Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 MSH Brain

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: MSH Brain   Sa 31 Aug 2013, 19:58

Das Brain ist ein FBL System vertrieben von MS Heli und auch bekannt unter den OEM Compass TracX und iKON.

Kurz die Highlights:

- angeblich sehr vibrationsstabil
- 2 Spektrum Sat, Futaba S-BUS, Summensignal
- internen GOV
- self-leveling
- Preis 199 ist ok für die gebotenen Dinge

Nachteil:
- die Software gibt nicht wie beim V-Stabi an, in welchen Bereich die Servos die beste Auflösung bieten (grüner Bereich, Anzeige Geometrie des Kopfes ok/ oder nicht)

Ich habe das Brain als Ersatz für meinen 550 mit Beast bestellt, beim Beast störte mich das Mäusegeklimper beim proggen, ich habe 3 Laptops, und das ist schon noch komfortabler. Zudem die zwei Satelliten sind für mich toll.

Vom GOV im FBL ließt man ja auch nur Gutes, und das wollte ich testen. Der HobbyWing rpm Sensor liefert dann die Drehzahl ans FBL. Hier werden dann einfach die Drehzahlen eingestellt, die man fliegen will. Polzahl des Motors und Übersetzung muss angegeben werden, dann regelt das FBL die Drehzahl mit.
Das funzt so auch recht gut.

Die Standardsetting für den 600 paßten bei mir recht gut. Es paßte alles, TS super, Heck rastet sauber ein, und der self-leveling Modus wurde kurz angetestet, zieht noch etwas zur Seite.

So als erstes Fazit nach 2 Akkuladungen kann ich sagen, das Beast muss wieder gehen. Die V-Stabi/ Clone gefielen mir schon super, und das Brain legt noch ne Schippe oben drauf. Das Beast flog auch toll, aber in der Summe unterliegt es dem Brain dann doch.

Das Steuergefühl was ähnlich V-Stabi, gefühlt vllt. ein Ticken sauberer, aber schon auf sehr hohem Niveau gejammert. Erste Platzrunden und sofort stellte sich das Grinsen wieder ein.

Die Möglichkeit noch Bluetooth anzuschließen ist dann noch das Sahnehäubchen, wie beim V-Stabi auch; Heli landen, Motor aus, am Tisch den Lapi mit neuen Flugparametern füttern und los geht die Fahrt wieder. Das wird also noch dazu bestellt.

Die genauen technischen Daten möchte ich nicht runter beten, die kann man ja selber nachlesen. Das System ist wohl angeblich vom Bert Kammerer mit entwickelt, es gibt da ein Video zu:

Bert erzählt was dazu:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Self-level Demo:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Schön find ich, dass in vielen Fällen ein Grundsetup schon ausreicht, um ein gutes Ergebnis in der Luft zu erziehen. Das kannte ich nur vom V-Stabi so bisher. Alle anderen brauchten Anpassungen (ZYX-S, G31...).

Das Setup des GOV Modes war dann etwas tricky.
Erst werden im Sender ja alle Wege eingelernt und auf 100% im Sender unter den Servo-Settings gemacht.
Anschließend wird der Regler mit dieser Gaskurve vom Sender neu angelernt.
Hier war mein Fehler, dass der Softstart vom FBL schon aktiv war, und ich beim Einlernen des Reglers nicht lang genug gewartet hatte, bis VOLLGAS anlag. So kam ich dann nur auf 500rpm. Man lernt halt nie aus.
Anschließend war das Setup dann wieder sehr einfach. Drehzahlen rein und das wars.

Wenn ich so jetzt die Erfahrungen meiner bisherigen FBL Systeme mit in die Bewertung einfließen lassen müsste, würd ich das Brain nach dem kurzen Test
(Piros, schneller Vorwärstsflug, Rundflug, kein Delphinieren etc) schon recht weit oben einordnet.

Es ist, wie das V-Stabi auch, sehr einfach aufzusetzen und bietet gleich tolle Leistungen. Es können aber alle wichtigen Parameter auch im Profimodus selber angepaßt werden wenn nötig.

Daher ne Empfehlung für alle die das Self-Leveling in Verbindung mit einem guten FBL suchen, das HC3SX vllt nicht mögen oder zu teuer finden. Das Self-Leveling dreht den Heli aber nur wieder in Normallage, auch vom inverted. Ein Pitchstoß muss man dann selber durchführen.
Nach oben Nach unten
Targa22



Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mo 02 Sep 2013, 20:31

Hi Sascha,

und wieder bist mir nen Schritt vorraus pirat 

Ist auch mein nächstes System das ich ausprobieren wollte !

Hab allerdings erst mal in neue Accus, Bec und Regler investiert Very Happy 

Grüße
Holger

Und berichte weiter wie die Erfahrungen so sind.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mo 02 Sep 2013, 20:42

Laughing 
Sorry will Dich nicht zum "Nachmacher" abstempeln.

Ich habe nur wenige Akkus erst geflogen und Beast steht in der Börse... sagt wohl alles oder?

Bin sehr zufrieden mit den ersten Ergebnissen. Das SL muss ich noch feinjustieren, zieht halt bissl nach links, aber sonst
sunny 
Nach oben Nach unten
Targa22



Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mo 02 Sep 2013, 21:17

So würd ichs auch nie sehn Wink 

Ein Fliegerkumpel hat auch das Beast, V-stabi und (mein gehasstes HC3-SX) rausgeworfen und aufs BRAIN umgestellt !

Als Tip gab er mir, wenn ich umstellen sollte, Heli mit dem Soko Heli Tool einstellen und dann für SL leveln.
Hab jetzt auch das Tool und meine Helis mal damit " kontrolliert " . Siehe da bis zu 2Grad aus dem "Wasser" Embarassed 

Schau dir einfach mal die Vids über das Tool an, sind Welten zur herkömmlichen Einstellweise !

Betrifft Beast, war tierisch enttäuscht bis ein Kumpel es etwas umprogrammiert hatte.
Fliegt jetzt OK, aber nicht besser wie ZYX oder Robird!
Also logische Folge, was kommt nach ZYX, Robird und Fu-Bar Question Question 

Das Gehirn !

Grüße
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Di 03 Sep 2013, 05:42

Hi Folks,

ich bin jetzt schon etwas neugierig geworden Smile , da ihr euch so überaus positiv äußert.

Persönlich bin ich den T-Rex 450 Sport mit Microbeast meines Kumpels geflogen, im direkten Vergleich meinen HK450 mit Tarot ZYX..... würde jetzt einfach sagen = Gleichstand 1:1 in dem fliegerischen Bereich, in dem ich mich aufhalte.

Des Weiteren kenne ich das µRondo (aus dem Scalebereich) und mein GT-5 von ThunderTiger, dass noch der Vorgänger vom aktuellen GT-5.1 ist.

Mit Frau Stabi, Brain, HC und Co. habe ich keine Erfahrung, aber ist der Sprung von den bekannten wie BeastX, TT GT-5 etc. auf das Brain so gravierend und wie macht sich das bemerkbar.
Ich habe die unterschiedlichen Systeme leider nur mit unterschiedlichen Setup`s der Komponenten testen können und hab die minimalen Unterschiede auch auf die unterschiedlichen Setup`s bezogen, aber Welten waren da nicht dazwischen.

Wie muss ich mir dass vorstellen, was ändert sich vom Beast auf Brain, wenn am Heli die gleichen Komponenten verbleiben und nur das Stabi gewechselt wird, bei gleicher Systemdrehzahl. Wir reden jetzt von den Beastern, Brain`s und Frau Stabi, also keine Clone. Das würde mich mal echt interessieren, ihr habt ja den direkten Vergleich.
Hier mal schnell auf ein anderes System zu wechseln kostet ja auch schön Geld und dann sollte es sich auch im Verhältnis lohnen, denn mit meinem fliegerischen Können werd ich keines der auf dem Markt befindlichen Systeme fliegerisch überfordern können, eher umgekehrt. Surprised 

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MSH Brain   Di 03 Sep 2013, 06:35

Moin Peter,

ich antworte Dir hier jetzt mal als Elektroniker, nicht als Flieger.

Alle von Dir zitierten Stabis haben eines gemeinsam, nämlich einen Gyrosensor.

Diese verhalten sich, wie ein Heckgyro im Normalmodus. Wenn also der Heli schwebt, bleibt das Heck stehen. Kommt eine Windboe, das Heck bewegt sich ein wenig, sagen wir, nach links, und die Windboe ist weg, hält der Kreisel wieder die Position. Das Wegdriften wurde durch den Kreisel gedämpft, daher ist er nicht weit ausgedreht.

Beim Brain ( es gibt noch andere, die das Können ) ist jedoch zusätzlich ein ACC eingebaut. Der verhält sich ein wenig wie ein Trägheitsnavigationssystem, oder ein HH-System.

Er würde nun dein Heck nicht nur wieder anhalten, sondern exakt in die vorherige Position zurückführen. Optisch hat es sich für das menschliche Auge also gar nicht bewegt. Wie ein HH-Kreisel eben.

Das jetzt übertragen auf die TS bewirkt für den Außenstehenden, das die einmal eingenommene Lage sich durch fast nichts ( außer Steuereingben ) mehr verändert. Die Piloten sagen, er bleibt wie angenagelt in der Lage stehen ( fliegen ) wie man ihn hinstellt( steuert ).

Den Unterschied kenne ich aus der Praxis von Quattro - Boards der billigst Sorte mit Gyro, und solchen mit ACC. Während in bestimmten Situationen die Nick-Lage z.B. bei zunehmender Geschwindigkeit immer mal wieder etwas korrigiert werden muss, ist das beim ACC-Board so, das man Nick gibt, er neigt sich, und danach kann man Stoff geben dann steigt er, weniger Stoff, dann bleibt er noch weniger dann sinkt er, aber die einmal eingenommen Neigungslage verändert sich mal überhaupt nich mehr. Das "Mehr" an Stabilität ist schier unglaublich. Ich hatte dabei das Gefühl, vorher ohne Board geflogen zu sein.

Das, was Saschi da so beschreibt, kann ich daher sehr gut nachvollziehen.
Böse Zungen behaupten, man nehme dem Heli damit quasi jedwedes Eigenleben.
Ein gut eingestellter Gyro macht das auch schon sehr ordentlich, mit ACC macht er es einfach nur perfekt, vorausgesetzt, die Werte stimmen, aber das ist ja bei den Gyros selbst nicht anders.

Alles weitere überlasse ich jetzt mal denjenigen zu antworten, die so was am Heli fliegen.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Di 03 Sep 2013, 14:55

@HP: Ich habe ja den direkten Vergleich. Du als Paddler wirst sicher Spaß dran haben.

Ich habe ja mein Paddel 450 ne Zeit lang auch lieber geflogen, da ich mit den ersten FBL Versuchen noch nicht zufrieden war. Das hat sich aber mit dem v-Stabi und dem Brain jetzt geändert.

Is nen bissl vom Flugverhalten wie mit Paddel, aber die Spurtreue vom FBL halt. Man kann das Paddelgefühl ja auch mit einem Slider verändern, ich hatte 50-50 Mittelstellung, nicht roboterartig, nicht zu paddellastig. War auch die Voreinstellung.

Bei Facebook war die Tage ein Brain für 90 drin... das wäre ja ein Testobjekt für Dich...
Nach oben Nach unten
Targa22



Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: MSH Brain   Di 03 Sep 2013, 15:12

Hallo Peter,
das mit den Welten bezog sich auf das Einstellen mit dem Soko Heli Tool ! Laughing 

In meinem Revolution 500 hatte ich schon alle Stabis (ZYX; Robird; FuBar) mit gleichen Komponenten verbaut.
Somit kann ich zumindest etwas vergleichen. Allerdings bin ich fliegerisch ebenso nicht in der Lage diese an ihre Grenzen zu führen.

Programieren, Heli Göße eingeben und dann fliegen -> Laughing Laughing Laughing Laughing   so wars beim FuBar !
Das Gefühl für den Heli, oder wie soll ich es beschreiben, das Feedback war beim FuBar einfach am besten. Er fliegt einfach was ich steuere und meine dabei auch es am Knüppel zu spüren. Embarassed 

Nun wechseln viele meiner Bekannten (auch in Foren) auf das Brain mit der Begründung es sei einfach direkter im Gefühl.
Naja Gefühle zu beschreiben ist immer schwierig, deshalb wird das Brain als nächstes ausprobiert und hoffe dann endlich das richtige für mich gefunden zu haben !

Grüße
Holger
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 06:04

Ich muss mal beim Dealer um die Ecke nen Kaffee trinken und ein Schwätzchen halten, vielleicht hat der die nächsten Wochen mal nen Vorführ-Heli mit Brain.... Wink 

Eigentlich bin ich bestrebt, den ganzen Mist mit der PC - Einstellerei rauszuhauen. Ok, mit Handy und Bluetooth ginge es ja noch, ist ja nichts anderes als mit dem Einstelltool vom Rondo oder dem Display vom GT-5.
Aber Laptop am Platz, nee kommt nicht in die Tüte.... No 

Aber wenn das so ist, wie der Ludger die Sensoren beschreibt, ist dass ne arschlangweilige Fliegerei mit Gähneffekt.
Ich werd jetzt erstma meinen Dealer um die Ecke aufsuchen und den mal die nächsten Wochen nerven... , muss jetzt sein T-Rex herhalten.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 14:49

Heli-Player schrieb:
...
Aber wenn das so ist, wie der Ludger die Sensoren beschreibt, ist dass ne arschlangweilige Fliegerei mit Gähneffekt...
Naja, kommt auf den Standpunkt an, was man möchte, kannst ja mal versuchen ohne so´nen Gyro zu fliegen Laughing 
Man kann das ja einstellen, wie er sich verhalten soll.
Bzgl. der Einstellung soll Bluetooth beim Brain möglich sein, mehr weiß ich leider nicht Embarassed , hatte dieses Jahr leider Krankenhausjahr, fast alle aus der Family, immer schön der Reihe nach Shocked 
Jetzt habe ich langsam wieder Zeit, damit mich zu beschäftigen.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 18:55

Hi Maddin,

na vielleicht hab ich mich auch etwas falsch ausgedrückt. So wie der Ludger das schreibt, habe ich folgendes interpretiert....
Im Gegensatz zu den anderen Systemen ( Beast, GT-5, ZYX, Robird etc.), die etwas synthetisch wirken, ist bei Frau Stabi und Mr. Brain ja noch die extra Portion Stabilisierung und Beibehaltung der Ausgangslage im Regelkreis eingebaut.

Also müsste ja der Heli nach dem Start in 5m Höhe der Heli bei Windstille wie angenagelt in der Luft stehen, bis der Akku leer ist und ich meinen Cappuccino getrunken habe.

Auch bei leichtem therm. Einfluß oder Windeinfluß bügelt das Brain das alles von selber weg, sodass ich nicht korrigieren muss.
Die Elektronik nimmt mir quasi dieses gewisse Etwas ab, was ich und andere Piloten von Paddel-Helis aussteuern.
Klar kann man mit der Software einige Parameter korrigieren, sodass das Stabi diese ganze Korrekturen nicht so extrem wegbügelt, aber wozu brauchts dann wiederum diese Funktionen.
Die Paddelsimulation, hm, wozu montier ich echte Paddel ab, um sie hinterher zu simulieren Suspect 
Kein Paddelsimulation ist so authentisch, wie eine echte Paddelmechanik.
Wenn, dann will ich auch flybarless Fliegen.
Bis jetzt bin ich mit dem GT-5 bestens zufrieden, daher werd ich das Brain bei meinem Haus- und Hofdealer erstmal ausgiebig probieren. Ich war heut schon bei ihm und hab ihn vorgewarnt affraid - ok, braucht noch ein bischen Überredungskunst, aber bis Weihnachten ist ja noch ein paar Tage hin. Wink

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Targa22



Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 19:00

Windhasser schrieb:
Heli-Player schrieb:
...
Aber wenn das so ist, wie der Ludger die Sensoren beschreibt, ist dass ne arschlangweilige Fliegerei mit Gähneffekt...
Hm Rolling Eyes 

Tja, jetzt musste ich überlegen, was will ich denn ?

Ich steuere nen Heli der reagiert darauf ! OK

Aber war es nun meine Steuereingabe, war es Windeinfluß oder sonstige Einflüsse die ich evtl. gar nicht verifizieren kann.

Also solange ich kein perfekter Heli Crack bin, wäre ich super zufrieden zu wissen, egal was der Heli macht, das ICH das war !  


Grüßle
Danach mag es wohl sein, das es langweilig wird, wenn man nicht mit anderen Einflüssen zu kämpfen hat Laughing Laughing
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 19:12

Targa22 schrieb:

Hm Rolling Eyes 

Tja, jetzt musste ich überlegen, was will ich denn ?

Ich steuere nen Heli der reagiert darauf ! OK

Aber war es nun meine Steuereingabe, war es Windeinfluß oder sonstige Einflüsse die ich evtl. gar nicht verifizieren kann.

Also solange ich kein perfekter Heli Crack bin, wäre ich super zufrieden zu wissen, egal was der Heli macht, das ICH das war !  


Grüßle
Danach mag es wohl sein, das es langweilig wird, wenn man nicht mit anderen Einflüssen zu kämpfen hat Laughing Laughing
Also, was ich will, weiß ich.
Das Interessante an der Modellfliegerei und auch an der echten Fliegerei ist doch, dass der Vogel das macht, was ich will und dazu gehört auch, dass die Einflüße von außen dazugehören und ebenso ausgesteuert werden müssen.
Selten ist mit einer absolut ruhigen Atmosphäre zu rechnen. Wink 

Aber die Spielerei ist doch die, dass diese Systeme langsam alles regeln und simulieren, auch oft im Widerspruch zueinander wie man an der Paddelsimulation sieht.
Der Trend ist scheinbar klar, die Systeme werden elektronisch immer weiterentwickelt, dass das Wichtigste beim Anwender der Geldbeutel ist. Fliegen können muss in 3-5 Jahren kaum noch einer richtig können, solange er am PC fit ist.
Ist halt die new age im Modellbau, die ich nicht unbedingt mehr mitgehen werde, aber jetzt sind wir schon ziemlich OT.


_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 19:20

Hallo in die Runde, die ganzen FBL´s sind in meinen Augen fliegende
Zombi´s lol! 

Solange sie gehen OK, aber wehe wenn affraid 
Zudem finde ich es irgendwie nicht so ganz richtig, wenn der Heli den
( zB. Nick Steuerbefehl ) stur hält, macht ein richtiger Heli ja auch nicht Wink 

Zu den PC Einstellmöglichkeit, schließe ich mich HP voll und ganz an.
( aber die jüngeren sehen das gerne...ich weiß Smile  )

Die andere Seite ist zB. für einen noch nicht so geübten Piloten, wieder
super.

Ich denke mit Paddel könnte ich verm. garnicht fliegen Laughing 

Es wird nicht mehr lange daueren, dann gibt man den Kurs im PC ein und der
Heli fliegt den dann ab Suspect 

Hat eben wie immer Licht und Schattenseiten Wink
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 19:56

Hallo Peter,

Du hast das schon recht richtig interpretiert mit dem " bis ich meinen Cappuchino ausgetrunken habe".

Ein sauber eingestelltes Stabi mit ACC wird den Hubi nicht auf der Stelle halten. Er wird wandern, aber quasi mit Windgeschwindigkeit. Man wird dabei keine optisch erkennbare
Quer- oder Nicklage sehen können. Seitlichen Versatz nehmen die Gyros nicht war.
Für Kunstflug ideal, kein Looping mehr, aus dem man schief rauskommt. Einfach zihen, und der Heli folgt exakt genau dieser Richtung. Er ändert im Looping weder die Querlage, noch dreht das Heck weg. Bei Seitenwind kommt man zwar seitlich versetzt raus, nach wie vor, aber Querlagekorrektur während der Figur war gestern. Wie sagt man so schön: Fliegt wie auf Schienen. Auch wenn man das Stabi etwas, sagen wir "zappeliger" einstellt, in dem Moment, wo man die Finger vom Steuer läßt bleibt er wie er ist.
Allerdings ist es auch so, das wenn er schief steht, dannwandert er natürlich und kontinuierlich. Aber eben gleichbleibend. Ich stell mir das vom Fluggefühl her schon ein wenig künstlich vor, so wie fly by wire halt.

Ich hab selbst einen Kollegen gesehen, der hat den Heli des Abends bei annähernd Windstille in 2m Höhe hingestellt und dann den Sender für ca. 20 Sekunden ins Gras gelegt. Der Heli stand da, und das wars. Kein Gezittere, kein Geeiere, nichts, er stand einfach da. Nach der Zeit ( ca. 20 Sek. ) nahm er den Sender, und flog weiter. In der Zeit hatte der Heli etwa 2m Versatz gehabt, die ausschliesslich dem bischen Rest-Wind zuzuschreiben waren.

Im nächsten Step kommt dann noch das GPS dazu, das Baro auf den Motor, wie beim Quad.
Dann kannste ihn abheben, hinstellen, und einfach gehen. Wenn der Akku nachher nachläßt, wird er zwangsläufig sinken, aufsetzen und dan vielleicht auch direkt den Motor abschalten, und Du kannst den Heli von der Wiese holen.

Am Ende heißt es, er hat bei der WM nur den 2. Platz belegt, weil er eine Figur nicht ganz sauber programmiert hat.:-))

Bleibt echt nur zu hoffen, das es den "konventionellen Kram" trotzdem weiterhin geben wird.

Das Fliegen wird wohl einfacher mit einem gut eingetstellten FBL-System, das hört man immer wieder. Ich befürchte nur, das dadurch immer mehr Leute mit Helis rumspielen, die besser was anderes machen würden, und dait eine Gefahr für die Allgemeinheit werden.



Nach oben Nach unten
Windhasser



Anzahl der Beiträge : 275
Anmeldedatum : 03.07.11
Alter : 46
Ort : Lauenburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 20:08

Heli-Player schrieb:
Hi Maddin,
...

Im Gegensatz zu den anderen Systemen ( Beast, GT-5, ZYX, Robird etc.), die etwas synthetisch wirken, ist bei Frau Stabi und Mr. Brain ja noch die extra Portion Stabilisierung und Beibehaltung der Ausgangslage im Regelkreis eingebaut.

Also müsste ja der Heli nach dem Start in 5m Höhe der Heli bei Windstille wie angenagelt in der Luft stehen, bis der Akku leer ist und ich meinen Cappuccino getrunken habe.

Auch bei leichtem therm. Einfluß oder Windeinfluß bügelt das Brain das alles von selber weg, sodass ich nicht korrigieren muss.
Die Elektronik nimmt mir quasi dieses gewisse Etwas ab, was ich und andere Piloten von Paddel-Helis aussteuern.
Klar kann man mit der Software einige Parameter korrigieren, sodass das Stabi diese ganze Korrekturen nicht so extrem wegbügelt, aber wozu brauchts dann wiederum diese Funktionen....
Du meinst jetzt aber nicht die Self-Level Funktion? Die kann man ja abschalten.
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 21:32

Jungs... Brain oder FBL Diskussion...
Bitte an die MODS auch hier mal aufräumen, auch wenn man selber mal OT ist Twisted Evil 

Ich habe den Heli jetzt genau mit der HRW "ins Wasser" gebracht.
Anleitung gabs bei dem SOKO-Heli Tool, das kann man aber auch mit jeder x-beliebigen digitalen Pitchlehre.

Dann stand er viel gerade beim SL da als vorher. Das musste dann nur noch ganz wenig im Setup nachgetrimmt werden. Paßt also jetzt. Tipp auch für alle anderen FBL Systeme.
Videos gibt's bei YouTube, einfach nach SOKO-HELI-TOOL suchen.

Ich bin zufrieden.

OT on:
Habe eben mit dem Paddel Flips geübt und der geht bei Wind schonmal zur Seite. Da musste schon auf Zack sein, sonst steht er plötzlich nach einem PIRO Flip ganz anders da.
Das FuBar im anderen 450 dreht die Flips auf einer Stelle ohne zu driften oder kippen. Und gerade das ist es auch ein Grund, wieso Anfänger damit eigentlich am Anfang besser beraten sind. Es nützt ja nix, ständig zu reparieren. Wenn man die Figuren kann, könnte man einen drauf setzten und den manuellen Heli fliegen lernen, dann sitzen aber die Basics.
Das ständige PRO und KONTRA kann ja kein Mensch mehr lesen.
Die einen mögen es, die anderen hassen es, und es gibt Leute die beides fliegen; wie mich.
OT off.
Nach oben Nach unten
Targa22



Anzahl der Beiträge : 111
Anmeldedatum : 23.07.12

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 04 Sep 2013, 21:55

Saschi schrieb:
Wenn man die Figuren kann, könnte man einen drauf setzten und den manuellen Heli fliegen lernen, dann sitzen aber die Basics.
Tja das wollte ich beschreiben ( als "Anfänger" Cool ) .

Und dann wenn es sitzt und langweilig wird, schalten wir alle die elektronischen Helferlein aus und geniessen das Adrenalin bounce bounce

OT an:

Ach wie liebe ich den alten Käfer. Kein Bremskraftverstärker, keine Servounterstützung beim Lenken, ESP, ABS, usw. usw., einfach Fahren PUR !!

OT aus.

Nicht böse Very Happy 

Grüßle
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Do 05 Sep 2013, 05:58

Na der Vergleich mit dem Käfer hinkt ja, aber so gesehen ist mir schon klar, dass die jungen 3D Piloten nur Computerzappler sind. Mit fliegerischer Leistung hat das weniger zu tun, mehr mit Computerspielerei.
Ist halt die neue Schiene im Generationswechsel. Rolling Eyes 

Wenn ein Anfänger mit der Elektronik besser klar kommt, als mit der Mechanik, ist dass ja ok.
Stellt sich mir die Frage, ob die Neulinge überhaupt noch Ahnung vom Fliegen haben, wenn die Elektronik kleinste Störungen wegbügelt. Aber ist ja Geschmacksache.
Echte Fussgänger argumentieren immer so, kenn ich seit über 30 Jahren.

Zum OT, ich hab die letzten Tage mehrere PM`s bekommen, unter anderem auch von Dir Saschi, dass ich nicht immer so knallhart durchgreifen soll und mal alle 5 gerade sein lassen. Also werde ich die Sache auch jetzt lockerer sehen und laufen lassen. Ja wie denn jetzt? scratch

Nachtrag:
Am WE hab ich Dank meines Dealers die Chance das Brain am T-Rex 500 auszuprobieren. Und lass mir die Einstellungen mal zeigen. Surprised 

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: MSH Brain   Do 05 Sep 2013, 06:34

Das mit der Playstation-Generation trifft es gut. Sehe ich im manntragenden Bereich auch.
EFIS Cockpit ist kein Problem, sitzt nach 2 Stunden, aber 5 Kt. Seitenwind bei der Landung und die Jungs machen schlapp. GPS ausschalten, dann kriegen sie den blanken Schweiß auf die Stirn. Und dann mit dem Finger über die Karte fliegen, und die Frage nach der Ankuftzeit an einem vorher nicht bekannten Ziel angeben, das wars dann, dann schauen die einen an, als käme man vom fremden Stern. Navigieren mit Stoppuhr und Bleistift, da schütteln die mit dem Kopf.

In wie weit das ein "Abspulen" von antrainierten Bewegungen ist , sehe ich bei einem noch sehr jungen Vereinskollegen. Der fliegt mit seiner Acro-Schaumwaffel Rollenkreise in Augenhöhe, soweit zunächst mal nichts besonderes. Das Besondere daran ist, das er dazu in die Platzmitte geht, und die Rollenkreise um sich herum fliegt, ohne sich dabei zu drehen. Er spult die Bewegungen am Knüppel einfach in exakt der gleichen Geschwindigkeit ab, bis das Modell vor ihm wieder auftaucht. Sieht schon beeindruckend aus, aber mit "Fliegen" hat das für mich nur z.T. was zu tun. Er verliert dabei keine 10cm an Höhe, als wäre das Model am Faden aufgehängt. Das ist für mich Playstation-spielerei, nicht Fliegerei.

Aber, back to topick:

Das MSH Brain ist jedenfalls recht interessant, eben wegen des ACC. Weniger wegen des self-level-modes, sondern eher wegen der Flugeigenschaften. Mein Quatrocopter hat das ja auch, und das ist schon ne klasse Sache, der fliegt sich mit ACC halt eben auch ganz anders, meint: deutlich besser, als sein Vorgänger mit "nur Gyro". Ist halt ein bischen wie HH-Modus auf allen Kanälen, ein Roll-Nick-Heading-Hold sozusagen.


Sobald ich jemanden finde, der so ein Ding einstellen kann, den Heli dann einfliegen kann, würde ich mich auch mal da ran trauen. Müsste dann aber ein Teil sein, was man mit Steuerknüppel und Schraubenzieher einstellen kann. Für jede kleine Änderung nach Hause fahren und das Ding an den PC zu hängen, wäre mir zu umständlich und würde ja ewig dauern. Ich hasse eh diese PC-Fliegerei.

Aber: Auch ich werde irgenwann mal ein FBL System ausprobieren, um einfach mal zu sehen wie sich so ein Heli fliegt.

Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: MSH Brain   Do 05 Sep 2013, 09:00

Hi Saschi
die diskussion FBLoder Paddel sehe ich genau so wie du Smile 
FBL ist für mich der Versuch das Helifliegen seitens der Industrie einer Breiteren Masse nahezubringen
man tauschte dabei aber ein problem mit einem anderen Neutral 
Flugtechnische unzulänglichkeiten des Piloten mit unzulänglichen Programmierkenntnissen und deren einstellerei Mad 
da ich ein grösseres Klientel im Umfeld hab,, kann ich immer wieder diese Einstell-und Falschmontage feststellen, hätt ich noch Haare aufm Kopf, würde ich sie mir aussreissen,,,, was ich so dabei zu gesicht bekomme,,,, Evil or Very Mad 
klar, der technische Fortschritt geht weiter,, ich begrüsse das sogar,, ABER wächst der KUNDE analog zu der technischen Herausforderung mit ??? sehr WENIGE !! Neutral 
Auch finde ich es bedauernswert, das die Günstigen FBL-SYSTEME explizit auf 3D und damit auf recht Progessive Steuer u. Korrekturreaktionen entwickelt sind. Neutral  Neueinsteiger haben von diesen Systemen eine falsche Vorstellung, da sie der Meinung sind, der selfleveling-Modus wäre auch in ihnen enthalten, welche eben,,,nur den Teureren Systemen vorbehalten sind,,,,,und ich gerade dem Neueinsteiger davon ABRATE !! sich ein günstiges FBL-SYSTEM anzuschaffen ,,,,,

SO, OT mal wieder aus..

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 11 Sep 2013, 06:21

Hallo Brain - Gemeinde,

ich hatte ja das Glück, am vergangene Wochenende das Brain an einem T-Rex 500 E Pro mit Align FBL-Kopf und den Align Combo Servos testen zu dürfen, verbaut war der original Alignmotor mit einem Phoenix Ice2 80HV Regler.
FBL Blätter waren 435er SB.
Es waren auf die Schnelle 2 Modi geproggt (von meinem Dealer), einmal die low-rpm Schiene und die Spaßkategorie.
Bei 2000 Kopfumdrehungen war dann doch wobbeln zu erkennen, was an der verbauten harten Dämpfung lag, hier ginge noch mehr, aber für die Demo schon okay. Hier bügelt das Brain auch Drehzahleinbrüche weg, wo ein Paddelkopf sich "weich" anfühlt und die Grenzen erkennen lässt. Im Spaßmodi, hier ist Punch vorhanden, da merkt man auch die 3D Abstimmung, der Heli schießt mit einer Leichtigkeit in den Himmel und zieht durch die Figuren, echt beeindruckend. Dazu muss ich den Paddelkopf umbauen und komplett neu einstellen, wozu am Brain in 5 Minuten neue Parameter geproggt werden, die mit 1 Akku fein abgestimmt werden können.
Klarer Vorteil eines FBL Systems.
Nur wann wechsle ich vom Wiesenschleichergang in den 3D Modus, ich fliege entweder mit meinem Scaler (da sieht 3D nur doof aus), oder ich flieg ACRO und nehme meinen hässlichen Besenstiel Heli mit Buntkleckshaube.
Thema F3C-Heli lasse ich an dieser Stelle aussen vor.

Das kurze Programm was ich in 2 Stunden abspulen konnte mit dem vielen theoretischen Input zum Brain und die Möglichkeiten, war schon etwas stressig. Vor allem, weil danach die ganze Gerätschaft wieder in seinem Geschäft stand und ich das Erlebte erstmal Revue passieren lassen musste.
Der erste Eindruck hat mich jetzt nicht vom Hocker gehauen, subjektiv waren da keine Welten zu eine ThunderTiger GT-5.1, einem BeastX oder µRondo, was das sog. Fliegen auf Schienen für Viele bedeutet. Die o. g. Systeme regeln alle sehr sauber, legt man das Setup auf 3D aus.
Der Self-Leveling Modus war eine nette kleine Demo am Rande.
Dieses stabilisierende Regeln der Sensoren empfand ich eher als störend, sodass mein Dealer hier die Werte etwas veränderte.
Alles in Allem nach ein paar Tagen ist schon wieder verschwommen, war einfach zu kurz und ohne Manual und selber probieren eben nur ein kurzer Geschmack. Aber der erwartete WOW-Effekt blieb bei mir aus.
Vielleicht hatte ich auch zuviel Erwartung nach all den Lobeshymnen im gesamten I-Net. Neutral 

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mi 18 Dez 2013, 15:54

Ja, Lobeshymnen möchte ich nicht singen.
Habe das Brain jetzt ca. 40 Flüge im 550 und bin immer noch sehr zufrieden. Es lässt sich gut fliegen für meine Bedürfnisse.

Heute hatte ich den Drehzahlen im Brain und den neunen Regler im 550 noch einmal angepasst und bin dann 5 Akkus geflogen. 2100rpm hatten mir da am meisten Spaß gemacht und das FBL hält mit Standardeinstellungen von der Bank aus sofort das Heck und die Drehzahl sehr gut. Gibts nix zu meckern.

Was mir nicht so gut gefällt, ich kann irgendwie nicht sehen welche Firmware drauf ist und wenn ich Update klicke, zeigt er mir auch die an, die gerade eingespielt ist. Ich will ja nicht jedes mal neu Aufspielen. Hier könnte MSH noch nachbessern.

Zudem hätte ich gerne, wie bei meinem FBL Favorit No.2, dem VStabi, gern noch ein Eventlogger, wo alles an Meldungen und Fehlern geloggt wird (Vibs, rxVoltage etc).

Vllt. legen sie da noch nach, wäre ja nur ne Softwaregeschichte.

Insgesamt bin ich happy und werde dem 700E auch ein Brain spendieren. Der Hobbywing rpm Sensor funzt hier auch gut.
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mo 11 Aug 2014, 21:14

Hallo an die Brain-User,

gehe ich Recht in der Annahme, dass ich mit einer DX6i die Selve-Level Funktion NICHT nutzen kann?

Brauchts da einen 3-Wege-Schalter oder wie funnzt das?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: MSH Brain   Mo 11 Aug 2014, 21:16

Doch, dann kannst Du das Heck nicht per Kanal im Gain Steuern.
Wenn Du einen 2 stufigen Schalter hast, geht Bank 1 und Bank 2.
Auf Bank 1 käme dann die Self-Level Funktion. Geht!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: MSH Brain   Heute um 09:51

Nach oben Nach unten
 
MSH Brain
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» MSH Brain
» Aufbaubericht PegasusP600 / AHF 50
» Turnigy Super Brain 60A - Motor H2218 3550kv stottert
» Bräuchte Tips zur Einstellung HK500 und DX7
» Turnigy Super Brain Kabelbelegung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: