Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 DFC und die Servos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: DFC und die Servos   Sa 12 Okt 2013, 10:35

Hallo,

in einem anderen Forum las ich, dass DFC-Köpfe die Servos zerstören, da durch die harte Dämpfung des Kopfes die ganze Belastung auf die Servos geht. Jemand schrieb sogar, dass viele Hersteller deshalb wieder von den DFC-Köpfen weg gehen?? - welche Hersteller sollen das sein?

Einige FBL-Systeme brauchen ja zwingend eine harte Kopfdämpfung! Da ich im Moment auch die Umrüstung auf FBL plane, bin ich natürlich durch solche Aussagen verunsichert! Auch habe ich bemerkt, dass z.b die DFC-Köpfe von Align günstiger sind als die normalen Köpfe dieser Firma.

Kann man solche Aussagen getrost ignorieren oder sollte man diese "Problematik" bei der Umrüstung auf FBL berücksichtigen?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: DFC und die Servos   Sa 12 Okt 2013, 10:51

Neutral  die problematik mit den DFC-Köpfen ist Seitenfüllend, und nur  die DFC-Köpfe brauchen harte dämpfung !!
um deren konstrukiven nachteil zu kompensieren,auch sehr hohe drehzahlen, um nicht zu wobbeln!!! Maschinenbautechnisch sind sie nähmlich ein WITZ !!
es gibt entwicklungen welche versuchen deren nachteile auszumerzen ( TAROT Orange ) aber  es bleibt dabei:
ausmeiner sicht nicht zu empfehlen, wesentlich problemloser arbeiten dagegen die RJX und baugleichen Köpfe,,

welche Hersteller nun wieder einen anderen wegbeschreiten,,, sie dir die aktuellen angebote an....


und ganz egal welches Rotorkopfsystem,, FBL benötigt immer Hochwertige Servos !!!

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: DFC und die Servos   Sa 12 Okt 2013, 11:00

Genau, Tom hat das wesentliche ja schon angesprochen:

harte Dämpfung und hohe Drehzahl sind nötig, da er sonst, wie bei mit am 450 mit Align DFC arg wobbelte. Fliegst Du 2800+ ist es ok.
Die Köpfe von Tarot (split lock dfc) solltest Du dir genauer anschauen. Die sind gut, fliege ich auch auf dem kleinen.

Bei den Großen hingegen setz ich auch auf die RJX. Da kannst Du auch mal Low-rpm fliegen, und die Servos werd auch etwas schonender behandelt.

Gute digitale sind aber Pflicht!
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: DFC und die Servos   So 13 Okt 2013, 14:13

Hi,

danke für Eure Antworten. Der Tarot-Kopf sieht ja wirklich schick aus. Was ist denn bei diesen Split Lock-Köpfen besser/anders gegenbüber den konvetionellen DFC-Köpfen? Sind die Tarot-Köpfe auch kompatibel zu Align-Teilen
z.b. BLW/HRW? Könnt Ihr eine günstige Bezugsquelle nennen?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: DFC und die Servos   Heute um 07:50

Nach oben Nach unten
 
DFC und die Servos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Welche Servos mit welchem Regler?
» Das Sterben der 15mm Goteck Servos
» WElche Servos für 450er FBL?
» BMS - Blue Bird Servos
» Wie stark/schnell sollten TS-Servos für ein 90/700er sein?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten-
Gehe zu: