Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 09:13

Welche Farben eignen sich den für die ersten Schritte am besten? Kann ich im Wohnraum Brushen, oder sollte ich einen separaten Raum wählen?

So ein Tuch sollte man also haben, um zwischendurch - oder nach jedem Farbe sprühen - kurz zu wischen?

Könntest Du bitte mal ein Bild Posten, wie das alles so angeschlossen aussieht?

Ich habe jetzt mal nach Wasserabscheider geschaut. Welche eignen sich da am besten. Ich habe welche gesehen, die unter die Pistole kommen und welche, die am Kompressor angeschlossen werden.

Wie ist da der Standard beim Brushen?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 09:47

Very Happy zunächst einmal, es eignen sich alle AIRBRUSHFARBEN auf Acrylbasis,, Wasserverdünnbar ,,, bei jeden Herstellertyp gibt es vor und Nachteile, ich verwende meisst die Airbrushfarben von Schminke,, allerdings nicht gerne deren Weiss Shocked es deckt zwar gut, setzt aber schnell die Düse zu,, sodas ich bei Weiss das von ILLU-Color bevorzuge Very Happy ILLu- Color setze ich auch gerne wegen deren Effektfarben ein,, Perlmuttt und Metallikeffekte Very Happy
im Laufe deiner Lackiererfähigkeiten wirst du nicht umherkommen verschiedene farbsysteme unterschiedlicher Hersteller zu Probieren,, ach ja,, Fluresierende Farben setze ich zb. von Createx ein,, sind für mich diesbezüglich die besten,, du siehst, eine Pauschalaussage kann man da nicht machen,, und irgendwann wirst du dich auf einen Hersteller "Einschiessen" Laughing
Wasserabscheider:
diese kleinst-Kompressoren ohne Druckbehälter kommen meisst ohne Wasserabscheider, sodas es empfehlenswert ist, einen unmittelbar an der airbrush zu montieren. Razz Kompressoren MIT DRUCKBEHÄLTER haben meisst am DRUCKMINDERER einen Wassserabscheider drann,,muss gelegentlich geleert werden!!!
Das wischtuch ist nicht zwingend erforderlich,, ich blase meisst mit der Pistole anfallende Fussel ab,, kann aber nicht schaden,, vor allem bei grossen, liegenden Flächen...

kleine details kannste im wohnraum brushen,, empfehlen wollte ich es nicht, ein seperater Raum ist auf alle fälle zu empfehlen, schon deshalb, weil du anfänger bist und mehr Farbe in den Raum Sprühst als auf das Objekt Razz Razz Razz

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 10:39

Hubi-Tom schrieb:
....ein seperater Raum ist auf alle fälle zu empfehlen, schon deshalb, weil du anfänger bist und mehr Farbe in den Raum Sprühst als auf das Objekt Razz Razz Razz


Very Happy Very Happy Very Happy Das stimmt wohl Very Happy Very Happy Very Happy Very Happy

Danke für die Info´s Tom. Ich dachte bei Anfängerfarben eigentlich an günstige und dennoch akzeptable Farben. Da man am Anfang ja mit Punkten und Linien beschäftigt ist. Und da dann eine teure Farbe zu verdaddeln..... Mad .....muss ja nicht zwingend sein.

Das mit dem weiß Tip, finde ich zum Beispiel wieder super. Als Neuling, wundert man sich dann warum das ständig passiert.

Bei YouTube, habe ich diesen irren Typen gefunden. Der erklärt es wirklich sehr gut. Zudem ist der total crazy Razz und scheint es absolut zu können.

https://www.youtube.com/user/airbrushtutor
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 13:03

Zitat: Das mit dem weiß Tip, finde ich zum Beispiel wieder super. Als Neuling, wundert man sich dann warum das ständig passiert

du wirst feststellen, Weis ist immer die Problemfarbe, deshalb auch der Tip eine eigene Pistole dafür zu verwenden,, nicht wegen dem verstopfen,, sondern wegen der akribischen sauberkeit die Weis verlangt , es ist sehr schwierig wenn du eine andere farbe gesprüht hast, jedes Farbpigment da herauszubekommen,, und echt, immer wenn manns am wenigsten brauch, löst sich so ein pigmentrest und versaut dir was....
man kann über die Bayern ablästern wie man will, Schultechnisch sind die vorne an,, VTH - Airbrushkurse , und was für mich noch besser ist, der Helibegeisterte Tutor der Kunst-Schule " School of Art" im Nachbarort und in Aschaffenburg.
guggst du: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

selbst die dümmsten Fragen bekomm ich hier abgehandelt... oder meine Haube lakiert, wenns mir zu schwer Fällt cheers

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 14:43

Alles klar, denn werde ich mir bei HK auch direkt mal zwei (oder drei) bestellen. So teuer sind die da ja zum Glück nicht.

Was ich bis jetzt weis ist, das ich auf jeden Fall eine "Twin-Action" kaufen werde.

Dann habe ich ich bei HK jetzt aber noch diese hier gesehen.

http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__10340__Twin_action_fine_needle_pistol_air_brush_set.html

Ist die auch geeignet, oder eher nicht? Ist es besser mit dem Knopf oben, oder tut sich da nicht viel, wenn man mit dem Hebel und dem Griff unten arbeitet?
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 14:58

Very Happy Mein tip: bleib zunächst bei der : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
und mache dich damit vertraut !!! Wichtig.....
ich finde die Pistolen mit obenliegenden Auslöser irgendwie feinfühliger,, besser geeignet, nur für grosse Flächen ziehe ich den Pistolengriff vor,aber da setze ich eh ne kleine Spritzpistole von Sata ein , wegen der möglichkeit des BREITSTRAHLS,, Airbrusch arbeiten mit dem RUNDSTRAHLPRINZIP Shocked

zum Thema Farben: nicht irgendsoein Farbset mit 25 Farben oder so kaufen, die 6 Grundfarben reichen für alle anwendungen. wie du in dem Tutorial gesehen hast, musst du dich etwas mit der Farblehre auseinandersetzen,, ein ganz wichtiger faktor,, ( Grün zb. ist das ergebnis wenn du Blau und Gelb im Verlauf Übereinander Spritzt !!!
und so weiter,, du brauchst Sekundärfarben über haupt nicht!!! ,,, daran erkennst du zb. den Profi !!!

Ps: ich arbeite zu 95% mit diesen Farben:
ROT: Magenta und Feurrot
BLAU: Cyan und Ultramarin
GELB: Chromgelb und Zitronengelb
und natürlich Schwarz und Weiss
alle zwischentöne und Sekundärfarben Mische ich.....

wenn du den Komplementär der vorgemischten Farben eines sets nicht kennst, kann es zu völlig ungewollten überraschungen kommen....





_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 15:30

.....und nochmals Danke Tom......

Das mit dem Farben Mischen habe ich mir schon fast gedacht. Zum Glück ist mein Schwiegervater im Maler Gewerbe tätig, der kann mir dann auch noch ein wenig zur Seite stehen.

Künstlerisch bin ich auch nicht gerade ein helles Licht und muss mir da alles noch aneignen. Aber ich bin ja gewillt zu lernen.

Very Happy
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 15:47

Dann schau mal, was die an Versand kostet. Wollte mir die auch bestellen, aber der Versand war mir einfach zu teuer.
Sprich dich doch mit dem Peter ab, dann könnt ihr die mit Buddycodes kaufen. Aber ich seh grade, da gibts noch was für $ 13,05 : [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 19:50

Das ist genau die, die es bei HobbyKing gibt.

In Deutschland ist die derzeit nicht lieferbar, deswegen werde ich mir die in der Bucht besorgen. Liegt dort bei etwas über 20,-€. Ich denke, das ist immer noch ein guter Kurs.

Sollte irgendwer etwas gutes - aber günstiges wissen....wenn wir dürfen, immer her damit. Wenn nicht, dann via PN.

Greets
Peter
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 20:31

ÄÄÄHHHMMMM Peter,

das ist ein Buddycode für den Hobbyking .......
Das ist eine Seite wo alle ihre Budycodes hinterlegen. Wenn du was brauchst, erst mal im Forum schaun, wenn da nix ist, dann hier ....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Di 29 Jan 2013, 21:58

Ahhhhh....okay.....so wie wir es hier auch machen.....alles klar.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Mi 30 Jan 2013, 08:26

Ne, etwas anderes.
Hier werden nur Buddycodes und die 'One Time Offers' eingestellt.
Die sind auf der linken Seite gegliedert, wie das Produktmenu vom HK und oben im Textfeld kannst du nach Artikeln suchen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Wenn du bei uns nix findest, dann hier nachschaun; z.B. Sascha und ich haben unsere Codes hier auch immer drin.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 12:07

Und noch ein nicht befriedigender Versuch Evil or Very Mad :

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Glück wasserlösliche Lacke. Warmes Wasser, etwas Reiniger und wech isses.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 12:16

Very Happy hi nettworker,,,
meiner ansicht nach hälst du die radienschablone zu sehr auf,, versuch mal nur am zenit aufzuliegen und die schablone im ca. 45 ° winkel zu halten,, die ausläufe werden weicher...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 12:28

Beim nächsten Mal testen ....
Grad die Verläufe für solche Sachen , Schatten usw. sind mit das schwerste beim Brushen. Während dem Spritzen kann man ja den Effekt nicht oder nur schlecht sehn.
Und wenns dann noch zu kalt ist, kommt dieser Grisseleffekt wenn man höhere Schichtstärken aufträgt.....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 17:53

Very Happy zuerst mache ich mir bewusst, welche flammen im vordergrund, welche im hintergrund verschwinden sollen. so ein kleiner regieablauf hilft Wink dann die hinteren spritzen mit einmal schnell von links nach rechts, 21,- 22 zählen zum trocknen und dann freihand unschärfe reinbringen
jetzt die mittleren Flammen,, genau so , erst von links nach rechts,, rechts 21 -22 zählen ( is ne kleine pause ) und dann von rechts nach links zurück Very Happy anschliessend freihand weichtzeichnen,, etwas intensiver wie vorran. Und jetzt schlussendlich die Flammen im vordergrund genau so,, schablone anlegen , von links ach rechts - bewusste 2 sec zählen, und wieder zurück, von rechts nach links,, diesmal 3 sec warte, und wieder zurück,,,, 3 sec mindestens warten und auch die Weichspritzen,, wie gehabt,,, so funzt das mit der tiefe und mit den Flammen super,, und es kommt nicht zum krisseln,, immer etwas wartezeit zwischen den schichten... ist eigentlich immer so... und durch das zählen der schichten haste immer die komntrolle,,,auch bei späteren reparaturen.....

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 19:11

Hey Tom....magst Du uns mal etwas von Dir zeigen, Bitte?
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 01 Feb 2013, 20:21

Hab gerade mal die neuen Messer und Mylar Folie am Plotter probiert und ein paar Flammenschblonen geschnitten.
Also wenn jemand welche braucht, es geht jetz auch mit wiederverwendbarem Mylar.

Aber bitte per PN.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 29 März 2013, 14:30

Ich poste hier die Bilder meiner Haube für den 600ter noch mal und beschreibe mal etwas dazu. Denke das gehört eher hier hin wie in den Post von meiner No. 5.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zuerst wurde die original Haube angeschliffen und schwarz lackiert. Dafür habe ich eine kleine Lackierpistole (Fließbechersystem) mit 0,8mm Düse benutzt, die ich in der Werkstatt mit einem normalen Kompressor betreibe. Dieser Schritt war nötig, damit später das Licht nicht von innen durch die Lackschichten scheinen kann.

Danach wurde eine weiße Lackschicht aufgetragen um einen hellen Untergrund für die nicht deckenden Farben zu bekommen, auch mit der Lackpistole in der Werkstatt.

Weiter ging es in meinem Hobbyraum mit der farblichen Gestaltung der Haube außer auf Scheibe auf der das Hauptmotiv seinen Platz finden sollte, die wurde in diesem Schritt abgeklebt um sie vor Sprühnebel zu schützen. Zum abkleben habe ich Malerkrepp und Zeitung verwendet. Die einzelnen Farbflächen wurden mit der selben Technik maskiert und dann mit einer Airbrush mit 0,4mm Düse und Hansa opaque Airbrush-Farbe eingefärbt.

Das ganze wurde dann mit einer Schicht Klarlack aus der Dose überlackiert, nach dem Trocknen habe ich mit dem Hauptmotiv angefangen. Das ist mit Schminke Aerocolor nicht deckenden Farben gestaltet worden. Nur das Grün der Pupille wurde durch Zugabe von Weiß deckend gemacht.

Die Zeichnung auf Transparentpapier angefertigt, von beiden Seiten mit Bleistift draufgezeichnet und dann auf die Haube gelegt und auf der Haube noch mal die Striche nachgezogen, dadurch pausen die sich auf die Haube.
Dann das Auge mit Malerkrepp zugeklebt, die Bleistiftstriche scheinen durch, die braucht man nur nachschneiden. Das innere des Auges mit einzelnen Masken gestaltet, alle aus Krepp geschnitten.
Als das Auge fertig war habe ich es zugeklebt und drumherum geschnitten um den Rest Freihand oder mit losen Schablonen zu machen. Radierer und Skalpell zum feine Linien krazen habe ich auch benutzt.

Eine Radierschablone kam oft zum Einsatz, daran kann man einfach langsprühen. Außerdem kann man die gut an die Rundungen anpassen, einfach in der Hand biegen, dran lang srpühen, nach dem loslassen ist die Schablone wieder gerade.

Der Schweiger war eine Papierschablone die ich schon bei der 450er Haube eingesetzt hatte. Die hatte ich mit Maskierfilm überzogen, so saugt sie sich nicht voll und wellt sich nicht. Außerdem kann ich sie wieder abwaschen. Leider habe ich dieses mal verpennt etwas drum rum zu kleben, darum sieht man den Umriss der Schablone, Sprühneben ... Nicht so schlimm, aber gewollt habe ich das nicht.

Die Schrift war wieder Malerkrepp, da habe ich die Buchstaben draufgezeichnet (mit Geodreieck und Hilfslienien) mit Skalpell ausgeschnitten und drauf damit. Hatte erst gedacht sie mir plotten zu lassen, mich dann doch dagegen entschieden. Bei der Größe ging das ausscheiden gut von der Hand.

Alle anderen Striche sind mit der Radierschablone oder mit Malerkrepp gemacht.

Vorlage für die Zeichnung waren übrigens Korkodilaugen, Schlangenhaut, Drachenzeichnungen und andere Echsen.

Die Hauptairbrush die ich benutzt habe ist eine Harder und Steenbeck Infinity, für die habe ich eine 0,4mm, eine 0,2mm und eine 0,15mm Düse. Die 0,15 habe ich für das Hauptmotiv und die 0,4 für die großen Farbflächen benutzt. Für weiße Highlights habe ich eine Rotring Pistole mit 0,2mm Düse verwendet. Dafür habe ich gerne eine zweite Pistole, dann kann man beide Farben nacheinander benutzen ohne immer gründlich reinigen zu müssen.

Am Schluss habe ich dann Freihand den Anschluss zum Motiv auf der Scheibe gespritzt, dafür kamen wieder die deckenden Farben von Hansa zum Einsatz und die 0,2mm Düse der Infinity. Die blaue Krone wurde Freihand angelegt und die blauen Striche mit der Randierschablone.

Danach noch drei Schichten Klarlack aus der Sprühdose.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 29 März 2013, 15:49

Sehr schön geworden! ... meine Anerkennung! Very Happy

Ich fände auch Bilder vom Arbeitsmaterial interessant (Radierschablone, Pistolen, etc.)

BG Monello
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 29 März 2013, 17:37

Hirzu gibt nur eins zu verkünden KLASSE ARBEIT Hut zieh Very Happy
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 29 März 2013, 20:23

Arbeitsmaterial:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das ganze liegt auf einer Schneidematte, darauf habe ich die Klebestreifen für die Schrift und andere Maskierstreifen geschnitten, Messer und Skalpell liegt ganz rechts. Zwei Radierstifte und zwei normale Radiergummis, die Farben (Schminke Aero Color und Hansa aero pro) die Hansa haben eine Dosierkappe, die Schminke werden mit einer Pipette entnommen. Links unten liegt die Radierschablone, das ist eine sehr dünne Metallplatte. Die kann man in der Hand schön formen und daran lang sprühen. Einige Rundungen und Formen sind auch drin die man verwenden kann.

Über der Schablone liegt meine Airbrush für weiße Farbe, die hat eine 0,2mm Düse eine Rotring, die leider nicht mehr hergestellt wird. Darüber die Infinity, für die habe ich drei Düsen und Nadeln, 0,15mm, 0,2mm und 0,4mm.
Die Rotring hat eine gekoppelte Doppelfunktion, durch drücken des Hebels wird erst das Luftventile geöffnet und dann dann langsam die Nadel für farbzufuhr zurückgezogen. Die Infinity hat eine unabhängige Regelung für Luft und Farbe, drücken auf den Knopf öffnet und regelt die Luftzufuhr und ziehen zieht die Nadel zurück dadurch regelt man die Farbmenge.

Das war eigentlich alles was ich benutzt habe, außer ein par kurven Linealen die nicht auf dem Bild sind und dem Metalllineal ganz oben im Bild um die Streifen damit zu schneiden.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Fr 29 März 2013, 20:47

Super! Danke!! genau das meinte ich ... find ich echt nett, Mario! Very Happy

BG Monello
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Sa 30 März 2013, 05:52

Super toll Mario,

solche Arbeiten mit diesem, hohen künstlerischen Wert begeistert mich immer, wenn ich solche Endprodukte sehe.
Mal ehrlich, wie lange machst Du das schon, damit ich ungefähr ne Zeitspanne hab, wie lange ich noch üben muss. Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Sa 30 März 2013, 14:17

@ monello, bitteschön Very Happy

@ hp, vielen dank für das Kompliment! Embarassed
Ich selber finde das Ergebnis in Ordnung, hatte mir aber vorgestellt das es realistischer wirken soll. Die Augen sollten tiefer in den Höhlen sitzen, die Augenlieder mehr hervor stehen und die Schuppen etwas plastischer wirken. Nicht falsch verstehen ich bin schon stolz das es so ist wie es ist, aber man will wohl immer etwas mehr. Rolling Eyes
Zu der Frage wie lange ich das mache, ist nicht so einfach zu beantworten. Ich habe mal angefangen kurz nach der Lehre, wollte eine Blume auf mein altes Auto mache. An der Stelle musste der Rost überdeckt werden. Ist eine größere Blech-Arbeit geworden und eine einfache Rose Wink Danach kam Mutti mit einigen Ton-Figuren um die Ecke, die Farbe haben sollten. Ein Fahrrad wurde neu Lackiert, hatte eigentlich nichts mit Airbrush zu tun. Dann ein Motorradtank, besser gesagt das ganze Mottorrad wurde lackiert, aber auf den Tank wurde ein Skorpion gebrusht. Das war natürlich auch ein einfaches Motiv, hatte nichts mit einem Realen Tier gemein, eher ein Farben frohes Sternzeichen-Bild.
Dann habe ich mich an ein par Bildern auf Papier versucht, als Bild allerdings nicht zu gebrauchen gewesen. pale
Ein T-Shirt mit einer Art Comic Figur und noch ein par Kleinigkeiten für Opas Motorrad, an dem einige Schilder verwittert waren. Die musten neu gebaut und lackiert werden. Eine alte DKW die jetzt in einer Vitrine steht. Very Happy
Dann ist die Ausrüstung im Schrank verschwunden bis dieses Jahr als Mutti Twisted Evil eine der alten Ton-Figuren angeschleppt hat zum neu bemalen. Die alte Farbe war verwittert, der Igel war über Winter draußen vergessen worden.
So habe ich ein par Stunden auf Papier geübt, dann den Igel neu gemacht.
Einige Tutorials aus dem Netz nachgebrusht, AirbrushTutor beim Gockel eingeben.
Die 450er Haube.
Dann drei dieser Augen vom 600ter auf Papier gemacht, das letzte mit Schuppen, bei den anderen nur die Augen.
Jetzt die Haube für den 600ter.

Wie gesagt, schwer in Zeit aus zu drücken, vielleicht konnte ich trotzdem eine Idee geben. Sehr viel gebracht haben mir die Online Anweisungen und Filmchen mit den dazu gehörenden Übungen.

Schönen Gruß
Mario
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion   Heute um 07:53

Nach oben Nach unten
 
AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» AIRBRUSH - Tipps & Tricks, Erfahrungsaustausch - Die Diskussion
» Facebook - die Diskussion
» Realo Airbrush Aircraft-Ansichtskarten
» Airbrush: Wer die Wahl hat, hat die Qual
» Revell Airbrush Basic Set mit Kompressor

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Alles andere-
Gehe zu: