Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 15:52

Ein Mann, zwei Probleme Very Happy . Ich dachte ich mache lieber hierfuer einen separaten Thread auf, da es sich um ein anders geartetes Problem handelt.

Ich setzte den HK-SSH50A Regler ein. Scheint etwa gleich mit dem SSH60A zu sein, den hier glaube ich einige in groesseren Vertretern fliegen.

Das Gasverhalten des Reglers ist sehr seltsam. Wenn er laeuft, dann laeufts. Aber ich habe mir meine Gaskurve so programmiert:

0% - 50% - 80% - 80% - 85%

Schiebe ich den Gashebel langsam hoch, stottert der Motor. Setze ich das so fort, kann ich den Gashebel oben haben, aber der Heli bleibt unten.

Die andere Moeglichkeit ist, ich schiebe den Hebel ruckartig rauf. Dann stottern und ploetzlicher brutaler Gasschub. Der Heli dreht sich brutal einmal um seine eigene Achse. Das auf nicht 100% ebenem Untergrund und er kippt... Blatter, Kopf, HRZ waeren dann hinueber.

Von hier kann ich nun das Gas regulieren wie ich moechte, weiter runter bis Vollgas. Der Motor ist voll da.

Was kann ich tun? Das Problem des ploetzlichen Schubs tritt vermutlich bei vielen auf, die sich eine lineare Kurve programmiert haben oder den Governor einsetzen? Oder kann ich am Setup Regler/Motor irgendwas aendern um langsam dem Motor hochfahren zu koennen?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Kippe



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 02.02.11
Alter : 42
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 16:18

Hi,

hast du deine Steuerwege am anfang eingestellt ?

Gruß Kalle
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 17:33

Steuerweg am Anfang?
Nach oben Nach unten
Kippe



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 02.02.11
Alter : 42
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 17:49

Huhu,

normaler weise musst du den Regler an lernen, wie weit deine Steuerwege sind.

Gruß Kalle


Ist das deine Anleitung ?
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 18:00

Ja, das ist die Anleitung!

Am Regler programmiert habe ich ehrlich gesagt garnichts bisher. Das Einzige was vom Default nocht nicht pass eingestellt waere ist glaube ich die Zellenzahl des Lipos.

Eine Steuerweg Kalibrierung scheint es auch nicht zu geben?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 18:44

Hi Holger,

so ein Stottern hört sich für mich nach schlechter Lötstelle (Wackler) an.
Kontrolliere mal die Motorstecker und alle -zuleitungen. Da hat es schon
das eine oder andere Mal Ausfälle gegeben.

Steuerweg testen: Heli ohne Blätter laufen lassen und im Programmpunkt
"Gaskurve" an der Funke mal die %e plus verstellen. Wenn der Motor dann
höher dreht, sollte der Weg eingelernt sein. Dreht er nicht höher, nimmt er
Deine eingestellten 85% als 100%. Das wäre dann nicht gut...
(Zurückstellen nicht vergessen!)

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Sa 19 Feb 2011, 19:24

HolgiB schrieb:
Ja, das ist die Anleitung!

Am Regler programmiert habe ich ehrlich gesagt garnichts bisher. Das Einzige was vom Default nocht nicht pass eingestellt waere ist glaube ich die Zellenzahl des Lipos.

Eine Steuerweg Kalibrierung scheint es auch nicht zu geben?

Gruss
Holger

Hallo Holger,

den Knüppelweg einlernen, muss man an jedem Regler machen!
Du schaltest den Sender ein, Throttle auf Vollgas, dann steckst du den Regler an der beept und gehst anschließend mit dem Throttlestick am Sender auf Leerlauf, Knüppel ganz runter. Der Regler (Motor) quittiert mit einem Ton. Abstecken, Sender aus, fertig.
Dass alles bitte mit größter Vorsicht und ohne Rotorblätter!

Jetzt kannst du mit deiner Anleitung den Regler programmieren und dann den Sender einstellen > Gas-, Pitchkurven..... usw....

Viel Spaß mit beep, beep dudeldibeep dideldi......gibts da keine Progcard?

Grüße
Peter

PS: Motorstottern, Lötstelle, Motor Timing.......

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 10:21

Also ich habe wie vorgeschlagen den Gasweg "kalibriert". Aber stelle keinen unterschied fest.

Jetzt habe ich mal versuchr den Soften Anlauf zu programmieren. Schalte ich nun meine Gaskurve (die mit 0% anfaengt) ein, dreht der motor bereits hoch. Starte ich z.B. mit 50%, habe ich das gefuehl, das ich dannach nicht mehr als die 50% geben kann. Aber immerhin beschleunigt der Motor so nach sehr kurzem Stottern so, das es keinen brutale ruck mehr gibt.

Aber das Gasverhalten ist trotzdem seltsam. Woran kann das nun wieder liegen?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Kippe



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 02.02.11
Alter : 42
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 11:21

Moin,

ich glaube langsam das es nicht an den Regler liegt sondern das du etwas an der Funke (falsch) machst. Hast du den Motor auf einem schalter gelegt ? So das du vieleicht nicht deine gewünschte Gaskurve ansteuerts, sondern eine andere gaskurve ?

IDL 1 = 0 25 50 75 100

IDL 2 = 50 50 50 50 50

IDL 3 =0 50 50 50 50

(sind nur zur darstellen)

zb. Du möchtest IDL 1 ,durch umlegen des schalters gehst du auf 3,nun ist auf Stickstellung unten nix.Gehst du aber jetzt nach oben geht der Motor plötzlich richtig ab

Mal genau nachsehen ob alles richtig gehst ?!

Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 12:00

Hmm, also ich habe nur einen Schalter der 2 Positionen kennt. So war meine FC-18 damals ausgeruestet. Ich habe dann nachtraeglich noch einen weiteren Kippschalter mit 3 Positionen eingebaut. Den benutze ich fuer den Kreisel. Vermutlich waere es klug, die Schalter zwischen den Funktionen auszutauschen. Den Kreisel brauch ich ja nur zwischen AVCS und Rate umschaltbar.

Ich sehe wie ich "Gasvorwahl 1" bei geoffnetem Menu, mit dem Schalter zwischen "aus" und "EIN" hin- und herschalten kann. Die "Gasvorwahl 2" kann ich nicht anwaehlen. Dafuer braeuchte ich einen Schalter mit 3 Positionen. Mehr Moeglichkeiten gibt es in der antiquierten FC-18 nicht. Ist die Gasvorwahl 1 aus, laeuft der Regler auch nicht an. Also muss zwischen 0% der GK und Hebel unten ohne GK, ein Unterschied sein. Oh mann.

Ausserdem komme ich nur mit ausgeschalteter GK in den Programmiermodus. Also Hebel auf Vollgas wird nicht erkannt. Die GK endet bei 85%, also vermutlich logisch?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 12:04

Eigentlich frag ich mich grad folgendes:

Hast Du nun einen SSH-Regler mit Governor oder einen SS-Steller?

Auf nen Regler setzt man ja nicht noch eine Gaskurve. Das braucht man doch nur beim Steller. Ziel bei beiden ist, den Heli mit möglichst konstanter Drehzahl zu fliegen. Beim Steller benötigt man zum Drehzahlausgleich bei Laständerungen (anpitchen) die Gaskurve. Der Regler macht das selber. Und genau da gibt es natürlich eklatante Unterschiede: ein guter Regler sagt auf die Frage "was ist 3x3" sofort "9", ein schlechter Regler sagt nach Bedenkzeit "irgendwas zwischen 8 und 10". Bei einem Steller mit Gaskurve sollte evtl. (falls programmierbar) der Throttle-response auch auf immedeately stehen.

Ich hab in der Anleitung zu den HK SSH auch nur die Angabe "Governor" gefunden, aber nicht, ob sich das ein-/ausschalten läßt.

Und mit Sanftanlauf verhält sich das bei den ganzen preiswerten Reglern sowieso gaaanz schlecht. Ich hab in meinem 450er grad probehalber nen Mystery blue 40A. Der rennt auch erstmal los, hält dann 3-4sec irgendeine Drehzahl und läuft dann hoch. Auch der Governor lässt zu wünschen übrig, man hört deutlich die Einbrüche. Kein Vergleich zu einem Castle Phoenix im Gov. Da kann man beim Anlauf die Umdrehungen
zählen.

Und wenn Du einen H-Regler hast, dann bau mal vor dem Automatikgetriebe das Schaltgetriebe weg Wink

CU Eddy
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 12:47

Hallo Eddy,

ja ich hab einen SSH Regler. Also mit Governor.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Du hast sicherlich recht, trotzdem sollte der Regler auch im Stellbetrieb laufen. Er kennt als Modus "Normal" sowie 3 verschiedene Gornvernor-Modes, abhaengig von der Polanzahl des Motors. Ab Werk ist der Governor nicht eingeschaltet.

Vielleicht sollte ich es wagen und meine GK linear auf 80% stellen und den Governor einschalten. Aber da ich noch am Einfliegen bin, macht mir der Gedanke ein wenig Angst, auf die Drehzahl keinen Einfluss mehr nehmen zu koennen. Zumindest auf "gewohnte Weise".

Was den Sanftanlauf angeht, so scheinen 30 Sekunden ins Land zu ziehen, bis die Drehzahl denn endlich erreicht ist.

Als letzte faellt mir noch die Option "Throttle Setting" ein. Dort kann ich waehlen zwischen

- Auto Throttle Range

oder

- 1.1ms to 1.8ms

Keine Ahnung ob es klueger ist auf 1.1 - 1.8ms zu wechseln?

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 13:03

Hi Holger,

Zitat :
- Auto Throttle Range

oder

- 1.1ms to 1.8ms

Keine Ahnung ob es klueger ist auf 1.1 - 1.8ms zu wechseln?
Das wird die Bandbreite (Range) des Gas-(Drossel-)Kanals sein: 1.1=Leerlauf - 1.8=Vollgas. Da sollte schon der ganze Bereich geproggt sein. Das ergibt dann zB bei linearem Verlauf bei 1.6ms ~60% Drehzahl (geschätzt!!).

Warum willst Du während des Fliegens Einfluß auf die Drehzahl nehmen? Je gleichbleibender die Drehzahl, desto weniger Überraschungen.

Was ich nur meinte war, das Gov-Mode + Gaskurve evtl. den Regler durcheinanderbringt, oder die ganze Sache, oder wie auch immer...
Mach nur eines: entweder Gov ODER Kurve.
Was macht die Stotterei? Mal Timing und Lötungen kontrolliert?

CU Eddy
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   So 20 Feb 2011, 13:21

Hi Eddy,

dann wird "Auto Throttle Range" schon die richte Wahl sein.

Ich benutze keinen Governor und denke du hast Recht, Gaskurve+Governor waere wohl sinnfrei. Das Stottern tritt nur fuer ca. 2 Sekunden auf wenn der Motor von ganz unten hochregelt. Danach nicht mehr. Deswegen gehe ich eher von einem Regelungsproblem aus. Die loetstellen kann ich nochmal kontrollieren, ich war aber mit Loetzinn sehr grosszuegig und aeusserst sorgfaeltig.

Vermutlich war es nicht klug den 50/65A Regler zu kaufen. Die Last des Motors ist dafuer vielleicht etwas niedrig und es kommt aus diesem Grund zu einer Art Fehlregelung. Zumindest direkt am Anfang.

Den Schluss den ich nun ziehe ist, das es vermutlich am Besten ist meine Kuve auf 80% linear zu legen (fuer den Anfang). Zusaetzlich zum Sanftanlauf noch den Governor einschalten. Vielleicht werde ich das nachher mal so ausprobieren.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 15:47

Wollte nur kurz berichten, das mein Reglerproblem ebenfalls geloest ist. Es stellte sich heraus, das mein Akku ziemlich weit runter war. Hoffe ich habe mir die Zellen nicht nennenswert beschaedigt. Das Stottern ruehrte offenbar von niedriger Spannumg.

Das Setup mit dem Governor+Sanftanlauf funktioniert prima. Nur braucht der Sanftanlauf so 20 - 30 Sekunden, bis die Zieldrehzahl erreicht ist.

Meine GK steht jetzt bei 67% linear. Bei 80% hoerte sich der Rotor an, als wuerde er sich der Schallmauer naehern. Naja, bin halt Belt nur gewohnt :-). Hoffe mein Drehzahlmesser kommt bald an.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 18:00

Hi Holger,

na, das ist doch erfreulich! Manchmal sind es ganz einfache Dinge Wink

Ich persönlich finde das ja todschick, wenn so ein Rotor so gaaaanz langsam hochdreht.
Der Castle braucht bei meiner Einstellung auch ~20sec bis Nenndrehzahl.

Einen Drehzahlmesser finde ich auch ganz wichtig. Zwischen 3500U/min und 2700U/min
kann ich nämlich nach Gehör nicht unterscheiden.

CU Eddy
Nach oben Nach unten
Kippe



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 02.02.11
Alter : 42
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 18:58


Hi,

aber nen lehrer Akku ist schon krass lol!

Gruß Kalle
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 19:03

Kippe schrieb:
lehrer Akku

Welche Fächer unterrichtet der denn Laughing

Den konnte ich mir nicht verkneifen Wink bin grad richtig gut drauf weil nach langer Bastelei der HK-600 GT fliegt.

Sanftanlauf mit 20 - 30 Sekunden Dauer ist doch klasse, besonders wenn der Regler den Rotor auch wirklich butterweich andreht und das dann wie bei den großen Vorbildern aussieht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 20:42

"Butterweich" kann der 35er Castle. Ist aber ein alter Phoenix mit recht schmalbrüstigem 2A-Längsregler-BEC. Wird immer so warm. Ich werd da mal ein 3A-SBEC nebenlegen.

CU Eddy
- der sich mittlerweile auch nen 500er GT und einen 3-Blatt-Kopf für die Hughes300 angetan hat bounce bounce
Nach oben Nach unten
Kippe



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 02.02.11
Alter : 42
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Mo 21 Feb 2011, 20:48

Schorch schrieb:
Kippe schrieb:
lehrer Akku

Welche Fächer unterrichtet der denn Laughing


Shit wieder aufgefallen Laughing

Gruß Kalle
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Di 22 Feb 2011, 05:18

Kippe schrieb:

Hi,

aber nen lehrer Akku ist schon krass lol!

Gruß Kalle

Tja, ich hatte den Akku 2 Tage vorher aufgeladen und eigentlich nur wenig getestet. Der Akkuwaechter hing noch am anderen Heli... Ist wohl doch deutlich mehr verbraucht worden, als ich annahm.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2094
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Di 22 Feb 2011, 07:56

na ja, er ist doch entschuldigt, schon beim thema, ICH UND MEIN REGLER

der esel immer vorraus clown clown

grüssle herr lehrer

jocolor

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
HolgiB



Anzahl der Beiträge : 171
Anmeldedatum : 23.01.11
Alter : 46
Ort : Kuala Lumpur, Malaysia

BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Di 22 Feb 2011, 12:39

Jaja, nur immer drauf Very Happy

Hab mal in dem Onlinerechner nachgeprueft. Mit 67% lag mein Headspeed gestern bei gerade mal ~1900 RPM. Ich werde dann mal besser rechnerisch auf 2200 erhoehen. Flog zwar, aber fuehlte sich etwas komisch an.

Der Unterschied zwischen Belt CP und 450 Pro ist auf jedenfall krass. Das Ansprechverhalten ist wie Sportwagen vs. 190D im Vergleich.

Gruss
Holger
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...   Heute um 01:28

Nach oben Nach unten
 
Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Die Spiral des Todes, ich und mein Regler...
» Turnigy 85A Brushless Regler
» Mein EVO !
» Bruhsless Regler 80A mit Wasserkühlung / Novak Brushless 13,5T Motor
» Regler Empfehlung für 450er

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: