Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Probleme beim Erstflug.( versuch)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Mi 14 Aug 2013, 11:48

Papa2013 schrieb:
Mein Dealer meinte ich soll mit dem Ritzel einen Zahn runter. Wegen der Stromspitze. Also von 12 auf 11 Zähne.
Kann das echt sein?
Was sagt ihr dazu?
Bei höherer Drehzahl und entsprechend anderer Übersetzung ist der Stromverbrauch evtl. geringer. Weil die Drehzahl höher ist ist dann das aufzuwendende Drehmoment kleiner und es wird weniger Strom fließen. Soweit ist das nicht falsch.

Nur hat es mit dem BEC und den Stromspitzen bei den Servoströmen erstmal nichts zu tun!

Du hast ja in dem Heli prinzipiell zwei Stromkreise: Antriebsstrang (Akkuspannung "pur") und Elektronikstrang (geregelte Spannung aus BEC). Wenn du nun am Antriebsstrang etwas veränderst (hier die Übersetzung), dann hat das erstmal keine Auswirkungen auf die BEC-Spannung/den BEC-Strom.
Was dein Händler dir da erzählt hat kann helfen, wenn es evtl. Probleme mit der Strombelastung des Akkus gibt oder man vielleicht die Flugzeit optimieren möchte. Das BEC-Problem wird damit nicht gelöst.

Dein Motor ist doch ein Turnigy 2218, oder? Welche Version davon mit wieviel kV denn? Bei dem Modell mit 3550 kV ist ein 11er-Ritzel sicherlich nicht falsch, wenn er aber 3200 oder gar nur 2500 kV hat dann ist das Käse...
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Mi 14 Aug 2013, 17:10

Welcher Motor das ganz genau ist kann ich nicht sagen. Da steht sonst nichts drauf.

Werde jetzt aber heute abend das externe BEC einbauen und mein AR8000 mit ran hängen und nochmals die ganzen Einstellungen testen.
Dann werde ich morgen weiter sehen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Mi 14 Aug 2013, 17:54

Papa2013 schrieb:
Welcher Motor das ganz genau ist kann ich nicht sagen. Da steht sonst nichts drauf.
 
OK, dann sollten wir das jetzt mal klären:
Ist es der Turnigy H2218: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

oder ist es der Turnigy 2218H: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Du hast nämlich nur geschrieben:

Papa2013 schrieb:
Motor: Turnigy 2218
Das können ja jetzt beide Typen sein...
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Mi 14 Aug 2013, 18:57

Der hier ist es.http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__9257__Turnigy_Typhoon_450H_2218H_Heli_Motor_3450kv_450_class_.html?strSearch=turnigy%202218

Also der untere den du gepostet hast.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Mi 14 Aug 2013, 19:20

Papa2013 schrieb:
Der hier ist es. Also der untere den du gepostet hast.
 
Gut, dann ist schon mal klar, dass der Motor mit 3450 kV spezifiziert ist.
Bei so einem Motor ist ein 11er-Ritzel sinnvoll, eventuell sogar ein 10er-Ritzel. Aber du solltest erstmal mit einem 11er arbeiten und dann sehen wie der sich im Betrieb damit verhält.
Ein 12er-Ritzel ist vielleicht ein bischen viel (zu viel Kopfdrehzahl), aber das kannst du ja im Betrieb später mal testen.
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Do 15 Aug 2013, 21:24

So die Zeit war doch enger als geplant.
Es ist alles eingebaut und neu eingestellt. Auch die Blätter neu ausgemessen.
Zum Test auf dem Feld war der Tag heute etwas kurz.
Ich hab das 12 er Ritzel drauf gelassen. Ein anderes hab ich nicht da.
Bin mal gespannt. Und danke nochmal an alle die mir so geholfen haben.
In dem Forum fühlt man sich gut aufgehoben.
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Fr 16 Aug 2013, 23:16

Also das Motor Problem ist behoben. Das externe BEC hat gefehlt.
Allerdings das wobbeln auf Nick und Roll ist immer noch extrem.
Was auch noch war, der Heli ist zwei drei mal auf Pitch ca. 2 Meter nach oben geschossen.
Ohne das ich was gemacht hab.
Dann ist ein Servo abgeraucht. Aber erst am Boden. Glück gehabt.
Jetzt hab ich mir Digi Servos geholt und den ganzen Heli nochmal zerlegt und Bau ihn nochmal auf. Mein Verdacht ist, kleine Störungen weil ich nur einen Sat am 3GX dran hab,.das 3 GX war direkt unter der HRW, hab ich jetzt auch versetzt, und das 3GX war denke ich zu hart aufgehängt. Paar Faktoren die einfach nicht passen.
Die TS und die Blätter hab ich auch nochmal ausgemessen. Ein Blatt war 1° schräg.
Was ich auch noch mache ist die Blätter komplett auswiegen.
Mal sehen, irgend wie muss ich das ja hin bekommen. Der Ehrgeiz ist da um nicht aufzugeben.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Fr 16 Aug 2013, 23:27

Hi, prima Dein Ehrgeiz.
Aber das macht man alles vorm Erstflug:
- Blätter auswiegen (Haupt- und Heckrotor)
- TS mit TS-Tool ausrichten
- dann sauber 0° Pitch einstellen (bisher brauchte ich kaum Spurlauf einstellen, der sass immer fast perfekt)

Aber Du machst das, finde gut dass Du nicht aufgibst!
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Fr 16 Aug 2013, 23:35

Eigentlich hab ich das alles auch gemacht.
OK die Blätter nicht, da mir gesagt wurde das die Align Blätter direkt so fliegbar sind.
Naja jetzt bin ich besseren belehrt worden.

Als ich die TS das erste mal eingestellt hab war ich wohl nicht genau genug.
Zu müde. Man kann dann aber auch nicht aufhören. Muss ja fertig werden. Und dann kommt so ein murks eben raus.

Aufgeben? Niemals. Modellflug ist mein Leben.
Nach oben Nach unten
andreafuse



Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 11.03.13

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Fr 16 Aug 2013, 23:44

meine align blätter (325er) hatten 0,5g gewichtsunterschied

WIE sehr sich das ausmacht , weiß ich nicht , bin zu genau dafür


schwerpunkt hat aber gepasst




Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Fr 16 Aug 2013, 23:46

Ich werde sie morgen mal aus wiegen. Bin mal gespannt.
Und in Zukunft mach ich das bevor ich fliege. Das passiert mir kein zweites mal.
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 00:06

War doch mal kurz in der Werkstatt.
Ich hab zwei paar Align Blätter. Beide passen auf 0,5g. Also das sollt ja mal kein großes Problem sein. Morgen muss ich aber mal den Schwerpunkt der Blätter messen.
Glaub aber das ich meine Probleme mit dem umsetzen des FBL System beseitigt hab.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 09:21

Papa2013 schrieb:
Ich hab zwei paar Align Blätter. Beide passen auf 0,5g. Also das sollt ja mal kein großes Problem sein.
 
Das sehe ich ganz anders.
Bei 0,5 Gramm Gewichtsunterschied und den Drehzahlen, die du am Hauptrotorkopf hast, ist das schon eine ordentliche Unwucht!
Ich wuchte grundsätzlich alle Blätter - egal von welchem Hersteller - immer exakt aus und zwar sowohl Masse als auch Schwerpunkt.

Wegen der hohen Drehzahlen am Heck solltest du dort übrigens auch die Blätter wuchten!

Bezüglich der beschriebenen "Zuckungen" beim Pitch wäre es ggf. mal ganz hilfreich wenn du uns ein paar Bilder zeigst, auf denen man erkennen kann wo und wie die Komponenten positioniert sind.
Nach oben Nach unten
andreafuse



Anzahl der Beiträge : 175
Anmeldedatum : 11.03.13

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 11:43

wuchten ..

ich hab bei mir nirgendswo eine zufriedenstellende Waagerechte unterfläche gefunden und war mir auch nicht sicher ob die HK blattwaage korrekt ist

von daher schaue ich mitlerweile ob der schwerpunkt gleich ist und dann via microwaage welche auf 0,01 g genau ist das gewicht welches ich dann am schwerpunkt ausgleiche

damit fahre ich bis jetzt recht gut (denke ich)
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 13:30

Mein Problem ist, das meine wage in 0,5g Schritte wiegt.

Bilder mach ich noch. Heute!

Hab jetzt mal wieder alles zusammen gebaut.
Am Anfang hatte ich als Empfänger das 3GX und ein Sat.
Jetzt ist ein AR 800 mit drin mit Sat.
Ist garnicht einfach das alles in dem Devil unter zu bringen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 13:44

Papa2013 schrieb:
Mein Problem ist, das meine wage in 0,5g Schritte wiegt.
 
Dann solltest du dir entweder eine deutlich feiner auflösende Waage besorgen oder eine andere Methode wählen (z.B. Gleichgewichtswiegen).

andreafuse schrieb:
...via microwaage welche auf 0,01 g genau ist ...
 
So etwas ist ausreichend genau. Eine Auflösung von 10 mg ist gut und solche Waagen kosten nicht die Welt.
Ich habe dir eine PN mit einigen Links zu geeigneten Waagen geschickt!
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 13:46

Könntest mir die PN auch schicken?
Die wage hab ich um Harz gemische zu wiegen. Da hat sie gereicht.

Gleichgewichtswiegen?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 13:50

Papa2013 schrieb:
Könntest mir die PN auch schicken?
 
Hast du schon. War eh an dich gerichtet... Very Happy 

Papa2013 schrieb:
Gleichgewichtswiegen?
 
Balancieren. So wie's Heli-Ernst auf seiner Webseite beschreibt: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 14:09

Danke scheeeeee.
Werd ich mir jetzt alles mal ansehen.

Hatte glaub noch nen Fehler im Einbau. Die Kabel waren wohl alle zu stramm.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Sa 17 Aug 2013, 14:22

Papa2013 schrieb:
Hatte glaub noch nen Fehler im Einbau. Die Kabel waren wohl alle zu stramm.
 
Das sollte man möglichst vermeiden.
Die Kabel sollten nicht so locker sein, dass sie überall scheuern können, aber eben auch nicht stramm gespannt wie 'ne Wäscheleine.
Lediglich die Kabel, die direkt mit dem Gyro/FBL-System verbunden sind, sollten so verlegt sein, dass Vibrationen sich nicht über die Kabel übertragen können.
Saschi benutzt dazu eine "Wendeltechnik", die man hier auf einigen Fotos gut erkennen kann: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   So 18 Aug 2013, 08:43

Tolle Sache. Wollt gestern alles testen und kurz bevor ich los bin nochmal alles checken.
Weil was ich noch nicht gemacht habe ist den gyro einzustellen. Wollt ich noch machen.
Problem ich bekommen es nicht hin das er tut.
Im setup funktioniert alles super.
Im flugmodus reagiert der gyro nicht. Servo tut aber.
3GX System

Am Anfang als ich das 3GX mit einem Sat betrieben hab war es super.
Jetzt hab ich den AR8000 noch dran und es tut nicht mehr.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   So 18 Aug 2013, 09:11

Papa2013 schrieb:
Im flugmodus reagiert der gyro nicht. Servo tut aber.
3GX System

Am Anfang als ich das 3GX mit einem Sat betrieben hab war es super.
Jetzt hab ich den AR8000 noch dran und es tut nicht mehr.

Na ja, da liegt ja die Antwort schon irgendwie auf der Hand.
Da ich aber nicht genau weiß wie du das alles angeschlossen hast, fällt mir eine sinnvolle Analyse schwer.
In der Bedienungsanleitung sind aber nur drei grundsätzliche Anschlussmöglichkeiten erwähnt:
1. normaler Standard-Empfänger
2. Futaba S.BUS-Empfänger
3. Anschluss von Spektrum/JR-Satelliten

Von einem Mischbetrieb steht da eigentlich nix drin...
Wie genau sieht denn deine Mischkonfiguration aus? Mach doch vielleicht mal Fotos, auf denen man solche Dinge gut erkennen kann.
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   So 18 Aug 2013, 09:18

Fotos kann ich erst später machen. Laut meinem Dealer geht das. Und zwar als Standard Empfänger anschließen.

Einstellen geht ja. Nur dann tut er wenn ich im normalmodus bin nicht.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   So 18 Aug 2013, 09:25

Papa2013 schrieb:
Laut meinem Dealer geht das. Und zwar als Standard Empfänger anschließen.

Mit dem FBL-Systemen kenne ich mich nicht aus.
Aber in dem Fall ist dann nur der "Hauptempfänger" als normaler Standard-Empfänger angeschlossen? Der Satellit selbst ist am Hauptempfänger angeschlossen? Ist das bei dir so?
Hast du schon mal versucht diese neue Konfiguration neu zu binden?
Nach oben Nach unten
Papa2013



Anzahl der Beiträge : 154
Anmeldedatum : 29.07.13
Alter : 35
Ort : 70736

BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   So 18 Aug 2013, 09:30

Genau so ist es. Der empf ist gebunden.
Ah muss ich da das 3GX auch binden? Das steht nirgends.
Aber die TS funktioniert ja astrein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Probleme beim Erstflug.( versuch)   Heute um 09:06

Nach oben Nach unten
 
Probleme beim Erstflug.( versuch)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Probleme beim Erstflug.( versuch)
» Moosgummibereifung Beta-Test
» Kleinere Probleme beim Aufbau des V2
» Pfeif geräusch beim pitchgeben
» B787: Erneute Probleme

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Off - Topic-
Gehe zu: