Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 umbau turnigy 9x

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: umbau turnigy 9x   Sa 30 März 2013, 09:50

Hallo Freunde,
ich möchte meine Turnigy 9x aufwerten. Meine Fragen:
welche Firmware er9 od. th9?
wie wird dann flashlight installiert, dass es nach einer gewissen zeit ausgeht
gibt es weiterhin eine display funktion, die die Kanäle mit Balken darstellt

wäre schön eure Infos zu erhalten
schöne Ostern gruß
Siegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Sa 30 März 2013, 10:20

Siegi schrieb:
welche Firmware er9 od. th9?
th9x ist einfach nicht mehr aktuell.
Ich würde dir er9x oder open9x empfehlen. Ich finde er9x "besser", aber das ist persönlicher Geschmack. Viele finde es gut, dass open9x auch in deutscher Sprache verfügbar ist.

Siegi schrieb:
wie wird dann flashlight installiert, dass es nach einer gewissen zeit ausgeht
Dazu muss ein Transistor eingebaut werden, der ein Signal vom Pin 17 (PB7) des Prozessors bekommt und dann entsprechend das Backlight schaltet.
Hier ist das sehr gut erläutert:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier habe ich mal beschrieben, wie ich es bei mir gelöst habe (Beitrag Nr. 7):
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Siegi schrieb:
gibt es weiterhin eine display funktion, die die Kanäle mit Balken darstellt
Falls du damit meinst, ob man sich die "Stellung" der Kanäle anzeigen lassen kann: Bei er9x ja, bei open9x weiß ich's nicht, aber vermutlich ja.
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Sa 30 März 2013, 11:26

Hallo Nico,

danke, Du hast perfekt geantwortet, super.
Mal schauen ob ich die viele Lötarbeit gut schaffe.

Der Transistor Typ ist der bindend oder gibt es mehr Alternativen?

Nochmals Danke
Gruß aus München
Siegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Sa 30 März 2013, 11:40

Siegi schrieb:
Der Transistor Typ ist der bindend oder gibt es mehr Alternativen?
Vorteil eines MOSFET (wie der BS170) ist, dass MOSFETs spannungsgesteuert arbeiten, während "normale" Transistoren stromgesteuert arbeiten. Daher benötigt man bei einem MOSFET keinen Schutzwiderstand in der Gate-Leitung vom Prozessor-Pin zum Gate des MOSFET.
Wenn man "normale" Transistoren einsetzen möchte, dann muss man einen Widerstand zur Begrenzung des Steuerstroms einsetzen, ich schätze 1 kOhm sollte reichen, aber ich habe es noch nicht probiert, ob es dann wirklich funktioniert.

Als Alternative zum BS170 eignet sich (ebenfalls MOSFET) der 2N7000, aber da müsstest du mal schauen, ob die Pinbelegung dort evtl. abweicht.
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 16:36

Hallo Helifreunde,

meinen Sender habe ich auf Backlight umgebaut, mit dem besagten transistor B170.

Nun geht nur beim Einschalten des Sender das Licht an u. dann wieder nach paar Sekunden aus.
Dann kann ich das Licht nicht mehr generieren.
Habe noch die Standard Firmware drauf, also x9.

Ist das so richtig oder klappt das Licht nur mit er9??

Danke Gruß
Siegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 17:40

Siegi schrieb:
...oder klappt das Licht nur mit er9??
Nur mit er9x oder openTx wird der Pin 17 (PB7) des Prozessors korrekt angesteuert!
Dort kann man auch die Abschaltzeit in 5-Sekunden-Schritten einstellen und auch einen Schalter frei definieren, der die Displaybeleuchtung unabhängig von Tastenbetätigungen der Menütasten einschalten kann.

Die Originalfirmware kann das alles nicht und dass die Beleuchtung überhaupt an geht ist wohl eher Zufall, weil beim Start vielleicht alle Pins initialisiert werden...
Mit der Originalfirmware kann man nur die Simpel-Variante "dauerhaft an" umsetzen und dazu muss dann auch nichts weiter umgebaut werden - ohne BS170 usw.
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 18:37

Danke Nico,

habe auch schon den Sender vorbereitet zum Umprorammieren.

EEpe ist im rechner, auch er9.

Ich habe noch meine Bammel, dass auf einmal nichts mehr geht.

Als 1. 9x sichern
2. er9 aufspielen
3. dann in Betrieb nehmen??

Muß mir nochmals die Anleitungen ansehen.
könnten wir über sky kontaktieren?

GrußSiegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 18:52

Siegi schrieb:
Ich habe noch meine Bammel, dass auf einmal nichts mehr geht.
Solange man nicht an den Fuses herumspielt kann nicht viel schiefgehen.
Daher also auf jeden Fall Finger weg von alle Menüs, die irgendwo das Wort "Fuses" enthalten... Very Happy

Siegi schrieb:
Als 1. 9x sichern
2. er9 aufspielen
3. dann in Betrieb nehmen??
Ja, genau so.

Nach dem ersten Aufspielen der er9x-Firmware kann der Sender evtl. im Menü nach dem ersten Einschalten eine Meldung "bad eeprom" stehen haben.
Das ist normal und durch drücken einer Menütaste wird dann das EEPROM "formatiert" und danach kannst du normal arbeiten.

Siegi schrieb:
könnten wir über sky kontaktieren?
Falls sky = Skype dann nein, aber wir können hier im Chat live die Sache durchgehen, wenn du willst.
Nach oben Nach unten
andreafuse



Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 11.03.13

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 19:28

ich habe open 9x drauf ...

schön ist halt das de bequem mit companion9x (kannste ja mal testweise runterladen) am rechner alles proggen kannst und übertragen


die andere hatte ich aber noch nicht

kannst dir alles in balken oder jeder kanal in prozent anzeigen lassen etc etc etc

gruß
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 19:32

andreafuse schrieb:
schön ist halt das de bequem mit companion9x (kannste ja mal testweise runterladen) am rechner alles proggen kannst und übertragen
Das geht aber mit eePe genauso. Die Einstellungen am PC und der Simulator ist sehr nützlich. Ob man nun eePe oder companion9X nutzt ist eigentlich ziemlich egal.
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 20:38

Hallo Nico,

leider bin ich kein PC Freak.

was muß ich eingeben um 9x vom Sender in den PC zu laden.
was muß ich eingeben um er9 vom Pc in den Sender zu bekommen

gibt es fußangeln?

ichhabe nämlich Angst, dass alles verschwindet u. nichts geht mehr

Aber schau jetzt fußball

Gruß aus München
siegi
Nach oben Nach unten
Helipaddy



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 37
Ort : Grimma

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 21:00

Ich klinke mich mal hier mit rein. Mich würde mal interessieren, wenn ich ER9x mit dem EEPE-Editor übertrage, brauche ich da noch AVRDUDE ? Wenn ja welche version für WindowsXP ?
Ich beziehe mich auf das Video im Link, das sieht man wie er alles installiert, aber nicht das AVRDUDE.
Vielleicht kann mir das mal jemand erklären, den Rest habe ich soweit verstanden.

>>>klick<<<
Nach oben Nach unten
Helipaddy



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 37
Ort : Grimma

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 21:07

Sorry habe gerade gesehen, die Datei AVRDUDE ist mit bei eePe dabei.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 21:29

Siegi schrieb:
was muß ich eingeben um 9x vom Sender in den PC zu laden.
was muß ich eingeben um er9 vom Pc in den Sender zu bekommen

gibt es fußangeln?

ichhabe nämlich Angst, dass alles verschwindet u. nichts geht mehr

Ich schreibe morgen mal was ausführlicheres dazu...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Mi 01 Mai 2013, 22:23

OK, doch nicht erst morgen, sondern jetzt:

Siegi schrieb:

was muß ich eingeben um 9x vom Sender in den PC zu laden.
was muß ich eingeben um er9 vom Pc in den Sender zu bekommen

gibt es fußangeln?
OK, denn gehe ich jetzt mal von eePe aus. Du solltest die aktuelle Version von eePe installiert haben!

- Zuerst mal eine passende Version von er9x herunterladen von hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
(ich würde erstmal die erste Option empfehlen).
Die Firmware-Datei sollte in einem Verzeichnis liegen, dass KEINE Leerzeichen im Pfadnamen enthält, also z.B. C:\Downloads oder C:\Firmwares oder sowas.
NICHT geeignet wären z.B. C:\Dokumente und Einstellungen\... oder etwas in der Art! Das gilt generell für alle Firmware-Aktionen, die jetzt kommen.

- Dann den Sender mit dem USB-ISP-Adapter verbinden (Sender nicht einschalten, das macht der USB-Adapter im Normalfall selbst).

- eePe starten, im Menü "Brennen" wählst du dann erstmal "Lese EEprom Speicher und schreibe in Datei". Das wäre dann der Inhalt des EEPROMs, also z.B. die Kalibrierung, die Modellspeicherplätze usw. Diese an sinnvoller Stelle speichern mit der Endung ".bin".

- Dann im Menü "Brennen" den Punkt "Read Firmware from Tx" auswählen. Das ist dann die Original-Firmware. Diese an sinnvoller Stelle speichern mit der Endung ".hex".

Damit hast du sowohl das Original-EEPROM mit eigenen Einstellungen, Modellen usw. gesichert als auch die Original-Firmware. Jetzt kann eigentlich nicht mehr viel schief laufen, weil du im Fehlerfall diese gesicherten Dateien zurückspielen kannst.
Vergewissere dich aber, ob die Dateien auch tatsächlich im gewählten Verzeichnis vorhanden sind!

Jetzt geht's an's Brennen der neue Firmware:

- Im Menü "Brennen" den Punkt "Flash firmware to Tx" wählen und die zu Anfang mal heruntergeladene Firmware-Datei auswählen.

Nach dem ersten Einschalten steht meistens eine Meldung "ALERT Bad EEprom data" im Display. Das ist normal. Einfach eine Menütaste drücken und etwas warten, dann wird das EEPROM formatiert und danach kann der Sender benutzt werden.
Unter Umständen kommen jetzt weitere Warnungen (wegen Schalterstellungen, Gasstellung etc.). Einfach alle durch Tastendruck wegdrücken. Weil noch alles neu ist sind diese Warnungen normal.

Da die Einstellungen für Sender und Modelle komplex und oftmals nicht einfach sind, kann man diese am PC mit eePe erledigen!
Dazu einfach im Menü "Brennen" auf "Read Memory from Tx" klicken.
Es erscheint nun ein weißes Fenster. Doppelklickt man darin auf "Generelle Einstellungen" kann man die Sender-Parameter einstellen, ein Doppelklick auf einen Modellspeicherplatz ermöglicht die Modell-spezifischen Einstellungen am PC.
Hat man alles fertig eingestellt kann man durch "Datei" --> "Datei speichern" die EEPROM-Daten sichern als Datei auf dem PC.
Mit "Brennen" --> "Write Memory to Tx" schreibt man seine am PC erstellten Einstellungen in den Sender.

Ich möchte und werde an dieser Stelle kein Detailbeschreibung zu den verschiedenen Optionen von er9x wiedergeben! Es gibt eine sehr ausführliche Anleitung, die alle wesentlichen Menüpunkte von er9x genau erläutert: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 15:04

Hallo Nico,

herzlichen Dank für die sehr sehr gute Info.
Habe es versucht zu flashen, mein Programm 9x geht nicht heraus. es kommt die Info : cuold not find USB device "USBasp" with vid0=16cc pid 05dc.
Kann dies mit dem backlight zusammenhängen??

Gruß Siegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 16:27

Siegi schrieb:
cuold not find USB device "USBasp" with vid0=16cc pid 05dc.
Kann dies mit dem backlight zusammenhängen??
Nein, mit dem Backlight hat das nichts zu tun.

Welchen USB-ISP-Adapter hat du denn überhaupt?
Ist es überhaupt ein USBasp oder vielleicht doch ein anderer?
eePe erwartet in den Voreinstellungen USBasp, aber es können auch diverse andere Programmer benutzt werden, nur muss man das dann eben auch dem Programm mitteilen.
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 17:51

Hallo Nico,

der ist von HK =AVR Programmer.
Den habe ich fest eingebaut.
Habe nochmals die Verkabelung geprüft.
Ist i.O.
was mir aber aufgefallen ist, am programmerstecker auf der Platine sind die Pins Vcc u. Gnd alle gleich. d.Heißt: wenn ich auf derPlatine VCC abgreife habe ich an allen 5 Pins GND u. VCC Durchgang. Kann das stimmen?

Gruß Siegi
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:07

Siegi schrieb:
der ist von HK AVR Programmer.
Den habe ich fest eingebaut.
OK, der von HK ist ein USBasp-Programmer - soweit also ok.
Zur Kontrolle:
Ist es dieser hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ?

Fest eingebaut ist prinzipiell auch kein Problem - habe ich auch so.

Siegi schrieb:
was mir aber aufgefallen ist, am programmerstecker auf der Platine sind die Pins Vcc u. Gnd alle gleich. d.Heißt: wenn ich auf derPlatine VCC abgreife habe ich an allen 5 Pins GND u. VCC Durchgang. Kann das stimmen?
NEIN!
Das ist definitv nicht korrekt. Kannst du feststellen, ob es am Stick liegt oder vielleicht an Kabeln/Steckern?
Nach oben Nach unten
Siegi



Anzahl der Beiträge : 83
Anmeldedatum : 19.03.13
Ort : Garching

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:37

ja, das ist er.

Am Stecker stimmen alle Pins.
Stecke ich dann Stecker u. AVR zusammen habe ich bei Abfriff auf der Platine VCC an den 5 Pins ( GND u. VCC) Durchgang.
Das Gleiche wenn ich auf der Platine GND abgreife habe ich an den5 Pinns Durchgang.

Stecke ich den Stecker ab, messe ohne Kabel, so habe ich kurzfristig, also kurz Durchgang von VCC zu GND

Ist schon Eigenartig!

lieber Nico ich gibs jetzt auf. Die nächsten Tage bin ich verreist u. dann schau ich weiter. Ev. hat der Programmer eine Macke.
Das ganze kostet nur Nerven.
Übrigens das USB Kabel hat nur 4 Pins u. Masse.

bis bald Gruß Siegi
Nach oben Nach unten
Helipaddy



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 37
Ort : Grimma

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:47

Ich habe heut gelesen es gibt eine alte und eine neue Version des Boards der 9x, wobei es einen Unterschied macht, wo man das Kabel für den SCK-Pin anlötet.
Daher habe ich ein Photo des Boards meiner AirJump3 gemacht. Ich denke es ist das neuere V2 Board, ist das richtig?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:52

Helipaddy schrieb:
Ich habe heut gelesen es gibt eine alte und eine neue Version des Boards der 9x, wobei es einen Unterschied macht, wo man das Kabel für den SCK-Pin anlötet.
Ja, es gibt zwei Versionen, aber die "alte" ist dann schon sehr alt...

Helipaddy schrieb:
Daher habe ich ein Photo des Boards meiner AirJump3 gemacht. Ich denke es ist das neuere V2 Board, ist das richtig?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich sehe da kein Bild...
Nach oben Nach unten
Helipaddy



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 37
Ort : Grimma

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Sorry ich hoffe es geht jetzt.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 18:58

Siegi schrieb:

Stecke ich dann Stecker u. AVR zusammen habe ich bei Abfriff auf der Platine VCC an den 5 Pins ( GND u. VCC) Durchgang.
Das Gleiche wenn ich auf der Platine GND abgreife habe ich an den5 Pinns Durchgang.

Stecke ich den Stecker ab, messe ohne Kabel, so habe ich kurzfristig, also kurz Durchgang von VCC zu GND

Ist schon Eigenartig!
Ähh, jetzt bin ich noch mehr verwirrt als sowieso schon...
Ich habe irgendwie den Eindruck, als ob wir auch aneinander vorbei reden.
Mach doch einfach mal ein paar gute Fotos, damit man sich besser vorstellen kann, wovon jeweils jeder eigentlich spricht. So wird das nix mehr...

Siegi schrieb:
Übrigens das USB Kabel hat nur 4 Pins u. Masse.
Na ja, das gilt aber ja für jedes USB 1.1 oder 2.0-Kabel. Was hat das jetzt mit dem Programmer zu tun?

Ich bleibe dabei: Mach gute Fotos und erläutere es daran - so verstehe ich nicht wirklich wo das Problem liegen könnte...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Do 02 Mai 2013, 19:03

Helipaddy schrieb:

Sorry ich hoffe es geht jetzt.
Ja, jetzt klappt es.
Das ist Version 2 mit dem "richtigen" Lötpad für SCK.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: umbau turnigy 9x   Heute um 09:52

Nach oben Nach unten
 
umbau turnigy 9x
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» umbau turnigy 9x
» Turnigy 9xR Erfahrungsthread
» Hpi RS4 EVO3+ Neuaufbau umbau reperatur
» Turnigy 1800A / Servo in der 450er Klasse
» Un isch nu auch nen HK600

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: