Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Do 24 Okt 2013, 14:33

Hallo,

bin auf das FBL-System Hobbymate HB800 V2.0 gestoßen. Kostet 39$. Kann jemand etwas zu diesem FBL Sytem sagen, nutzt es jemand hier und hat eigene Erfahrungen dazu?

Ist es ein MB-Clone? Kann es über USB mit der MB-Software geproggt werden oder gibt es dafür eigene Software?
Oder braucht man keinen PC und kann es komplett so einstellen?

Grüße
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Do 31 Okt 2013, 07:59

Hallo,

wie ich in Erfahrung bringen konnte, ist das HB800 V2.0 wohl sehr identisch zum MB (um nicht zu sagen, dass es zu 100% ein Clone ist) In ausländischen Foren liest man, dass die Nutzer zufrieden sind und das es in allen Heligrößen genutzt wird.

Die MB-Anleitung V2.0 soll zu 99,9% identisch sein, und kann zum Einstellen genutzt werden.

Ich habe mir nun ein HB800 V2.0 mit Sat. und Adapterkabel für umgerechnet ca. 53,00 € inkl. Versand bestellt. Da ich in Sachen FBL noch absolut jungfräulich bin und bezüglich Einstellung null Ahnung habe, bin ich mal gespannt, wie ich mit dem HB800 V2.0 klar komme? Ich werde dann weiter berichten.

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mi 13 Nov 2013, 20:24

Hallo,

ich kann es kaum FASSEN!! Heute klingelte der Postbote und brachte mir mein HB800 V2.0! Ich hatte es am 27.10.13 bestellt. Es kam in einer kleinen Luftpolstertasche und wurde per Einschreiben aus China geschickt. Das Beste ist, ich habe keine Zollgebühren bezahlt, obwohl es umgerechnet ca. 53,00€ gekostet hat cheers 

Mir ist aufgefallen, dass es kein CE-Zeichen hat. Auf dem Gehäuse steht "Patent Pending in USA"

Hier ein paar Fotos:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier mit geöffnetem Gehäuse:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier der Spectrum Sat.:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Hier die Anleitung:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Das HB800 V2.0 hatte ich im Set mit einem Spectrumsatelliten und dem entsprechenden Adapterkabel bestellt.
Nun werde ich einen HK 250GT mit dem FBL-System aufbauen. Ich werde dann weiter berichten. Ich bitte aber um Geduld, da dies mein erstes FBL-System ist und ich davon noch absolut keine Ahnung habe!

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mi 13 Nov 2013, 21:11

Na, ich bin mal gespannt wie sich dieses Gerätchen im Einsatz bewährt.
 
Hepar schrieb:
Das Beste ist, ich habe keine Zollgebühren bezahlt, obwohl es umgerechnet ca. 53,00€ gekostet hat cheers 

Mir ist aufgefallen, dass es kein CE-Zeichen hat. Auf dem Gehäuse steht "Patent Pending in USA"
 
Oh man, wie oft passiert das hier eigentlich noch?
Selbstverständlich musst du doch die EUSt bezahlen - du musst dich beim Zoll melden und das bezahlen. Wenn du es nicht machst begehst du eine Straftat: Steuerhinterziehung.
Auch beim Zoll arbeiten Modellbauer und auch die kennen/nutzen das Internet...

Es wurde hier schon so oft thematisiert: Wenn einem dieses "Glück" wiederfährt ist Fresse halten und sich heimlich freuen angesagt.
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mi 13 Nov 2013, 21:35

Hatte den Postboten extra gefragt ob ich was bezahlen muß - aber woher sollte er es wissen. Auf der Tüte ist ein grüner Aufkleber "Von Zollamtlicher Behandlung befreit"
Ich ruf beim Zoll an, vielleicht reicht es, wenn ich denen die Rechnung schicke und ich die Gebühren dann überweise - will ja nicht wie der Hoeneß enden Wink 

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mi 13 Nov 2013, 22:01

Hepar schrieb:
...... - will ja nicht wie der Hoeneß enden Wink 

Grüße Jörg
Wieso? Hast Du etwa auch 10 Millionen "Spielgeld" zum Zocken?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 495
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Do 14 Nov 2013, 06:45

Das mit dem Zoll Mwst vergiss es, das ist mir schon sooo oft vergekommen. Das Gerätchen sieht von aussen nicht übel aus, hoffe das Innenleben funktioniert genauso.
Werd deine Erfahrungsberichte hier weiterverfolgen Very Happy 
Nach oben Nach unten
Choke



Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.11.13
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mo 18 Nov 2013, 16:04

Moin,

Hat das FBL System eigentlich auch jmd. von euch im Betrieb? (oder Kuschelt ihr noch damit )
Von ein Paar Erfahrungen zu hören wäre ganz nett.

Hab mir Ende Oktober auch 2 bestellt von Hobbyzone (sind aber identisch).
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mo 18 Nov 2013, 19:26

Hab jetzt, soweit möglich die Grundeinstellungen vorgenommen die da wären:

1 - Satellit mit Sender gebunden

2 - Empfängertyp (in meinem Fall Spektrum-Sat) abgespeichert

3 - Failsafe-Einstellung gespeichert

Nach diesen Einstellungen dann ins Setupmenü und folgendes eingestellt:

1 - Einbaulage am Heli abgespeichert (in meinem Fall hochkant/senkrecht)

2 - Taumelscheibenservo - Ansteuerfrequenz eingestellt

3 - Heckservo-Mittenimpuls eingestellt

4 - Heckservo - Ansteuerfrequenz eingestellt

Diese Einstellungen habe ich gemacht, ohne dass das HB800 am Heli verbaut ist und ohne angeschloßene Servos.
Da ich nebem meinem Paddel 250er einen FBL-250er bauen will und mir hierzu noch ein paar Teile aus dem Land der aufgehenden Sonne fehlen, war mit dem Proggen des HB800 nach den getätigten Einstellungen erstmal schluss.

Zu erwähnen ist, dass zum Proggen des HB800 die MB-Anleitung V2.0 zu 100% übernommen werden kann. Das HB800 wird exakt nach dieser Anleitung Schritt für Schritt eingestellt. Ich muß sagen, dass bis hierhin alles sehr einfach war und ich als absoluter FBL-Noob überhaupt keine Probleme hatte. Mal sehen, ob die nächsten Schritte auch so leicht werden und der 250er dann auch entsprechend fliegen wird. Ich werde weiter berichten...

Grüße Jörg

Nach oben Nach unten
Choke



Anzahl der Beiträge : 29
Anmeldedatum : 17.11.13
Ort : Düsseldorf

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mo 18 Nov 2013, 19:57

Klasse Very Happy Very Happy Very Happy  vielen Dank für den zwischen Bericht.
Hört sich doch soweit ganz gut an. Smile

Bin mal gespannt wann die Preise bei den Etablierten einbrechen affraid , wenn die Kopien so gut sind.
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mi 01 Jan 2014, 15:56

Hallo,

ich meld mich mal wieder. Ich habe jetzt das Grund- und Mechanische Setup abgeschlossen (wurde ja auch mal Zeit) Wie bereits erwähnt, läuft alles zu 100% zur Anleitung des MB. Im Moment griege ich nur die Krise, dieses Kabelwirrwarr am 250er in den Griff zu bekommen. Danach sollte einem Jungfernflug nichts mehr im Wege stehen.

Ich habe aber eine Frage an die FBL - (MB) Experten hier im Forum: Ich habe in der Funke H1 = 1 Servo 90° eingestellt. Unter Setup Punkt H Taumelscheibenmischer  habe ich TS-Typ 120° Status LED Rot ausgewählt! Ist das so korrekt?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Do 02 Jan 2014, 12:12

Hepar schrieb:

Ich habe aber eine Frage an die FBL - (MB) Experten hier im Forum: Ich habe in der Funke H1 = 1 Servo 90° eingestellt. Unter Setup Punkt H Taumelscheibenmischer habe ich TS-Typ 120° Status LED Rot ausgewählt! Ist das so korrekt?

Passt.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Fr 03 Jan 2014, 16:26

nettworker schrieb:
Hepar schrieb:

Ich habe aber eine Frage an die FBL - (MB) Experten hier im Forum: Ich habe in der Funke H1 = 1 Servo 90° eingestellt. Unter Setup Punkt H Taumelscheibenmischer  habe ich TS-Typ 120° Status LED Rot ausgewählt! Ist das so korrekt?

Passt.

Ok. Danke!
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   So 16 Feb 2014, 16:51

Hallo,

nach ein paar Rückschlägen war heute der eigentlich erste richtige Jungfernflug! Ich muß sagen, ich bin absolut begeistert  cheers Mein 250er lässt sich fast in Zeitlupe abheben und steht dann schön artig vor mir in Augenhöhe und wartet auf Steuereingaben. Das Heck rastet sauber ein und auch bei schnellen, starken Pitchstößen dreht es nicht raus!!  Very Happy  Ich kann das HB800 V2.0 absolut empfehlen. Wie schon erwähnt, wird es exakt nach Anleitung des MB eingestellt und wenn das mechanische Setup absolut sauber durchgeführt wurde  Wink  hat man das HB800 in gut 30 Minuten eingestellt.

Ich habe Drehregler 1 auf 9 plus 2, Drehregler 2 auf 9 plus 1 und Regler 3 auf 9 plus 2 gedreht und im Parametermenü habe ich Punkt B "Steuerverhalten" auf ROT für "Pro" gestellt.

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
AndreasNRW



Anzahl der Beiträge : 318
Anmeldedatum : 24.10.11
Alter : 43
Ort : Neuss

BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Mo 03 März 2014, 13:44

So, mein HB800 ist letzte Woche auch hier eingetroffen.

Also habe ich es, da meine Trurnigy 3D-H V.2 noch nicht da sind mal auf meiner 500er Airwolf-Mechanik verbau.
Einstellen, mit der MB V3 Anleitung kein Problem, nur die digitalen Hobbyking HK752 Servos sollte man nur auf 50 Hz ansteuern, da sie sind sehr krächsend gehen.
Das HK735 im Heck steuere ich auf 270 Hz an, geht wunderbar.
Heckwirkrichtung und alle Steuerbefehle alle auf dem Testbrett getestet, alles gut.

Dann also Sonntag mal raus, war doch windiger als gedacht.
Aber nur Weicheier fliegen bei Windstille!
Also Heli (natürlich ohne Rumpf ) einfach mal gestartet, hebt ganz sauber ohne irgendwelche Zuckungen oder ähnliches ab.
Schweben, absolut stabil.
Ich habe sogar mal für 15 Sekunden die Finger von den Knüppeln genommen, einzig, dass der Heli mit dem Wind abtrieb. Aber nicht kippte oder so.
Im Schweben stellte ich dann ein minimales wippen auf der Nickachse fest, aber nur wenn er ganz ruhig stand, vielleicht 3-5mm auf und ab.
Ansonsten ein sehr ruhiges, fast schon gediegenes Fliegen, für Scale einfach klasse!

Ach ja gegen das minimale Nicken auf der Nickachse habe ich mal die TS-Empfindlichkeit auf Poti 1 etwas zurück genommen. Leider regnet es heute, so dass ich es heute leider nicht testen kann.

Und mal ehrlich, für das Geld (30€ + 10€ Versand) ein klasse System.
Ach ja zum Zoll brauchte ich auch nicht, kam per Einschreiben ohne Gebühren.

Gruß Andreas
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?   Heute um 11:28

Nach oben Nach unten
 
Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Hobbymate HB800 V2.0 Erfahrungen?
» Yep 80 HV Erfahrungen
» Erfahrungen Turnigy TGY-BLS805MG
» NAZA H Erfahrungen
» Kerpen Aldi Zentrahllager

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: