Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  

Austausch | 
 

 Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Do 23 Jan 2014, 20:06

hho2cv6 schrieb:
Ich glaube, das man grundsätzlich den Heli out of the box fliegen kann.

Sinnvoll und m.M. wichtig zu wechseln: Hauptzahnrad (meins war nach 3 Flügen hinüber), Kunststoffkugelgelenke gegen die “guten von Align!”, ansonsten alles andere nach und nach wegen Verschleiß oder Bruch.

Aber aus Sicherheitsdenken (bin halt ein Schisser und beim 700er wirds wirklich kriminell, wenn der verkehrt runterkommt...) hab ich gewechselt:

kompletten Rotorkopf (Original-Align günstig in der Bucht bekommen),

Rotorwelle, Taumelscheibe, bis auf Heck alle Zahnräder und Achsen, Heckrotorblätter (die Originalen sind zu klein für Low-RPM)

Servo-Anlenkungsgestänge und Kunststoffkugelgelenke – Align hat halt den besseren Kunststoff.

Aber wichtiger als die Teilewechselei ist wirklich eine gewissenhafte Überprüfung und Montage. Es hat sich schon (auch in anderen Foren) herausgestellt, dass die Montage im Gartt-Werk zu wünschen übrig lässt. So waren bisher viele Drucklager in den Blatthaltern vom Hauptrotorkopf verkehrt montiert. Und wenn man diese Bilder-KLICK sieht, vertraut man der TS auch nicht mehr so wirklich...

Auf die Teile die hho2cv6 gewechselt hat beziehen sich mein ca 70 Prozent .nicht auf alle Verschleiß- oder Antriebsteile die verbaut sind .

Ich hab bis jetzt Taumelscheibe ,Antriebsritzel "Schwarz schrägverzahnt" Autorotationsritzel (das Original hat stark geeiert ) ,vorderes Getriebe(hat stark geeiert), Heckbläter 115 mm getauscht.ich hab einige Teile bei einem Modellbau Händler geholt der günstiger als Eb.. ist.Den Rest ersteigert.

An den Preis eines T rex 700 dfc komm ich bei weitem nicht!

Alle Lager sind Top !!

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 06:09

Die Feedbacks der Kritiker finde ich derzeit äußerst interessant und ebenso deren Einschätzungen.

Gehe ich von 165 Euro für das Kit aus, 50 Euro für Versand und rechene ich noch großzügig 100 Euro an Tauschteile ein, dann wären das rund 300 Euro für eine vermutlich passable 700er Mechanik.
Gehe ich nun von anderen 700er Mechanik-Kits aus, die ohne Komponenten, Motor und Blätter verkauft werden, ist das ein durchaus attraktiver Preis.
Preislich liegt das auf dem Nievau eines 600er aus hiesiegen Online-Shops.  Smile 

Liest man einige Foren mal quer, ergibt sich mittlererweile ein durchaus positives Bild, verhalten ausgedrückt.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 10:22

Heli-Player schrieb:
Die Feedbacks der Kritiker finde ich derzeit äußerst interessant und ebenso deren Einschätzungen.

Gehe ich von 165 Euro für das Kit aus, 50 Euro für Versand und rechene ich noch großzügig 100 Euro an Tauschteile ein, dann wären das rund 300 Euro für eine vermutlich passable 700er Mechanik.
Gehe ich nun von anderen 700er Mechanik-Kits aus, die ohne Komponenten, Motor und Blätter verkauft werden, ist das ein durchaus attraktiver Preis.
Preislich liegt das auf dem Nievau eines 600er aus hiesiegen Online-Shops.  Smile 

Liest man einige Foren mal quer, ergibt sich mittlererweile ein durchaus positives Bild, verhalten ausgedrückt.

Das sehe ich inzwischen genauso. Hab jetzt ja schon einige Flüge absolviert, und muss sagen, bis auf wenige Parts wie TS ist der Assault ein gelungener Bausatz zum Hammerpreis. Wenn Komponenten vorhanden sind sowiso. Und da Align ja keine Barebones anbietet, hat man hier die Möglichkeit, vom "Billigkopter" bis zur HigEndmaschiene entsprechende Komponenten einzusetzen, in (fast) jedem Fall kommt man preiswerter als eine entsprechende Align-Combo.
Deshalb mein Fazit: Für den erfahrenen Modellbauer und -Betreiber ein sehr gutes Angebot. Aber man sollte wirklich schon Erfahrung in der 700er oder zumindest ab der 600er Klasse mitbringen, ansonsten kann der Schuss auch mal schnell nach hinten losgehen.
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 10:44

Ich habe gerade mal nachgerechnet:
Ich komme auf Kosten von 650 € mit Graupner Servos bzw. 750 € mit RJX Servos, hinzu kommen noch ein paar Euro Einfuhrumsatzsteuer (ca 60 € in meinem Fall). Die Rechnung bezieht sich auf die von mir beschriebene Ausstattungen im Nachbarfred, allerdings mit 3GX statt K-Bar.

Das ist doch wirklich mal günstig  alien , die Komponenten sind IMHO gleichwertig bzw. besser (RJX Servos) als beim Align Combo.

Grüße Ralf
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 11:35

Ich meinte natürlich Chaos 700 hab ich mich vertippt.
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 13:53

bebo1982 schrieb:
Ich meinte natürlich Chaos 700 hab ich mich vertippt.

Sorry, aber schon wieder daneben...

Der Chaus 700 entspricht i.e. dem Align Rex 700V1 (mit Gradverzahnung, "altem" Akkueinschub und Rotorkopf, "altes Heckgetriebe-dünnere HeRoAchse").

Der Assault 700 entspricht i.e. dem Align Rex 700 DFC. Unterschied Assault zu Align: etwas anders aufgebautes Chassis, Akkurutsche unten, komplettes Hauptgetriebe (vergleichbar mit dem vom Chaos 700/Rex 700V1). Ansonsten ist optisch alles recht identisch, von der Materialqualität kann man wohl erst Ende der Saison berichten - was hat gehalten  cheers  und was nicht  affraid
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 24 Jan 2014, 15:20

Hmm irgendwo hatte ich gelesen das es den bereits länger gibt nur unter anderem Namen. Naja finde es nun auch nicht mehr.
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mo 27 Jan 2014, 13:57

Im Nachbarforum schreibt einer, dass er sich einen 700er Coax zusammenbastelt. Und dafür hat er sich einige Assault-Blatthalter geholt. Beim Bearbeiten ist ihm aufgefallen, dass die (im Gegensatz zu den Aligns) aus sehr weichem Alu sind. Da kommt der beliebte Material-Spartick wieder zum Einsatz. Aber irgendwie müssen die Gartts bei dem Preis ja auch noch ebbes verdienen....

Wer also bei hartem 3D auf Sicherheit geht und verantwortungsvoll handeln will, der sollte die hochbelasteten Parts (Blatthalter, Anlenkgestänge etc) doch besser gegen die bewährten Staubsaugerteile tauschen.

Ansonsten hab ich gestern wieder 3 Flüge mit meinem Assault absolviert. Diesmal die DZ bis auf 2100 hochgeschraubt, allerdings vergessen, die Kreiselempfindlichkeit nachzuregeln. Bei Speedflug aus der Kurve mit Seitenwind fing das Heck plötzlich so an zu schwänzeln, dass ich dachte, es zerreist den Heli. Und was war? Nix, kein verdrehter Torquetube, keine gebrochene Heckrotorachse, alles heile geblieben  cheers
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Assault 700 Diskussion   So 16 Feb 2014, 07:49

Was mich noch interessiert, gabs bei Euch große Differenzen bzgl. der Taumelscheibenqualität?

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Heli-Player am So 16 Feb 2014, 15:05 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   So 16 Feb 2014, 08:21

Moin,

Meine Taumeldcheibe hat kein Spiel und sieht für mich auch vernünftig aus .
Nur aus der Tatsache das die Arme bei einigen gebrochen sind habe ich nach einer Align geschaut und für 20 Euro eine nagelneue gefunden . Da konnte ich nicht wiederstehen !
Ich habe ihn gestern kurz ohne Blätter Laufen gelassen . Hörte ich alles sehr gut an, keine Vibrationen !

Da ich mir aber noch bis nächsten Monat zeit lassen will und auch noch keine Hauptrotorblätter habe , hab ich das auch nicht eilig in die luft zukommen.

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 401
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   So 16 Feb 2014, 09:03

Die TS aus meinem Bausatz macht optisch ebenfalls einen guten Einduck. Im Gegensatz zur Align 600 Nitro TS, welche ich im HK600 fliege, hat sie KEIN SPIEL, macht also sogar einen besseren Eindruck!

Leider bleibt nach den Bildern der gebrochenen TS ein gewisser Restzweifel. Man kann ja schließlich nicht reinschauen oder die Qualität der Legierung beurteilen. Insofern werde auch ich eine andere TS verbauen, um kein Risiko einzugehen. Das ist schade und vielleicht sogar unnötig im Endeffekt aber besser als dem Heli nicht zu vertrauen.

Warnen muss ich vor Ebay Käufen gebrauchter TS. Man kann Glück haben aber es wird auch gnadenlos viel Scheiß angeboten. Ich hatte z.B. eine gebrauchte TS für 25 € gekauft und das Ding war total abgerockt. Da hat jemand versucht Crashteile unters Volk zu bringen Suspect Unverantwortlich!! Zum Glück war es zu erkennen, das ist ja auch nicht immer der Fall. Lieber 10 € mehr für ein Neuteil, dann bleiben auch keine Restzweifel.
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   So 16 Feb 2014, 10:37

Heli-Player schrieb:


Was mich noch interessiert, gabs bei Euch Dreien große Differenzen bzgl. der Taumelscheibenqualität?

Ich hatte mir zusammen mit dem Bausatz gleich eine Ersatz-TS und Ersatzrotorwelle mitbestellt (man weis ja nie Very Happy )
Die dem Bausatz beiliegende TS hatte in der Kugel ca. 0,5mm Spiel, weshalb ich gleich meine Ersatz-TS verbauen wollte - Pustekuchen! Die Ersatz-TS passte nicht auf die Baukastenrotorwelle! Allerdings flutschte sie auf die Ersatzrotorwelle wie dafür gemacht!
Die Qualitätsstreuung bei Gartt ist enorm gross, die Rotorwellen hatten ca. 0,1mm Dickenunterschied!

Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   So 16 Feb 2014, 12:49

Hallo an Alle, Peter mach Dir selber ein Bild  Smile 

TS -> Materialstärke / Anlenkpunkt Servogestänge...( 3mm Gewinde )

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

die HR-Wellen sind (zumindest da wo die TS läuft ) gleich +/- 1/100tel...
dennoch geht die eine Welle in der einen TS sauber und in der anderen
klemmt sie  Mad ...was Holger also schrieb stimmt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Das Unterteil der TS, ist das gleiche wie das vom HK 600 GT!
( habe beide hier )....da sollte also Gartt nochmal nacharbeiten!
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   So 16 Feb 2014, 13:47

Aha, sah auch auf einem Bild so aus, wäre da eine Ähnlichkeit mit der 600er TS, aber nun hast Du es mir bestätigt.

Dann haben wir also 4 Assault Besitzer im Forum?

Ist für die allgemein positive Bewertung des Helis eigentlich immer noch relativ wenig....

Nachtrag:
Ich werd nachher hier mal aufräumen und Teile in den anderen 700er Thread schieben, wir alle verwässern diesen Thread langsam (an die eigene Nase fass...)

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 12 März 2014, 18:02

Moin,
Bin grad eine Runde geflogen bei dem ehrlichen windstillen Wetter !
Ich kann nur sagen meiner fliegt richtig gut und macht auch richtig gute Blattgeräusche  queen 

Bin gute 13 Minuten geflogen bis mein lipowarner(3,4 Volt ) angeschlagen hat ! Zum Glück Soll das Wetter hier im Norden noch bis Freitag so bleiben. Freu!!

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 12 März 2014, 18:48

R.Grum schrieb:
Zum Glück Soll das Wetter hier im Norden noch bis Freitag so bleiben. Freu!!

Gruß Ralf

Nicht nur bei EUCH  Razz ...bei uns auch  cheers ....Allen noch schöne Flugstunden Smile 
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 02 Apr 2014, 06:26

Ich schreib über meinen Absturz hier weiter.


Ich hab gestern Abend die Blätter abbauen können um ihn drehen zulassen . Die Wellen scheinen alle Grade geblieben zusein ,keine Unwucht , eiern oder Vibrationen zu erkennen .

Es Scheit als hätte mein Versuch in beim Fall abzubremsen funtioniert .

Einen Fehler oder Defekt hab ich aber immer noch nicht entdecken können !

Mir schien als würde der Motor beim Probelauf sehr schnell warm werden , sonst war der nicht mal handwarm ( nach dem Flug ).
Auch nach den Absturz hatte ich gleich den Motor und den Regler angefasst aber der war kalt !

Ich werde ihn erst mal wieder auf bauen , regler Einstellung kontrollieren und eine Akkuladung weg schweben !

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Harald 365



Anzahl der Beiträge : 832
Anmeldedatum : 24.11.12
Alter : 51
Ort : Neu-Ulm

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 02 Apr 2014, 08:50

GM Ralf, das ist  Mad nicht zu wissen warum......Zellen können es nicht sein?
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 02 Apr 2014, 09:07

Zellen glaub ich nicht ! Sonst hätten meine lipowarner angeschlagen . Ich hatte nach dem bergen mir auch gleich die zellenspannung angesehen. Die waren aber noch alle voll ( rund 4,1 Volt)

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Mi 02 Apr 2014, 23:00

So , immer noch keinen Fehler gefunden !!

Hab in meinen Übereifer meinen Freilauf auseinander geworfen ! (Ich frag mich wer kann so ein klein Kram zusammenbauen ?)

Wollte eine neue Welle einbauen und zieh dann auch noch die Hülse vom Freilauf mit raus !! So ein Mist ! Der war auch heil !

Hab versucht mit einer Pinzette und Fett alles wieder rein zubekommen , keine Chance ! Ich war schweißgebadet !

Hab einen Händler gefunden der die Dinger für 3,90 € verkauft , hab vorsichtshalber gleich zwei bestellt !

Mein Assault hat jetzt Keilfahrwerk!

Gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Do 03 Apr 2014, 05:45

Sorry Jungs, aber die Diskussion zum Crash und die Ursachenforschung hierzu hat in diesem Thread wirklich nichts verloren.

Thema driftet ab, wird OT.
Bitte dazu einen neuen, eigenen Thread eröffnen. Danke!

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Do 03 Apr 2014, 20:45

Heli-Player schrieb:


Thema driftet ab, wird OT.
Ich finde sehr wohl, die Crasherfahrung und Ursachenforschung gehört hier hin. Zumindest, bis fest steht, obs am Assault oder an den Komponenten lag....

Ich habe gestern mal ne große Inspektion gemacht und musste feststellen, das bis aufs Heck alles im grünen Bereich war - nach 14 strammen Flügen allein im März!
Die HeRoAnlenkung allerdings ist unterirdisch, es lösen sich immer wieder die kleinen Schräubchen, obwohl ich sie schon mit dem Power-Threadlock eingeklebt hatte. Zur Sicherheit hab ich jetzt nen Bügel gebogen, dass sie im Flug nicht herausfallen können. Nicht schön, aber effektiv. Hab keine Lust, noch weitere Teuros in Staubsaugertuning zu investieren....

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Do 03 Apr 2014, 21:47

Hoffentlich halten die Drahtbügel !

Ich hab noch keine losen Schrauben gehabt, flieg aber auch nur ruhig und gesittet !
Nach oben Nach unten
hho2cv6



Anzahl der Beiträge : 118
Anmeldedatum : 25.10.13

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Fr 04 Apr 2014, 14:02

Die Bügel sind aus Stahldraht, passen exakt in die Inbus-Köppe der Schrauben und federn fast wie Federstahl. Eisendraht ist zu weich, der hält nicht (hab ich auch getestet).
Nach oben Nach unten
R.Grum



Anzahl der Beiträge : 158
Anmeldedatum : 06.01.14
Alter : 39
Ort : Regesbostel

BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Sa 05 Apr 2014, 12:42

Hast du eine Folie über dein Heckgetriebe?

gruß Ralf
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred   Heute um 13:30

Nach oben Nach unten
 
Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Assault 700 --- Aufbau- und Erfahrungsfred
» Schienenkuli Aufbau, ansehen :)
» Aufbau Motivsammlung Malerei
» Aufbau einer Motivsammlung
» IFA W50 LA & und HW80 mit Häcksel Aufbau

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 700 / Assault 700-
Gehe zu: