Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK 450 TT Pro servo problem

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
xXvecciXx



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: HK 450 TT Pro servo problem   Do 14 März 2013, 22:53

hallo heli gemeinde!,

bin der neue und komme jetz öfters :-), kurz vorgestellt, ich bin der rob bin 26 und komme aus hessen, bin jetz seit ca 10 jahren aktiver modellbauer im bereich autos von 1:10 bis 1:5.

jetz hat mich ganz spontan das heli fieber gepackt und lässt mich nicht los XD, habe mir zum anfang einen walkera 4#3b fixedpitch zum anfangen zu gelegt und bin dann auf einen walkera 4g3 3D heli umgestiegen und kurz darauf folgte der HK450TT Pro :-) .
so jetz kurz zu meinem problem, ich bin blutiger anfänger aber sehr lernfähig, habe mir das was ich bis jetz weis z.b. einstellerei etc alles selber erlesen und erarbeitet und habe bis dato noch kein forum um meine probleme gequält....

also hk... der aufbau und die kabel verlegerei waren recht zügig und ordentlich gemacht, der hauptrotor ist hervorragend eingestellt, die blätter ausgewogen, aber das heck hat mir ziemliche kopfzerbrechen gemacht, am heck habe ich einen Futaba 9257 digi servo mit einem HK401b gyro, in der funke sind alle servo wege auf 100%, subtrimmung sind alle aus , der servo arm hat exakt die 90° einstellung (hat mechanisch super gepasst) und wollte den servoweg am gyro begrenzen. so folgendes, der gyro steht auf digital, die wirkrichtung auf revers( getestet und passt), der limitregler auf 0 also ganz zurück gedreht und trotzdem läuft die anlenkung (die muffe die sich auf der welle verschiebt für den heckrotor) innen und aussen gegen (ganz leicht nur,sieht auch nicht so aus als würde der servo sich quälen oder das gestänge verbiegen wollen, aber mir hat mal jemand gesagt, dass da noch ein millimeterchen luftspalt sein muss), ich habe die Spektrum DX6i , weis da jemand rat?.
bedanke mich im vorfeld schonmal sehr ausgiebig.
lg rob
Nach oben Nach unten
DaRaiden



Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 29.11.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: HK 450 TT Pro servo problem   Do 14 März 2013, 22:59

Limit auf 0? Dann dürfte sich ja gar nichts mehr tun am Heck?! Mit limit 0 kann man starten, dann Gierstick ganz nach rechts oder links und halten, dabei Limit langsam höher drehen bis es eben fast anschlägt. Prüfen obs dann auf der anderen Seite auch nur fast anschlägt, sonst Limit wieder etwas reduzieren falls es schon anschlug. Dann passt das soweit, davon abgesehen dass der volle Heckpitch dann schon vorm Knüppelende erreicht ist, daher noch travel adjust reduzieren dass es genau passt! - Eventuell am Servo weiter innen arbeiten falls da zuviel notwendig ist (oder Limit sehr gering ist, im Bereich um die 100 sollte es etwa sein!)!

Achja: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
xXvecciXx



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 03.03.13

BeitragThema: hk401b   Mi 20 März 2013, 22:39

DaRaiden schrieb:
Limit auf 0? Dann dürfte sich ja gar nichts mehr tun am Heck?! Mit limit 0 kann man starten, dann Gierstick ganz nach rechts oder links und halten, dabei Limit langsam höher drehen bis es eben fast anschlägt. Prüfen obs dann auf der anderen Seite auch nur fast anschlägt, sonst Limit wieder etwas reduzieren falls es schon anschlug. Dann passt das soweit, davon abgesehen dass der volle Heckpitch dann schon vorm Knüppelende erreicht ist, daher noch travel adjust reduzieren dass es genau passt! - Eventuell am Servo weiter innen arbeiten falls da zuviel notwendig ist (oder Limit sehr gering ist, im Bereich um die 100 sollte es etwa sein!)!

Achja: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

hallo, ja limit ist ganz auf 0, jetz bewegt sich der servo von anschlag zu anschlag, so knapp das es geht also nirgends anläuft, nur halt komisch, normal sollte es doch bei dem regler irgend wo in der mitte liegen, wenn ich den servo richtig eingestellt habe (habe ihn jetz auch auf diese 90° wickel bekommen) kann ich den weg in der d6i vom servoweg etwas verringern oder spinnt dann der gyro rum?
lg rob
Nach oben Nach unten
DaRaiden



Anzahl der Beiträge : 38
Anmeldedatum : 29.11.12
Alter : 30

BeitragThema: Re: HK 450 TT Pro servo problem   Mi 20 März 2013, 22:44

Ist es denn noch möglich am Servohorn/scheibe die Kugel weiter innen zu befestigen? Das sollte unbedingt so sein dass man mit Limit um die 100 rum gut auskommt, sonst ist der Gyro sehr eingeschränkt (der hat ja auch keine unendlich hohe Auflösung). Ich kann mir nicht vorstellen dass du die Kugel bereits soweit innen wie möglich hast, wenn doch und du benutzt ein Servohorn, dann schau dir mal an ob die Löcher auf ner Servoscheibe nicht weiter innen liegen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK 450 TT Pro servo problem   Do 21 März 2013, 06:02

Hier handelt es sich offensichtlich um ein Problem des Users bei der Gyroeinstellung, daher ist der Beitrag im falschen Board eröffnet worden No

In dem Fall stimmt der Titel auch nicht, da er zum Problem nicht passt. Evil or Very Mad

Hier ist somit zu und zwar deshalb!
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 450 TT Pro servo problem   Heute um 05:01

Nach oben Nach unten
 
HK 450 TT Pro servo problem
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK 922 MG - Digital Servo
» HK 450 TT Pro servo problem
» Tamiya DF-03 - Dark Impact - Erste Erfahrungen
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» HK450 TT Pro hat kurze Aussetzer

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: