Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Turnigy Nano-Tech Akkus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Turnigy Nano-Tech Akkus   Fr 14 Jun 2013, 09:35

Hallo, ich hätte nie gedacht, dass ich einmal soweit komme, aber bisher haben meine normalen Turnigy Lipos 3S 2200mA mit 20C immer völlig gereicht. Doch wo ich langsam anfange den Heli etwas härter ran zu nehmen Loopings, Achten, Rainbow und Tic-Toc´s merke ich deutlich, das diese Akkus nicht dafür gemacht sind.
 
Ist ja auch nicht schlimm, deshalb gucke ich im Moment nach leistungstärkeren Alternativen, dabei bin ich auf die Turnigy Nano-Tech Akkus gestossen. 

Hat die schon jemand im Betrieb, und halten sie was der Hobbyking so schreibt?

Speziell hatte ich die Nano-Tech 3S 2200 mit 45-90C ins Auge gefasst, die sollten auch für ein paar Loopings hintereinander genug Leistung haben und nicht gleich dicke Backen machen.
 
Die Frage ist nun wie oben geschrieben, halten sie wirklich was sie versprechen, und lohnen die Mehrkosten (fast das doppelte) für diese Akkus?
 

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
-ghost-



Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 14.10.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   Fr 14 Jun 2013, 10:58

Moin,

Nano-Techs haben in früheren Tests sehr schlecht abgeschnitten und erreichten nur einen Bruchteil der aufgedruckten C-Rate ...
Ob sich das inzwischen geändert hat, weiß ich nicht.

Ich würde mir vermutlich zum Testen erstmal einen davon holen, und mal gegen einen anderen Lipo (z. B. Mylipo, oder SLS etc.) testen, die sonst in Tests meistens recht gut abschneiden.

Man sollte bereits nach ein paar Ladezyklen/Flügen sehen, wie sich das mit der C-Rate verhält und sich dann evtl. für einen Lipo entscheiden.

BTW: Bei mir laufen die Zippy besser als die Standard Turnigy ...


-ghost-
Nach oben Nach unten
kk31



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.06.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   Fr 14 Jun 2013, 11:05

Hallo Andreas,

das kann mann ganz einfach ausrechen:
2200mA x 20C = 44A Entladerate, daß ist für eine härtere Gangart etwas dünn.
2200mA x 45C = 99A Entladerate, daß sollte mahr als ausreichend sein, da die
sogar kurzzeitig bis 90C belastbar sein sollen was dann 198A wären.
Das dann im Verhältnis zum max. Stromverbrauch, z.B.der H2218/3550 = 500W
macht bei 3S rund 45A und schon hast du eine Übersicht wieviel "reserve" die Akkus haben.
Wenn mann es genau wissen wollte, müßte mann noch den Stromverbrauch der
anderen Komponenten einbeziehen, mann kann aber auch schätzen, ich denke
beim 450er sollten da ca. 6/7A mehr als genug sein.
Ich fliege (kein 3d) die nano tech/Turnigy 2200 mit 25C-50C, hatte bisher keine probleme.

Viele Grüße,
Karsten
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   Fr 14 Jun 2013, 20:09

Wir fliegen die kleinen Akkus im Blade 130 ( 65 - 130C) und die Jungs die 3D damit fliegen kamen zu dem Schluss, das die besser sind als SLS und Mitbewerber, weil die Leistung z.B. beim Rückenflug nicht einbricht gegenüber anderen wesentlich teureren Akkus.
Selbst ich merke beim Kampfschweben mit gelegentlichen Pitchstössen einen Leistungsunterschied.
Im 450er hab ich 4 x 25-50C seit Beginn der Saison im Einsatz. Ich kann nichts negatives dazu sagen. Sogar trotz günstigem Ladegerät max. 0,03 V Zellunterschied. Timer steht auf 8 min. + Lipo Warner auf 3,5 V. Das funktioniert bisher immer tadellos, normalerweise hab ich noch so 20% nach den 8 min. drin.
Ob's die 45-90C sein müssen, weis ich nicht. Die 25-50 C waren mit Buddycode für ~11 Euro zu bekommen. Wenn die wirklich nicht lange ( = 1 Saison ) halten sollten, wie man das aus den Unkenrufen hört, kauf ich mir bei 11 euro nächstes Jahr neue.

Ich würde erst mal einen probieren, denk nur dran das die Akkus mit hohen C Werten am Schluss schneller nachlassen....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   Sa 15 Jun 2013, 14:08

kk31 schrieb:
....
2200mA x 45C = 99A Entladerate, daß sollte mahr als ausreichend sein, ...

Hat das schon mal jemand mit einem Meßgerät überprüft?

Speziell meine ich: wenn man tatsächlich 99A aus einem 2200mAh Akku rausbekommt (was ich anzweifle, .. würde mich darüber freuen wenn wirklich ginge!) welche Zellenspannung man dabei hat und wie lange sowas gut geht? ... können ja nur Millisekunden sein, oder??!

BG Monello
Nach oben Nach unten
kk31



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.06.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   So 16 Jun 2013, 12:23

Hallo Monello,

die Entladerate beschreibt auch nur die theoretisch maximal mögliche Stromabgabe des
Akkus, wie lange das ist bzw. ob dieser Wert überhaupt erreicht werden kann hängt in
der Praxis von verschiedenen Faktoren ab (z.B. Kabelquerschnitt).
Wenn ich jetzt keinen Denkfehler in meiner Rechnung habe, dann kann ein 2200er Akku
theoretisch 1,3 Minuten lang 99A liefern, dann ist er aber auch komplett leer.

Ein 2200 Akku kann 60 Minuten lang 2,2A liefern, 99A in x Minuten?
99A / 2,2A = 45 d.h. es wird der 45 fache Strom benötigt
60 Minuten / 45 = 1,3 Minuten

In der Praxis begrenzt sich der Strom durch die max. Leistungsaufnahme aller elektr. Komponenten,
wie bereits geschrieben ist hier der Motor der bestimmende Faktor.
Leider habe ich keine Telemetrie/Logger im 450er nur im 500er aber diese Werte sind als Vergleich nicht
geeignet aber evtl. hat ja ein anderer ein paar Daten...
Hier im Board hatte ich dazu auch mal ein paar Tabellen gesehen...

Viele Grüße,
Karsten
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   So 16 Jun 2013, 17:27

Hallo Karsten!

Vielen Dank für Deine Nachricht!

Ich meinte meine Frage allerdings wirklich so wie ich sie formuliert habe. Über die Komponenten und deren Auswirkungen bin ich eh ganz gut informiert.

Ich denke nämlich dass man die theoretische, angegebene Leistung (mit den angegebenen C-Werten) so gut wie nie erreicht.

Also genau das:

kk31 schrieb:
...
Wenn ich jetzt keinen Denkfehler in meiner Rechnung habe, dann kann ein 2200er Akku theoretisch 1,3 Minuten lang 99A liefern, dann ist er aber auch komplett leer...



ist glaub ich nicht mal 3 Sekunden möglich, auch mit den entsprechenden Belastungskomponenten nicht.

Wer hats probiert und geschafft?!

Very Happy BG Monello
Nach oben Nach unten
kk31



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 18.06.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   So 16 Jun 2013, 20:11

Hallo Monello,

und ich meinte meine Antwort so wie ich sie formuliert hatte Very Happy
Warum soll das nicht möglich sein!
Schau dir mal unter [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] die Testberichte an,
dort sind Akkus mit 30C belastet worden.

Zitat Monello:
"ist glaub ich nicht mal 3 Sekunden möglich, auch mit den entsprechenden Belastungskomponenten nicht."

In dem Test liefern die Akkus sogar ca. 110Sek. 66A...

Ich glaube aber jetzt wird es OT!

Viele Grüße,
Karsten
Nach oben Nach unten
Monello



Anzahl der Beiträge : 234
Anmeldedatum : 28.10.12

BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   So 16 Jun 2013, 21:14

kk31 schrieb:
......

In dem Test liefern die Akkus sogar ca. 110Sek. 66A...

Ich glaube aber jetzt wird es OT!.....

Passt schon! ...genau da wollte ich hin. Das ist m.E. eh topic, denn vielleicht können die NanoTech Akkus ja so eine tolle Leistung abgeben?!

Würde mich auch interessieren ... hats schon wer getestet? Wink Very Happy

BG Monello
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Turnigy Nano-Tech Akkus   Heute um 03:58

Nach oben Nach unten
 
Turnigy Nano-Tech Akkus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Turnigy Nano-Tech Akkus
» Blade MSR X Lipo
» (Lipo) Nano-Tech`s im DE-Warehouse
» Assan GA250 und Turnigy 9X 9Ch
» turnigy 9x spektrum modul

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten-
Gehe zu: