Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 14:53

Hallo,

ich habe auf meinem HK450 einen KDS800 im Einsatz. Alles funktioniert soweit ganz gut, nur leider muss ich immer etwas gegen das Heck lenken. Es beginnt sofort nach dem Start leicht im Uhrzeigersinn wegzudrehen. Wenn ich dann an meiner Funksteuerung gegentrimme passt es einigermaßen für diesen Flug. Beim nächsten Mal passt es dann wieder nicht mehr.
Der Gyro regelt ein Digi Servo und ist dementsprechen auf Digi gestellt. Der Arbeitsbereich steht auf 110% und Delay auf etwa 0.

Hat jemand eine Idee dazu?

Viele Grüße

Dominique
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 15:45

Hallo Dominique,

da können mehrer Gründe, meist ineinandergreifend, die Ursache sein.
Ich nehme mal an, dass Du im Heading-Hold Mode den Gyro betreibst und fliegst, somit ist das Trimmen am Sender schon mal falsch. Im HH-Mode trimmt man nicht am Sender, dass kannst du im Normal-Mode machen.
Initialisiert der Gyro sauber?
Dreht das Heck weg und fühlt sich "weich" an, ist meist die Gyro-Sens im Sender zu niedrig eingestellt, da solltest Du event. etwas höher gehen.

Ob die Mechanik sauber eingestellt ist, alles leichtgängig ist und keine Vibrationen vorhanden sind, ebenso das Gyro-Pad das Richtige ist bzgl. Härte oder Entkoppelung........... hm kann ich nicht sagen, weil wäre rein spekulativ.

Mehr Information deinerseits wäre hilfreich, da die Forenglaskugel gerade inaktiv ist........ *Spaß geek

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 16:05

Hallo Heliplayer,

woran erkenne ich ob der Gyro sauber initialisiert? Das mit dem Gyrosense habe ich auch schon versucht, ich fliege aktuell mit 62%, aber auch ein starkes Erhöhen auf 80% führt nicht zur Besserung. Ich habe eines dieser speziellen Gyropads , die man überall zu kaufen bekommt. Wenn ich den Gyrosens unter 50% drehen und der Gyro somit in den normal Mode geht (LED geht aus) kreiselt es so stark, dass er eigentlich nicht fliegbar ist, das ist ja schon mal nicht richtig?! Die Mechanik passt, soweit ich das beurteilen kann und leichtgängig ist auch alles.

Gruß
Dominique
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 16:16

Hallo Dominique,

ungeachtet der Einstellungen, kann man davon ausgehen, wenn der Gyro korrekt initialisiert, dass er jedesmal das identische Verhalten beim Fliegen vorweist.
Ob jetzt top eingestellt oder ein driftendes Heck, was nicht unbedingt auf einen defekten Gyro schließen lassen muss.
Reagiert der Kreisel immer gleich, initialisiert er i. d. R. korrekt.

Dass dein Heckrotor nicht sauber eingestellt ist und kein Grundschub am Heckrotor anliegt, beweist deine Beschreibung beim Umschalten auf Normal-Mode. Mechanisch ist der Heckrotor schonmal nicht sauber eingestellt.
Im HH-Mode muss das nun das Heckservo und der Gyro erledigen und den Grundschub herstellen, sodass ca. 5° Pitch am Heckrotor anliegen.
Auf den Hinweis der Trimmerei am Sender gehts Du jetzt garnicht ein, korrigiere dass erstmal, da Du den Sensor mit der Trimmerei nur verwirrst und ihm die Nullposition falsch übermittelst.
Du hast ja keinen Piezokreisel.

Hier habe ich Dir einen Link zu deiner Problematik Arrow [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 18:57

Also, ich hatte bis vor ein paar Monaten auch einen KDS 800 auf meinen 450GT, funktionierte immer wunderbar, bis nach dem letzten Crash eben.
Danach hatte er scheinbar einen weg. Nach jeden initialisieren musste man ihn immer 25% nachtrimmen, egal ob man da beim initialisieren zuvor schon gemacht hatte.
Ich gehe mal davon aus, das er einen Schlag weg bekommen hatte, und somit nachgetrimmt werden musste. Denn wenn man ihn nachgetrimmt hatte, dann hielt er das Heck wieder genau auf Position.
Hatte ihn dann gegen einen GA 250 getauscht, alles wieder ohne nachtrimmen wunderbar.

Hatte dein KDS 800 schon einen Crash?
Nach oben Nach unten
kk31



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.06.12

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Fr 03 Mai 2013, 22:18

Hallo Dominique,

der KDS800 hat einen Piezo Sensor wie auch z.B. der HK401, MEMS Sensor hat erst der KDS820.
Ein wenig Drift wäre somit durchaus "normal". Voraussetzung ist aber. wie Heli-Player schon geschrieben hat,
ein mechanisch sauber arbeitendes und im normal Mode ausgetrimmtes Heck.

Viele Grüße,
Karsten
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Sa 04 Mai 2013, 06:37

kk31 schrieb:
Hallo Dominique,

der KDS800 hat einen Piezo Sensor wie auch z.B. der HK401, MEMS Sensor hat erst der KDS820.
Ein wenig Drift wäre somit durchaus "normal". Voraussetzung ist aber. wie Heli-Player schon geschrieben hat,
ein mechanisch sauber arbeitendes und im normal Mode ausgetrimmtes Heck.

Viele Grüße,
Karsten

Oops, da hab ich mich wohl in der Aussage vertan Embarassed
Ich war doch glatt der Meinung, der KDS 800 sei schon ein MEMS-Gyro. Danke an Karsten für die Berichtigung.
Da ich alle KDS-Produkte aus meinem Materiallager verbannt habe, achte ich nicht mehr so genau auf deren Produktbeschreibung.
Hab mir jetzt mal die Beschreibung aus dem Netz angesehen und dort steht allerdings auf Seite 2 der Kurzbeschreibung zum KDS800, wie zunächst im Normal-Mode das Heck einzustellen ist, um dann auch den AVCS-Mode (HH) durch umschalten gegenseitig nutzen zu könnenm. Vom Trimmen im AVCS Mode wird auch in der Beschreibung abgeraten, dass nur im Normal-Mode erfolgen darf.

Wie dem auch sei, die Tipps decken sich mit der KDS Beschreibung.
Mal sehen, wie die Rückmeldung des TE aussieht.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Sa 04 Mai 2013, 16:07

Ich hab bei dem KDS wie immer erst im Normalmodus so lange den Heckrotor ( wie Peter geschrieben hat ca. 5°) eingestellt, bis er im Normalmodus ( Trimmung = 0 ) fast nicht mehr gedreht hat.

Dann umgeschaltet in den HH Modus und dann funktionierte es. Wenn das Heck im Normalmodus nicht sauber eingestellt war, hatte der schon mal ein Problem mit dem Wegdrehen / Driften.

Auch ich als Anfänger muste lernen, das man den Heli erst immer optimal einstellt. Je besser der Heli eingestellt ist, desto mehr Spass hast du nachher beim Fliegen, weil der Heli ruhiger fliegt und du nicht soviel korrigieren must.

Klar fliegt der auch anders, die Frage ist nur wie?
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Mo 06 Mai 2013, 13:06

Hallo,

ich habe das Heck nun im Normalmodus eingestellt. Es steht perfekt. Sobald ich dann umschalte und neu initialisiere beginngt er wieder langsam wegzudrehen. Ich habe langsam den Gyro in Verdacht. Ein Ändern des Gyrosense hatte keinen Effekt. Bin etwas ratlos, denn er fliegt im Normal Mode stabiler als im HH?!
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Mo 06 Mai 2013, 13:19

Wieso initalisierst du neu nach dem umschalten?
Ich hab irgendwas im Hinterkopf, das irgendein Gyro im Normalmodus gestartet / eingeschaltet werden sollte. Ich kann aber beim besten Willen nicht mehr sagen, welcher das war. Vielleicht probierst du es mal, im Normalmodus einschalten und dann am Sender umschalten auf HH. Zum Testen habe ich zur Not noch Gyros hier liegen.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Zimmi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 03.05.11

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Mo 06 Mai 2013, 18:51

Hallo sieh dir mal diesen Artikel an, da wird geschrieben, dass der Nullpunkt vom Normalmode in den HH-Mode durch dreimaliges schnelles Umschalten zwischen Normal und HH Mode gespeichert werden muss, Ich mache das bei meinen Kds 800 auch und diese bestätigen dies durch kurzes mehrmaliges Blinken und dann steht das Heck super.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Viele Grüsse
Stefan
Nach oben Nach unten
Falconeye



Anzahl der Beiträge : 93
Anmeldedatum : 28.01.12
Ort : Wald-Michelbach

BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Do 16 Mai 2013, 21:24

Hab das Problem erstmal auf Eis gelegt und bin derzeit am Aufbau meines neuen HK 500.

Danke für Eure Unterstützung
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig   Heute um 13:17

Nach oben Nach unten
 
KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» KDS 800 am HK 450 - Heck driftet langsam aber stetig
» Heck dreht sich ums Heckrohr
» Probleme mit dem Heck
» Heck schwergängig
» Heckeinstellung 250er, Heck dreht etwas raus

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: