Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Frage zu Anlauf-Ruck

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 11:16

Hallo Zusammen,
habe in meinem ersten HK450 nun den YEP-60-Regler mit nem Turnigy-Heli-Drive SK3 (2839-3600).

Programmiert habe ich den Regler mit der Karte auf Gov-Modus, Soft-Start, Brake-Off.
Den Rest habe ich auf Standard.

Bei den ersten Lauftests ist mir nun aufgefallen, daß der Motor zwar langsam hochdreht (ca. 10 Sekunden bis zur Gasgeraden 30%), jedoch beim den ersten Umdrehungen schon etwas ruckartig kommt.
Das macht sich dann bemerkbar, daß die Rotorblätter einklappen und teils zusammenschlagen.
Den Heli reißts dann auch ganz schön rum, also ohne Halten würde er umfallen.

Man kann mit der Prog-Karte auch den Startup-Speed von auto auf 2-4-8....% stellen.
Wenn ich das verändere Zittert der Motor am Anfang kurz, bringt aber keinen Wirklichen Erfolg.

Ist das normal?

Danke und Gruß
Pitchi
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 12:04

Hallo,

läuft denn der Motor, wenn du ihn vom Hauptzahnrad trennst ohne Probleme hoch?
Teste auch mal, ob das Heckabtriebsgetriebe sich von Hand schön leicht drehen lässt (das ist das Teil, welches vom Hauptzahnrad angetrieben wird und dadurch den Heckrotor drehen lässt)
Hast du auch genug Zahnflankenspiel? (Ritzel/Hauptzahnrad)

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 14:56

Hmmmm - ja also der Motor dreht ohne Belastung ruhig hoch.
Getriebe und Heckrotor lassen sich leicht drehen und Zahnflankenspiel habe ich auch beachtet.
Hm hm hm.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 16:08

Mal ganz davon abgesehen, das der 60er wohl etwas überdimensioniert ist, ist dieses ruckartige Anlaufen etwas, das ich auch schon mal bei nem YEP Regler hatte.

Steck mal den Motor ab, damit er nicht anlaufen kann.
Dann Gas mal auf 100% stellen ( wie auch immer, über Stick oder Schieberegler ) und Strom auf den Regler geben. Dann fängt der Regler an zu piepen = Programmiermodus.
Bevor dieses Piepsen aufhört, Gas runter auf 0%. Dadurch wird ein Reglerreset ausgelöst und es werden ein paar Grundeinstellungen für Helis gesetzt und gleichzeitig der Gasweg eingelernt.


Timing auf 18°,
Brake off,
Cut off.. auf Slow down,
Cut off Voltage... auf 3,2,
Zellenzahl erkennt der automatisch,
Gov erst mal off,
Freew. off,
p-Gai + I-Gain gehen ohne Gov nicht, auch später hier nur verändern wenn nix anderes mehr geht,
Startup Speed auf Heli slow ( sollte nach dem Reset auf Heli middle stehen ),
PWM Frequenz hab ich grad nicht im Kopf ( Standard ),
Startup-Power auf Auto.

Wenns dann nicht besser wird, hat der ne Macke, reklamieren....
Bei ner Neubestellung reicht auch ein 40er oder 45er.

Ich geh jetzt natürlich davon aus, das du den Rest der Mechanik geprüft hast!!
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 19:01

Bei dem beschriebenen Fehler würde ich als allererstes das Timing runtersetzen.

Den Softstart auf 2%.

Meiner läuft auch nur mit dem Timing auf der niedrigsten Stufe, sobald ich eine höher geh, ist´s vorbei, dann kräckelt er bei Hochlaufen mächtig.
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 19:35

Danke für Eure Antworten. Werd das alles erst mal testen.
Softstart auf 2% hatte ich schon. Da zittert der Motor aber nur. Ich muss mindestens auf 16%.
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mo 28 Okt 2013, 21:42

@Flightinstructor:
Das ist kein 600er, wenn du bei dem 450er die Startup Power auf 2% stellst, rührt der sich nicht mal.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Di 29 Okt 2013, 05:15

Trotzdem ist so ein YEP 60 ein geiler Gyro.... Rolling Eyes 

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Di 29 Okt 2013, 08:53

Heli-Player schrieb:
Trotzdem ist so ein YEP 60 ein geiler Gyro.... Rolling Eyes 
Oh, sehe ich ja jetzt erst, haben die neuen auch nen Gyro drin Question

Versehen oder [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]???????
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2095
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Di 29 Okt 2013, 09:09

Crying or Very sad  NETTY,,, genau so Blind,, wir sind hier im GYRO-BOARD,  nicht im Regler-Board !!!

Player`s WINK war einer,,, mit jocolor dem ZAUNPFAHL

werd ich noch verschieben müssen,,,,,


so, Verschoben ins REGLER / BEC  Board am 29.10.2013 / 9:09Uhr -->>> by HT

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mi 30 Okt 2013, 10:28

Sorry, hab mich wohl in der Kategorie vertan.
Schon klar, daß der Gyro am wenigsten dafür kann.

Habe jetzt alles probiert:
Regler reset
Gasweg neu eingelernt
Motor vom Antriebszahnrad weg
Heckrotor dreht total leicht
Hauptzahnrad dreht total leicht
Ohne Last dreht der Motor auch schön langsam hoch - was mir aber auch hier auffiel, er fängt nicht gaaaaaanz langsam an, sondern wieder gleich mit etwas Schmackes.

Wenn ich den Regler bei HK rekamiere, muss ich ihn erst einschicken oder? Dann dauerts ja wieder ewig.....


Hmmmmm
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mi 30 Okt 2013, 10:47

Moin Pitchi,

mach doch mal ein Video!!!
Dann ist es für alle User hier im Forum leichter Dir zu helfen!!

Gruß
Manfred Very Happy
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Mi 30 Okt 2013, 11:35

Jessi schrieb:
mach doch mal ein Video!!!
 
Das ist eine gute Idee!
Mit solchen schwammigen Umschreibungen, unter denen jeder sowieso wieder ganz was anderes versteht, kommen wir wohl nicht weiter.
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 10:49

Moing Leute,
wo Ihr Recht habt, habt Ihr Recht.
Hier ist das Video mit ein paar Anläufen.
Jetzt bin ich aber gespannt, was Ihr dazu meint.

Pfürt Euch
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 11:28

Hi,

erstmal muß ich sagen, du bist sehr mutig!! Hast ja die Rotorblätter noch montiert!

Einmal sieht und hört man dieses Zucken ganz gut. Hast du die Möglichkeit, mal einen anderen Regler zu testen?
Hast du das Motortiming mal verändert und auch die PWM-Einstellungen? Ist auch wirklich der Gasweg eingelernt?

Grüße Jörg
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 11:52

Probier mal, ob er das auch mit einem knallvoll geladenen Akku macht.

Beim ersten Anlauf mit einem frisch geladenen akku gings meistens gut bei mir. Der Rest ist genau das Verhalten, das mein Regler auch hatte, nur als 100er Regler an einem 600er Heli.

Einmal hats sogar Zähne am HZR gekostet.

Ich hab meinen reklamiert und nen neuen reingesetzt, seitdem ist die Welt in Ordnung ( zumindest beim Heli :-) )

@Hepar: Ich denke, er hat die Blätter draufgelassen, weil der Regler ohne die Last der Blätter das Verhalten so nicht zeigt. War jedenfalls bei mir so.....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 17:49

Moin Pitchi,

hier mal mein Startup Video! Laughing 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Meine Einstellungen im YEP45 sind:

Autotiming
Brake off
Lipo, Slow down
3,1V
Freew. on; Gov. on
0,9
0,05
Startup Speed: Heli slow
8kH
Startup Power 2%

Mir ist auch aufgefallen das Dein Rotorkopf ganz schön eiert, ich glaube Du brauchst auch eine neue Hauptrotorwelle!!! Exclamation 

Und nochmal zu der Frage die Hepar schon gestellt hat, hast Du den Gasweg wie hier beschrieben eingelernt? Question 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruß
Manfred Cool
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 19:19

Hallo,

den Gasweg habe ich so eingelernt:
Habe im Sender mehrere Flight-Mode.
In Flightmode 1 habe ich 4 Punkte von Low bis High wo ich % einstellen kann.
Also bei Low 0% bei 1 nix bei 2 50% bei 3 nix und bei 4 100%.
Sender auf Flight-Mode 1, Gas/Pitch auf Vollgas, Akku dran, Pipipipipip, Gas/Pitch auf zurück auf Minimum, Pipipipp und Ruhe.
Dann Akku weg.

Verschiedene Frequenzen und Timings beim Programmieren brachte keinen Unterschied.

Was mir aber jetzt aufgefallen ist:
Wenn ich den Motor per Sender ausschalte und wenn der Rotor noch etwas dreht wieder einschalte, fährt er viel sanfter hoch.
Zeigt also, daß es mit weniger Anlauflast besser geht.

Der Lipo hat schon 2-3 Jahre aufn Buckl, also könnts evtl. auch daran liegen, daß der beim Anlaufen zu wenig Power bringt?
Ein Einbrechen bei voll Positiv- oder Negativpitch hat er aber nicht.

Und zur Rotorwelle:
Mir ist das auch schon aufgefallen und beim Hochfahren reißt der Heli ganz schön rum, aber das Teil ist doch nagelneu und ungeflogen?????

FK, jetzt werdens immer mehr Probleme.

DANKE Übrigends für das Video. So stell ich mir das vor mit dem Hochlaufen. Aber ohne Halten is bei mir gar nix.
Nach oben Nach unten
Frank M



Anzahl der Beiträge : 50
Anmeldedatum : 04.08.13
Alter : 49

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Fr 01 Nov 2013, 23:57

Hi Pitchi

Den Gasweg ohne Prog Card anlernen .... keine Ahnung wie ?
Evtl. hast du das schon richtig gemacht ?

Aber du hast die Prog Card ja, also warum nicht auch dafür benutzen und noch mal testen.
Ich hab mein Gasweg auch mit der Card angelernt.

In deinem Sender eine normale Gaskurve einstellen 0% 25% 50% 75% 100%
In diesem "Flight Mode" dann einmalig den Gasweg anlernen.

Kabel vom Regler aus dem Empfänger ziehen und in die Prog Card stecken unten links
Das Patchkabel das bei der Prog Card dabei gewesen ist in die Prog Card unten rechts stecken und andere Ende in den Empfänger Regler Eingang.

Aus der Prog Card 2 Anleitung :

Zum  Einlesen  der  Gasknüppelposition  verbinden  Sie  das
beiliegende Patchkabel mit dem Gaskanal des Empfängers
und  der  rechten  Stiftleiste  der  ProgCard  II.  Schalten  Sie
den  Sender  ein  und  stellen  den  Gasknüppel  auf  Stopp.
Positionieren  Sie  die  LEDs  der  ProgCard  II  auf  Stop und
drücken  die  Enter-Taste.  Anschließend  das  Gleiche  mit
dem  Gasknüppel  auf  Vollgas  und  dem  ProgCard  -  Feld
Full Speed.

Das wars dann, Gasweg ist angelernt.

Zu den HK Wellen:
Sind leider oft krumm auch wenn Sie neu sind.
Am besten vor Einbau mal auf einer ebenen Fläche rollen lassen, wenn die dabei auch nur ein wenig eiert = krumm und ab in den Müll. Sad
Nach oben Nach unten
Helipaddy



Anzahl der Beiträge : 53
Anmeldedatum : 06.06.12
Alter : 37
Ort : Grimma

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 11:24

Hallo alle,

mal abgesehen das es in Pitchis Video so ausschaut als ob der Rotorkopf eiert, frag ich mich auch grad mit welchem Pitchwert er den Heli anlaufen lässt. Ist das eine optische Täuschung oder stehen die Rotorblätter extrem schräg?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 12:47

Helipaddy schrieb:
mal abgesehen das es in Pitchis Video so ausschaut als ob der Rotorkopf eiert, frag ich mich auch grad mit welchem Pitchwert er den Heli anlaufen lässt. Ist das eine optische Täuschung oder stehen die Rotorblätter extrem schräg?
 
Da stimme ich dir zu. Ich habe auch den Eindruck, als ob die Blätter mit sehr viel positivem Pitch anlaufen.

Und meine nächste Frage: Verwendest du den Governor-Modus etwa in Kombination mit einer Gaskurve? Das klappt eher nicht so gut...
Damit der Governor-Modus sicher regeln kann muss im Sender eine horizontale Gasgerade programmiert sein. Ist das der Fall?
Nach oben Nach unten
Jessi



Anzahl der Beiträge : 91
Anmeldedatum : 23.06.11
Alter : 41
Ort : Otterndorf

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 16:49

Moin,

ist Euch im Video aufgefallen das bei Sek. 0:13, der Motor langsam anläuft so wie es soll
und dann voll los geht!

Ich würde den Gasweg nochmal mit der Progcard einlernen!

@ Pitchi : mach das nach dem Video vom Heliernst, da steht zwar Gov. Mode er erklärt aber auch
die Progcard und wie der Gasweg eingestellt wird!!!! Exclamation  Exclamation 

Gruß
Manfred
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 19:50

Also neue Wellen sind bestellt.
Was ich definitiv nicht gemacht habe wie der Heliernst ist, daß ich nach der Programierung des Gov den Hubi mit Blätter voll hochfahren habe lassen.
Da Heliernst aber den Gov-Store-Mode programmiert hat und nicht den Gov, denke ich ist das nicht notwendig.

Daß ich nicht genau 0 Grad Pitch beim Hochfahren habe, kann durchaus sein. Darauf habe ich nicht so geachtet.

Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 20:04

Pitchi schrieb:
Daß ich nicht genau 0 Grad Pitch beim Hochfahren habe, kann durchaus sein. Darauf habe ich nicht so geachtet.
 
Es geht auch nicht um genau 0° Pitch, sondern um einen sichtbar recht großen Anstellwinkel...

Nochmal meine Frage: Verwendest du den Governor-Modus in Kombination mit einer Gaskurve?
Damit der Governor-Modus sicher regeln kann muss im Sender eine horizontale Gasgerade programmiert sein. Ist das der Fall?
Nach oben Nach unten
Pitchi



Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 28.10.13

BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Sa 02 Nov 2013, 22:34

Definitiv Gasgerade.
Stelle über den gesamten Weg immer die gleichen % ein.
Also Gerade.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Frage zu Anlauf-Ruck   Heute um 09:06

Nach oben Nach unten
 
Frage zu Anlauf-Ruck
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Frage zu Anlauf-Ruck
» Katalog der Ballonpost Frage
» Frage zum Line-up 8L Fotopunkt
» Frage zu GP780 vom Staubsaugerhersteller
» Frage zu maycom fr-100

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Regler / BEC-
Gehe zu: