Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 mein erster Quadrocopter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
grobjo



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 12.03.13

BeitragThema: mein erster Quadrocopter   Mi 13 Nov 2013, 16:32

Hallo Leute,

als Anfänger im Helifliegen hab ich probleme bei den böigen Herstwinden zu üben und damit ich nicht ganz aus der Übung komme hab ich mir einen Quadcopter gebaut, hier mein Setup :

Motoren:          Turnigy Aerodrive SK3 2826 1240KV
ESC:               Q Brain 4x20A Brushless Quadcopter ESC
Flightcontroller: Hobbyking KK2.0 Multirotor LCD Flight Control Board
Rahmen:           Q450 Glass Fiber Quadcopter Frame 450mm
Receiver:          OrangeRx R615 Spektrum/JR DSM2 Compatible 6Ch 2.4Ghz
Probs:              8x4,5
Kabinenhaube:   Edeka Frischhaltebox

Der Zusammenbau war an einem Nachmittag in ca 2 Stunden erledigt, leider war außer einem kurzem Testschweben im Garten wegen Dauerregen an Fliegen an diesem Tag nicht zu denken. Crying or Very sad 

Am nächsten Tag gabs dann den ersten richtigen Testflug:bounce 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Meine Akkus vom 450er Heli 2200mah 35c waren für die ersten Übungsflüge OK aber zum Rumheizen hab ich mir noch 3 Stück 4000mah 35c Nanotechs bestellt und dem Quad noch ein paar LEDs montiert damit ich am grauen Himmel nicht die Orientierung verliere. Raus ins Feld und dem Quad mal richtig die Sporen geben. Very Happy 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Ein paar Fotos werde ich noch nachreichen.
Ich fürchte es wird nicht der letzte Quadcopter gewesen sein.

LG Björn
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mi 13 Nov 2013, 20:50

Sehr schön geflogen!

In dem Video hört er sich im Vorbeiflug fast wie ein Turbinenjet an!! Wink 

Jetzt nur noch GPS und Höhensensor Wink 

Ein paar Fotos wären schön. Vielleicht kannst du zu deinem Aufbau noch ein paar Tipps schreiben?
Was hat er dich den am Ende gekostet? Sind alle Teile vom King?

Grüße Jörg


Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mi 13 Nov 2013, 21:19

Recht hat der Jörg,
das wäre für mich auch interessant.
Nach oben Nach unten
grobjo



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 12.03.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Do 14 Nov 2013, 12:06

Hepar schrieb:
Sehr schön geflogen!

In dem Video hört er sich im Vorbeiflug fast wie ein Turbinenjet an!! Wink 

Jetzt nur noch GPS und Höhensensor Wink 

Ein paar Fotos wären schön. Vielleicht kannst du zu deinem Aufbau noch ein paar Tipps schreiben?
Was hat er dich den am Ende gekostet? Sind alle Teile vom King?

Grüße Jörg


Erst mal Danke für die nette Antwort, hier ein paar Bilder

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Aufbau:

Eigentlich wollte ich das kk2.0 Board direkt auf die Abstandshalter montieren da der Rahmen schon passende Bohrungen hatte, dummerweise funktioniert das nur bei einer + Konfiguration weil das Board in Richtung eines Arms zeigt. Habs trotzdem erstmal versucht ( nach dem Motto bischen schräg aber Hauptsache nach vorne ) lustigerweise hob das Ding auch ab fing aber bei ca 20cm Höhe an zu oszilieren und sich dann mit einem plötzlichen Überschlag auf den Kopf zu werfen. Echt Zirkusreife Nummer ich hätte vor Schreck fast den Sender fallen lassen. lol! 

Habe es dann mit Heisskleber auf die Schaumstoffverpackung des Boards geklebt und dann komplett in den Deckel meiner Frischaltbox geklebt und schon hob er sauber ab und schwebte stabil. cheers 

Die Einstellungen am kk2.0 Board waren in wenigen Minuten erledigt:
Receiver Test, 2 Kanäle reversen und mit Subtrimm alle Kanäle auf 0 bringen, ESC kalibrieren und auf ebener Fläche das Board kalibrieren.
Im PI Editor für den Anfang folgende Werte eingstellt:
Roll Nick    P-Gain 30   I-Gain 10
Rudder      P-Gain 50   I-Gain  5
Self Level  P-Gain 10   I-Gain  0

Vom Hobbyking sind Motoren, ESC, kk2.0 Board Receiver und ein bischen kleinkram ca. 120€

Den Rahmen hab ich von Ebay für 17,50€ weil beim King nicht lieferbar

Die LEDs gabs bei Multicopter Shop für 12,50 das paar insgesamt also 25€ und weil ich unbedingt die LEDs mit der Funke einschalten wollte nochmal 15,99€ für ein Schaltmodul.
Propeller und 4mm Goldstecker und Adapter für XT60 und Versandkosten alles in allem sind ca 200€ in das Projekt geflossen.

GPS und Höhensensor ist für mich erstmal nicht so wichtig, nach ca 60-70 Flügen denke ich eher über etwas mehr Power nach da ab Windstärke 5 er gegen den Wind doch arg zu kämpfen hat ( mit dem Wind geht er dann aber ab wie ein Jet ).  Vielleicht schenke ich mir ja ein Satz Motoren zu Weihnachten. santa 

LG Björn
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Do 14 Nov 2013, 12:48

Moin,

könntest du dein Setup etwas genauer beschreiben? wieviel KV haben die Motoren, welche ESCs, 450er Rahmen? usw.

So ein Quadcopter würde mich auch noch reizen.

Nach oben Nach unten
grobjo



Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 12.03.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Do 14 Nov 2013, 13:21

Maddin123 schrieb:
Moin,

könntest du dein Setup etwas genauer beschreiben? wieviel KV haben die Motoren, welche ESCs, 450er Rahmen? usw.

So ein Quadcopter würde mich auch noch reizen.

Moin Maddin,

steht alles im ersten Beitrag über den Videos

LG Björn
Nach oben Nach unten
Maddin123



Anzahl der Beiträge : 78
Anmeldedatum : 14.04.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Do 14 Nov 2013, 13:40

glatt überlesen...Rolling Eyes 
Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Ebenfalls 1. Quadkopter - Stabilisierungsprobleme   So 02 Feb 2014, 12:48

Hallo,

vor 2 Wochen habe ich die Teile für meinen Kopter aus HK bekommen, als Drehflügel-Anfänger ohne Berater vor Ort hab ich zwar jetzt etliche Flüge gemacht, aber ein grundsätzliches Problem - die Standschwebe ist nicht stabil.
ALs Kontroller habe ich das KK2.1 Board bestellt, die neueste (stable version 1.6) Firmware mit Beginner-Setup geflasht und inzwischen etliche Varianten bezüglich des self-levelings durchprobiert (und ein paar Props bei schiefen Landungen halbiert Wink).
Gestern hatte ich nun davon die Nase voll und hab den Kopter an einer waagerechten Schnurschlinge zwischen 2 Türen drehbar aufgehängt und etliche Einstellungstest ausprobiert.
Nach einigen Sekunden des waagerechten "Schwebens" und ein paar Steuerschenks rechts und links oder vor/zurück beginnt die Nullage zu wandern, spätestens nach 2min so weit, daß der Kopter mit den "Beginner"-Steuerausschlägen nicht mehr in die Waagerechte zu bekommen ist.
Hat hier jemand Erfahrung mit diesem Effekt oder dem Board und kann mir Tips geben?

Grüße, Bussard


Hier noch ein Foto vom Kopter bei besserem Wetter als heute
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Brunsi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 20.07.12
Ort : Ellenhausen

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 13:09

Hi, lad dir mal die Version 1.12 Beginner von Stevies mittels dem Tool 0.76 von lazyzero aufs Board. Hab ich auch gemacht, seit dem schwebt meiner echt gut, noch nen paar Werte im Selflevel Menü anpassen gehört dazu.
Wichtig ist auch das erste Ausrichten, weiss grade nicht wies heist.
Was man nicht machen sollte ist während des schnellen Fluges umschalten auf Selflevel.
Was mir aufgefallen ist: beim kleinsten Wind wird er abdriften, ohne GPS auch kein wunder.
In der Beginnet Firmware sind auch nicht so viele Werte wo man was falsch einstellen kann, hatte erst die 1.9 drauf, dann von 8er Prps auf 10er gewechselt, dann getestet, dann nen neuen Rahmen gebaut, war nach dem Krasch nicht mehr zu gebrauchen.
Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 14:05

Hi,
so ist das mit der grauen Masse im Kopf, genau diese Software habe ich Mitte der Woche doch auch schon geflasht (auf dem Safe-Screen wird dann auch die Board-Temperatur angezeigt.

Die Platine hatte ich gestern sogar mit der Wasserwaage ausgerichtet für die ACC-Calibration (nicht einfach bei dem schmalen Rand)

Mal sehen, ob ich diesmal die Fotos einbetten kann?!
Achso: im Debug-Menü bekomme ich keine Anzeige, nur den Tasten-beep

Gegen das Abdriften wird man nichts tun können, aber er sollte doch die Waagerechte immer wieder herstellen, oder? Auch nach ein paar Minuten noch.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Self-Level ist auf OFF, weil ich den Sender nicht an hatte.
Nach oben Nach unten
Brunsi



Anzahl der Beiträge : 12
Anmeldedatum : 20.07.12
Ort : Ellenhausen

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 15:42

Vibriert evtl. was?
Habs bei meinem noch nicht testen können, benutze den Selflevel nur beim Landen oder schnellem Steigen, durch den Wind muss ich eh immer nach korigieren, im Moment liegt er in der Werkstatt, Abstieg aus GROSSER Höhe mit Lagenerkennung-Over, naja, nachher unter der Grasnarbe schon... Crying or Very sad 
Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 16:54

So, grad vom Fliegen zurück. 2 Akkus ging es gut, nur in der Nähe rumgeschwebt, dann mit dem 3. Akku eine größere Runde machen wollen, ca. 30° auf die Nase gestellt, Gas rein und ab ging er wunderschön. Nach ein paar Sekunden wollte ich ihn aufrichten/abbremsen, er wurde langsamer, kam aber nicht in die Waggerechte. Dann ließ ich den rechten Knüppel los (Roll, Pitch) und er stellte sich senkrecht .....!!!
Nur das Plaste-Landegestell hats entschärft, es hätte schlimmer kommen können.

Bin ratlos, es scheint, als ob sich self-leveling deaktiviert oder nicht genug eingreifen kann bei größerer Neigung?
Hab diese Phase auf Video, obwohl man bei den entscheidenden Sekunden wegen der Entfernung nicht allzuviel sehen kann.
Das Video kann ich hier nicht direkt einstellen, oder (nur über YT oder das mir nicht bekannte Dailymotion)?

Die Propeller hatte ich ausgewuchtet. Bei den ersten Flügen noch nicht, den Unterschied hört man schon gewaltig, selbst ohne die Vibrationen in der Videoaufzeichnung zu sehen.

Gruß Bussard
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 17:09

Bussard schrieb:
....
Das Video kann ich hier nicht direkt einstellen, oder (nur über YT oder das mir nicht bekannte Dailymotion)?
......

Du kannst YouTube Videos hier einbinden oder Dailymotion, was ich auch nicht nutze.
Falls Du Beide nicht benutzt, kanns Du ja einen Link zu deinem Videoportal hier reinsetzen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 18:06

Nun hab ich es auf YT hochgeladen, mal sehen, ob ihr etwas erkennen und dazu sagen könnt.
Danke für die bisherige Hilfe  Very Happy 

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Andiheli



Anzahl der Beiträge : 58
Anmeldedatum : 07.10.11
Alter : 42
Ort : Hanau

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 19:35

hi hast du mal bei den motoren geschaut? lagerschaden oder propaufname eiert? ich hatte mal nen lagerschaden und dann wollte ein motor nichmehr die volle drehzahl, ist nur eine vermutung! ich hab den schaden auch nich wirklich gehört aber beim anfassen und rütteln am motor gespürt..ansonsten weiss ich jetzt auch nich weiter weil ich im video nix klar sehen konnte
Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 20:48

Hm, habe den Kopter jetzt mal kopfüber mit festhalten auf der Küchenwaage "fliegen" lassen.
Bei einem Startgewicht von ~1200g mit 2.2Ah-Akku hab ich einen gleichmäßigen Schub für eine Akkuladung Vollschub lang (~3min 30s) von ca. 3450g zusätzlichem "Schubgewicht" (~34N) erreicht.
Der Kopter hielt die Lage kopfüber genau ein, sollte er nicht versuchen, sich umzudrehen (self-leveling ON)?
Fragen über Fragen!

Die "Leerlaufdrehzahl" liegt bei etwa 1500U/min, bei Vollgas hatt ich nicht die Nerven, eine Hand von Kopter oder Funke zu lassen, um zu messen. Die Motoren jedenfalls + Regler hielten das durch, Motoren handwarm, Regler etwas mehr, aber unkritisch. Bei Motor- oder Lagerschaden sollte sich doch an dieser Stelle ein Effekt zeigen.

Gruß Bussard

Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   So 02 Feb 2014, 22:58

Ein Kollege hatte auch mal ein KK – Board das so herumgesponnen hat:
Wir haben den Copter kalibriert, dann Armed, und sind eine ein paar Minuten mit dem Ding in der Hand herumgehüpft. Danach war der Nullpunkt ganz wo anders.
(Achtung! Das sollte man nur IM Haus machen, sonst hätten uns die Nachbarn endgültig für verrückt erklärt  lol! )

Das Board musste dann umgetauscht werden, und seit dem fliegt er damit problemlos.
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mo 03 Feb 2014, 08:48

Vibrationen? Kein Problem. Dann schüttelt er sich halt ein bisschen.
Nicht sauber, aber er fliegt. Unterschiedliche Drehzahl?
Auch kein Problem. Warum auch. Das gleichen die Sensoren aus.
Aus der Not heraus hab ich die Dinger schon mit unterschiedlichen
Motoren geflogen. Bekommt halt der eine oder andere von den Sensoren
eine andere Drehzahl.
Wirklich wichtig ist, das nach dem Anstecken des Akkus, dem Board
ein wenig Zeit gelassen wird sich zu initialisieren.
Es geht einfach nicht "Anstecken und los".
--> Das Ding schlägt RAD <--
Akku dran und 10sek. warten.
Das zeigen auch die LED's. (kommt auf das Board an)
Mit GPS braucht es bis zum FIX noch ein wenig mehr.

Alle angeblich nicht fliegbaren Boards, die ich hier hatte, hatten keine Probleme.

Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mo 03 Feb 2014, 09:01

Da lese ich noch was von "Wasserwaage an Platine vom Board...."
Es wird der Kopter in Waage ausgerichtet und kalibriert, nicht die Platine.

Manchmal wird mir hier schon beim lesen Angst und Bange bei den Experimenten.
Kopter auf Waage mit max. Drehzahl.
Du lieber Himmel.
Dann die Frage: Warum dreht der sich nicht um?
Gut, das er das nicht gemacht hat. Evil or Very Mad 
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mo 03 Feb 2014, 12:40

opiwan schrieb:

...
Dann die Frage: Warum dreht der sich nicht um?
Gut, das er das nicht gemacht hat. Evil or Very Mad 
Mmhm, das hab ich ganz überlesen..
 
Leute passt halt auf was ihr tut, diese drehenden Teile sind kein Spielzeug!
 
Möglicherweise hat der Vollgas gegeben, weil er verzweifelt versucht hat nach unten wegzutauchen, um einen halben Loop oder Rolle zu fliegen damit er in die richtige Lage kommt.
Einen Flip auf der Stelle wie ein Heli kann er ja nicht. Dafür müssten sich ja 2 Propeller anders rum drehen oder?
(Ich weiss es (noch) nicht, mein Frame liegt immer noch am Zoll *grumml*)
Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mo 03 Feb 2014, 21:07

Hi,
danke für die rege Beteiligung und eure Antworten.

opiwan schrieb:
Da lese ich noch was von "Wasserwaage an Platine vom Board...."
Es wird der Kopter in Waage ausgerichtet und kalibriert, nicht die Platine.
Manchmal wird mir hier schon beim lesen Angst und Bange bei den Experimenten.
Kopter auf Waage mit max. Drehzahl.
Du lieber Himmel.
Dann die Frage: Warum dreht der sich nicht um?
Gut, das er das nicht gemacht hat. Evil or Very Mad 
OK, das war sicher nicht die cleverste Idee, allerdings habe ich seeehr langsam Gas gegeben und mich gewundert, WARUM er nicht versucht, das auszugleichen? Da ja kein Höhenmesser verbaut ist, kann er ja auch nicht (längere Zeit) nach unten wegtauchen wollen (@HeliHüpfer), um dann mit genügend Fahrt umzudrehen. Die Sensoren sind ja in Normallage kalibriert worden, die "Kopfüber-Lage" sollte bei aktiviertem Self-Leveling doch wohl erkannt und ausgeglichen werden.

Und genau da sind wir wieder beim Ausgangsproblem, daß nach einer gewissen Flugzeit ab und/oder einer bestimmten Seitenneigung die waagerechte Lage nicht mehr angesteuert wird und mein Knüppelanschlag nicht ausreicht, das auszugleichen (zu Beginn schon).
Und da ich keine Erfahrung damit habe, wie genau sich so eine Steuerung verhalten SOLL, stelle ich hier meine vielen Fragen. Auf YT habe ich etliche Videos gesehen, in denen mit KK2.0 Boards sehr große Höhen geflogen wurden, so daß die Lage des Modells ohne FPV sicher nicht genau erkannt werden konnte. Und oft gerieten die Kopter beim schnellen Abstieg in wobbelnde Bewegung, die aber von der Regelung immer ausgeglichen wurden, ehe sie zu groß wurden, sprich, oben beim Kopter blieb immer oben.
Stabilisiert sich der Kopter auch dann, wenn (mit genügend Höhe) aus einer X-beliebigen Lage heraus Auto-Level eingeschaltet wird und die Knüppel in Neutrallage sind (außer Schub)?

opiwan schrieb:
Wirklich wichtig ist, das nach dem Anstecken des Akkus, dem Board
ein wenig Zeit gelassen wird sich zu initialisieren.
Es geht einfach nicht "Anstecken und los".
--> Das Ding schlägt RAD <--
Akku dran und 10sek. warten.
Mach ich jedes Mal, auch schon, weil ich ein paar Meter Sicherheitsabstand zwischen mich und den Kopter bringen will. Auch schwebt der Kopter ja zuerst auch immer schön brav, ehe er seinen Drall bekommt (siehe z.B. das Video, da driftet er nur immer nach links ab, was bei ca. 3m/s Seitenwind von rechts auch OK ist). Den Kopter als Ganzes hatte ich in den ersten 2 Wochen mehrfach waagerecht kalibriert, dazu wie angegeben die Knüppelnullstellung auf 1520µs (0-Anzeige im Steuerkanalmenü) gebracht, aber als er immer nur immer weiter ausbrach, kam ich halt auch auf diese Idee.

Brunsi schrieb:
Was man nicht machen sollte ist während des schnellen Fluges umschalten auf Selflevel.
Was passiert dann?

Also noch mal zurück zur Kernfrage: stabilisiert das KK2.1 (oder KK2.0) Board bei Self-Leveling=ON die Kopterfluglage immer in die waagerechte oder nicht? (Abdriften interessiert mich jetzt mal nicht)

Ich freue mich auf eure Antworten, Gruß Bussard
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Mo 03 Feb 2014, 21:57

Probier mal den Test wie ich weiter oben geschrieben habe. Möglicherweise ist einer der Sensoren kaputt, und es verschiebt / verliert sich dadurch die Kalibrierung.
 
Zum Umdrehen zur Neutrallage: so wie ich mir das Vorstelle:
- Elektronik merkt „Lage passt nicht“. Also gibt sie Gas, um fahrt aufzunehmen um das zu korrigieren. (Das es dann nach unten geht, ist halt gerade blöd, aber er kann ja nur Gas geben um die Lage zu korrigieren)
- Drehzahl nimmt zu, aber die Sensoren melden keine Bewegung, also noch mehr Gas.
Irgendwann hat er Vollgas und das bleibt so lang bis sich was bewegt. (oder die Batterie leer ist Twisted Evil )
Das System ist wahrscheinlich nicht so intelligent, das er merkt „OK, in diese Richtung geht nix, ich probier halt was anderes“
 
..so stellt sich zumindest der kleine Christian den großen Kopter vor  lol!
Nach oben Nach unten
opiwan



Anzahl der Beiträge : 610
Anmeldedatum : 18.04.11
Alter : 62
Ort : Wi/Ramschied/Wat

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Di 04 Feb 2014, 06:55

Kann man mal ein paar Bilder vom Aufbau sehen?
Irgendwer schickte mir mal einen Kopter,
da war das Veteilerboard das Problem.
Die Steuerung brauchte nach jedem anstecken des Lipos
eine ACC-Kalibrierung. Das Ding war sonst nach einer Weile
nicht mehr fliegbar. Mal ging es, mal nicht.
Den Verteiler weiter weg und es funktionierte.

Viele gekaufte Verteiler beschreiben meißt auf der Platine
einen Kreis (Spule). Das bringt die Sensoren beim anstecken
des Lipos aus der "Fassung". Manchmal geht es, manchmal nicht.

Nach oben Nach unten
Bussard



Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 03.11.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Di 04 Feb 2014, 20:25

HeliHüpfer schrieb:
Probier mal den Test wie ich weiter oben geschrieben habe. Möglicherweise ist einer der Sensoren kaputt, und es verschiebt / verliert sich dadurch die Kalibrierung.

Ja, das scheint wirklich der Fall zu sein  Smile Wink Vielen Dank für diesen Tip + Anstubser.
Habe erst einmal Fotos gemacht vom Grundzustand (Menüs), dann einen frischen Akku rein, scharf geschaltet und wollte dann "rumschwenken". Aber das geht ja nicht, ohne Motordrehung disarmed sich der Kopter nach ein paar Sekunden. Also ca. 3min mit geringer Drehzahl gehalten und geschwenkt, es kamen saubere Bemühungen, die Waagerechte zu halten. Danach hab ich 3min mittleres Gas gegeben und dann ging es relativ schnell. Innerhalb weniger Sekunden wollte er immer mehr nach vorn und ein wenig zur Seite kippen und versuchte, diese zunehmende Schräge zu halten. Da hab ich schnell abgeschaltet und habe in waagerechter Lage das kleine Foto gemacht. Die angezeigten Gradzahlen, die das Board annimmt, von der Waagerechten abzuweichen, sagen alles  No  !
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

So sah es nach dem "Flug" aus:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Zunächst hatte ich ohne die Kopter-Leuchtstreifen, dann mit den Test machen wollen, aber das brauche ich ja nun gar nicht mehr.

Hier noch wie gewünscht ein paar Nah-Bilder vom Aufbau, nach einem Flug ist nur der Regler handwarm, fast immer der Akku kaum merklich erwärmt, ebenso die Motoren.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Einen Srromverteiler habe ich (noch) nicht, derzeit ist ja nur noch die Beleuchtung mit am Akku, über ein Y-Kabel.

Was meint ihr, lohnt es sich, zu reklamieren und das Board zurückzusenden?

Besten Dank erst einmal,
Gruß Bussard
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Di 04 Feb 2014, 21:02

Naja das ist ja ein ziemlich eindeutiges Ergebnis.
Bei uns hat nur ein Tausch des Boards geholfen. Alle Versuche irgendwas ein- oder umzustellen haben nichts gebracht..
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: mein erster Quadrocopter   Heute um 19:06

Nach oben Nach unten
 
mein erster Quadrocopter
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» mein erster Quadrocopter
» Mein erster Adventkranz
» 500CMT, mein erster Eindruck
» Mein erster Beitrag...Crow Indianer 1/72 modelliert
» Mein erster Beitrag: Überarbeitung geschenkte Selbstbausteckschiffe

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Quadrocopter-
Gehe zu: