Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Hobbyking SS Heli Series 70-80A

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Di 14 Dez 2010, 09:35

Hallo liebe HK`ler,

hier noch eine Erfahrung mit dem o. g. Regler (Hobbyking SS Heli Series 70-80A), der derzeit noch in meinem HK 500 T verbaut ist.
Lt. Beschreibung hat der Regler Governor Mode, Sanftanlauf und ist für Helis mit konzipiert.

Der Regler dreht bei mir mit einem Ruck an und innerhalb von ca. 3 Sek. liegt die Drehzahl bei der Gasgeraden an.
Ich hab daher den Trick angewandt (Heli und HZR sind mir zu schade), auf NOR eine lineare Gaskurve die durch 0 geht, bei Pitchmitte auf Idle1 umschalten, hab dann meine Rundflug-Gas- und Pitchkurve und auf Idle2 ist der Auroschalter mit Motor aus.

Mein Regler ist so eingestellt:

- Motorbremse aus
- Motortiming > 6 Pole Motor > 7°
- Clockwise Rotation
- Soft Cutoff (Flugbetrieb)
- Low RPM and low pole motors
- Governor Mode for 6-10 Pole Motors
- Throttle setting > soft Acc and auto throttle range
- Cell type 6s Lipo

Soweit passt das ja, auch der Governor Mode bei softem Rundflugbetrieb, aber der Softanlauf.
Wenn ich mir div. Videos auf you tube anschaue, wie schön da bei Vielen der Softanlauf ist, könnte ich richtig neidisch werden.
Da wird sich was ändern.

Neues Objekt (habs ja schon mal im 500er Forum gepostet) der Begierde mit Progcard:

Dieser Regler
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

mit Progcard
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Tim V



Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 19
Ort : Marburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Di 14 Dez 2010, 10:01

Nach deiner Programierungsollte er eigentlich schön langsam andrehen.
Vieleicht gibtr es bei der Progcard einen Speicher button oder so etwas?
Nach oben Nach unten
Ni96ls



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 05.02.11
Alter : 20

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Mo 28 Feb 2011, 21:36

Kann man diesen Regler auch für Brushless Motoren verwenden?
Da steht nirgendwo was davon.
MfG
Nils
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Mo 28 Feb 2011, 22:40

Ni96ls schrieb:
Kann man diesen Regler auch für Brushless Motoren verwenden?

Ich glaube schon, daß das gehen sollte. Laß mal schauen, der Regler ist als BRUSHLESS ESC ausgewiesen - sollte also funktionieren Wink
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Mo 28 Feb 2011, 23:23

Hallo Nils,

betreibe den Regler im 500Gt mit diesem

Brushless Motor:http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=9764

Also über den Sanftanlauf kann ich nicht klagen, ich habe heute Morgen mal die Einstellungen
vom Helplayer übernommen aber bei Govenor Mode gibt es Probleme. Der motor läuft an aber wenn
ich Gas erhöhe Richtung abheben fällt die drehzahl wieder ab.
Ich habe das 2 mal probiert und dann den Gov Mode wieder disabeld, war mir sicherer. Schrotty hat
ja schon gesagt das der Gov Mode nicht hinhaut.

Schwebe mit Spinblades und 6S 2200er AKKUs

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 495
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Do 03 März 2011, 18:41

Der Gov bei dem Regler funzt gar net das könnt Ihr vergessen.
Bei meinem funktioniert der Sanftanlauf 1a. und mit V Kurve geht der nicht in die Knie. Very Happy
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Do 03 März 2011, 20:07

Hallo Schrotty,

Du hattest wohl recht, im GOV ging er in die Knie noch bevor Er abhob (Glück)

Gruß aus Hersching (fast um die Ecke)

Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 06:07

Hallo Leute,

wenn ich mir so eure Posts durchlese, hab ich langsam den Zweifel, ob wir vom selben Regler reden bzw. denselben Regler haben.
Bei meinem Regler ist der Governormode ok, aber ein Sanftanlauf weit und breit nicht vorhanden. Zumindest was ich mir unter Sanftanlauf oder "Soft Start" vorstelle.
Bestellt hab ich besagten Regler und geliefert wurde auch so ein Regler. Hmm, zumindest stand das so auf dem Aufkleber.
Den Governormode hab ich ausprobiert und der funktioniert bei sanft geführtem Gasknüppel eigentlich schon, ok bei brutalen Pitchstößen ist`s vorbei, aber er kriegt sich wieder ein.
Allerdings hab ich den Gov. rausgehauen, da ich ihn im Stellermod fliege wegen dem bescheidenen bzw. nicht vorhanden Soft Start. Auf Punkt 2 meiner "Anlaufkurve" schalte ich dann bei 0° Pitch auf Flightmode mit Gaskurve für den Rundflug um und gut.
Bleibt noch als Zwischenlösung im Heli, bis der neue Regler eintrifft. Wenn der auch nix ist, dann werd ich mir überlegen, ob ich nicht doch im billigen Stellerbetrieb bleib, wie jetzt auch.
2 Versuche kriegt HK noch, zuerst den Turnigy TZ85A und falls der nichts ist noch den Turnigy KF 70A, wobei ich meine, dass es den auch bei Staufenbiel gibt, allerdings zum doppelten Preis.

Grüßle
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 06:40

Hallo,

also ich meine und habe diesen:

PRODUCT ID: HK-SSH70A

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Sanftanlauf i.O. mit Gov komm ich nicht klar (Leistungseinbruch schon hochfahren),
das kann aber auch am proggen mit den Sender liegen.

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 09:11

Hallo Martin,

genau den gleichen Regler hab ich auch (zumindest sieht er so aus und hatte den gleichen Aufkleber drauf), auf der Rechnung ist er ebenfalls so ausgewiesen.

Hier ist noch ein Bild, da siehst Du ihn (den Regler) von vorne.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Also Governor ist bei meinem Regler fliegbar (sicherlich kein guter Governor) wenn man keine harten Manöver fliegt, aber der Sanftanlauf von 0 auf 2300 Umdrehung innerhalb von 5 Sek. und das ist kein Softanlauf.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 16:08

Ja Ja das ist der Gleiche ,

ich habe deine Setup daten versucht und was sollich sagen im Gov Mode beschleunigt der Rotor
bis Knüppel Mitte (kurz vor abheben um dann bei noch mehr Pitch wieder langsamer zu werden.
Keine Ahnung was das ist ich habe das nur 2 mal probiert dann hatte ich die Hosen voll das der
nicht doch noch mal gas gibt.

Vom Sanftanlauf mache ich mal nen Filmchen und stelle den bei RC Line TV rein.


Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 18:44

Hallo Martin,

ja fein, dass würde mich auch interessieren, wie der Sanftanlauf (Soft Start) eigentlich sein sollte. Jeder hat mir von dem Regler vorgeschwärmt, dass es um den Preis bei den 500er nix besseres gibt, nur dann wesentlich teurere Regler.
Als ich den Sanftanlauf von meinem Regler dann erlebt hab, bin ich richtig erschrocken.
Sanftanlauf, was ist das? Ich habs halt dann so gemacht, mit dem Throttlestick Drehzahl manuell hochfahren bis Gaskurvenpunkt 2 bei 0° Pitch, dann umschalten auf die Stellerkurve und gut.

Bin mal gespannt auf das Video.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gerhard



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.02.11
Alter : 66
Ort : Aalen

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Fr 04 März 2011, 20:03

Hallo Heli-Player,
zu den Reglern kann ich jetzt garnichts sagen ,kenn ich nicht.
Hab aber durch Zufall eine Firma in meiner nächsten Nähe entdeckt.Die verkauft unter anderem auch über E-Bay.
Kurz,ich habe diese Regler sowohl in meinen Helis als auch in den Flächenmodellen darunter ein Jet mit ca.60-70A Stromaufnahme.
Hatte mit diesen Reglern noch nie Probleme wegen Ausstieg und so .Im Scale-Heli (500er) hab ich z.B den hier mit Sanftanlauf.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

im aktuellen 600er diesen
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

keine Probleme.
Wäre vielleicht ne Alternative.
Gerhard
PS: das mit der Gaskurve ist ja auch eine gute Lösung.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 06:35

Hallo Gerhard,

besten Dank für die Empfehlung, hab den Regler mal auf meine persönliche Wunschliste aufgenommen. Einen letzten Versuche von Reglern von HK hab ich noch als offene Bestellung aus HongKong und dann ist Schluß. Der Turnigy tz85 wird noch ausprobiert, wenn der auch nicht dass ist was ich mir vorstelle, dann werden in den Scale-Helis wohl teurere Regler eingebaut.
Bei den Trainern bleib ich auf den gut funktionierenden "Billigreglern", da mich das manuelle hochfahren der Drehzahl da nicht stört und als Steller sind diese Regler mehr als gut. Fürs Üben, Cruisen usw. reichen die Regler locker.
Aber für ein Scalemodell sind sie ein no go.

LG
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gerhard



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.02.11
Alter : 66
Ort : Aalen

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 13:30

Joop,vergiss aber nicht die Programmkarte .Vereinfacht das Ganze.

So geh jetzt fliegen Smile .Is super Wetter,kein Wind .
Bis dann
Gerhard
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 22:28

Hallo Heli Player,

jetz ha ich es soweit, habe ich heute Morgen zurechtgestümpert.
Also ich habe kein Problem mit dem Hochlaufen, wohl aber mit dem Gov Mode.

Link für das Video:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Kannst Du biite noch mal die Verdrehsicherung des Aluhecks per Madenschraube
erklären? Ich muss da noch nacharbeiten das Heck steht schon wieder nicht rechtwinkelig.

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Gerhard



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.02.11
Alter : 66
Ort : Aalen

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 23:13

Hi p121,
also ich hab das so gelöst,gegenüber der Heckflosse hab ich ein Loch von 1.00mm gebohrt und dann eine kleine Blechschraube genommen und eingedreht.
Das Teil ist nun fest.
Gerhard
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 23:26

Hallo Gerhard,

wollte wenn Heckflosse abgeschraubt ne M2,5er oder M3 senkkopfschraube einsetzen.
Das heisst wenn die Senkkopfschraube eingeschraubt ist (Gewinde in Heckträger geschnitten
und angesenkt) und die Heckflosse davorgeschraubt ist kann die "Heckrohrverdrehschraube"
nicht mal mehr weg. Hab ich nur noch nicht umgesetzt.
Nach einem Heckrohr wechsel muss mann dann halt auch in das Heckrohr wieder das 2,5 bzw 3 mm Loch bohren.

Gruß Martin


Zuletzt von p121 am Sa 05 März 2011, 23:43 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.02.11
Alter : 66
Ort : Aalen

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 23:35

Hi Martin,
das Problem ist wenn ich das richtig verstehe ,Du schneidest ein Gewinde in das Heckrohr mit Halter?
Bei der Wandstärke des Rohres wird das nichts für Dauer.Kriegst vielleicht einen Gewindegang ins Material,bischen wenig.
Steigung vom Gewinde ist knapp 1.00mm.
Überleg dirs nochmal ,kurze Blechschraube hab da welche mit 1.5mm Durchmesser und einer Länge von 6.00mm gehabt.Funzt super und geht schnell.
Gerhard
Nach oben Nach unten
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Sa 05 März 2011, 23:49

Hi Gerhard,

Danke für das Angebot, ich hatte vor in das Alu Hechk teil, da wo die Flosse angeschraubt ist
das Gewinde zu schneiden da ist genug Material. Die Schraube ragt dann kurz in das Heckrohr.
Ich mach demnächst mal ein Foto und stelle das Rc line rein.


LG Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   So 06 März 2011, 06:03

Hallo Martin,

erstmal Danke für das Video, dass sieht ganz anderes aus als sich mein Regler verhält scratch
werde nochmal die geproggten Einstellungen durchgehen (zum gefühlten 1000. Mal), aber irgendwie hat mein Regler dazu keine Lust. Trotzdem erstmal vielen Dank.

Ich mache heute nach dem Frühstück noch ein Bild von der Schraube. Verwendet habe ich eine Madenschraube 4 * 4mm von Krick, dass sind auch die Madenschrauben für die Motorritzel.
Eingeschraubt habe ich die Schraube auf der rechten Seite des Heckrotorgehäuses (da wo sich der Heckrotor rotieren tut... drunken ) und sitzt bombenfest. Hab das Loch mit etwas Untermaß gebohrt, Madenschraube reingedreht (sitzt sehr stramm), dann nochmal raus - Loctite 243 drauf und wieder rein. Hält bombenfest, Riemen kannst du problemlos spannen usw.
Richtig ist, wenn Du das Heckrohr wechseln musst (Crash), muss das Prozedere halt wieder gemacht werden, aber da denke ich ist sowieso zusätzliche Bastelarbeit erforderlich. Im normalen, crashfreien Flugbetrieb ist das die Dauerlösung.

Grüßle Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gerhard



Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 10.02.11
Alter : 66
Ort : Aalen

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   So 06 März 2011, 11:18

[/quote]
Hi,
Eingeschraubt habe ich die Schraube auf der rechten Seite des Heckrotorgehäuses (da wo sich der Heckrotor rotieren tut... drunken ) und sitzt bombenfest. Hab das Loch mit etwas Untermaß gebohrt, Madenschraube reingedreht (sitzt sehr stramm), dann nochmal raus - Loctite 243 drauf und wieder rein. Hält bombenfest, Riemen kannst du problemlos spannen usw.
Richtig ist, wenn Du das Heckrohr wechseln musst (Crash), muss das Prozedere halt wieder gemacht werden, aber da denke ich ist sowieso zusätzliche Bastelarbeit erforderlich. Im normalen, crashfreien Flugbetrieb ist das die Dauerlösung.

Grüßle Peter[/quote]

So müßte das auch gehen ,bin ich auch nicht draufgekommen Sad .
Aber zu was hat man Euch dann? clown
Einen verschlafenen Gruß
Gerhard
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   So 06 März 2011, 15:58

Hallo Leute,

das Thema Heckrohr wird hier leider langsam off Topic.

Ich mach mal einen Post in meinem HK 500 CMT Bericht mit Bild, hier der Link zum [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
p121



Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 18.01.11
Ort : Celle

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   So 06 März 2011, 17:23

Hallo Peter,


Mein Regler ist so eingestellt:

- Motorbremse aus
- Motortiming > 6 Pole Motor > 7°
- Clockwise Rotation
- Soft Cutoff (Flugbetrieb)
- Low RPM and low pole motors
- Governor Mode for 6-10 Pole Motors *da habe den normalen Mode eingestellt
- Throttle setting > soft Acc and auto throttle range
- Cell type 6s Lipo

Das waren die Werte die Du gepostet hast die habe i ch mit der Funke in den Regler gedaddelt und
wie gesagt bis auf den GOV Mode geht der Low Budget Regler ganz gut. (soweit ich das beurteilen kann).

Gut Heckrohr thema lassen wir jetzt, gehe Morgen wohl dabei, freue mich auf das Foto, bis dann

munter bleiben, super Wetter

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Cesco



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 17.03.11

BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Do 17 März 2011, 15:59

Ich habe diesen regler im HK600.

Bei mir läuft der sanftanlauf manchmal, manchmal auch nicht. Keine ahnung woher das kommt, aber ekelhaft ist es allemal. Beim letzten start hat der regler dermassen heftig zugelangt dass ein zahn aus dem HZR gebrochen ist.

Ich schau mich jetzt nach nem neuen teil um ....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hobbyking SS Heli Series 70-80A   Heute um 03:26

Nach oben Nach unten
 
Hobbyking SS Heli Series 70-80A
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hobbyking SS Heli Series 70-80A
» Heli Anfänger--> Welchen HK 450 Heli
» schwerpunkt ermitteln
» B-Grade Lipo Hobbyking
» Hobbyking Qaudcopter - Die Zweite

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: