Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Rotorblätter "verbiegen" sich im Flug am Foto

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Rotorblätter "verbiegen" sich im Flug am Foto   So 09 Jun 2013, 21:29

Gestern hatte ich endlich wieder mal die Gelegenheit mit drei meiner Helis auf die Wiese zu gehen (fahren Wink ). Die Tage -oder fast Wochen- zuvor war ständig Regen und/oder Wind (das Ergebnis "Hochwasser" war/ist ja eh Thema der Zeit).

Am Flugfeld war auch mal ein Flächenflugkollege mit, welchen ich bitten konnte mit meiner Kamera ein paar Fotos zu schießen cheers ).
Damit der Tread nicht gar so trocken ist, stelle ich mal drei Bilder meiner Helis von gestern hier rein Very Happy :







Was mir sehr oft auffällt, aber jetzt keine echte Neuigkeit ist, sind die "verbogenen" Rotorblätter.
Beim ersten Bild kann man ganz gut sehen, dass die Heckrotorblätter in die andere Richtung laufen als bei den übrigen beiden Helis Wink.


Ich habe um den Effekt zu verstehen die Suchmaschine bemüht und sehr-sehr
viel "Mist" gefunden. Dennoch gibt es 2 Informationen denen ich am
meisten vertraue und denke dass sie den Effekt am besten und auch
richtig beschreiben.

Zum ersten ist es der Rolling Shutter Effekt.

Zum 2. die Meinung des users robert (monochromatic) welcher im dslr-forum den Effekt so beschreibt:

"Sowohl Schlitzverschluß als auch Physik sind für diesen Effekt verantwortlich:

Der Schlitzverschluß läßt, wenn er von oben nach unten läuft, das obere
Blatt ein wenig gegen die Drehrichtung und das untere Blatt in
Drehrichtung gebogen erscheinen.

Nun haben Hubschrauber eine ziemlich unangenehme Eigenschaft: sie
bewegen nicht nur den Rotor, sondern auch sich selber durch die Luft.
Die Konsequenz: das vorlaufende Blatt wird schneller angeströmt als das
Rücklaufende. Um den sich hieraus ergebenden Auftriebsunterschied zu
kompensieren, wird das vorlaufende Blatt schwächer angestellt, das
rücklaufende Blatt entsprechend stärker.

Hierdurch ändert sich der Konuswinkel des Rotors kontinuierlich, der
Schwerpunkt rückt dichter zur Mitte und das Blatt beschleunigt seine
Drehzahl bzw. wenn der Schwerpunkt nach außen wandert, dann verzögert
das Blatt.

Ältere Rotorköpfe haben Schwenk- und Schlaggelenke, erstere ermöglichen
diese Bewegung (z.B. die gute alte Alouette II). Neuere Köpfe sind
starr, da wird diese Bewegung von den Blättern kompensiert - sie
verbiegen sich tatsächlich.

Passen beide Bewegungen (Verschluß und Rotor) zusammen, wird der Effekt
überdeutlich, sind sie entgegengesetzt, dann reduziert sich der optische
Eindruck.

Gruß Robert
"

Was meint Ihr? .. hat sich jemand von Euch schon
mal damit beschäftigt und kann mir sagen ob ich mir die "richtige"
Beschreibung rausgesucht habe? Very Happy.

BG Monello
Nach oben Nach unten
Martin6310



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.01.13

BeitragThema: Re: Rotorblätter "verbiegen" sich im Flug am Foto   So 09 Jun 2013, 22:10

Monello schrieb:
Sowohl Schlitzverschluß als auch Physik sind für diesen Effekt verantwortlich:

Der Schlitzverschluß läßt, wenn er von oben nach unten läuft, das obere
Blatt ein wenig gegen die Drehrichtung und das untere Blatt in
Drehrichtung gebogen erscheinen.

Nun haben Hubschrauber eine ziemlich unangenehme Eigenschaft: sie
bewegen nicht nur den Rotor, sondern auch sich selber durch die Luft.
Die Konsequenz: das vorlaufende Blatt wird schneller angeströmt als das
Rücklaufende. Um den sich hieraus ergebenden Auftriebsunterschied zu
kompensieren, wird das vorlaufende Blatt schwächer angestellt, das
rücklaufende Blatt entsprechend stärker.

Hierdurch ändert sich der Konuswinkel des Rotors kontinuierlich, der
Schwerpunkt rückt dichter zur Mitte und das Blatt beschleunigt seine
Drehzahl bzw. wenn der Schwerpunkt nach außen wandert, dann verzögert
das Blatt.

Ältere Rotorköpfe haben Schwenk- und Schlaggelenke, erstere ermöglichen
diese Bewegung (z.B. die gute alte Alouette II). Neuere Köpfe sind
starr, da wird diese Bewegung von den Blättern kompensiert - sie
verbiegen sich tatsächlich.

Passen beide Bewegungen (Verschluß und Rotor) zusammen, wird der Effekt
überdeutlich, sind sie entgegengesetzt, dann reduziert sich der optische
Eindruck.



BG Monello

Das trifft zu 100% zu Wink
Nach oben Nach unten
 
Rotorblätter "verbiegen" sich im Flug am Foto
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Rotorblätter "verbiegen" sich im Flug am Foto
» Wo findet man günstige, halbsymmetrische Rotorblätter?
» Rotorblätter auswuchten genügt nicht
» Rotorblätter wuchten
» Das einfliegen von Modellhelis

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Bilder, Videos und of topics :: Bilder-
Gehe zu: