Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 18:38

Tag,
ich brauch noch ein Sender und schwanke die ganze Zeit zwischen der Graupner Mx-12,
Spektrum Dx6i und der Dx7s hin und her, daher bräuchte ich ein wenig Hilfe was wo besser ist.
Oder die günstigen von Turnigy denen in nichts nach stehen?
Fliegen will ich damit die 450er Klasse.
Danke schonma!

Gruß
Nach oben Nach unten
Hepar



Anzahl der Beiträge : 547
Anmeldedatum : 16.05.13
Alter : 45
Ort : Hessen, W-M-K

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 19:56

Hi,

ich fliege mit der DX6i. Mit dieser Funke kannst du alle CP-Helis fliegen - egal wie groß oder klein die sind. Sie hat halt "nur" 6 Kanäle. Diese reichen zwar für alle CP-Helis aber wenn du später mal nen Scaler fliegen möchtest wo du z.b. Beleuchtung ein- und ausschalten willst oder ein Fahrwerk ein- und ausklappen willst, braucht man schon mehr als 6 Kanäle. Die DX6i ist auch sehr einfach zu proggen.

Die DX7s hat halt einen Kanal mehr, aber sie soll wohl etwas umständlich in der Menüführung und beim proggen sein.

Zur Mx-12 kann ich dir nichts sagen, da ich mich mit Graupner-Anlagen noch nicht beschäftigt habe.

Im Moment gibt es auch bestimmt günstige gebrauchte DX8, da viele auf die neue DX9 umsteigen.

Du mußt dir halt überlegen, was du aktuell und für die Zukunft möchtes. Brauchst du viele Modellspeicher (DX6 hat nur 10) willst du Updates haben und Modelleinstellungen extern speichern und sichern - dann sollte die Funke eine Speicherkarte haben. Oder möchtest du später mal Telemetrie nutzen um in Echtzeit während des Fluges über verschiedene Zustände deines Helis informiert zu werden.

Aber wie gesagt - zum Spass haben reicht ne DX6i und wenn du später mal was "größeres" willst, kannste die DX6i immer noch für den Simulator nehmen.

Grüße Jörg

Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 22:48

Ich hatte die DX6 und die DX7S und auch die DX8.
Vom Programieren kann ich zu den verschiedenen Spektrum keinnen allzugroßen Unterschied feststellen.
Die Frage die du dir vermutlich stellen solltest ist wieviele Kanäle du vermutlich brauchen wirst.
Sobald du ein System mit Sellvlevel, oder auch Scale Modelle nutzen wirst sind es mind. 7 Kanäle.
Zur Turnigy kann ich nichts sagen, weil ich sie nicht habe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 22:54

Die HOTT-MX12 von Graupner kann man schlecht mit einer DX6 vergleichen.

Beide senden,
beide haben 6 Kanäle,
beide haben 2 Knüppel
beide haben eine Antenne.

Die eine ist halt ein 2 Zylinder 2-Takter, die andere ein 12 Zylinder Daimler.

Das fängt schon bei den Knüppel an, wie die sich anfühlen, geht mit der Auflösung weiter, und das HOTT Übertragungssystem ist einer Spektrum technisch um Welten überlegen, ahnlich wie die 6ex von Futaba, die auch ganz prima ist.

Macht man beide auf und schaut hinein, haben sich gleich alle Fragen auf einmal erledigt. Die Verarbeitung von SJ( Hersteller der HOTT-Anlage ) ist über jeden Zweifel erhaben.

Zu deiner Frage nach den Turnigy Radios. Ich hab eine 9xr, es ist die zweite, die erste hab ich
nach kurzem Test gleich entsorgt, die ging gar nicht. Die zweite Charge war dann soweit ok, das man damit arbeiten kann.
ABER:
Die Auflösung ist grottenschlecht,
Am Servomonitor bekommt man dauernd was anderes angezeigt, jedenfalls nicht das, was man haben will, weil die Gimbals( Kreuzknüppelaggregate ) von der miesesten vorstellbaren Qualität sind. Die Potis sind chinesische 5 Pfennig Potis. Das ist an der Anlage das Hauptübel.
Der Pulsgenerator mit dem Rechner ist soweit ok, läßt aber Einstellungen im Menu zu, die nur ein Fachmann versteht. Sprich, man kann sie so programmieren, das sie nicht mehr funktioniert. Wenn man dann nicht weiß, wo man suchen muß, und welche Werte da hin gehören, steht man auf dem sog. Schlauch.

Die internen Kabel sind z.T. zu kurz, so das sie übermäßig durch die Knüppelbewegung gestresst werden.

Die Prog-Tasten sind nicht ganz prellfrei, da Fehlkonstruiert und nicht unisono durch richtige Tasten bedienbar.

Besonders, wenn man dann die Tasten gegen was Vernüftiges austauscht, geht das sogar soweit, das die Anlage rebootet. Dadurch kann es passieren, das, wenn man im Menu einen Wert verändert, plötzlich ein Reboot läuft, und der Motor anläuft. Dann gut Nacht. Steen die Schalter nicht zufällig richtig, muss man sie nach dem reboot alle erst setzen, damit die Anlage wieder sendet. Hier liegt ein schwerer Konstruktionfehler vor. Man könnte dafür ein Fail safe Signal schaffen, das wenigstens den Gaskanal geschlossen hält.

Ich habe bisher, um mit dieser Anlage Hubis fliegen zu können, 20 Stunden Kleinarbeit in den Sender gesteckt. Der geht jetzt ganz ordentlich.

Alles in allem ist die Turnigy eine Anlage die zwar sehr preiswert ist, aber auch so ihre Macken hat. Entsprechend nachgearbeitet ist sie eine Spardose, das mit rund 100€ incl. HF Krams echt ein Schnapp.

Ich hab mir alle verfügbaren Einzelteile besorgt, um mir daraus einen eigenen Pultsender zu bauen. ( Mein Winterprojekt ) Lediglich das LCD-Display gibt es nicht als Ersatzteil, so das ich mir das beim Chinesen besorgen musste. Kreuzknüppel habe ich noch welche von Graupner, aus einer alten MC-20, die sind sehr gut. Das wird ein Spass, die Anlage nachher zu betreiben.

Für Anfänger ist sie definitiv ungeeignet.

Wenn Du was fertiges kaufen möchtest, und dich auf dem heimischen Markt eindecken willst, dann kann ich dir nur empfehlen, bleib bei Graupner ( SJ ) oder Futaba.

Futaba hat den Vorteil, das es von FrSky ( via HobbyKing ) sehr gute und äußerst günstige Empfänger gibt ( FASST-Kompatibel ), diei gibt es für die Graupner leider nicht.

Die Spektrum Anlagen sind beiden lange nicht gewachsen, weder von der Verarbeitung, noch vom Übertragungssystem her.

Es gibt allerdings viele Spektrum Anhänger, die jetzt was völlig anderes behaupten werden.
Markant ist allerdings auch, das in unserem ehem. sehr Spekrum-lastigen Verein heute nicht eine einzige mehr betrieben wird. Warum wohl, wo die doch deutlich preiswerter ist, als die anderen in Frage kommenden.

Ganz nebenbei rate ich Dir allerdings auch, zu mehr als 6 Kanälen zu greifen. Der tag wird kommen, das möchte man mal was schalten ( Licht, Fahrwerk, Soundmodul, Seilwinde, Ausklinkvorrichtung ). Bei Flugzeugen geht das noch, beim Hubi nicht, da er Systembedingt bereits 6 Kanäle belegt.

Brauchst Du eine Zusatzfunktion, musst Du schon tricksen. Geht zwar, macht dafür andere Dinge unkomfortabler.

Einzige  Chance die mir da einfällt ist, den Kanal für die Gyroenpfindlichkeit für was anderen zu nutzen, und die Empfindlichkeit über einen kleinen Servotester zu regeln, was dann nur am Hubi geht, und nicht mehr per Fernsteuerung. Gehen tut das aber natürlich.

Mein  Tip also: Lieber einen Monat länger sparen, und gleich was richtiges.

Bei mir hat es genau 2 Monate gedauert, bis es mir leid tat, ne 6-Kanal zu kaufen.
Aber für alle Flieger, die nicht mehr benötigen, benutze ich sie immer noch gerne, weil sie gut läuft.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 23:31

JayR schrieb:
ich brauch noch ein Sender und schwanke die ganze Zeit zwischen der Graupner Mx-12,
Spektrum Dx6i und der Dx7s hin und her, daher bräuchte ich ein wenig Hilfe was wo besser ist.
 
Früher hatte ich mal eine Spektrum DX7 und bin heute froh, dass ich die wieder los bin. Die Verarbeitung war mittelmäßig bis schlecht, die Einstellmöglichkeiten relativ begrenzt.
Von Graupner bin ich allerdings auch nicht besonders angetan. Für das, was der Sender bietet, finde ich die MX-12 deutlich überteuert und mit dem "Service" von Graupner habe ich auch nicht gerade die besten Erfahrungen gemacht.

Wenn es ein Markensender sein soll, dann würde ich dir eher zu einer Futaba oder Hitec raten - nur meine persönliche Ansicht basierend auf persönlichen Erfahrungen.
Andere Nutzer mögen das durchaus anders sehen...

JayR schrieb:
Oder die günstigen von Turnigy denen in nichts nach stehen?
Fliegen will ich damit die 450er Klasse.
 
Die Turnigy 9X oder 9XR spielen in einer anderen Klasse. Es ist Glückssache, ob man einen gut verarbeiteten Sender erwischt. Die "alte" 9X ist mit der Originalfirmware auch sehr begrenzt in ihren Möglichkeiten, die 9XR ist dort sehr flexibel einstellbar, aber auch sehr komplex und erfordert viel Einarbeitung, wenn man den Sender sinnvoll nutzen möchte.
Die technische Verarbeitung ist teilweise gut (Platinen, Kippschalter), teilwiese mies (Menü-Taster, Knüppelaggregate) und fast immer Glückssache.
Mit viel Bastlererfahrung und -willen und Lötkenntnissen lassen sich sowohl 9X als auch 9XR zu guten Sendern auf-/umrüsten, aber "auspacken, einschalten, losfliegen" ist damit weniger einfach möglich.
Dazu kommt, dass du dir dennoch Gedanken um das einzusetzende Übertragungssystem/Sendemodul machen musst. Bei der 9XR bieten sich derzeit nur OrangeRX DSM2/DSMX an oder (wesentlich besser) FrSky ACCST.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Sa 16 Nov 2013, 23:52

Sorry, hab ich vergessen, da muss ich Nico Recht geben,

die Hitec ist auch eine sehr ordentliche Anlage. Gute Qualität, haltbar, viele Möglichkeiten.

Und günstige Empfänger gibt es, soweit ich weiß inzwischen bei hk auch.

Eine davon gibt es bei uns im Verein. Der Rest fliegt HOTT, Futaba, einige Jeti.

Am wenigsten vertreten bei uns ist Multiplex.

Wenn Du in einem Verein bist, schau ruhig mal, was dort am meisten geflogen wird.

Wer z.B. bei uns HOTT oder Futaba fliegt, dem kann fast jeder helfen, wenn Fragen auftauchen, oder mal schnell was programmiert werden muss.

Wenn dort einer mit irgendwas völlig fremden kommt, steht er bei einem Problem allein da.

Auch das kann ein Kauf-/Entscheidungskriteruim sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 05:41

Ich fliege seit ca 3 Jahren mit der umgeflashten th9x und habe mittlerweile 3 davon.
Nun kommt eine mit heli ins autoo für immer dabei
Bei einen model ist nach fast 3jahren fast Dauereinsatz so langsam die trimmknopfe verschlissen sonst alles gut.das lote ich wieder hin.
Geflasht habe ich sie selbst was nicht so schlimm ist wenn man basteln will.
Nun Wechsel ich auf das frsky system was eigentlich nur heißt das ich hinten das Modul um stecken brauch.
So mit habe ich eine höhere Reichweite was mir neben den fpv fliegen sehr gefällt. das hobby geht ja weiter.

Und meine Frau hat mir gesagt ich soll mir mal ne richtige Funke kaufen.
Weil sie die spekdrum Anlagen mit den bligbling Hubscher fand.
Nun trotz dem budget werde ich mit die frsky taranis funkebholen wenn lieferbar.
Ne dx6 wahre für mich nur OK wenn sie open source Software drauf hätte.
Die hatte ich selbst mal.
Zum fliegen OK aber manchmal geht dervtimer nicht richtig oder einfach anders herum.und das fand ich nervig.
Trotz der Möglichkeit die bnf Modelle zu fliegen bin ich bei der alten  thurigy9x geblieben.
Die Software machts halt.
Die 9xr hatte ich schon in der Hand ist mir ein wenig zu lang und das Gehäuse zu futur mäßig. erinnert irgendwie an Transformers.
Aber funktional gut und mit der Software in mein Augen besser wie dx7.
Wenn ich mir jetzt ne funkevholen. Wurde und wurde wissen das es bei mir ausartet wurde ich bei kleinen budget.die th9 x nehmen mit frsky Modul.
Dann die Software unflashen und vielleicht das backlight einbauen.
Oder die taranis wenn englisc lieferbar.
Oder zur Überbrückung die 9xr und auf die taranis warten.
Der preis durch den Wiederverkauf ist ja gewahrleistet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 08:53

Kabu schrieb:

Nun kommt eine mit heli ins autoo für immer dabei

Hallo Kollege,

was heißt das?
Gern auch auf englisch. aber sorry, dieser Satz ist für mich nicht zu verstehen.
Der Rest deines Posting war für mich leicht zu verstehen, auch wenn ich manches zweimal lesen musste.

Du scheinst nicht deutsch-Muttersprachler zu sein.
Dann Poste, wenn es Dir einfacher fällt, doch gern auch in Englisch. Wenn die Postings nicht zu lang sind, übersetze ich sie auch gern dann, für diejenigen unter uns, die nicht das Glück hatten, englisch lernen zu dürfen, einige andere würden das sicher auch machen. Ich glaube/hoffe, dagegen haben auch die Mods nichts einzuwenden.
_
German seems not to be your father language. If it is easier for you to write in english, please do so. If your postings are not to long, I would be appreciated to translate the texts for all those of us not aware with the english language. I believe/hope, that the moderators of the forum will agree.
____________________________

Die Taranis könnte mir auch gefallen. Ich glaube das wär was für den Weihnachtsbaum,
FrSky baut wirklich gute Dinge. Für meine 0xr und meinen Selbstbau, der bald anfängt( Ist ja
zum größten Teil auch9xr ) nutze ich auch ACCST. Ein Kollege hatte noch ne 35Mhz Futaba, die haben wir, weil Modulschacht vorhanden, jetzt auch damit "Aufgerüstet". Der ist total happy. Er hatte mit der 35er nur Störungen. Es waren zum einen bestimmte Kanäle gar nicht gut nutzbar, weil wir in unmittelbarer Nähe(Sichtweite ) eines Fersehturmes stehen, der mit Über 400.000 Watt sendet, zum anderen ist auch die Brushless-Technik nicht ganz unschuldig daran. Jetzt kann er den guten alten, aber sehr komfortablen Sender weiter nutzen, und ist voll zufrieden.

Soweit ich weiß, kann die Taranis auch Sprachausgabe für Telemetrie. Meine Erfahrungen mit Telemetrie nur auf dem LCD-Bildschirm sind nicht gut. Während des Fluges da rauf zu schauen, ist ein NOGO. Sprachausgabe ist m.E. das einzig Wahre. Das hatte SJ ja auch bereits erkannt, und in die HOTT Anlagen eingebaut.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 09:07

Jup hat auch sprachausgabe.
Das mit den deutsch tut mir leid.
Das pad andert ohne nachzufragen.
Ich hatte kein laptop zur hand.
Sollte heisen.heli und funke mit im auto.als immer dabei heli.
Ich nun mein hk250 inkl allen im auto.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 09:28

Flightinstructor schrieb:

.....

Ich glaube/hoffe, dagegen haben auch die Mods nichts einzuwenden.
_
Dear Ludger,

thanks for your great offer.............

Wie es auch immer gemeint ist, aber ich denke, dass wir die Forensprache im Allgemeinen deutsch lassen, wir sind ja ein deutsches Forum.

Die MOD`s haben mit einem Übersetzen von Textpassagen für die Allgemeinheit sicherlich kein Problem, aber Dialoge bleiben im Großen und Ganzen auf Deutsch.

Grammatik und Rechtschreibung sind nicht Jedermanns Stärke, aber man sollte sich schon soweit bemühen, dass es im Allgemeinen lesbar ist.
Um es mal ganz derb auf den Punkt zu bringen, wer seinen Kopf nicht selber benutzt und sich nur auf Hard- und Software verlässt, verblödet mit der Zeit.
Diese Ergebnisse sind zuhauf im Internet zu lesen.
So und nun Schluss mit Sarkasmus, Back topic please.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 10:33

Nebenbei.die taranis ist gerade in mode1 lieferbar.
Und auch gleich eine bestellt.
Mit ein Empfänger habe ich 172 € uberwiesen.
Kommt noch was dazu aber das ist ok denke ich.
Der umbau auf mode2 ist mit 2schrauben drehen erledigt.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 13:59

Dann werde ich denke ich zur Mx 16 tendieren, hab diese gerade im Angebot für 199 Euro endeckt, als Solosender versteht sich. Einen Empfänger kann man ja immer noch kaufen oder ggf aus der Bucht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 14:15

Technisch ist dagegen nichts zu sagen. Die MX-16 ist eine sehr gute Fernsteuerung.

Für mich war die Graupner nur deshalb ein nogo, weil es keine preiswerten Empfanger gibt.

Ich hab zur Zeit 10 Teile die fliegen. Wenn ich da jedesmal ein halbes Vermögen für einen Empfänger ausgeben müsste, hätte ich sicher nur ein oder 2 Teile, oder würde jedesmal den Empfänger umbauen müssen.

Jetzt kosten Empfänger zwischen 18 und 25 €, das ist tragbar.

Es lebe FASST und ACCST.

Schön an der Graupner finde ich die Sprachausgabe, aber vielleicht denkst Du mal über eine Taranis nach, von FrSky, die kann das auch. Und spätestens bei der 2. Maschine und der 3. Maschine( Glaub mir, das kommt zwangsläufig ), rechnet sich das.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 14:18

Heli-Player schrieb:
Flightinstructor schrieb:

.....

Ich glaube/hoffe, dagegen haben auch die Mods nichts einzuwenden.
_
Dear Ludger,

thanks for your great offer.............

HaAllo Peter,

ich wusste nicht, dass das wegen der Autokorrrektur war.
Ich hatte wirklich geglaubt, der gute Mann kommt vielleicht aus einem anderen Land, und kann deutsch nicht anders, daher mein Angebot.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 14:28

Flightinstructor schrieb:
Schön an der Graupner finde ich die Sprachausgabe, aber vielleicht denkst Du mal über eine Taranis nach, von FrSky, die kann das auch. Und spätestens bei der 2. Maschine und der 3. Maschine( Glaub mir, das kommt zwangsläufig ), rechnet sich das.
Hab ich, dann hab ich aber ein paar Foren durchstöbert, wo viele sagen, man kommt um das rumbasteln bei diesem Sender auch nicht drum rum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 14:36

Jaja, das sind die wilden, die jede Software neu flashen müssen, weil original kann ja nicht gehen.

Ich nutze auch in der 9xr die er0x, also die mitgelieferte Softweare. Das tut´s schon. Trotzdem flashen viele die um.

Ich glaube nicht, das man zum normalen Betrieb an der Taranis auch nur irgendwas ändern muss. Nienicht. Dei wird aus dem Karton einfach laufen.

Mal ganz abgesehen davon, das dir später, wenn die Anforderungen ins extreme wachsen, immer noch diese Möglichkeit bleibt, was zu ändern. Das geht nämlich bei keinem Markengerät. Das hat die Funktionen, die es hat, die eine mahr, die andere weniger, aber das war es dann auch. Willst du da was ändern, geht das nicht.

Von daher dürfte die Taranis wohl zur Zeit die Anlage mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis sein.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 18:51

JayR schrieb:
...dann hab ich aber ein paar Foren durchstöbert, wo viele sagen, man kommt um das rumbasteln bei diesem Sender auch nicht drum rum.

Das ist nicht notwendig.
Viele Leute, die die Taranis kaufen, sind solche Löt- und Software-Nerds, die das einfach gerne machen und davon nicht ihre Finger lassen können.
Tatsächlich MUSS man an der Taranis nichts umbauen oder Software flashen oder sowas.

Die Taranis ist "out-of-the-box" nutzbar und sehr potent mit vielen Möglichkeiten (auch wenn man sie noch nicht benötigt), einem sehr guten und seit Jahren erprobten Übertragungssystem (FrSky ACCST) und der ZUSÄTZLICHEN Option im Modulschacht hinten ein zweites Sendemodul (z.B. DSM2/DSMX) einstecken zu können, so dass man z.B. auch manche BNF-Modelle damit steuern kann.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 20:27

Gibt es überhaupt Shops wo diese verfügbar ist? Very Happy
Ich hab bis jetzt kein gefunden, außer welche wo der Sender einzeln 199 € kostet.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 21:16

Heute morgen kurz bei hk.da habe ich eine bestellt.
Mittags war sie wieder backorder.
Ich habe die mode 1 genommen.
Der umbau auf mode2 ist sehr einfach.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 22:14

Wie ist es mit der Einstellung. Die teuren Markenprodukte mit deutschen Menü sind doch bestimmt Anfängerfreundlicher als das aus Fernost?
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   So 17 Nov 2013, 23:50

JayR schrieb:
Wie ist es mit der Einstellung. Die teuren Markenprodukte mit deutschen Menü sind doch bestimmt Anfängerfreundlicher als das aus Fernost?
 
Die Software auf der Taranis basiert sehr weitgehend auf OpenTx und wurde in enger Abstimmung mit der OpenTx-Community entwickelt. Daher ist die Software in verschiedenen Sprachen verfügbar. Die Auslieferungsoftware ist zwar in Englisch, aber man kann auf diverse Sprachen umflashen.

Durch das große Display ist die Bedienung durchaus gut, aber ob man nun mit OpenTx zufrieden ist, ist schwierig zu beantworten.

Hier kannst du dir aber schon mal einen guten Eindruck verschaffen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

In der Regel kann man aber sagen, dass eine anfängerfreundliche Software meistens wenig Konfigurationsmöglichkeiten bietet, während sehr frei und weitgehend konfigurierbare Software naturgemäß komplexer und daher weniger anfängerfreundlich ist.

Übrigens ist Engel Modellbau der Generalimporteur für Deutschland und liefert die Sender daher korrekt mit CE-Kennzeichnung, Konformitätserklärung und deutschen Gewährleistungs- und Garantiebedingungen.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Mo 18 Nov 2013, 17:05

In Deutschland bestellen kommt für mich eigentlich nicht in Frage, ich wüde diese ja nur wegen dem Preis bestellen und nicht wegen der zig Kanäle und für den Preis was die hier kostet, kriege ich fast eine Mx 16. Und 8 Kanäle reichen für einen Helikopter bestimmt aus.
Was mich noch wundert ist der Preis der DX8, warum ist dieser teurer als die MX 16, obwohl sie von Funktion und Qualität hinter dieser liegt?
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Di 19 Nov 2013, 10:42

Hallo JayR, ich werfe mal einen ganz anderen Gedanken ins Rennen. Wenn du dich mal auf dem Gebrauchtmarkt umsiehst, dann kannst du schon recht gute Futaba FF7/T7C für deutlich unter 100 Teuronen ergattern. Die hat 7 Kanäle und ich fliege damit alle meine Modelle absolut zuverlässig. Empfänger von Frsky wurden ja schon angesprochen, hab ich auch einen im Einsatz.
Die ist eine wirklich gute Alternative für Aufsteiger mit nicht so großem Geldbeutel.

PS; Ich hatte mir selbst schon 2X nen gebrauchten T7C-Sender geholt und Freunde damit ausgestattet, und beide sind top zufrieden.
Nach oben Nach unten
JayR



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 02.11.13

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Fr 29 Nov 2013, 20:33

Ich war heute beim großen C. und dann hab ich mir mal gleich ein paar Sender angeguckt und "angefasst". Ich muss sagen, dass ich das mit der Qualität von Spektrum nicht ganz geglaubt hab, aber als ich die Dx6,7 und 8 in der Hand hatte dachte ich nur was ist das für eine miese Plastik Qualität, es hat sich irgendwie total billig angefühlt. Danach dann die von Futaba und dort war es ähnlich, ich finde die fühlen sich auch total billig an! Von Graupner waren leider keine Modelle zum beguchtachten ausgepackt. Jetzt die Frage, fühlen sich alle so billig an oder stechen diese beiden Firmen dort einfach so "billig" raus.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Fr 29 Nov 2013, 23:13

JayR schrieb:
Jetzt die Frage, fühlen sich alle so billig an oder stechen diese beiden Firmen dort einfach so "billig" raus.
 
Du hast jetzt nicht geschrieben welche Sender exakt du von den Anbietern in den Händen hattest (außer bei Spektrum).
Daher ist es nicht ganz einfach das zu beantworten...

Mein ganz persönlicher Eindruck ist, dass die Spektrum DX6i und DX7 tatsächlich ein ganz simples Kunststoffgehäuse haben, dass sich tatsächlich sehr billig anfühlt und z.B. nicht wertiger ist (bzw. scheint) als das der Turnigy 9X und 9XR.
Wie sich eine günstige Futaba anfühlt (z.B. FF-6 oder FF-7) kann ich nicht sagen, aber die Qualitätsanmutung bei der T8FG und höher ist schon eine ganz große Klasse besser (mein persönlicher Eindruck).
Ebenfalls einen sehr guten haptischen Eindruck macht mir die Hitec Aurora 9 und 9X. Die Hitec Optic 6 Sport als ein Vertreter der günstigen Sender erschien mir bezüglich des Gehäuses auch eher einfach gestaltet zu sein.
Was Graupner angeht kenne ich nur die aktuelle MX-12 HoTT aus jüngerer Zeit und die reiht sich meines Erachtens auch die diese "Billigkkunststoff-Riege" ein.

Wie man erkennen kann fühlen sich für mich die teuren Sender (T8FG und Aurora 9) auch gleich besser an und gehe davon aus, dass dies eher generell der Fall sein wird. Der Hersteller wird wohl bei den billigen Sendern unter 200 € nicht nur an der Technik sparen, sondern auch am "drumherum"...
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s   Heute um 00:10

Nach oben Nach unten
 
Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Empfehlung zum Sender Mx-12 vs dx6i vs dx7s
» HK-Beleuchtungsumbau für die Spektrum DX6i
» Graupner D8 zum Hk 450?
» Regler Empfehlung für 450er
» DX6i - Programmieren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Sonstige Elektronik-
Gehe zu: