Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 20:56

Hallo,

in meinen Übeheli (CopterX 450) habe ich einen YEP 45 eingebaut (Motor Turnigy SK 3).
YGE Regler sind mir bestens bekannt, habe auch die YGE Progcard.

Ok, Gov Store programmiert und ab auf die Wiese.
Sanfttanlauf echt super für die Preisklasse, da gibts nix zu meckern.

Bei den ersten Probeflügen hatte ich dann zwei Absteller. Motor geht aus, läuft aber sofort wieder an. Wenn die Höhe passt, ist das kein Problem (in dem Sinne, dass dies nicht unbedingt zum Absturz führen muss, ansonsten ist das völlig inakzeptabel).
Habe dann in den Foren gelesen, irgendwo stand, man soll während des Fluges keine Pflugphasen schalten.
OK, heute abend auf die Flugwiese, und während 6 Minuten Flugzeit insgesamt 7 Absteller. Echt klasse, wenn das im Loop passiert.

Was mir aufgefallen ist: ich hatte offenbar Funkstörungen (jawohl, ich fliege noch 35Mhz). Zeitlich sind die Absteller und die Funkstörungen (übles Zucken am Heli) in etwa zusammengefallen.
Ist mir allerdings auf "meiner Flugwiese" noch nie passiert, von den Grauper Empfängern habe ich 5 Stück laufen, eigentlich sind die echt gut.
Der YEP sitzt auch genau da, wo sich zuvor der Jazz befand, den Heli fliege ich schon seit einger Zeit und hatte nie derartige Probleme.

Bevor ich den YEP jetzt die Schuld in die Schuhe, tausche ich jetzt mal den Empfänger.

Hat jemand von Euch ähnliche Erfahrungen gemacht ?

Gruss Matthias
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 21:28

Ich hab die YEP an meinem 450er, am 500er und am 600er. Aussetzer kenn ich nicht.
Auchnoicht bei den Helis, die ich bisher für andere mit dem Yep gebaut hab.

Allerdings ist in allen Maschinen bisher immer 2,4 Ghz drin.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 21:57

Hi Matthias,
das hatte ich an meinem 450er auch.
Ursache konnte ich nicht ermitteln.
Mit anderem Regler und sonst gleichem Setup hatte ich dann keine Absteller mehr. Gefunkt wurde mit 2,4 GHZ Spektrum DSMX.
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 22:11

Ich hab den 45er in meinem 450er und den 100er YEP im 550er und bisher alles ohne Probleme.
Meiner Meinung nach die besten Regler von Hobbyking.
Funke ist auch eine 2,4GHz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 22:15

Hallo matt44,

35 MhZ bei den Strömen ist schon mal tödlich ansich. Die Magnetfelder rund um die Kabel sind so heftig, das 35 MHz da oft einfach nicht mehr durchgehen.
Jedenfalls geht die Reichweite auf winzige Werte zurück.

DAS MACHT MAN HEUTE NICHT MEHR!!

Regler vorne, Empfänger hinten, Abstand soweit wie möglich, keine Antennen nahe den Akku oder Motorkabeln, dann 2,4GHZ und die Aussetzer sind Vergangenheit.

Ein Kollege von mir flog EDF Jets mit 35MHz, kein Flug ohne Motoraussetzer, meist in Kurve. Der hat jaetzt auch alle umgestellt auf 2,4GHz und die Aussetzer sind weg.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   So 21 Jul 2013, 22:30

Kann das nur unterstreichen. Versuchen Empfänger weitestgehend vom Regler weg, und das sollte funzen.
Ich habe heute das Fubar ausgelesen und wunderte mich, dass ich in den vielen Flügen der letzten Tage einen anblichen Frameverlust des SAT Empfängers hatte. Nicht mal gemerkt im Flug.

Zum Umschalten der Flugphasen kann ich sagen, dass dies bei mir wunderbar funktioniert. Schön langsames hoch- oder runterdrehen, absolut kein Problem.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 08:41

Der Regler sollte bei mir im Rumpf Heli bleiben.
Sanft Anlauf Prima, aber die Drehzahl wurde nicht gehalten.
Am schlimmsten war jedoch, dass der erst nach weiteren 10sek. nach dem ausschalten wirklich ausschaltete. Der lief einfach weiter.
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 11:08

Moin matt44,

Ich hatte das selbe Problem mit meiner 35 MHz Anlage!
Seit ich mit 2, 4 GHz fliege ist das nicht mehr auf getreten! Very Happy 

Gruß
Manfred

Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 13:13

Erst mal Danke für die Hinweise.  
Dass das Problem in meiner 35Mhz Fuke begründet liegen soll, will ich im Moment nicht so recht wahr haben, denn dann müssten ja derartige Motorabsteller häufiger an meinen Helis vorkommen, was aber nicht der Fall ist.
Denkbar wäre ein Defekt am Empfänger.


Flightinstructor schrieb:
Hallo matt44,

35 MhZ bei den Strömen ist schon mal tödlich ansich. Die Magnetfelder rund um die Kabel sind so heftig, das 35 MHz da oft einfach nicht mehr durchgehen.
Jedenfalls geht die Reichweite auf winzige Werte zurück.

DAS MACHT MAN HEUTE NICHT MEHR!!

.

Ich will jetzt keine Diskussion über die Notwendigkeit von 2.4 Ghz Anlagen anfangen.
Was Du da schreibst, zeigt aber schon, dass Du offenbar nie mit 35 Mhz Anlagen (Markenanlagen) geflogen bist, denn nach Deinen Aussagen wäre das Fliegen in den letzten 25 Jahren nicht möglich gewesen.
So, wie Du das darstellst, ist es nicht.
Allerdings bin ich stets mit Kontronik oder YGE Reglern geflogen, dass mag mit ein Grund sein, warum ich nie Probleme habe.

Dass das 2.4 Ghz das bessere und sichere System ist, steht außer Frage. Ich sehe aber nicht ein, meine einwandfrei arnbeitenden Graupner Funke nebst 20 Empfängern (alles Markenempfänger) auf den Müll zu werfen, zumal ich bislang noch nie Schwierigkeiten hatte.

Aber egal, ich werde am YEP heute abend maol den Empfänger tauschen und dann berichten.

Gruss Matthias


Zuletzt von matt44 am Mo 22 Jul 2013, 13:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 13:22

matt44 schrieb:

Dass das 2.4 Ghz das bessere und sichere System ist, steht außer Frage. Ich sehe aber nicht ein, meine einwandfrei arnbeitenden Graupner Funke nebst 20 Empfängern (alles Markenempfänger) auf den Müll zu werfen, zumal ich bislang noch nie Schwierigkeiten hatte.

"Das Bessere ist des Guten Feind" heißt es, oder?

Es kann ja sein, dass Du nie Probleme hattest. Aber die Tatsache, dass es daran liegen "könnte", würde ich die oft wesentlich teuereren Modelle mit dem besseren System fliegen, was ich ja auch tue.
Sicher ist es schade, wenn gute Markengeräte in die Jahre kommen und durch was besseres ersetzt werden. Das sieht niemand gern. Aber siehst Du gern runterfallende Helis?

Es wird über alles mögliche diskutiert, Empfänger Lipo, ausfallsichere BECs etc. Aber wenn man überlegt, es könnte Probleme mit der Empfangsanlage geben, werd ich doch hellhörig. Zumal man nie weiß (ich bin nur gelernter Energieanlagenelektroniker) wie sich die Komponenten gegenseitig beeinflussen können. Und es scheint ja nicht 100% zu funktionieren.
Und wer gibt Dir eine Garantie, dass es mit einem YGE/ Kontronik nicht auch zu Problemen kommt?

Ich würde die Anlage an jemanden abgeben, der Spaß dran hat und evtl. einen anderen Verwendungszweck, als teuere Helis.

So teuer sind die 2,4GHz Systeme doch gar nicht mehr. Wenn ich meine DX8 sehe, mit der ich seit 2 Jahren fliege... ca. 250EU der Sender und die Empfänger unter 10 pro Stück beim King. Ist es nicht die Sicherheit der Modelle wert?
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 13:34

[quote="Saschi"]
matt44 schrieb:


So teuer sind die 2,4GHz Systeme doch gar nicht mehr. Wenn ich meine DX8 sehe, mit der ich seit 2 Jahren fliege... ca. 250EU der Sender und die Empfänger unter 10 pro Stück beim King. Ist es nicht die Sicherheit der Modelle wert?

Nee, Du hast ja schon recht, mit dem, was Du sagst.
Mir fällt es halt schwer, eine einwandfrei funktionierende Anlage wegzuwerfen.
Aber ehrlich gesagt, bin ich kurz davor, mir zumindest für den Bereich Heli eine 2.4 Ghz Funke anzuschaffen.

Gruss Matthias
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 13:37

matt44 schrieb:

Nee, Du hast ja schon recht, mit dem, was Du sagst.
Mir fällt es halt schwer, eine einwandfrei funktionierende Anlage wegzuwerfen.
Aber ehrlich gesagt, bin ich kurz davor, mir zumindest für den Bereich Heli eine 2.4 Ghz Funke anzuschaffen.

Ja, nicht wegwerfen. Ich weiß ja nicht, ob Du noch andere Modelle gerne damit fliegst. Und wenn Du es ganz günstig willst, ne Turnigy 9X mit einem 2.4GHz Modul Deiner Wahl... das FrSky hat sich wol bei sehr vielen bewährt. Da gibts auch ein Modul für die 9X. Die hat zwar nicht die beste Haptik, liegt aber erstaunlich gut in der Hand.

Aber Abstürze wegen Fehlern im Material oder dem Equipment find ich immer halt schade, die Crash sollten wir uns für "Knoten im Kopf" oder "ich probiere mal was neues" aufbewahren oder? rabbit 
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 13:41

Ich wollte das ja auch nicht glauben, ich hatte eine graupner mx12!
Die hat immer einwandfrei funktioniert, auch jetzt noch!
Nur hatte ich ja mit dieser Anlage die Probleme und musste den Regler jedes mal neu mit der progcard neu programmieren und dann ging es ein paar flüge wieder gut!

Mit der 2, 4 GHz Anlage ist dieses Problem nicht mehr aufgetreten!

GrußVery Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 18:43

Mein Tipp: Vom Kumpel/Fliegerkollegen Funke und Empfänger mit 2,4Ghz ausleihen, einbauen, einstellen und fliegen. Absteller noch da -> bei 35Mhz bleiben, Absteller weg -> neue Funke oder anderen Regler kaufen. Ferddich!

Aber im Prinzip geb ich dir Recht! Behalt das "alte" System solange es funzt!
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 18:57

Gabs da nicht die Möglichkeit, das alte System auf 2,4 Ghz upzudaten?
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 21:26

JA, klar geht das, ist aber für "Nicht Elektroniker" nicht immer einfach.

Wenn er z.B. ne alte JR-MC-20 oder so hat, da gibt es reichlich Module.

Allerdings kriegt man für deren Preis auch gleich ne komplette 2,4er Steuerung, z.B. die Turnigy 9xr in der neuesten Ausführung. Da ein JR-Modul von FrSky rein, und allet wird juht, wie der Beliner sagt. Kostenpunkt incl. Empfänger und Versand ca. 150 €, feddisch. Und die kann richtig viel, allerdings ist die Anleitung auch wieder nur für die sog. "alten Hasen" geschrieben.

Wenn es etwas mehr kosten darf, kann ich Futaba empfehlen, das ist echt was feines. Geht ja mit ner T6EX auch gut für ca. 179,-- incl. Empfänger. Hat zwar nur 6 Kanäle, aber damit fliege ich meinen 600er auch , das geht bestens. Programmierung total einfach.

Hat seine Anlage kein HF-Modul, sieht die Welt schon ein wenig anders aus. Dann ist Stricken angesagt, und da sollte man schon sehr genau wissen, was man tut.

Nach oben Nach unten
Juri88



Anzahl der Beiträge : 274
Anmeldedatum : 08.09.12
Ort : Eppstein

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Mo 22 Jul 2013, 21:52

Ich hatte den YEP dann mal im Gov Store geflogen und eingestellt, danach waren due Aussetzer bei mir weg.


Fliege den 80er jetzt in meinem Protos ohne Probleme.
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 09:22

So, dann berichte ich mal kurz:

1. Habe den Empfänger getauscht (MPX Empfänger), in der Tat ist die Anzahl der Absteller zurückgegangen, und der Absteller ist auch viel kürzer. Zu beoachten waren aber wiederrum Empfangstörungen, der Heli hat immer wieder erhbelich gezuckt.

2. Bin dann mit meinem 450Pro (der hat allerdings einen Jazz40 verbaut +Graupner 35Mhz Empfänger) die gleiche Strecke abgeflogen.
Keinerlei Aussetzer, auch keine Empfangstörungen erkennbar.

Empfänger an beiden Helis hinten, Regler vorne.


3. Bin dann die Strecke mit einem Flächenmodell abgeflogen, hier sitzt der Empfänger (Graupner) aus Platzgründen förmlich auf dem Regler (Turnigy).
Fazit: nicht das kleinste Zucken feststellbar.

Das bedeutet: den Empfänger kann man als Störungsursache wohl ausschließen.
Der Motor (Turnigy SK3) ist auch im Vergelichsheli verbaut.

Die Servos (Hitec HS65) dürften wohl auch nicht für die Störungen verantwortlich sein (vor Einbau des YEP gab es hier keinerlei Probleme.

Somit bleibt in erster Linie der YEP 45, der offensichtlich so unzureichend abgeschirmt ist, dass der Empfang gestört wird, was dann wiederum zu den Abstellern führt.

OK, werde den YEP jetzt mal mit Alufolie umwickelt, bzw. an einen anderen Ort setzen (YEP ist aber schon vorne und Empfänger hinten).

Gruss Matthias

PS: werde mir jetzt für den Helibereich eine 2.4 Ghz Fuhnke anschaffen, es wird wohl eine DX-7 werden
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 15:46

Das mit dem Zucken kommt mir arg bekannt vor.

Mal ein kleiner Tip zum probieren.

Du weißt etwa wie oft diese Zucker kommen und in welchen Situationen.

Was Du mal probieren kannst ist folgendes:

Nehm mal die Gaskurve um 10 - 15% zurück und flieg mal mit der niedrigeren Drehzahl. Dabei beobachte mal das Verhalten bezüglich der Zuckerei.

1. Möglichkeit:

Die Zucker sind weg oder deutlich weniger geworden. Dann weiß ich wo man ansetzen kann.

2. Möglichkeit:

Es ändert sich nix. Dann muss ich nochmal in mich gehen.


Bei mir ( ich hatte das Problem mit einem anderen Regler auch ) war es Möglichkeit 1.

Ich bin gespannt aquuf Deine Ergebnisse.

VG

Ludger

PS: Das mit der Störstrahlung vom Regler glaube ich erst wenn ich die sehen und anfassen kann.

Bin mir recht sicher, der Haken liegt woanders.
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 16:12

Flightinstructor schrieb:
Das mit dem Zucken kommt mir arg bekannt vor.


Nehm mal die Gaskurve um 10 - 15% zurück und flieg mal mit der niedrigeren Drehzahl. Dabei beobachte mal das Verhalten bezüglich der Zuckerei.

PS: Das mit der Störstrahlung vom Regler glaube ich erst wenn ich die sehen und anfassen kann.

Bin mir recht sicher, der Haken liegt woanders.

Werde ich noch heute abend austesten, wor allem würde mich aber der technische Hintergrund interessieren.

Ansonsten ist mir gstern noch aufgefallen, dass die recht langen Motorkabel am Empfänger vorbeilaufen.
Auch dies werde ich heute austesten, denn eigentlich macht der YEP für die Kohle einen guten Job.

Grüsse Matthias


Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 16:57

Moin.

Könnte es durch Anschluß am Empfänger kommen. Der Jazz hat doch einen Ferritkern in der Leitung und der YEP nicht.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 17:27

Terrorretisch schon, aber das ist Spekulatius.
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 20:03

Meine YEP Regler haben auch alle einen Ferritkern.

Fliegst du denn mit interner BEC?
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Do 25 Jul 2013, 20:35

Spekulatius ist lecker, es ist nur etwas zu warm dafür.Razz 

Wenn schon HF-führende Kabel am Motor vorbei geführt werden.
Weiß doch keiner wie empfindlich der auf der Emfängerseite ist.
Kontronik hat schon immer so Ringe in der Leitung, wird schon
einen Grund haben. Kann ja nicht wissen ob er das nachgerüstet hat,
habsch nämlich an allen Stellern. Aus Gewohnheit aus 40mhz-Zeiten,
geschadet hat es nicht.
Nach oben Nach unten
matt44



Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 18.03.13

BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Fr 26 Jul 2013, 09:34

So, dann berichte ich kurz:

1. Testflug Gaskurve 13% reduziert - keine Änderungen
2. Motorkabel mit ALu abgeschrimt - keine Änderungen

Mir ist beim starmmen Fliegen dann aufgefallen, dass das Zucken offenbar dann auftritt, wenn der Heckservo stark beansprucht wird. Das war dann auch reproduzierbar, bin ein paar Turns geflogen oder habe die Kiste bei Vollspeed rumgerissen. Das führte dann zu regelrechten Aussetzern und Servozucken, der Heli stand auf einmal schräg in der Luft. Dies hat dann auch Motorabsteller zur Folge.
Schwebe ich ruhig dann oder fliege weite Kurven, scheint mein Problem nicht aufzutreten.

Als Heckservo ist ein Turnigy DS 480 montiert, ist aber schon einige Jahre alt und ev. ist der Servo hinüber.
Möglicherweise steigt der Strom bei starker Beanspruchung stark an, wobei das BEC des YEP auch nicht so schwach sein dürfte.

Frage: kann ich den YEP 45 mit Stützakku fliegen ? Ansonsten klemme ich die Stromversotgung des BEC ab und fliege mal mit einem AAA Eneloop. Wenn die Symptome dann wech sind, haben wir den Übeltäter.

Was für ein Stress bei den Temperaturen.

Gruss Matthias
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten   Heute um 15:09

Nach oben Nach unten
 
YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» YEP45 - 7 Motorabsteller in 6 Minuten
» 5 Minuten Vignette mit Ritter (unfertig)
» Ein 5 Minuten Design für den 450 Joghutrbecher gefunden!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: