Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Nichts geht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Nichts geht    Mo 14 März 2011, 20:04

Langsam frage ich mich ob E Heli für mich was ist cherry

Hab jetzt schon ein paar Trex 600er gesehen die den Akku alle stehent haben und der schwerpunkt passt. Bei mir, muss ich ihn legen damit der schwerpunkt stimmt.

seht:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Habe mir die Stecker XT60 gekauft für die neuen Akkus, und was ist: der querschnitt von den Kabel sind zu dick.

lamgsam verzweifle ich, es haut einfach nichts hin.

Sobald das Wetter es zu läst werde ich den ersten flug machen und schauen ob das funkioniert. Mich graust es jetzt schon
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Nichts geht    Mo 14 März 2011, 20:14

Also ich nutze nur 4mm Goldies. Warum?

Naja, da hab ich mehr Vertrauen drin als in andere Systeme.

Der Kabelquerschnitt ist da auch das kleinste Problem.

Wieso allerdings Dein Schwerpunkt so weit hinten liegt dazu kann ich leider nichts sagen.

Wünsche Dir trotzdem einen schönen Erstflug.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
anj4de



Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 23.02.11
Alter : 53

BeitragThema: Re: Nichts geht    Mi 16 März 2011, 22:58

Hi

Also ich benutze auch XT60...aber nur bei Flächenfliegern so bis 55A! Für meinen 600er habe ich 5,5mm Goldies am Lipo und 4mm vom Regler zum Motor.

Gruss
Uwe
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nichts geht    Mi 16 März 2011, 23:26

Zum Akku kann ich nur sagen, daß unser 600 GT mit 6S 5000 mAh auch hecklastig wäre bei stehender Anordnung. Mit 8S 5000 mAh stehend paßt der Schwerpunkt genau. Hängt aber auch von der Anordnung der anderen Komponenten ab, und von deren Gewicht. Über Hecklastigkeit mit 6S habe ich schon mehrere 600er Piloten jammern gehört.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 05:43

Also ein Kumpel von mir fliegt den 600er Rex, da ist trotz 6s 5000mAh ohne zusätzliches Gewicht vorn (Bleiplatten) die Mühle hecklastig.
Da ich noch keinen 600er hab, kann ich aus eigener Erfahrung nicht mitreden, aber man hat ja beim Fliegen draußen die Augen und Ohren offen und bekommt solche Geschichten mit.
Denke da hast Du jetzt nicht das große Problem. Zusatzgewicht oder wenns der Akkuvorrat hergibt auf 8s umstromen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hotzi99



Anzahl der Beiträge : 224
Anmeldedatum : 13.12.10
Alter : 52

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 10:50

Hallo,

hab mir erst 4 neu Akkus gekauft und die waren nicht billig. Jetzt wieder umstellen auf 8S, nö du. Es ist ja nicht schlimm wenn man die Akkus hinlegt und der schwerpunkt past. Muss mir halt noch eine bessere ablage pasteln.

Habe aber noch die gesehen oder gehöhrt das man die Akkus legen müss das der schwerpunkt past.

Aber egal.

Habe jetzt auch 5.5 mm Goldis an den Akkus verbaut, nur beim Motor 6mm Goldis.

Horst
Nach oben Nach unten
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 12:28


Hallo Horst,

ich fliege den HK 600 mit 8S 4000ern, welche ja 200gr. schwerer als die 6S 5000er sind, u. er ist immer noch leicht hecklastig. Surprised

Ich habe es einigermaßen hinbekommen, indem ich die Akkurutsche eine Raste schräger gestellt habe, so das die Unterkante des Akkupacks weiter nach vorne kommt. Wenn ich mir mal weitere Akkupacks leisten kann, werde ich es mit 8S 4600er o.ä. versuchen.

Wenn du nicht gerade Piruettenfreak bist, ist eine leichte Hecklastigkeit kein größeres Problem u. mit ein paar Trimmklicks auf Nick korigierbar.

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 13:01

Trimmen Shocked affraid

Der Schwerpunkt sollte schon stimmen, auch beim "altmodischen" Paddelkopf. Bei Rigid und Stabisystem ist das eine Grundvoraussetzung für ein sauberes Flugverhalten. Lieber etwas Zusatzgewicht mitfliegen lassen als irgendwas zurecht biegen, das rächt sich irgendwann.

8S 5000 mAh 20C passen sehr gut in den 600 GT und da ist immer noch Platz unter der Haube. Bei 6S könnte man einen Ni-MH Empfängerakku in SUB-C Größe mit ca. 3300 mAh vorne mit unterbringen.
Nach oben Nach unten
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 13:20

Hi Schorsch,

ich wußte, das ich mit meiner Aussage etwas lostrete.... lol!

Gesetzt den Fall, wir bleiben bei meiner Aussage der "leichten" Hecklastigkeit... Was verändert sich (außer dem Schwerpunkt natürlich), wie sollte sich das rächen?

Auch ein "echter" Heli hat seinen Schwerpunkt nicht immer genau auf der HRW... Ich sah einmal einen havarierten Rettungshubschrauber, der gerade verladen wurde... Dieser hatte seinen Anschlagpunkt für das Lastgeschirr auch hinter der HRW.

Dies scheint mir schon fast der Aufhänger für einen neuen Tröt zu werden... Laughing

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 14:21

Keine Sorge, Dieter, du wirst nicht gesteinigt - obwohl du "Jehova" gesagt hast lol!

Dein Beispiel mit dem havarierten Heli, damit laß ich dich jetzt aber hochgehen clown

In diesem Heli fehlte nämlich etwas, was im Flug vorhanden ist. Nämlich die Besatzung. Und da kommen schonmal 2 - 4 Leutchen vor der Rotorwelle dazu, was ein Gewicht zwischen ca. 120 (2 schmale Hanseln) und 450 KG (4 "Kleiderschränke") ausmacht. Oder saßen die mit drin, als der Heli am Kranhaken baumelte? Natürlich nicht Wink also ist der Heli automatisch aus dem Trimm und hecklastig, deswegen auch der hinter der Rotorwelle liegende Anschlagpunkt für das Geschirr.
BUMM lol!

Zurück zum Modellheli. Nimm einen gut getrimmten Heli, bringe hinten etwas Gewicht an für Hecklastigkeit, und dann pitche ihn mehrmals an. Der geht weder kerzengerade hoch noch kommt er so wieder runter. Da kannst du noch so viel auf der Taumelscheibe trimmen, der Bursche wird auf Nick ausbüxen. Und jetzt stell dir einen Fluganfänger vor, dem der Heli durchsackt und der im letzten Moment Pitch reinschiebt, aber zuviel...

Das gleiche Experiment mit einem perfekt getrimmten Heli: er wird gerade anpitchen und ebenso wieder runter kommen. Deswegen spielt die Anordnung der Komponenten schon eine große Rolle bei unseren Helis, auch wenn ein dicker 600er scheinbar gutmütiger auf Pfusch reagiert. Spätestens beim ersten heftigen anpitchen kann der Trimmpfusch sich bitterlich rächen. Auch wird ein hecklastiger Heli nicht besonders willig vorwärts fliegen, rückwärts dafür umso williger.

Deswegen habe ich beim Aufbau möglichst alle Komponenten zur Hand, um die Anordnung bestimmen zu können. Regler ganz vorne mit unter die Haube (aber auch nur, wenn er ncht warm wird) oder eher unter dem Getriebe? Heckservo etwas nach hinten? Das spiele ich schon beim Aufbau komplett durch. Bei 6S im 600er darf das Heckservo kein "Bleiklotz" sein, der Regler sollte möglichst weit nach vorne, oder man bastelt einen Empfängerakku vorne mit rein.


Zuletzt von Schorch am So 03 Apr 2011, 13:46 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cesco



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 17.03.11

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 16:28

Bei meinem HK600 stimt der schwerpunkt mit einem 5000mah / 6S.

Dazu hab ich die akkurutsche nicht ganz unten, ich hab sie im ersten loch. Das ding ist ja drehbar und die löcher für 4 positionen sind vorgebohrt. Ich nehme an das ist für die schwerpunkteinstellung so vorgesehen.

Was mich aufregt ist dass das getriebezahnrad nicht lieferbar ist. Der SS70H regler hat mit seinem sanftanlauf nämlich einen zahn rausgerissen. Fliegt noch, tönt aber komisch.



Nach oben Nach unten
technikant



Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 14.01.11
Alter : 56
Ort : Aachen

BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 16:29

Yepp,

die Besatzung hatte ich vergessen, uuupppss... Embarassed Asche über mein Haupt...

Danke für deine Ausführungen, deine Argumente sind schlüssig. Ich bin bei meinen Überlegungen immer nur von der Möglichkeit ausgegangen, durch trimmung der TS (egal ob Paddel oder FBL) dem verschobenen Massenpunkt entgegen zu wirken.

Wieder was gelernt... Exclamation Exclamation Exclamation

Gruß

Dieter
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Nichts geht    Do 17 März 2011, 17:31

Cesco schrieb:
Bei meinem HK600 stimt der schwerpunkt mit einem 5000mah / 6S.

Dazu hab ich die akkurutsche nicht ganz unten, ich hab sie im ersten loch. Das ding ist ja drehbar und die löcher für 4 positionen sind vorgebohrt. Ich nehme an das ist für die schwerpunkteinstellung so vorgesehen.

Was mich aufregt ist dass das getriebezahnrad nicht lieferbar ist. Der SS70H regler hat mit seinem sanftanlauf nämlich einen zahn rausgerissen. Fliegt noch, tönt aber komisch.

Genau dafür ist die Akkuhalterung einstellbar. Obwohl ich dem wabbeligen Plastikding nicht wirklich zutraue, die Akkus 100%ig auf Position zu halten.

Wegen Getriebe, nimm doch einfach das von Align, das paßt und ist immer irgendwo lieferbar. Siehe die anderen HK-600 Threads.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nichts geht    Heute um 03:26

Nach oben Nach unten
 
Nichts geht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Recherche] Assoziationen zu "Nichts"
» Tutorial: mini VBar und billige "China-Bluetooth-Module" - so geht's!
» Victory von Graupner
» MIAT geht nach FRA!!!
» [Recherche] Blutverlust

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: