Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 15:28

HI

mach langem lesen und suchen nach Antworten auf meine Fragen

stell ich mich erstmal vor

bin Martin, 31 aus dem Nürnberger Land und komme eigentlich von der Flächen fliegerei

hab vor ca 1,5 Jahren nen Blade 400 bekommen und mit dem gelernt.
ging nach anfänglichen Problemen ohne Verein und Simulator recht gut, als ich aufhörte
auf den Rat anderer zu hören die in jedem Forum meinen man muss erst die ganze Schweberei können bevor man seine Runden dreht
seit dem hatte ich auch keine Chrash bedingten Reparaturen mehr

im Sommer hab ich mir nen Gebrauchten 450Se gekauft(bin mir aber nicht sicher ob das wirklich einer is) und nen Rumpf von der EC 135
dazu
zZ bin ich nach Rückschlägen durch heftigste Vibrationen dabei den aufzubauen und möchte auch nen 4 Blattkopf mit verwenden
entweder von HK  http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idProduct=12611
oder von Copter X [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
bin mir noch nicht sicher welchen.
damit sind wir auch beim Thema:
Welchen dieser beiden Köpfe ich verwenden soll, frage is auch wie es mit Ersatzteilen und Verarbeitung aussieht

zum anderen Welches FBL System dazu zu verwenden is.
Hier muss ich noch dazu sagen das ich auf dem Gebiet PC (kann auch an meim alten Rechner liegen ) nicht sonderlich fit bin und daher die Einstellungen so einfach wie möglich an der FBL Einheit zu machen sein sollten

hab mich schon bischen eingelesen und tendiere momentan zum align 3gx welches mit knapp 100€ noch in meim Rahmen
währe(will keinen Heli der nur 150€ kostet mit ner überteuerten Steuerung )
oder gibt es andere Möglichkeiten

bin für Vorschläge dankbar

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 16:11

Hallo und Wilkommen im Forum.

Zu den Köpfen kann ich dir nichts sagen aber von den FBL Systemen würde ich dir zu dem Robird G31 raten.
Das unterstützt bereits Mehrblattköpfe hat eine Vibrationsanalyse an Bord und kann auf vielfältige Weise eingebaut werden (hängend, stehend, liegend etc.).
Das Teil arbeitet zuverlässig, ich habe es bei zwei Helis erfolgreich in Betrieb.
Außerdem gibt es das im Moment im Europe Warehouse für schlappe 58 Euro (sind aber wohl nur noch sehr wenige da.
Lies dich im Gyro Board mal über das Teil ein.
Nach oben Nach unten
Kai
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 257
Anmeldedatum : 08.01.10
Alter : 44
Ort : Schloß Holte- Stukenbrock

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 16:27

Moin,

also ich würde den copterX Kopf nehmen.

Habe den selber auf meiner 135 gehabt und habe den (allerdings als 600er) immer noch auf meinem Tiger.

Mit dem HC3x bist Du auf der sicheren Seite, da einfach und schnell einzustellen.

Das kriegst Du gebraucht für unter 150€ bei den bekannten Verkaufsportalen, da es als Bavarian Deamon einen Nachfolger dieses Systems gibt.

Ruf doch einfach mal bei live- hobby an - die sind sehr nett und können Dich da auch gut beraten.

Manchmal bieten die auch das HC3x base im Set an mit Kopf, USB- Kabel etc.

Gruß

Kai

_________________
bei rc-heli.de bin ich bekannt als idefix.1972
Nach oben Nach unten
http://hk-helis.forum-aktiv.com
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 17:35

HI

das HX3 scheidet aus da so wie ich des gesehen hab nur über PC zum einstellen is
das G31 schau ich mir mal an

weitere Tips??
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 18:20

Die meisten "günstigen" FBL-System sind halt nunmal mit dem PC einzustellen, oder Du greifst auf die paar Systeme auf den Markt zu, die man so einstellt oder mittels Progbox, wie das µRondo, dass jetzt 3X heißt und von Heli Professional durch die Fa. Krick vertrieben wird.
Das ist das System, dass die Alien Helikopter haben, hat auch eine integrierte Taumelscheibenverdrehung im System, ist einfach über die Progbox einzustellen.

Oder kauf das Microbeast, da braucht man keine Progbox und die gibt es gebraucht schon recht günstig, oder ein ThunderTiger GT-5.1, da stellst Du direkt am  OLED Bildschirm des FBL-System am Heli ein.............
Aber ganz egal, welches Du nimmst, das Equipment übersteigt bei weitem deinen Wert der Helimechanik, denn wer hier bei den Komponenten knausert, hat nen fliegenden Mülleimer.
Das Flybarless-System ist nur so gut, wie das schlechteste Glied in der Kette.

PS:
Nachträglich noch herzlich Willkommen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am Mo 11 Nov 2013, 05:31 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD: Rechtschreibfehler ausgebessert.)
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 20:13

HI

Das Flybarless-System ist nur so gut, wie das schlechteste Glied in der Kette. schrieb:
is schon klar nur möcht ich halt nicht hunderte von € in nen "billig Heli" Stecken
Günstig is nicht immer Billig

hast du mal links zu den Systemen ??

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 21:18

Hi Martin,

Zu den Köpfen kann ich dir folgendes sagen:
Ich habe den HK-4Blatt Kopf auf meinem Apache, nach nur 40 Flügen hat die TS so viel spiel bekommen, dass ich sie tauschen muss. Nicht im Lager, sondern an der Kugel Evil or Very Mad 
Außerdem musste ich gleich zu Beginn einem Blattgriff die Lager tauschen, weil sie geeckt haben. Rolling Eyes 

Daraufhin habe ich den kompletten CopterX Kopf bestellt, der macht einen höherwertigen Eindruck. Geflogen bin ich aber noch nicht damit.

Zum Stabi: Da können dir die Profis mehr sagen, ich bin damit noch Anfänger.
Ich hab das ZYX-S im Apache und in der Bell (2-Blatt) und stelle beim Fliegen (Scale – kein 3D!) keinen Unterschied fest.

In der Anleitung steht das man es mittels Sender programmieren kann ähnlich wie einen ESC, das stelle ich mir aber eher mühsam vor. Eine Programmierbox gibt es auch, sowie einen Dongle für den PC.

Lg Chris
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   So 10 Nov 2013, 21:32

maddyn schrieb:

is schon klar nur möcht ich halt nicht hunderte von € in nen "billig Heli" Stecken
Dann flieg den Heli als Trainer, alles andere kostet! Und die "Billig" Köpfe sind wirklich billig und nicht günstig.

Die einzelnen Systeme kannst du doch wohl auch selber Googeln Evil or Very Mad
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 06:02

maddyn schrieb:
HI

......

is schon klar nur möcht ich halt nicht hunderte von € in nen "billig Heli" Stecken
Günstig is nicht immer Billig

.....

Gruß Martin
Hallo Martin,

diese Aussage ist ein Widerspruch in sich! Exclamation 
Jedes vernünftige FBL-System (also Servos, FBL-System selbst, Regler und Mehrblattkopf) übertsteigt den Wert einer HK-Helimechanik oder Rex-Mechanik um ein Vielfaches. Wäre Dir das klar, hättest Du diesen Satz nicht geschrieben. Evil or Very Mad 
Zumal Du selber die Systeme eingrenzt und gewisse Anforderungen an die Systeme stellst. Klar kann man gebraucht etwas an Kohle einsparen, ohne an den Anforderungen zurückzustecken. Das Teure an den Helis ist ja nicht die Mechanik.

Zu den Köpfen kann ich Dir nicht viel sagen, ich selber flieg nur einen 2-Blatt RJX-Kopf und den 9,90$ HK-Kopf an 2 meiner 450er Helis.

Damit dürfte wohl für`s Erste die Empfehlungen genug und brauchbar sein. Wenn Die Diskussion weiterhin auf diesem Niveau geführt wird, verschiebe ich den Thread dann in den Anfänger-Beratungsthread.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 07:00

HI

@ Heli Player
danke für die links

is schon klar das die Elektronik das Teure an nem Heli is
nennt sich nicht um sonnst die Königsklasse des Modellfluges

werd mich mal mit den Vorschlägen auseinander setzten und bischen stöbern

war bischen Falsch ausgedruckt
nur ich weis aus Erfahrung das nicht alles das non plus ultra sein muss nur weil es Teuer is

beispiel hatte letztens nen Chash wegen Heckausfall weil
Savöx Servo gestorben (das war noch keine 10Flüge alt )

aber egal werd mich wie gesagt mal mit den Vorschlägen auseinander setzten

noch Tipps oder Empfehlungen zu den Rotorköpfen??

GrußMartin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 08:38

Hi,

habe schon gesehen, da werde ich wohl nochmals ran müssen Wink 

Zum Kopf: Deine Vorgeschlagenen taugen beide nicht viel, ich habe mit beiden Köpfen keine guten Erfahrungen gemacht. Die sind relativ schnell ausgeschlagen und die Einstellungen des Blattspurlaufes verschwinden damit wie von Geisterhand. Zum Schluß habe ich die Höherwertige Variante vom CopterX in Verbindung mit  dem HC3X sehr gute Ergebnisse erzielt.

Investier in ein gutes Fbl System und du hast nur die Hälfte an Problemen.
Vorallem kannst du das System ja auch in andere Modellen weiterverwenden wenn dein Projekt mal langweilig wird.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2095
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 10:05

Zitat martin.
is schon klar das die Elektronik das Teure an nem Heli is
nennt sich nicht um sonnst die Königsklasse des Modellfluges


Königsklasse hat ursprünglich nichts mit dem finanziellen Aufwand zu tun, sondern stammt aus derZeit, als sich die Heliflieger intensiv mit der Heli-Materie auseinandersetzten, und wahre Virtuosen an den Senderknüppeln waren Very Happy  ist heute bei dem Bildungsstand leider nicht mehr gegeben. Evil or Very Mad 

Die beiden von dir oben auserkorenen Rotorköpfe geben sich im prinzip nichts,, sind sogar baugleich , beide sind vertreter welche keine ROTORDÄMPFUNG besitzen,und sehr verschleissfreudig  sind, dh. es ist  sehr wichtig, ein geeignetes Rotorblatt dafür  zu finden. Aus erfahrung mit etlichen Blättern kann ich   für deine gewählten Rotorköpfe nur die Spinnblades  empfehlen, die sind sehr schlagweich und führen zum besten Flugergebnis.   Very Happy 
Zum CopterX-Kopf wäre noch zu sagen, es gibt  ihn in 2 Versionen, also auch gedämpft, welcher ergo auch universeller/ weniger anspruchsvoll auf die blätter reagiert, einstellbar ist. Very Happy dh: du kannst  günstigere und auch Harte CFK- Blätter einsetzen, auch holzies würden funzen Very Happy Very Happy  es ist halt jedesmal der Dämpfungsgrad einzustellen, mit entsprechenden Gummies /dämpfern Very Happy 

Scale- fliegen bedeutet auch, mit weniger drehzahl zu fliegen, und hier der nächste Fallstrick: die Mehrblattköpfe haben einen höheren Luftwiderstand, sodas ein höheres Drehmoment entsteht, welches der heckrotor ausgleichen muss Shocked  ergo sind A: grössere heckblätter zu verwenden, und B: die heckrotordrehzahl anzuheben,( EC135--> Fenestron !!! ) dies geschieht mit einem grössereem Zahnscheiben-rad an dem Heckantrieb vorne ( beim 450er  ist ein 13er ?? noch möglich ) zu beziehen bei microhelis Wink 

So, nun zur elektronik,,,, es sieht nun mal so aus, das die  billigen/Günstigen Systeme fürs Scalefliegen eigentlich mal garnicht zu gebrauchen sind, bedingt durch ihre auslegung mit extrem progressiven Steuercharakteristiken fürs 3D gehopse,trend der Zeit Evil or Very Mad , und deshalb kaum in der lage sind:die weiche abstimmung, über die Blätter oder dem Rotorkopf, sinnvoll auszusteuern ( die schwingen sich auf !!) Crying or Very sad  ICH SAGE DAMIT NICHT, DAS ES NICHT GEHT !!! aber das Regelverhalten irgendwie mit 30% Expo oder so zu bändigen, macht   mehr schlecht als  recht,,,,,
Da kommen die Könige der Helis voll auf ihre kosten,, bei 4Blatt-köpfen kann es sogar sein,, nein ist so, besser Ohne den Billigen ELEKTRONIK Schnick-Schnak fliegen und ein plötzliches Abtauchen nach vorne links im flotten Geradeausflug AUSSTEUERN, als die Aufschwingtendenz einer Verrückt gewordenen  elektronik zu überlassen !! Evil or Very Mad 

deshalb: ein wirklich gutes,, leider auch teueres System , welches das kompensiert Einsetzen, ,,,,
ist leider so,    HITECH und Quali bekommste nicht zum DUMPINGPREIS Evil or Very Mad Evil or Very Mad


ps: wie oben Aufgebaut fliege ich den 450ermit 2200u am rotor, es wären auch 2000u noch möglich Smile

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mo 11 Nov 2013, 12:05 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 12:04

Hubi-Tom schrieb:

.....und B: die heckrotordrehzahl anzuheben, dies geschieht mit einem grössereem Zahnscheiben-rad an dem Heckantrieb vorne ( beim 450er  ist ein 13er ?? noch möglich ) zu beziehen bei microhelis Wink 
Damit das auch mal irgendwo schriftlich festgehalten ist: Wink  
Das 13er Rad past 'gerade noch'
Das hab ich im Apache. Ich habe aber zur Sicherheit die Heckrohraufname und das Heckrohr links und rechts bearbeitet, damit der Riemen nicht streifen kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 19:49

Wenn es um das Riemenrad vom vorderen Heckantrieb geht, dann passt sowohl beim Sport als auch Pro (mit Belt Umbausatz) maximal ein Riemenrad mit 17 Zähnen rein, und das ergibt doch reichlich Drehzahl.....
Nach oben Nach unten
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 20:40

HI

Größere Blätter hab ich schon drauf, flieg meine beiden seit einiger Zeit mit den Halbsymetrischen
an nem anderen Riemenrad bin ich schon dran, nur noch nicht ganz schlüssig welches

Den hier meinst du ??


FBL System bin ich noch am Lesen zZ das MB, das 3gx und GT5
in der engeren auswahl

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 11 Nov 2013, 21:07

Ja, den Kopf meine ich, der sollte ja ohne Stabi funktionieren, möchte ich aber nicht wirklich testen.... scratch 

MB ist bestimmt keine schlechte Wahl, vorallem wegen der Weiterverwendbarkeit. Dennoch hat Hubi-Tom bereits gute Gründe für die Verwendung eines der von ihm vorgeschlagenen Systemen geschrieben.
Mit der richtigen Einstellung kann aber auch das MB sehr zahm werden.

Riemenrad müstest du mal mit deiner geplanten Kopfdrehzahl ausrechnen, und dann 1-2 verschiedene Räder testen. Wie gesagt bei meiner EC135 hatte ich ein 17er Rad, mit Fenestron wohlgemerkt, und der benötigt wesentlich höhere Drehzahlen als ein "normaler" Heckrotor.
Nach oben Nach unten
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Di 12 Nov 2013, 06:41

HI

n Fenestron würde sich zwar sehr gut machen
evtl kommt Später einer rein
aber erstmal werd ich mit normalem Heck fliegen
evtl wird nur ein Stator eingebaut

Gruß
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Di 12 Nov 2013, 09:27

Den Fenestron habe ich nur nebenbei angesprochen.
Wenn du mit der Kopfdrehzahl runter gehst (die Mechanik wird es dir danken, vorallem der 4 Blattkopf) wird die Originale Heckübersetzung nicht ausreichen.

Ich finde die EC135 ist mit 4 Blatt Rotorkopf und normalem Heckrotor auch ein sehr schöner Heli!
Nach oben Nach unten
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Di 12 Nov 2013, 22:07

HI

hab mir ez den copter x 4 blatt bestellt
ez brauch ich nur noch n stabi system
dann kanns los gehn

gruß martin
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mi 13 Nov 2013, 05:13

Cool, ich freue mich immer wieder wenn es eine weitere EC135 in die Luft schafft Very Happy 

Welchen CopterX hast du nun genommen?
Weist du schon  Rotorkopfdrehzahl du in etwa fliegen möchtest?

Bist beim Stabi auch schon weiter gekommen?
Nach oben Nach unten
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mi 13 Nov 2013, 06:10

HI

Drehzahl denk ich so in etwa wie zZ auch, evtl bischen weniger so 2000-2200 wird sich zeigen
hab den "weichen" bestellt, nur bei nem anderen Händler da bischen günstiger

Stabi bin ich noch nicht wirklich weiter, das meiste was man findet is von vor 4-5 jahren
seither hat sich aber viel getan
aber wie schon geschrieben sind es n paar in der engeren Auswahl

Gruß Martin
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mi 13 Nov 2013, 06:21

maddyn schrieb:
HI

Drehzahl denk ich so in etwa wie zZ auch, evtl bischen weniger so 2000-2200 wird sich zeigen
hab den "weichen" bestellt, nur bei nem anderen Händler da bischen günstiger

Stabi bin ich noch nicht wirklich weiter, das meiste was man findet is von vor 4-5 jahren
seither hat sich aber viel getan
aber wie schon geschrieben sind es n paar in der engeren Auswahl

Gruß Martin
Drehzahlen solltest Du mal beim 4-Blatt überdenken.

Die Vorschläge zu den aktuellen Stabis sind wohl jünger als 4 - 5 Jahre und was hat sich den vom Prinzip her viel getan? Die Sensortechnik und die Software wird laufend aktualisiert, nennt sich Update, weil die Programmierer uns User für ihre Verbesserungen brauchen. Den Schmarrn verkauft man uns als neue Version in neuer Verpackung und als neues Stabi.
Aber Schlagworte wie Innovation, Upgrade, New Age Design etc. pp., hört sich natürlich um Vieles besser an, als Nachbesserung und Umverpackung, oder durch Zufall was Neues entdeckt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
maddyn



Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 27.12.12
Ort : schwarzenbruck

BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Mo 06 Jan 2014, 08:57

HI

es hat sich bischen was getan

hab mir n Beastx geholt, dazu noch Corona DS929 für die TS
fürs heck noch nein 15 Riemenrad(vorne)

nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Vibrationen, hab das Heck nicht ruhig bekommen
Ursache war n überdrehtes Gewinde einer Schraube, hab ich das Heck komplett gegen Alu getauscht und siehe da
es is ruhe in der Kiste
mach ez noch paar Einstell,-Trimmflüge, dann wandert das ganze teil in Rumpf der EC 135


Gruß
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System   Heute um 09:11

Nach oben Nach unten
 
Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Benötige Hilfe bei EC135/Mehrblattkopf und FBL System
» Ich benötige Hilfe zu ein Luftpost Beleg
» "Echter" Oberleitungsbetrieb
» Benötige Ansteuerfrequenz für BlueBird BMS 621MG
» Hilfe beim lackieren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: