Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Anfänger mit HK500TT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Anfänger mit HK500TT   Sa 04 Mai 2013, 23:55

Hallo,

da ich als Flächenflieger einmal etwas neues ausprobieren möchte und mich Heli`s immer schon irgendwie fasziniert haben, hat meine Frau ein Einsehen gehabt und mir ein passendes Geburtstagsgeschenk ausgesucht. Very Happy

Einen : HK_500TT_Flybarless_3D_Torque_Tube_Electric_Helicopter_Kit_w_blades

plus :Turnigy Typhoon 500H Heli Motor 1800kv (500 Class)

TURNIGY Plush 60amp Speed Controller

Turnigy 3000mAh 6S 40C Lipo Pack


So, jetzt stellt sich ja noch die Frage nach den Servos und des Gyros.

Da ich überhaupt keine Ahnung von Helis habe, möchte ich gerne wissen, welche Ihr mir empfehlen könnt.

Ferner die Frage, was ich vieleicht noch beim Aufbau des Helis besonders beachten oder durch Besseres (wenn es denn etwas zu bemängeln gibt) ersetzen sollte.





heinzi
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 06:03

Hallo Heinzi,

erstmal herzlich Willkommen hier im HK-Heliforum.

Normalerweise sind Anfängerfragen im Anfänger-Thread zu diskutieren, aber da Du bereits deinen 500er Heli schon hast, lasse ich das mal als Aufbauthread stehen.

Der Motor - Turngigy Typhoon 500 H mit 1800KV ist für einen 6s Akku etwas hochtourig im 500er. Der Motor arbeitet mit einem 5s Setup besser und effizienter. Hier musst Du dir bei 6s gleich ein 12 Zähne Ritzel für den Motor besorgen, höhere Ritzel sorgen sonst für eine zu kleine Motor-Getriebeübersetzung.

Lies Dich mal im Setup-Board durch, hier findest Du erprobte, fertig funktionierende Setup`s.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 06:09

Hi Heinzi,
wenn der fertig ist und du ja mit Fläche gekämpft hast versuch dich erst am Simm.
Denn Gas raus ist meist schnell runter Smile
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 08:50

Very Happy HEINZI: Ferner die Frage, was ich vieleicht noch beim Aufbau des Helis besonders beachten oder durch Besseres (wenn es denn etwas zu bemängeln gibt) ersetzen sollte.

bei dem gewählten MOTOR ( 1800kv ) würde ich keine accu mit mehr als 5S einsetzen !! ( gemachte erfahrungen ) auch ist beim einsatz von 6s die accurutsche tieferzulegen !!
beim einsatz als TT ist es zwingend anzuraten, ein 2. tes Stützlager einzubauen,, falls noch nicht vorhanden !!!
der rest ergibt sich nach der sichtprüfung deinerseits.....
ich bin Gyroseitig mit dam GA250 sehr zufrieden, weshalb ich ihn hier empfehle
Servos?? Digital weil FBL !! und dabei die Stromversorgung beachten,, deshalb: Turnigy BEC 5-7,5 A , die stellzeit der servos sollte bei 4,8Volt kleiner als 0,12 sec sein,, und ab 2,5kg stellkraft haben,, dann wirds ein erfolg....
Ps: da du FBL fliegen willst,, stellt sich die Gyrofrage eigentlich nicht,, da ist ein FBL-SYSTEM anzuraten ( µRondo, BeastX , Robird G31, ZXY oder ähnliche... )


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 08:58

OK,
Danke schonmal für die Antworten.

Ich bin auch eher der Typ für Scal-fliegen.

Habe nicht den Ehrgeiz zum 3D.

Am SIM sitze ich jetzt seit 2 Wochen und mache laaangsam Vortschritte.

Dann werde ich mir einen 5S accu zulegen.


@ Hubi-Tom verstehe ich das richtig ? Lieber ein Turnigy BEC 5-7,5 A wie mein bereits vorhandenes: TURNIGY Plush 60amp
Oder werfe ich da gerade etwas durcheinander??




Heinzi
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 10:10

Hallo Heinzi,

auch erstmal ein WIllkommen von mir.

das eine ist ein BEC (externe Stromversorgung) und das andere der Regler - haben soweit miteinander nichts zu tun. Du brauchst bei dem Strombedarf deiner Servos im FBL Betrieb wahrscheinlich etwas mehr Leistung als das interne Regler BEC des Turnigy bringt. Deswegen auch die empfehlung von Hubi-Tom ein externes BEC einzubauen was den Strombedarf abdeckt.

Also den Plush Regler brauchst du auch weiterhin Wink

Grüße
Mathias
Nach oben Nach unten
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 13:40

Hallo,

da ich ja nun noch sehr viel über Helitechnik lernen muss, mal eine weitere Frage.

Gibt es ein wirklich gutes Buch über die RC-Helitechnik? Über Aufbau, Einstellungen u.s.w.

Könntet Ihr mir da etwas empfehlen. Wink

Ich fange ja quasi bei unter 0 an. Very Happy





Heinzi
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 13:52

Heinzi: Gibt es ein wirklich gutes Buch über die RC-Helitechnik? Über Aufbau, Einstellungen u.s.w.

Mad Nein, leider nicht. mir hat seinerzeit das Buch von DAVE DAY gefallen, hiess: Hubschrauber richtig abgestimmt fliegen , bezog sich primär aber auf die üblichjen Verbrennerhelis von damals, was aber nicht heisst das es seine gültigkeit verloren hätte.
Für elektroflug kann ich sagen, es gibt nix richtig brauchbares dafür...

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Mathe123



Anzahl der Beiträge : 97
Anmeldedatum : 13.06.11
Ort : Fürstenfeldbruck

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   So 05 Mai 2013, 15:35

Hubi-Tom schrieb:

Für elektroflug kann ich sagen, es gibt nix richtig brauchbares dafür...

Direkt ein Buch fällt mir auch nicht ein, aber da wir in Zeiten des Internets leben finde ich allein schon dieses Forum speziell eben für ein HK Heli besser als jedes Buch was sich nicht updaten lässt Very Happy

Ich persönlich bin bisher ein Alleingänger was Helis angeht und habe mich nur mit Tipps aus diversen Foren über Wasser gehalten (wobei auch sehr viel gefährliches halbwissen unterwegs ist)

Grüße
Mathias

PS: Hubi Tom ist doch ein wandelndes Buch geek
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Mo 06 Mai 2013, 06:25

Hallo Heinzi,

mal abgesehen, dass unser Tom hier das wandelnde Foren-Lexikon ist, gibt es vereinzelt Literatur in Buchform, die sich mit den Basics und der Grundeinstellung von RC-Hubschraubern befasst.
Diese Literatur findest Du aber auch kostenlos im Internet, wo einiges Fachwissen nicht unbedingt aus den übliche Foren herauszulesen ist, da mitunter ja dieses gefährliche Halbwissen unterwegs ist.

Speziell zum Elektrohubschrauber habe ich bis heute auch keine richtig gute Fachliteratur gefunden, alles nur oberflächliche Schreiberei, die man an jeder Ecke im I-Net findet.

Nun es gibt Menschen, die auch heutzutage lieber ein Buch in die Hand nehmen, als sich ständig in der Cyberwelt aufhalten. Bei den Grundlagen der mech. Rotorköpfe und deren Einstellung, ist ein Buch immer noch aktuell, da muss man nichts updaten.
Bei Interesse kann ich Dir gerne ein paar Links zu Büchern schicken, die sich mit den Grundlagen beschäftigt. Alles weitere ist ein Lernprozess, wo Jeder von uns durch musste oder noch durch muss.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Mo 06 Mai 2013, 07:33

Hallo HP,

gerne würde ich einige Links begrüssen, wo die mech. Einstellungen erklärt werden.
Da ich ja auch in einem Verein bin, würde ich dort auch jede Hilfe bekommen. Aber ich möchte mir nicht nur den Heli einstellen lassen. Ich möchte ja selber verstehen was ich da mache.
Ich möchte so ein Gerät verstehen lernen mit allen Eigenheiten die es hat.

Oder auch Hinweise beim Bau eines Heli. Worauf man z.B. auf jeden Fall achten sollte.
Ich brauche ja das Rad nicht neu zu erfinden, wenn andere die Erfahrungen schon gemacht haben. Aber wie gesagt, 10 Fragen 15 Antworten.



Grüße
Heinz
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Mo 06 Mai 2013, 07:58

Very Happy ich kann dir vielleicht zwei gut gemachte I-Netseiten empfehlen, welche recht gut auf die Materie eingehen :
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
und:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ist ne menge lesestoff, zu berücksichtigen ist dabei aber auch, die persönlichen neigungen des schreibers..
die allerbeste hilfestellung findest du in einem erfahrenen Heliflieger der dir am objekt alles zeigen und erklären kann,, Wink
da du in einem Verein bist, sollte dies kein problem sein. Very Happy

ach ja,, du darfst dich nur nicht mit der Vielleserei im I-Net verzetteln, da wird zu viel geschrieben und nichts ausgesagt, was eher mehr verwirrt als nützt !!
deshalb: bleibe bei einem Ansprechpartner,,, Lesestoff,,, oder ähnlich....

Hinweise zum bau unserer HK- Helis und deren möglichen Fallstrike findest du hier....


_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 02:16

Welche von den dreien kann ich denn für meinen TT FBL nehmen?

Finde sonst bei HK (German Warehouse) keine anderen Servos die passen könnten

Power HD 3688HB Digital Servo 25g/2.8kg/.07sec wunderbares servo das speziell im Heck verbaut wird, für die TS würde ich aber Metallgetriebe vorziehen, sollte aber auch gehen

TGY-390V HV Metal gear Coreless Digital Servo w/ Heat Sink 5.4kg / .11sec / 22.5g >>> zu klein maß für 500er Servos : Size: 35.5 x 15 X 28.6mm

TGY-306G Ultra Fast/High Torque MG Digital Alloy Cased Servo 3kg / .06sec / 21g >>> zu klein maß für 500er Servos : Size: 35.5 x 15 X 28.6mm

und taugen die auch fürs Heck ?

edit by HT





Heinz



Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 06:11

Hallo Heinz,

wenn Du nur auf das German Warehouse setzt, um dort Teile und Komponenten bestellen willst, wirst mitunter länger warten müssen, als wenn Du es gleich im Haupthaus in Hong Kong orderst.

Oder Du greifst auf Online Shops in DE zu, dann sinds halt mitunter höhere Preise.
Des Weiteren solltest Du bzgl. der Servos beim 500er im Flybarlessbereich nicht sparen und das meine ich nicht nur preislich Wink
Was beim Paddelkopf-Heli noch funktioniert, günstige und gute Komponenten, wird beim Flybarless-Heli nicht mehr zufriedenstellend gehen.
Flybarless ist kostenintensiver bzgl. der Servoausstattung und auch von der Lebensdauer und somit vom Verschleiß der Komponenten. Wer hier gleich zu Beginn spart, wird mitunter gleich zu Anfang frustiert sein.
Dann kommt beim 500er noch dazu, dass hier die Servoauswahl bzw. das Angebot der Servo in der Midi-Größe nicht so üppig ist, wie alternativ im Microbereich oder bei den Standardservos.

Preislich attraktiv und bewährt haben sich die Align-Servos oder baugleiche Savöx-Servos
Align DS 510M, Savöx SH-1250MG bei 6V betrieben wegen der Stellzeiten.

Hitec, MKS, Graupner, Futaba.......... alles Servohersteller und Anbieter von passenden Servos für den Flybarlessbetrieb. Achte auf Stellkraft und Stellzeiten (unter 0,12sec. / 60°) ........ der Preis ist Nebensache................. oder doch lieber Paddel fliegen.

Die TGY-MG 930 von Turnigy gehen auch, musst aber in Hong Kong bestellen und den kompletten Satz jährlich wechseln, da sich bei Vielfliegern dann relativ früh spürbares Spiel einstellt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 08:47

Danke für die schnelle Antwort.
Ihr helft mir alle sehr.
Als Anfänger mit 0 Ahnung, hat man da eine Menge zu lernen.


Ich möchte einmal zusammenfassen um zu sehen ob alles kompatibel ist.

- CopterX (CX-3X1000) Flybarless 3 Axis Gyro

- TURNIGY Plush 60amp Speed Controller /schon vorhanden

- Turnigy Typhoon 500H Heli Motor 1800kv / schon vorhanden

- TURNIGY 5-7.5A (8~42v) HV UBEC for Lipoly

- Servos 4Stk.: Align DS 510M

- 5S/Lipo welche Grösse nimmt man am besten?? --> die hier zb. [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oder die hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Könnte ich das in dieser Zusammenstellung verwenden? Oder habe ich noch etwas vergessen?

nö, sollte so passen,, erstmal alles zuhause haben,, manchmal wäre etwas löt - und anpassarbeiten an den Kabeln nötig, aber abwarten und dann reagieren
edit by HT




Danke
Heinz
Nach oben Nach unten
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 23:25

IAuf der HP von HK steht, das mein TT zu 90% vormontiert ankommt.

Nachdehm was ich jetzt hier bei Euch gelesen habe, wäre es wohl besser den ganzen Quirl erstmal zu zerlegen und alles zu kontrollieren.

Stimmt das noch so, oder hat sich die Qualli in der Zwischenzeit geändert ?


Heinz
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 23:33

heinzi schrieb:
IAuf der HP von HK steht, das mein TT zu 90% vormontiert ankommt.
Nachdehm was ich jetzt hier bei Euch gelesen habe, wäre es wohl besser den ganzen Quirl erstmal zu zerlegen und alles zu kontrollieren.
Stimmt das noch so, oder hat sich die Qualli in der Zwischenzeit geändert ?
Auf jeden Fall komplett demontieren!
Alles komplett auseinanderbauen und dann mit Verstand und ordentlicher Bauanleitung Stück für Stück montieren, alles gründlich checken (z.B. Lager auf Leichtgängigkeit) und Schrauben, die in Metall greifen, mit Loctite 243 (mittelfest) sichern.

Wenn vormontierte Schrauben bombenfest sitzen sollten, dann nicht zu viel Kraft aufwenden, sondern mit einem Lötkolben heiß machen und im heißen Zustand (!) erneut vorsichtig zu lösen versuchen!

Man kann sich überhaupt nicht auf die Vormontage verlassen!
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 07 Mai 2013, 23:48

heinzi schrieb:

- Servos 4Stk.: Align DS 510M


Für das Heck würde ich dir zu einem schnelleren Servo raten, z.B. DS 520
Nach oben Nach unten
heinzi



Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.05.13
Alter : 58
Ort : Mönchengladbach

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Mo 13 Mai 2013, 23:52

Jetzt hatte ich alles bei HK bestellt und mit PayPal gezahlt weil alles im Stock war .
Jetzt nachd. die Bestellung gelaufen ist, stehen mehrere Artikel in Backorder. Sad
Was sagt denn Eure Erfahrung, wie lange ich jetzt auf die Teile warten muss?

Heinz
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Di 14 Mai 2013, 05:58

Kann schon vorkommen, dass währen des Bezahlvorgangs div. Bestände auf BK gehen.
Die Lieferung kann schnell oder sehr lange dauern, also 4 - 6 Wochen sind da keine Seltenheit.

ABER !!!!
Diskussionen hierzu bitte in diesem Board führen Arrow [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hier ist das Fachboard, Danke.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Anfänger mit HK500TT   Heute um 03:06

Nach oben Nach unten
 
Anfänger mit HK500TT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Anfänger HK450 GT Pro und Komponenten
» 450er für Anfänger und Rundflieger
» Massstabberechnung für Anfänger
» Airbrush Anfänger bittet um Hilfe - Thema Abklebeband
» Anfänger mit HK500TT

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: