Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK-500 GT soll es werden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: HK-500 GT soll es werden   Fr 18 März 2011, 15:06

Hallo,

habe mich jetzt doch für die 500'er Klasse Entschieden Very Happy

Habe im moment folgende Bauteile zusammen gestellt.

HK-500 GT
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Motor+Ritzel
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Servos für die TL habe ich mich auch für die MG930 entschieden
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Heckservo wird ein KDS N590 damit bin ich am 450 sehr Zufrieden.

Kreisel ist am 25.02 Bestellt worden und ist seit dem 10.03 mit Honkong Post auf
dem Weg Smile
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

beim Regler bin ich mir nicht so Schlüssig was ich brauche, Govenor benötige ich im Moment nicht Zwingend genauso wie den Sanftanlauf, kann hier leider aber auch nichts zu sagen da ich beides nicht habe Smile
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Beim Akku Setup bin ich mir auch noch nicht so Schlüssig 4S oder 6S?
hier benötige ich noch ein bischen Hilfestellung confused

Das ist im Moment der Stand der Dinge, hierist jetzt das Fachwissen von euch
gefragt, ob ich mit diesem Setup richtig liege.

Benötigt wird halt noch allerlei Kleinmaterial Smile
Schrumpfschlauch, Verbinder, Ladegerät und ganz Wichtig ein paar
Ersatzteile wie HRW,BLW,Heckrohr, Blätter ect. pp.

Grüsse aus dem Lipperland

Jörg
Nach oben Nach unten
Cesco



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 17.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 18 März 2011, 15:43

Der regler ist eher auf der "würg" seite. Ich hab den im HK600 und der sanftanlauf hat mit einen zahn aus dem HZR gebrochen. Manchmal geht der sanftanlauf , manchmal nicht.

Das mit 4S oder 6S ... ich hab 5S clown
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 18 März 2011, 16:04

Was den Regler angeht, muß ich cesco zustimmen, du solltest beim 500er auf jeden
Fall einen Regler mit gutem Sanftanlauf nehmen, da der Rotor sonst fürchtelich
schlägt beim anlaufen, was Lager und Ritzel arg belastet.
Ich fliege im 500er einen Rockamp Regler, der zwar etwas teurer ist aber dafür den
Motor ganz soft hochdreht.

Beim Akku kommst du bei dem von dir gewählten Motor und einem 6s Akku, bei
einer Regleröffnung von ca. 75% auf ungefähr 2000 U/min, bei einem 5s Akku
bräuchtest du für 2000 U/min eine Regleröffnung von 90%.

Ich selber fliege sowohl 5s 3600mAh als auch 6s 3000mAh Akkus, mit denen stimmt
der Schwerpunkt auch sehr gut.

Gruß
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 18 März 2011, 17:34

Also kann ich den Motor mit 6S nutzen oder komme ich da an die grenzen?

Bin für Hilfe was mein Setup betrifft sehr Dankbar!

Möchte nicht nacher nen zu schwachen Motor haben wo ich keine Reserven mehr
habe, was etwas mehr Drehzahl nach oben Angeht Exclamation Question

Bei dem Motor habe ich jetzt gedacht das ich da Richtig liege, da dieser hier ja auch
von manchen Genutzt wird.

Regler meinst Du bestimmt diesen oder?
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruss
Jörg
Nach oben Nach unten
Lars G.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 478
Anmeldedatum : 10.11.10
Alter : 46
Ort : Frankenberg (Eder)

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 18 März 2011, 21:53

Hallo Jörg,

du kannst den Motor ganz beruhigt nehmen, ich fliege den selber auch.
Mit einem größeren Motorritzel (15 Zähne) kommst du auf über 3000 U/min, die
brauchst du nicht mal für 3D Flug.

Als Regler habe ich diesen hier .
Der reicht für den 500er vollkomen aus und funktioniert wirklich super. Er hat auch
ein schönes starkes BEC, deshalb brauchst du dir darüber dann auch keine Gedanken machen.

Grüße
Lars

_________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK450 V2,  [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  HK450 GT (im Bell Jet Ranger Rumpf),
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] HK600 GT

Graupner MC19 mit Fasst Modul, Futaba T6EX

etliche Flächenmodelle von 70-235 cm Spannweite
____________________________________________________________
Ein erfolgreicher Flug ist nichts anderes als eine Reihe erfolgloser Abstürze !!

_______________________________
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
http://heliflieger-frankenberg.npage.de
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Sa 19 März 2011, 06:15

Hallo,

wie Lars schon geschrieben hat, kannst Du diesen Motor beruhigt nehmen. Ich selber habe auch diesen Motor im Einsatz, mit 6s und 13er Ritzel.
Für Rundflug und Kunstflug hast Du einen sehr harmonischen Motor, der auch genug Power hat.
Beim Regler würde ich nicht auf`s Sparen setzen und was Vernünftiges nehmen, der von Lars ist einer der Guten. Wie Du am Preis erkennen kannst, billiger wirst Du keinen besseren Regler finden.
Alternativen unter den Regler ja, aber auch Die haben ihren Preis.

Schau mal ein bischen durchs Forum und lies Dich durch das "Komponenten"-Board.

Grüßle
HP

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
JO



Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 07.03.11
Ort : Rosengarten

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Sa 19 März 2011, 12:00

Moin,

was ist eigentlich mit diesem Regler??

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Den habe ich für meinen 500er bestellt (habe es hier irgendwo gelesen)


Nach oben Nach unten
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   So 20 März 2011, 18:05

Bestellung für HK ist raus Very Happy

Jetzt heißt wie immer warten.

Gruss

Jörg
Nach oben Nach unten
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Do 31 März 2011, 11:21

Moin,

Paket grade vom Zoll abgeholt, böse Überraschung Invoice auf 30% Ausgestellt.

Ich hatte aber die "Richtige"Rechnung/Paypal beleg vorgelegt bei meiner "Neuen"
Zollbeamtin die sehr Freundlich war, alles kein Problem.

Jetzt habe ich hier ja schon viel gelesen über Setup: Lipo´s,Motor,Übersetzung
sehe aber vor Lauter Wald die Bäume nicht mehr.

Bräuchte hier jetzt doch noch mal ein Griff unter die Arme Rolling Eyes

Ich möchte ja kein 3D gebolze Anstellen nur so wie Schorch sagt gemütlichen
Rundlfug mit kleinen Einlagen Smile

Dafür würde jetzt ja ein 4S 5000mAh ausreichen mit einem 15 Ritzel und einer hohen erreichbaren Flugzeit Smile

oder
5s 3600/4000mAh mit 14 Ritzel
6s 3000mAh 13 Ritzel

Hier hänge ich jetzt doch ein bischen bei meiner Auswahl und könnte einen
Wink mit dem Zaunpfahl gebrauchen Smile und wo ich die passenden
Ritzel wechbekomme(beim broßen C)

Als Relger habe ich mich jetzt für den Entschieden.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Gruss
Jörg
Nach oben Nach unten
Cesco



Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 17.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Do 31 März 2011, 16:10

Ich fahre 5S 3000mah 20C, ein turnigy und ein zippy. Flugzeit ist damit 13 min. Der akku ist "noch nicht ganz oben" aber viel fehlt nicht mehr (zwei finge breit), ich denke bei 5S 4000mah gibt's dann schwerpunktbasteleien.
Nach oben Nach unten
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Do 31 März 2011, 17:35

Hallo,

nochmal Fettes Danke für Eure Hilfestellung.

Habe mich jetzt fürs erste für 5S 3000mAh und 14 Ritzel entschieden.

Ritzel:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

oder

4S 5000mAh 15 Ritzel

Gruss
Jörg

Nach oben Nach unten
uweki



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 18.02.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Do 31 März 2011, 20:51

hallo zusammen,
hab heut den hk500cmt bekommen cheers ,
material sieht sehr gut aus, alles flutscht!!
Ein kleines Problem gibts dennoch,
die Paddel und die Paddelstangen fehlen! affraid

Werd mal mich dort melden, ansonsten find ich dieses Forum klasse, coole leute!!
Danke im voraus für eure Hilfe,
Uwe

Ps.: Sogar das Canopy ist OK!!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Do 31 März 2011, 21:18

Die Paddelstange findest du mit in der Packung des Heckrohrs - meistens jedenfalls. Und die Paddel, die verstecken sich gerne hinter anderen Teilen in den Tüten, sind ja nicht gerade groß. Schau also genauer nach, und sollte was fehlen, entweder reklamieren (umständlich) oder neu dazu kaufen.
Nach oben Nach unten
uweki



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 18.02.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 09:27

Hallo Schorch,
danke für den Tip, ich war ja sowas von Blind, Embarassed
wahrscheinlich auch etwas aufgeregt!!
Hab nochmal genau nachgeschaut und siehe da, cyclops
alles vorhanden. Very Happy
Werd mich die Tage ranmachen alles zu kontrollieren,
die restlichen Komponenten kommen von Asien.

Einen schönen Tag an alle, wünscht euch

Uwe
Nach oben Nach unten
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 11:28

Hallo,

ich kann auch nur bestätigen das die Bauteile bei meinem GT Tadellos sind Smile

Das einzige was ich bis jetzt Finishen musste war der Heckrotorblatthalter, der war etwas stark Vergrattet.

Was mir aufgefallen ist das ich in den Anleitungen vom T-Rex beim Höhenleitwerk
einen oberen Leitwerkshalter habe diesen gibts hier aber nicht, benötige ich diesen?

Gruss

Jörg

Nach oben Nach unten
uweki



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 18.02.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 15:34

Hallo zusammen,
hab bis gerade den Hauptrotorkopf gecheckt,
Drucklager gefettet, alle Schrauben gesichert.
Hab ihn aber nicht komplett zerlegt!!
Beim Pitchkompensator gibts ja auch noch Lager,
da bin ich aber nicht rangekommen da die Schrauben
brutal fest sind. Soweit läuft alles gut, bis auf eines, wenn ich die
taumelscheibe in einen bestimmten winkel stelle dann läuft sie schwerer als in allen anderen
Stellungen.
Beim Heckrotor hab ich auch alle Schrauben geprüft und gesichert.
Die Drucklager dort konnte ich nicht fetten da die Schrauben zu fest sind (rund),
trotz erwärmen!
Kann ich das so belassen?
Wie fettet ihr die Lager (nur auf die Stirnseiten auftragen?) Robbe speziel fett?
Schiebehülsen, Hauptrotorwelle mit Silikonspray oder Robbefett?

Ansonsten bedanke ich mich bei euch und Grüße freundlich

Uwe

Nach oben Nach unten
Malte



Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 28
Ort : Clausthal

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 15:45

ich hab bislang Ballistol für gelenke (ts) und werd mir bei der nächsten bestellung bei freakware das robbe Teflonfett (für lager) mitbestellen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 18:34

Teflonfett macht Kugellager zu Gleitlagern, das ist dafür absolut ungeeignet No

Für Kugellager oder Drucklager am besten technische Vaseline nehmen. Für Gleitlagerungen wie Taumelscheibe und Pitchkompensator auf Rotorwelle und Heckschiebehülse auf Heckrotorwelle ist Teflonfett wieder erste Wahl. Diese Schmierung hat sich bei mir über viele Jahre im intensiven Flugeinsatz bewährt. Kugelgelenke werden nicht geschmiert, sondern bei schwerem Lauf entweder leichtgängig gemacht oder ausgetauscht.

Balistol ist extrem dünnflüssiges Konservierungsöl für Waffen und greift einige Kunststoffe an. Also besser ganz weit weg damit vom Heli.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 19:43

Im Bereich der HRW und wo Kunststoff noch im Spiel ist, verwende ich normales Silikonspray, dass ich zusätzliche auch auf den Zahnriemen sprühen kann. Ist dazu bestens geeignet.
Bei Lagern, Kugellager etc. nehme ich Kugellagerfett aus dem Baumarkt. 1 Tube für 3,50 reicht für 10 Jahre.........oder so.
Techn. Vaseline ist etwas teurer, aber bei der Menge die wir brauchen.
Silikonspray kann man auch auf die Gleitlagerstrecken sprühen, flutscht hervorragend.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Malte



Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 28
Ort : Clausthal

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 22:22

gibt es nen unterschied zwischen technischer und normaler Vaseline? hab hier nen kleines töpfchen normale vaseline, die man auf trockene lippen o trockene haut schmieren kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Fr 01 Apr 2011, 23:44

Körperpflege-Vaseline enthält andere Stoffe als technische Vaseline. Die eine soll Pflege und Feuchtigkeit für die Haut sein, die andere gut schmieren ohne weggeschleudert zu werden. Ist also schon ein großer Unterschied. Übrigens schmiere ich auch die Dämpfungsgummis im Rotorkopf mit technischer Vaseline, da diese Gummi und Kunststoffe nicht angreift. Ist übrigens auch hautfreundlich, greift die Haut auch nicht an - ein Hautpflegemittel ist sie deswegen trotzdem nicht Wink
Nach oben Nach unten
JörgB



Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 13.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Sa 02 Apr 2011, 20:00

So Heli soweit Zusammengebaut Smile

bis auf die vorher erwähnte Vergrattung des Heckrotorblatthalter waren die
Drucklager falsch Montiert(Laufflächen nach aussen) alles andere ist Qualitätsmässig sehr Sauber verarbeitet, es waren sogar fast alle Schrauben die in Metall/Alu geschraubt sind Eingeklebt.

Den Rest werde ich nächste Woche nach und nach Verbauen, der Gyro hk 401B ist auch nach 4 Wochen per Einschreiben auch schon Angekommen Smile

Gruss
Jörg
Nach oben Nach unten
uweki



Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 18.02.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Di 05 Apr 2011, 17:13

Hallo HK-Freunde,
hab da ein problem und zwar rutscht das Zahnrad vom Freilauf zum Heckzahnrad
an einer Stelle (ca. 1/4 Umfang vom Freilaufzahnrad) durch. Der Heli ist neu aufgebaut und Motor ist noch keiner verbaut.
Hat jemand nen Tip??

Danke und Grüße,
Uwe
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Mi 06 Apr 2011, 05:36

Hallo Uwe,

prüf mal dein Freilauflager, ob es event. zu stark gefettet ist. Sperrt es in die Gegenrichtung? Nicht zuviel Kraftaufwand beim Test!
Ein Freilauflager musste ich entfetten, reinigen und neu fetten. Seitdem funktioniert es wie es soll.

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Mi 06 Apr 2011, 09:17

Hallo Leute,
da ich auch in den nächsten Tagen meinen CMT erwarte wäre es wichtig zu wissen was genau womit und wieviel gefettet werden muss.

Hat jemand Lust das mal näher zu erläutern??
Ggf. wäre dazu ja ein eigener Thread interessant!

Schon mal Danke an denjenigen, der sich die Arbeit machen will!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK-500 GT soll es werden   Heute um 03:25

Nach oben Nach unten
 
HK-500 GT soll es werden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Ein HK500CMT soll es werden
» LUX--> Tesis Cargo B747-258B(SCD) soll verkauft werden
» Wie werden Bilder hochgeladen
» TITANIC - Schiff der Träume - soll's jedenfalls mal werden ...
» Sekundenkleber

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 500-
Gehe zu: