Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Sa 12 Okt 2013, 16:23

Hallo Jungs, ich stelle das mal hier ein Smile 

Viele wollen ja gerne einen Scalerumpf mit höhergelegtem Heckrotor bauen/machen, schrecken aber von Umlenkgeschichte ( Riemen/Starrantrieb )
zurück...was ich zu 100% verstehe Laughing 

Hier nun eine Möglichkeit es ein wenig anders zumachen Wink 

Wir brauchen org HK ( 450/500 ) Heckrotor
+
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
oder den hier
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
je nachdem wieviel Zellen Ihr habt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ich habe hier den vom 450er genommen, da der BL auch eine 3mm Welle hat...
die lange Welle ist ein Auswerferstift, also gehärter.

hier jetzt ganz einfach Smile 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

einfach noch die org Abstandhülsen wieder montieren / BL festschrauben
und fast fertig Smile
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Sa 12 Okt 2013, 16:47

doch wir wollen es uns ja nicht sooo einfach machen lol! 

den Steg/Halter ( wo nicht der Anlenkbügel ) dran ist, das Kugellager entfernen/
mit Dremel etc. planschleifen und mit der anderen Seite verschrauben.
Alle Schrauben ( bis auf die zwei ) ganz vorne fest anziehen und plan schleifen.

Da wo der Riemen ( vom Halter ) ins Rohr geht, die Kanten etwas rund schleifen

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Dann muß noch der Anlenkpunkt und die Anlenkkugel etwas nach oben..( da wir
sonst am BL anstoßen.

Hierzu reichen die zwei kleine ALU-Hülsen wo die Anpressrolle auf Anstand halten
Das letzte Loch vom Halter muß nun noch auf 3,2mm aufgebohrt werden
und der BL kann angeschraubt werden.

Das die Motorwelle mit Kerben für die Klemmschrauben versehen werden,
versteht sich von selbst Wink 

Schwerpunkt bounce ..bei 4S muß der Akku ( zB beim HK 500 GT )von der Akkurutsch
runter vor den Motor ( hier eine AKKU Auflage machen ) bei 5 S kann der Akku ( 5S/3000 mAh)
auf der Rutsch bleiben cheers ...also passt es bei 6S sowieso Wink 

Hier nun die restlichen Bilder
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

das ganze geht natürlich auch mit dem org HK 500 GT Heck...nur ist da die Welle
und Kugellager größer....auch kann man andere BL´s verwenden und und und Smile 
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Sa 12 Okt 2013, 17:16

Tolle Sache!
Aber wie wird das ganze verkabelt bzw angesteuert?
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Sa 12 Okt 2013, 18:14

He Olly, ähhmm...ganz einfach...übern zweiten Regler Smile ....die zwei Regler
hängen mit einem V-Kabel beide am Gaskanal. ....gelenkt wird ganz normal mit Servo
über Ruder.

So und wer einen Drehbank hat ( ist king  ) der macht sich noch schnell
eine Passung vom 450er auf 500er Heckrohr lol! ....Kabel werden dann
einfach durchs Rohr geführt Cool 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 12:34

Ok, Verbindung über V-Kabel.... klar soweit. cheers 

Aber.... Akku für 500er ist ein 6S, der Motor fürs Heck kann lt Angabe vom HK nur 3-4S. D.h. 2ter Akku mit 3S oder 4S muss mit? Stromversorgung des Empfängers nur über einen Regler, sprich einmal rotes Kabel aus dem Regleranschluss trennen reicht aus?

Sorry, aber bin als Mechanicus eine totale Elektro-Niete! Embarassed 
Nach oben Nach unten
Uups



Anzahl der Beiträge : 148
Anmeldedatum : 12.11.11
Ort : 63579

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 12:54

Moin.

Die 1000 Umdrehungen pro Volt sind Leerlaufdrehzahl,
d.h. die echte liegt schon etwas tiefer.
Wenn man den dann noch im Governor betreibt ist sie noch tiefer.
Dürfte bei 600 proV liegen. An 5s wäre das ~12000, schon recht
passend fürs Heck.
Da sich die maximale Leistung aus Volt mal Ampere errechnet,
sinkt der maximale Strom bei Vollast.
Ist aber alles nicht so schlimm. An meiner Bo hatte ich sogar problemlos
50% Überspannung. Meine Probleme damals lagen an den falschen Blätter,
Da die aussortiert sind, kommt das Motorheck wieder rein.

MfG Jürgen
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 15:03

Olly schrieb:
Ok, Verbindung über V-Kabel.... klar soweit. cheers 

Aber.... Akku für 500er ist ein 6S, der Motor fürs Heck kann lt Angabe vom HK nur 3-4S. D.h. 2ter Akku mit 3S oder 4S muss mit? Stromversorgung des Empfängers nur über einen Regler, sprich einmal rotes Kabel aus dem Regleranschluss trennen reicht aus?

Sorry, aber bin als Mechanicus eine totale Elektro-Niete! Embarassed 
Jau das merkt man, macht aber nix.

Zu Deiner Frage: Einen solchen Hubi versorgt man weder aus einem, noch aus beiden Reglern. Den Versorgt man mit einem externen BEC. Und zwar mit einem das 8A oder besser mehr bringt. Im vorliegenden Fall vermutlich mit einem SBERC, nicht mit einem linearen BEC, denn die vrauchen 2S, was den dritten Akku an Bord bedeuten würde.
Das SBEC kann man dann entoderweder am 3-4S oder 6S Motorakku anbringen.

Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 15:31

He Jungs, der zweite Link ist für -> 6S ausgelegt Wink ...Olly einfach mal anschauen Smile 

Wie´s verkabelt wird zeig ich Euch dann schon auch noch cheers 
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 16:19

so fast fertig .....beim Probelauf ist das E-Heck fast davon gelaufen Shocked 
die Blätter waren unterschiedlich schwer ...also ausgewogen und nochmal...
passt Very Happy ......
Aber die Motorglocke wandert wenn sie Druck bekommt  geek ...hab´s mir
aber fast schon gedacht rabbit  ....Nacharbeit und dann wird´s gut sein Exclamation Question 

Anhören tu sich das E-Heck GEIL !

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   So 13 Okt 2013, 16:53

Krustelkiste hat einen Stellring ( innen 3mm ) hervor gebracht pig 
...da ich aber das Kugellager vom org.Heckrotorhalter behalten will,
muß ich den Motor um 3 -3,5 mm vom Halter weg setzten..
( ALU-Platte etc. ) und eine neue 3mm Welle muß gemacht werden Rolling Eyes 

Habe ich aber alles da...nur heute nicht mehr Smile
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Mo 14 Okt 2013, 00:30

Eine tolle Sache so ein Motor Pitch Heck.

Ich persönlich hätte es so gebaut das zwei Stellringe zwischen die originalen Lager in den Platten kommen und der Motor außen dann kommt. Für Scale evtl. dann zu viel verbrauchter Platz allerdings sehr stabil und Verwindungssteif.

Werde weiter interessiert mitlesen.

Mario
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Mo 14 Okt 2013, 08:45

GM Mario, genauso mache ich es auch jetzt Wink .....bin jetzt zu faul die
3,5mm Platte zumachen Embarassed ....habs gestern abend noch zurückgebaut....
Stellring ist jetzt da wo das Riemenrad sitz.

Welle muß dann halt noch ein bisschen länger werden.

Bild folgt Smile 
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Mo 14 Okt 2013, 19:31

so montiert:) ...@ Mario, Deiner/Meiner Gedanke war gut!...Laufruhe
ist jetzt noch einen Ticken besser cheers 
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

wo Licht ist, gibt´s auch Schatten Mad ...beim anklipsen bricht er sich den Arm
( kotz doch der Geier Evil or Very Mad )
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

also ab auf den Opetisch, schienen / kleben und Schrauben....Arm wieder
gesund Laughing 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zur Elektrik, die beiden Servokabel von den BL-Regler ( Haupt/Heck ) kommen
in eine V-Kabel und dann ganz normal auf den Gas / Throttlekanal.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Fertig:) 

Weiter geht´s ab jetzt im HK 500 Thread.
Nach oben Nach unten
schweiger



Anzahl der Beiträge : 562
Anmeldedatum : 24.06.11
Alter : 44
Ort : Ganderkesee

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Mo 14 Okt 2013, 21:05

flower Bin gespannt wie es sich in der Praxis bewährt.

Das er sich nen Arm bricht nur um nicht fliegen zu müssen finde ich aber feige Rolling Eyes 

Gruß Mario
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Mo 14 Okt 2013, 21:29

Ja Mario, dachte ich auch irgendwie Suspect ...aber nix gibt´s Laughing 

Mal schauen, vielleicht schaffe ich es diese Woche Question
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau   Heute um 06:00

Nach oben Nach unten
 
E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» E-Heck für Heckhöherlegung im Scalebau
» Scale-Rumpf von Grund auf selbst bauen?
» HK450MT Umbau auf TT-Heck?
» HK-600 Heck wobbelt vertikal im Schwebeflug
» Heck wird schwammig....

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: