Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy 9xR Erfahrungsthread

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 00:43

Gibt es eine Anleitung zum Speaker Mod ???
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 08:59

Hier ist auch eine Speaker Mod Anleitung bei. Den Haptic-Teil kannst du ja bei Bedarf einfach weglassen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 09:44

Nico_S_aus_B schrieb:
Hier ist auch eine Speaker Mod Anleitung bei. Den Haptic-Teil kannst du ja bei Bedarf einfach weglassen:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Die HowTos kenne ich ... Aber das Board Layout vom Piezo ist doch ganz anders...!?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 10:21

Martin6310 schrieb:
Die HowTos kenne ich ... Aber das Board Layout vom Piezo ist doch ganz anders...!
OK, jetzt habe ich es geschnallt!
Du meinst ein spezifisch für 9XR angepasstes Tutorial, das auf das neue Layout eingeht? Sowas gibt es noch nicht.
Ich habe aber meine 9XR sowohl mit Piezo-Lautsprecher als auch Vibrationsalarm ausgestattet. Ich kann vielleicht mal ein paar Fotos machen.
Aber eine Warnung gleich vorweg: So einfach wie bei der 9X ist das bei der 9XR leider nicht...

Geht es dir alleine um den Piezo-Lautsprecher oder willst du auch den Vibrationsalarm? Letzterer ist nämlich der schwierigere Teil.
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 10:32

Ich will nur Speaker rein machen...
Bild wäre supi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:05

OK, das ist jetzt so eine "quick-and-dirty"-Anleitung, aber ich hoffe es ist verständlich.

Zuerst muss die Leiterbahn an der rot umkreisten Stelle (oder auch früher, z.B. am Lötpunkt zuvor) unterbrochen werden.

Den grün markierten Teil kannst du vergessen - der ist nur für Vibrationsalarm nötig!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann führt man eine neue Leitung (orangefarbenes Kabel) von dem orangefarben markierten Lötpunkt an eine geeignete Stelle.
Ich habe bei mir den Rand der Platine genommen, weil dort auch Masse zur Verfügung steht.
Weil ich gerne eine Steckverbindung haben wollte, habe ich einen Schlitz in den Rand der Platine gedremelt und durch das eine "Masse-Loch" (violett markiert) und den Schlitz einen Steckverbinder eingelötet:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Der Pin durch das "Masse-Loch" liegt logischerweise an Masse und der Pin durch den gedremelten Schlitz wird mit dem orangefarbenen Kabel verbunden - fertig.

Jetzt muss nur noch der Piezo-Lautsprecher mit einem 4.7 µF-Elko versehen werden, wie es hier beschrieben ist:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da von habe ich kein Foto, aber man kann es sich ja leicht vorstellen. Einfach den Elko mit einem Pin am Piezo-Lautsprecher anlöten, der noch freie Piezo-Pin und der andere Elko-Anschluss führen dann zum Stecker. Die richtige Polung beim Elko beachten!

Man kann sich die Mühe mit dem Steckverbinder natürlich auch sparen - Geschmackssache.
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:18

Super vielen Dank.

Elko 4,7uF habe ich da und Speaker stammt aus einem Telefon .
Welche Speakers kann man eigtl verwenden??
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:25

Martin6310 schrieb:
Welche Speakers kann man eigtl verwenden??
Nur Piezo-Lautsprecher!
"Normale" Lautsprecher mit Magnetspule (kann man ja ganz einfach testen, ob die magnetisch sind) sind ungeeignet, weil sie in der Regel zu viel Strom ziehen und den Hauptprozessor beschädigen können.
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:39

Nico_S_aus_B schrieb:
Martin6310 schrieb:
Welche Speakers kann man eigtl verwenden??
Nur Piezo-Lautsprecher!
"Normale" Lautsprecher mit Magnetspule (kann man ja ganz einfach testen, ob die magnetisch sind) sind ungeeignet, weil sie in der Regel zu viel Strom ziehen und den Hauptprozessor beschädigen können.


Welche empfehlst du?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:44

Ich verwende diesen Piezo-Lautsprecher sowohl in der 9X als auch in der 9XR.

Es eignen sich aber alle Piezo-LS, die als "Schallwandler" (als ohne eigene Ansteuerungselektronik) bezeichnet werden.
Die "Piezo-Summer" oder "Piezo-Signalgeber" sind welche mit eigener Ansteuerungselektronik und daher der gleiche Kram, der ohnehin schon vom Werk aus drin ist.
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 01 Jun 2013, 11:47

Dann werde ich mir den mal holen; )
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Probleme bei 9XR mit eePe   Fr 07 Jun 2013, 18:42

Hallo zusammen,
da ich in letzter Zeit einige PNs bezüglich der Probleme mit der 9XR (und deren Originalfirmware) und deren Zusammenspiel mit eePe bekommen habe und selbst einigen Leuten helfen musste/geholfen habe, möchte ich eine generelle Empfehlung abgeben:

Liebe 9XR-Käufer, wenn ihr je darüber nachgedacht habt eePe zu benutzen, um damit eure Sendereinstellungen und Modelle am PC zu sichern und zu bearbeiten, dann besorgt euch gleich auch einen USBasp-Adapter und führt sofort ein Update auf eine aktuelle Version von er9x durch, bevor ihr den Sender konfiguriert und Modelle anlegt!

Begründung:
Hobbyking hat "seine" Firmware für den Sender auf Basis von er9x Build 762 (vom April 2012) aufgebaut.
Wesentliche Änderungen sind nicht enthalten, aber offenbar hat man es bei Hobbyking geschafft die Struktur der Daten im EEPROM so zu verpfuschen, dass es mit eePe nicht (mehr) möglich ist die Daten am PC zu sichern, zu bearbeiten und zu simulieren. No
Die Problematik wurde bei rcgroups und im openrc-Forum schon ausreichend thematisiert.

Wer also mit der 9XR die Möglichkeit behalten möchte seine Modelle und Sendereinstellungen am PC mit eePe zu bearbeiten, sollte sofort auf eine funktionierende "echte" Version von er9x umsteigen. Auch die Simulation vom Modelleinstellungen ist mit der Originalsoftware der 9XR nicht möglich.

Warnung:
Wer evtl. mit dem Gedanken spielt seine Firmware auf den aktuellen Stand zu bringen, aber vorerst noch bei der Originalsoftware der 9XR bleiben möchte und dies für später plant sei hiermit gewarnt:
Sämtliche Einstellungen, alle Modelle usw. müssen dann komplett neu eingestellt/angelegt werden.

Wer all dies nie geplant hat oder das komplett neue Einstellprozedere nicht scheut kann diesen Hinweis ignorieren. Very Happy
Nach oben Nach unten
HKFlieger



Anzahl der Beiträge : 160
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 66
Ort : Dornburg

BeitragThema: Turnigy 9XR Erfahrungen   Sa 30 Nov 2013, 15:47

hallo in die Runde,

da mich mit der Zeit die hinten raus stehende Antenne des OrangeX Moduls doch immer wieder störte habe ich diese an eine andere Stelle versetzt, dazu habe ich mir so ein Pigtail-Umbauset für die Fritzbox besorgt da das originale Antennenkabel des ORX-Moduls etwas zu kurz für meinen Umbau war.

Habe ein 6,3mm Loch in die Sender-Rückwand gebohrt und dort das Pigtailkabelende wo die Antenne angeschraubt wird montiert, dann habe ich im ORX-Modul das leere Gehäuseunterteil in die Senderrückseite eingeklipst und  seitlich oben ein kleines Langloch gebohrt wo dann das Pigtailkabelende mit dem kleinen Winkelstecker durch kommt, jetzt den Sender wieder zusammen gebaut das ORX-Modul Innenleben eingesteckt und dessen Deckel fest geschraubt.

Da ich dieses Modul eh nicht ständig wechseln werde habe ich mich für diese Lösung entschieden, hier mal ein Bild von dem fertigen Umbau:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]



Den Tastermod habe ich ja schon länger gemacht nachdem mir der Martin freundlicherweise einige dieser kleinen Taster zukommen lies, diese Taster haben sich bisher sehr gut bewährt.


LG Karl-Heinz
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 30 Nov 2013, 21:43

Auch eine interessante Antennenlösung!

Ich hab einfach einen Bügel angeschraubt, wo der Sender draufliegt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 30 Nov 2013, 21:49

Das Problem bei den Orange-Modulen ist, dass die Antenne senkrecht aus dem Gehäuse kommt und an einer selten dämlichen Position sitzt.
Daher bricht der Antennenfuß sehr leicht mal ab.
Bei FrSky und dem FlySky-Modul ist das mit dem "Knubbel" und der parallel zum Gehäuse liegenden Antenne viel intelligenter gelöst.
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 30 Nov 2013, 21:59

Ah. OK, das wusste ich nicht, aber stört das dann denn nicht bei anderen Sendern auch? scratch 
Muss mich gleich auf google-Bildersuche begeben.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Sa 30 Nov 2013, 22:29

HeliHüpfer schrieb:
... aber stört das dann denn nicht bei anderen Sendern auch? scratch 
 
Ja, das stört generell bei diesem Modul und hat nichts mit der 9XR zu tun.
Das Orange-Modul ist einfach nur stümperhaft konstruiert.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy 9xR Erfahrungsthread   Heute um 12:33

Nach oben Nach unten
 
Turnigy 9xR Erfahrungsthread
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy 9xR Erfahrungsthread
» Assan GA250 und Turnigy 9X 9Ch
» turnigy 9x spektrum modul
» Turnigy 9x / ER9x / FrSky
» battery voltage too high ? Neue Turnigy 5000mAh 6S 30C Lipo Pack Defekt erhalten

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: