Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jd-340



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 25.12.12

BeitragThema: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 19:08

Hallo ,

habe nun endlich meienn Hk 450 zusammen und alles eingestelt.

habe ihn eben im Wohnzimmer anlaufen lassen nun hab ich starke Vibrationen am Kopf.

erste vermutung war die HRW aber nach dem ich die Bläter abgebaut habe und nur mit Padelstangen laufen lassen hab läuft er schön ruig hoch.

habe die Blätter mit einer Blattwage ausgewogen die Scheinen Gewuchtet zu sein ?!

Motor Ist ein Turnigy 450 H2218 Brushless outrunner 2100KV mit nem 12 Ritzel.

Hoffe mir kann jemand helfen

Danke schon mal

Grüße
Jd
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 19:25

Wink passt der spurlauf? uund vibs über das gesamte drehzahlband???

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 19:39

Erstens hat ein laufender 450er im Wohnzimmer nix zu suchen. Probeläufe und Flüge werden draußen gemacht, in einer Halle oder in der Garage. Denn wenn das schief geht fliegen die Fetzen.

Zu dem Vibrations-problem, leg die Blätter mal auf eine Wage, sollte min auf ein 10tel Gramm genau wiegen. Sollten die Blätter das gleiche Gewicht haben und auf der Blattwage im Gleichgewicht hängen, dann könnte es an der Welle liegen.
Beides (Blattwage und wiegen auf präzisions Wage) muss gemacht werden, denn sowohl Blattschwerpunkt wie auch das Gewicht der Blätter muss gleich sein damit keine Vibrationen auftreten.

Was auch sein kann, das du die Blätter zu fest in den Haltern hast, dann können sie sich nicht ausrichten.

Oder Blattspur stimmt nicht, führt auch zur Unwucht.

Schöne Grüße
Mario
Nach oben Nach unten
jd-340



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 25.12.12

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 20:25

Danke erst mal für die schnellen Antworten


Hatte ihn festgeklemmt das er nicht weg kann
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 20:27

Ich schließe mich Mario komplett an, was die Sicherheit an geht.

Mein erster Tip wäre auch, das evtl. die Blätter zu fest angezogen sein könnten.

Dennoch solltest Du die Frage von Tom nicht aus den Augen lassen, ob die Vibs. über den ganzen Drehzahlbereich gehen.

Tante Edid sagt: Auch das (Festklemmen) macht man eigentlich nicht. Spurlauf und erstes Anlaufen lassen, kann man auch ohne Festklemmen machen.

Ich habe bis jetzt noch nie einen Heli Festgeklemmt und es hat immer funktioniert. Musst halt mit einer ansteigenden Gaskurve anstelle einer Festen arbeiten, dann kannst Du den Heli langsam auf Betriebsdrehzahl bringen.
Nach oben Nach unten
jd-340



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 25.12.12

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 20:35

Sorry für die Posts oben blödes I phone vill kann das ein Admin Löschen Smile

Erst mal Danke Für die schnellen Antworten

Hatte ihn Festgeklemmt auf dem Boden Also er konnte nicht weg und ist auch jede menge Platz da werde es Trotzdem in Zukunft Frausen machen Habt da schon Recht Smile

Blätter waren Lose Genug meiner meinung nach. Sie konnten sich noch bewegen (saugend)

Über den Gesamten Drehzalbereich hab ich mich nicht getraut weil es doch sehr Heftig Vibrierte oder soll ich es einfach mal wagen ? .

Blattspurlauf kann ich nur bei Drehenden Blättern Kontrolieren oder ? Embarassed

Habe Die Blätter Gerade Gewogen wiegen beide 26 Gramm
und der Schwerpunkt ist 2-3 mm Versetzt

Sorry für mein nichtwissen ist mein erster Gr0ßer Heli Very Happy


Grüße JD

Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 20:56

Wink der blattspurlauf kann man nur bei systemdrehzahl feststellen...
während des erstanlaufs mussen sich die blätter erst ausrichten,, während des hochlaufens kommt es zu vibrationen,, der heli schüttelt sich evtl, sollte aber bei systemdrehzahl weg sein,, bzw der spurlauf ist extrem auseinander
die 2mmm des massenschwerpunktes bei den blättern ist gerade noch akzeptabel...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 21:31

Als erstes mal......hier im Forum darf man immer Fragen und man bekommt auch immer eine nette Antwort.

Es sei denn das die User, die schon recht lange hier sind merken, das man sich nicht bemüht, die Suche zu nutzen. Doch selbst dann, bekommt man hier einen netten Hinweis, doch mal die Suchfunktion zu nutzen.



Zurück zum Thema......

Damit Du vielleicht ein wenig Sicherer bist, beim Hochlaufen lassen auf die eigentliche Systemdrehzahl. Programmier Dir eine Pitchkurve, wo Du über den ganzen Weg ganz leicht im negativ (1-2°) Pitch bleibst. Dann kannst Du Dir Sicher sein, das der Heli nicht abhebt, wenn Du die Systemdrehzahl erreicht hast.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Sa 02 Feb 2013, 22:22

Also zum einen kannn der Heli sich prima aufschaukeln ( bis zum Zerlegen ) wenn du ihn am Boden festnagelst.
Als zweites: Ein 2100 Motor mit 12er Ritzel? Fliegst du 4S Akkus, sonst kommst du doch gar nicht auf Nenndrehzahl. Ich hab vor kurzem mal den 2100er an 3S ausprobiert mit einem 17er Ritzel und das war schon grenzwertig.
Wenn de Drehzahl nicht stimmt kannst du auch Vibs kriegen, sollte zwar nicht so extrem sein aber merklich.

Berechnete Drehzahlen mit 3S und 12er Ritzel
Kopf : 1865 U/Min
Heck : 7907 U/Min

mit 4S und 12er Ritzel
Kopf : 2487 U/Min
Heck : 10543 U/Min

bei 100% Regleröffnung.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
jd-340



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 25.12.12

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    So 03 Feb 2013, 00:50

Ok jetz bin ich verwiert hab gedacht um so Kleiner Die KV angaben desto mehr Power hat der Motor oder hab ich das mit den Turns Verwechselt ?

also nen 18 Ritzel nehmen oder doch lieber Gleich nen anderen Motor einabauen ?

werde Morgen mal in der garage Testen mit leichtem Negativ Pitch und noch mal berichten ob es ihn dann volkommen Zerlegt hat oder nicht Smile

Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    So 03 Feb 2013, 08:36

jd-340 schrieb:
Ok jetz bin ich verwiert hab gedacht um so Kleiner Die KV angaben desto mehr Power hat der Motor

Das ist richtig. Was der Networker meinte ist, dass du nach seinem Geschmack zu wenig Drehzahl hast. Wonach er auch Recht hat.

Er würde wahrscheinlich einen Motor mit mehr KV fliegen, damit hat er weniger Kraft, aber mehr Drehzahl. Nach Hubi-Toms Assuage sollten 2600 bis 2800 Umdrehungen okay sein.

Hier hast du einen Rechner dafür [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Du kannst natürlich auch einen 4s Akku mit 14 Ritzel nehmen, dann kommst du auch in den Bereich und hast richtig viel Power, oder einen anderen Motor z.b den Turnigy H2218 3500 KV oder 3200 KV mit deinem 12 Ritzel oder 13er Ritzel.


Gruß


Stefan
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    So 03 Feb 2013, 10:56

Lass die Experimente mit dem grossen Ritzel, das ist so groß, das du wegen dem Platz Probleme mit Zahnflankenspiel bekommst. Bei so einem Problem keine neuen Baustellen aufmachen, sondern was nehmen, was sich bewährt hat. Wenn du Zeit hast, bestell dir den: KLICK
Experimente kannst du machen, wenn alles funktioniert.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Und.... was nützt dir die Kraft, wenn du nicht auf die erforderliche Drehzahl kommst?
So 2500 - 2600 sollten es fürs Schweben schon sein. Wenn er dann noch minimal vibriert, kannst du die Drehzahl auch noch ein bischen hochdrehen. Normalerweise sollte es aber damit gehen.

Ich stell den Heli immer erst komplett ein. Mit Pitchkurve und allen, dann weis ich genau, wo er 0° Pitch hat.
Dann lass ich ihn langsam hochlaufen, geh langsam an die 0° dran (Man merkt ja , wenn er leicht wird ), dann dei Drehzahl messen. Wenn die nicht stimmt, brauchst du erstmal nix anderes zu machen, ausser wenn er sich wirklich extrem schüttelt.

Wenn du den in der Garage oder vor der Türe hochlaufen lassen willst, dann mach ein Trainingsgestell drunter. Ein paar 3mm Kohlefaserstäbe oder 4 - 6 mm Rundhölzer über Kreuz aus dem Baumarkt mit Kabelbindern am Landegestellt festgezogen reicht. Die Stäbe zwischen Chassis und Kufen einschieben und festziehen, nicht unter den Kufen, dann stört auch der Versatz durch die übereinanderliegenden Stäbe nicht.
Ist ja erstmal nur dazu da, das der Heli nicht umkippt.

Das ist natürlich nicht alles, du mußt natürlich noch Heck, Gyro usw. einstellen. Das würde aber den Rahmen sprengen, dann schaust du besser mal beim Heliernst vorbei und guckst dir die Videobeiträge an.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    So 03 Feb 2013, 18:08

Sind ja schon einige Tipps gepostet worden.
Rate auch anfangs erstmal zu keinen Experimenten und nimm sog. Standardkonfigurationen und Motoren mit 3200 - 3500 KV, die reichen fürs Erste auf jedenfall, im 3s Betrieb.

Ob man jetzt fürs Kampfschweben ~2500 Kopfumdrehungen braucht, ist Ansichtssache. Fakt ist, je höher die Drehzahl am Kopf, umso zickiger und giftiger können die Reaktionen bie Nick und Roll sein, eventuell beim Pitchen dann nervös in den Boden gebohrt.
Weil wer zu Anfang auch gleich die V-Kurve proggt, der hat Pitch in beide Richtungen satt. Wink
Auch ein 450er ist mit 2000 - 2300 Umdrehungen stabil beim Schweben und reagiert nicht ganz so nervös für einen Anfänger. Paddelgewicht auch schön nach außen hin zu den Paddeln, event. schwerere Paddel nehmen, die vom Belt CP V2 passen auch und sind besser als die von HK und eben etwas schwerer.
So stabilisierts Du den Schwebeflug etwas besser, ohne die Agilität um die 3-Achsen zu sehr einzuschränken.
Später kann man ihn immer Schritt für Schritt "schärfer" einstellen und auch die Drehzahl weiter erhöhen, je nach Belieben.
Das Schütteln kann wie gesagt ein best. Drehzahlbereich sein, den jeder Heli durchläuft wenn der Rotorkopf auf die eingestellte Systemdrehzahl hochläuft, aber dann weg sein muss. Manchmal reicht es auch bei der Systemdrehzahl, die Werte um 2 - 3% zu erhöhen oder abzusenken, dann sind manche Unruhen auch schon beseitigt. Allerdings geht nichts um ein perfekt ausgewuchtetes Rotorkopfsystem, aber dass führt momentan für einen Newbie auch zu weit, das Grundsetup muss erstmal passen.

Ja und solche Dinge, wie am Boden, Tisch oder dgl. festschnallen, dass kann böse enden.
Als Anfänger wäre es gut, den Heli mit einem Helfer einzufliegen, der kann konzentriert den Blattspurlauf checken und sich auf die Beobachtung konzentrieren, entlastet Dich als Beginner ungemein.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
jd-340



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 25.12.12

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Di 12 Feb 2013, 08:38

Danke erstmal für die Aufklärung Smile

habmir jetzt den Motor Rausgesucht der müsste ja auch gehen oder ?



[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Grüße
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Di 12 Feb 2013, 09:21

Von den Werten her denke ich ja, aber Erfahrungen hab ich keine mit dem. Ein 13er Ritzel ist da in Ordnung, das 12er sollte es für den Anfang auch tun, du brauchst ja nicht so hohe Drehzahlen am Kopf.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Di 12 Feb 2013, 15:55

jd-340 schrieb:
Danke erstmal für die Aufklärung Smile




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]



Grüße


setze lieber auf bewährte und geteste Setups und Motoren. So vermeidest du böse Überraschungen.

Motoren findest du genügen im Setup Board! Oder vom Networker
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Di 12 Feb 2013, 17:42

Auch wenn hier der NTM Motor mit lauter Werbetrommel gegen den Align 450MX bläst, bitte wieder zum Thema zurückfinden.

Wir sind im 450er Board und achtet bitte auf den Threadtitel, zwingt mich bitte nicht, hier bereinigen zu müssen.
Danke!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern    Heute um 06:00

Nach oben Nach unten
 
HK 450 V2 CCPM Vibrationen mit Rotorblättern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aufbau eines HK-600 GT oder: eine Katastrophe lernt fliegen
» Wo findet man günstige, halbsymmetrische Rotorblätter?
» Vibrationen
» Was wird nun aus den Blattschmied-Blättern unter HeliTec?
» Rotorblätter auswuchten genügt nicht

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: