Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 21 Sep 2013, 12:36

Hallo an Alle, da mein 500er Koax keiner wollte Crying or Very sad 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wird er jetzt umgebaut Cool

Da ich mit meinem kleinen 250er Dreiblatt super zufrieden bin, dachte ich mir
warum den 500er nicht auch als Dreiblatt Singelrotor Smile .... irgendwie habe ich es mit den Dreiblattheli´s  Laughing 

Das ganze ist ja nichts Weltbewegendes, Zweiblatt RTK runter und Dreiblatt RTK
drauf...fertig Wink ......währe da nicht der E-Heckrotor affraid ....der mich reizt.

Hauptrotor geht über Riemen.....ist schon verbaut, Drehzahl ca 1800 -2000 U/min.
( bei 4S...ich hab ja was gegen den Zellenwahn Evil or Very Mad  )

Heckrotor wird direkt ( an der Welle ) durch einen BL-Motor angetrieben....
im 450er Bereich gab´s das schon mal......aber im 500er Question 

Ansteuerung erfolgt wie gewohnt über Servo, also CP-Heck.

BL und ein paar Kleinteile wurden schon bestellt.....dauert jetzt halt ein paar
Tage bis sie übern Teich gekommen sind.

Warum das ganze Question .....ganz einfach, ich habe Bock drauf lol! ....und um ein
paar Leuten zu zeigen das es geht Smile 

Könnte vielleicht auch den ein oder anderen Scaler interessieren....Heckrotor
Höherlegen und so Wink 

Bilder werde ich wie gewohnt natürlich einstellen:)
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 24 Sep 2013, 11:33

so, der RTK ist schon mal drauf Smile ....Welle wird noch gekürzt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die TS-Anlenkung sollte passen Exclamation Question ....zumindest ist sie so bei meinem
kl. 250er.....und der fliegt gerade aus Laughing 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

jetzt dauerts halt bist der Heck BL von HK kommt Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 24 Sep 2013, 14:57

Hört sich sehr interessant an.

Bin gespannt auf weitere Berichte.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 24 Sep 2013, 19:30

He Kai, ja schau mer mal.....wird schon keine Flugente werden Laughing 
....sobald die Teile da sind geht´s weiter Smile 
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 12 Okt 2013, 16:50

so, da HK geliefert hat und ich mir das heute mal angeschaut habe, ging
die ganze Geschichte schon fast wieder viel zu schnell / einfach lol! 

Habs mal hier eingestellt, ist vieleich für den Scalebauer auch interessant!?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

mal schauen wie weit ich morgen komme...vielleicht nächste Woche
Hallentest bounce 
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 15:15

so...konnte es natürlich nicht abwarten Laughing ...und in der Mittagszeit kurzen
Testflug gemacht.
Ergebnis: ...ich bin zu tiefst enttäuscht Crying or Very sad .... fassen wir nochmal zusammen.

Testobjekt ein HK 500GT mit Dreiblatt Hauptrotor ( 425 Turnigy Blättern )
Drehzahl ( geschätzt 2000 - 2100 U/Min )  ...dann ein Heckrotor ( 450er )
und dessen Blätter.
Ein 4S Zippy 3000/mAh-20C ...und die Krönnung...ein Heckservo vom
450er ....ist vorest mal eine recht wilde Zusammenstellung affraid 

Das Verückte an der Sache ist....das es funktioniert cheers 

Schon wieder so gut, daß es schon wieder Langweilig war. Smile 

Nach zwei kleinen Nachstellung an der TS Stand er recht sauber ( für die Drehzahl) da.
Bei Pitchstößen dreht er zwar leicht weg, was aber auch mit dem kleinen Servo
zusammen hängen könnte !?
Ich habe wirklich mit allem gerechnet, aber nicht, daß es auf Anhieb funzt:lol!:

 [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann kam doch noch ein bisschen Spannung auf....5 S bounce ...
nachdem ich die Regleröffnung bis auf 40 - 42,5 % runter geschraubt hatte,
konnte ich abheben....passt ebenfalls.....bis auf die Heckrotorblätter.....
die hat´s verrissen Twisted Evil 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

war wohl doch ein bisschen zuviel Drehzahl Laughing 

Keine Angst Leute!...genau aus/solchen Gründen, gehe ich immer in die kl.Halle zum testen!!
Dort bin ich allein...stehe im Nebenraum!!....und wenn doch was fliegt...
kostet es nicht viel Wink

Zum Heckmotor, der hat definitiv zuviel Drehzahl ( also muß der 800KV her )
Hauptrotordrehzahl wird angehoben ( 2500 - 2700 ) entweder durch eine
andere Übersetzung oder 5 S.
Ein passendes 500er Servo für´s Heck..( Haltekraft )
Und ein Dreiblatt Heckrotor....der aber erstmal ganz unten steht!
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 15:34

was hat das ganze jetzt gebracht...außer ein bisschen Bastelspaß cheers .

Das was ich schon seit längeren sagt, der Heckrotor gehört von Hauptrotor
entkoppelt!.....OK Auro´s gehen dann nur noch bedingt Rolling Eyes 

Das ein Drehmoment starker BL besser ist, als ein Drehzahlmonster.
( die Flugzeit schätze ich mal auf ca 8 - 12 Min / 4S )

Die richtige Abstimmung jetzt zu finden ist keine großes Sache mehr,

Achja, zum Geräusch...kommt einem Fenestron Antrieb recht nahe...( pfeift ein
wenig ) der Sound von dem Hauptrotor ist natürlich ( durch den Riemenantrieb )
SUPER Very Happy
ps. sobald die 500er Heckblätter da sind und angepasst wurden....mache ich ein kurzes Video.Smile 
Nach oben Nach unten
Andiheli



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 07.10.11
Alter : 42
Ort : Hanau

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 18:26

die idee fetzt, wortwörtlich :Dich bin da echt mal gespannt! ich verfolg schon lange die koaxgeschichte und fand die videos bzw das ergebnis echt klasse. weiter so!
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 18:42

He Andi, danke flower ....ja fetzte lol! ....der 800 KV BL ist geordert /
die zwei anderen RT-Blätter sind angeglichen worden....so kann ich
zumindest mit 4S nochmal schrabbern.

Was ich noch vergessen habe zu sagen.....der Heck BL hatte gerade mal
Raumtemp.Smile .....der Haupt BL...bisschen über Handwarm bounce 

Mal schaun wie der 800 KV`ler sich von der Drehzahl verhält....dann werde ich mich entscheiden ob anderes Riemenrad am BL oder 5S Question 
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 19:01

Moin.

Was lernen wir daraus?
Erst erst am Heck die Drehzahl einstellen, dann am Kopf.
Dann hat man noch die Chance die Überdrehzahl zu hören bevor etwas platzt..
Das die überschlagene Drehzahl passen könnte hat ja niemand garantiert.
Mehr als 15000 würde ich dem kleinen Heck auch nicht geben.
Aber getrennte Kanäle für die 2 Steller wurde hier schon irgendwo erwähnt.
Hab ich in der Kleinen schon immer, schalte da nur Kopfdrehzahl um.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 20:09

He Jürgen, hast ja Recht Wink ....war jetzt mein erster Versuch mit dem E-Heck,
hab´s mit dem 800 KV´ler überschlagen....sollte dann passen.

Wie ist den der Faktor ( fürn 450er ) was das Heck angeht?
Wie hast Du das gelöst mit dem zweiten Regelkreis...RC-Mässig?
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 20:41

Moin.
Meiner dreht 1200 proV und steckt an 3s.
Regler ist ein alter Beat von Kontronik im Reglermodus.
Zum Einstellen war das Ritzel vom Hauptantrieb ab und der Servoweg
wurde für 10k(Drehzahlmesser) angepaßt.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 20:57

Ja OK... 3S:roll: ....ist dann natürlich was anderes Wink ...trotzdem Danke.
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 21:40

Embarassed ....die Drehzahl war bei 4 S nicht w.o. angegeben....sondern
bei ca 1600 - 1800 U/Min....habe mit 5 S gerechnet geek 

Habe jetzt alles nochmal durch gerechnet, bei 5S ( was dem Schwerpunkt
zugute kommt Smile  ) sollte der 800 KV passen und die Hauptrotordrehzahl
ist dann so wie oben.

Werde berichten Smile 
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Di 15 Okt 2013, 23:20

Ja klar 3s. Ist ja auch nur ein 450er.
Wenn die 3d-Zappler 3500 auf dem Kopf haben, dann sind das knapp
über 15000 am Heck. Das hält es also aus.
Da ich mit 2500 auf dem Kopf das erwartete Zusatzgewicht durch den
Rumpf fliegen konnte, reichte mir als Heckmotor ein 1300er.
Der alte Beat muß auch nicht erst voll hochdrehen, wie ein YEP.
Daher konnte ich mich meiner Wunschdrehzahl von unten nähern.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Fr 25 Okt 2013, 19:22

so da le Laughing ....der BL ( 800KV ) kam diese Woche ...dann noch ein Heckservo
( für 500er Größe )....und es passte cheers 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

kann sein, das es noch ein paar Minuten braucht.....BL´s stehen auch nochmal
in der Videobeschreibung......morgen darf er mal Gassi gehen Smile 

Sorry, für die Quali....mußte mit Handy filmen Neutral 
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 00:28

Schaut gut aus, kein Pendeln sanfte Bewegungen cheers 
Klasse gemacht.

Mario
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 09:50

GM Mario, danke.....soweit bin ich auch zufrieden Very Happy ....schau mer mal
wie er sich in Freiheit verhält Laughing ....werde berichten.
Nach oben Nach unten
Alucard Hellsing



Anzahl der Beiträge : 88
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 39
Ort : Salzwedel

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 12:52

Mahlzeit!

Man,man...wat soll ich dazu jetzt sagen...einfach "saugeil"! Shocked 

Mensch Harald...haste zuviel Langeweile und versuchst Zeit zu überbrücken bis der Rumpf vom Bernd fertig ist?*grins*

Du hast manchmal Ideen...*staun* Find das Motorheck interessant...wäre nur leider schlecht das in nen Rumpf zu stecken wegen der Optik denk ich.

Lässt sich so das Heck denn genauer aussteuern als wenn man z.B. Starr- oder Riemen-Antrieb hat?
Zum Riemen am HR muss ich ja nix sagen...das find ich mal klasse...wär auch nett bei meinen 450ern.*lach*

Weiter so,immer schön von Deinen Projekten zu lesen.*gespannt ist* Wink

Gruß...Nico
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 16:34

He Nico Laughing nööö...eigentlich nicht .....im 250er Bereich werde ich nichts mehr
Neues auf die Beine stellen Smile 

OT an, damit ihr wisst von was Nico und ich sprechen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

OT aus Smile 

nun zu Deiner Frage Nico, ob jetzt Riemen/Starrantrieb lassen wir mal dahin
gestellt......ich hätte für den Umbau fast das ganze Heckgedöns gebraucht....
somit war das E-Heck billiger Smile ....zudem hätte ich noch eine Verbindung vom HRW zur Heckwelle gebraucht.
Mann kann natürlich den BL auch auf die Welle vom Riemen/Starantrieb ( beim
Chasi ) machen....ist bei den Scaleren schon Gang und Gebe Wink 

Nun zum heutigen Gassi gehen....mehr war es auch nicht wirklich Neutral ....wie
sich der Mensch doch von einem Raum täuschen lässt Wink 

Da die Grundeinstellungen noch vom Koax gespeichert waren, war da mit Rundflug
nicht viel los Laughing 

Hab zwar ( Sendertechnisch ) noch was machen können...reichte aber nicht Crying or Very sad 

Pitch irgendwo bei 7 - 8 °....was bei 6 Blätter super gereicht hat, Drehzahl war
zum Schluß bei ca 1400-1500 U/min.....kurzum alles ein bisschen wenig Laughing 

Pitch habe ich jetzt mal auf Singelrotor Niveau umgeschraubt und Drehzahl wird
auch beim nächsten mal auf 80 - 90 % gestellt Wink 

Heck hatte sich eigentlich ganz gut gemacht, hier und da noch ein kleiner Schlenker....dürfte aber mit etwas Feineinstellung in den Griff zu bekommen sein.

( ich darf nochmal dran erinnern...ist ein 450er Heck...was ja eigentlich schon Twisted Evil ist. Laughing )

kleines Video vom Bodenschweben folgt...verm. heute abend...YT ist mal
wieder seeeehr schnell Rolling Eyes
Nach oben Nach unten
V 200



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 30.05.11

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 18:37

Hallo Harald, Hab noch ne Honey Bee CPX mit externen Heckmotor. Blos das Ding ist ein Krampf mit dem starren Bürsten Heck. Hatte das Ding schon auf Elektrik vom Blade SR umgerüstet wegen dem BL Hauptmotor und um mit Speck fliegen zu können.Bin aber mit dem Heck nicht zufrieden. Wie könnte ich el. so ein Heck ansteuern,(geht nur um den Mot.) das ich mit konstanter Drehzahl mit BL fliegen kann
Gyromäsig ist es ja mit nem normalen 450er identisch.
Mein Problem ist der Eingriff in die Blade elektronik. Könnte man nicht einfach von den 3 Strippen vom BL Hauptmotor einfach 3Strippen parallel zum BL Heck führen ? So würden im Idle Up beide Motoren konstant drehen.
Bitte korregier mich ,wenn ich auf dem Holzweg bin
Gruß ECKi

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 19:48

He Ecki, zwei BL´s mit einem Regler Shocked scratch ....Mann Du bist ja
noch schräger als ich drauf Laughing 

Nee, im Ernst, denke nicht das es geht!?....aber Du kannst bei dem Heck BL
ein paar € mehr ausgeben und mal bei den Multicopter BL nachschaun

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

die müßen ja vom Lauf und Regelverhalten feinfühliger sein Wink 

CP Heck wirst mit dem Horney Bee nicht hinbekommen ( da Du das Servo
nicht ansteuern kannst....RX mässig  )
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 19:57

so Video vom Bodenschweben ist fertig Smile ....bzw. wird noch verarbeitet.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

ps. der Heck BL bleibt kalt Wink 

pps. Auro geht auch Twisted Evil ....habe ( mit Absicht ) den einen 5 S wo eine
Zelle tot ist auch ausprobiert....erst alles OK....dann in ca 5 Meter Höhe
Motoren aus....war zwar kein sanfter Aufsetzer...aber ohne Rep.Folgen Smile 

Ergo, Tonne auf...LiPo rein...Tonne zu

Nach oben Nach unten
V 200



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 30.05.11

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 20:22

Hallo Harald, der Bürst Heckrotor wird momentan über einen externen Gyro angesteuert. Also vom Empfänger zum Gyro und dann das Signal auf die Blade elektronik und die regelt dann die Drehzahl des Bürstis.
Also da dasGyrosignal für die Drehzahlregulierung nicht gebraucht wird könnte man doch da das Heckservo anschliesen, oder ?
Das ist zwar ein Bild vom Blade SR, habe ja die Elektronik in meiner Bee eingesetzt
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Sa 26 Okt 2013, 20:39

OK Ecki, dann geht´s natürlich Wink ....schau mal auf der ersten Seite, dort ist ein Link der zum Aufbau des E-Heck´s führt.

Aufbau und Anschlußplan Smile 
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor   Heute um 22:47

Nach oben Nach unten
 
HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» HK 500 GT mit Dreiblatt RTK und elektr. Heckrotor
» Spur 0 BUB elektr. Dampflok 20585
» Elektr.Triebzug EZT EN 57 von Angraf 1:25
» Anfänger HK450 GT Pro und Komponenten
» Riemenantrieb! Wie erden?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: