heckübersetzung bin ich nun auch weitergekommen. Mit der Firma Microhelis ist ein extrem netter und freundlicher Konankt zustande gekommen, und über die Versandkoste bei so Kleinzeugs kann man reden, also habe ich dort ein 17er Riemenrad bestellt.

An dieser Stelle ein Lob an Frau Behrens cheers

Der "Reparatur Rumpf" ist noch nicht weiter, leider fehlt immer noch die Lackierung No


An die Mods und auch User:

Ich bastle gerade ein wenig an einer Privaten Modellbau - Homepage, wo ich nach und nach alles Detailierter dokumentieren möchte. Ich werde diesen Thread auf alle Fälle weiter führen, würde aber auch gerne mit einem Link auf diese Seite verweisen, da der Aufbau dort etwas übersichtlicher sein wird.
Frage: Ist das erlaubt, und auch von den Usern erwünscht?

sollte kein problem darstellen, solange es keine kommerziellen zwecke verfolgt,, übrigens,, wird schon so praktiziert ( siehe KUGELFISH )
Mod: Hubi-tom


Falls Erlaubt/ Erwünscht freue ich mich schon auf einen Beitrag (gerne auch Kritik) im GB
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    So 14 Apr 2013, 20:50

So, der Rumpf ist wieder da vom lackieren, und die Uni-Farbe gefällt mir sehr gut!
Ich habe die Beleuchtung eingebaut, an der Mechanikhalterung getüftelt und eine Heckservohalterung vorbereitet.

Hier mal ein Bild vom Rumpf, mehr Details gibt es dann die Tage auf meiner Seite Very Happy :

Nun stellt sich die Frage wie ich die Lackierung verfeinern werde, und die in Weiße Haube aussehen zu lassen als ob getönte Scheiben verbaut sind. Bin für nen Tip dankbar falls es schon mal wer versucht bzw. gemacht hat.

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: 450er Mechanik im Scale-Anzug!    Heute um 03:56

Nach oben Nach unten
 
450er Mechanik im Scale-Anzug!
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eurocopter AS 350 Écureuil Semi-Scale/ 5ooer "Highway Patrol"
» Bell UH-1A SAR von Decent Devil in 450er Größe / Baubericht
» Anfänger - Beratungsthread / Welcher 450er Heli?
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» HK-450 als BO 105

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: