Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK15298 Servo im Flug gestorben oder doch ein anderer Grund?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
AMuxi



Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 21.10.13

BeitragThema: HK15298 Servo im Flug gestorben oder doch ein anderer Grund?   Fr 13 Dez 2013, 01:12

Hallo,

zu meinen weiteren Erfahrungen mit dem HK15298 gehört jetzt, dass es auch fast neu
stirbt.

Ich war gerade dabei die maximale Gyro-Empfindlichkeit für den HK600GT
zu erfliegen. (BLS 256 HV + Beast)

70% ok, 75 auch, jetzt also 80%

Nach insgesamt 30-40 Flügen, die Hälfte mit mittleren 3D Belastungen stand ich auf dem Platz beim 3. Akku,
als nach 2 Minuten nach einer harten Rechtskurve aus voller Geschwindigkeit der Heli in Sichtrichtung
hart nach links rollte.

Ein sofortiges starkes Rechts-Rollen brachte gar nichts, Taumelscheibe ein wenig nach unten -
hatte vielleicht so 50 m Höhe über den angrenzenden Bäumen - und er stand gerade.

Dann umgedreht (nur mit Heck) und in meine Richtung übers Feld. Wieder leichtes Rollen nach
links, Autorotation auf der Mitte des Feldes und evtl. 5-10 m Höhe mit ziemlicher Geschwindigkeit.
(ging nicht langsamer, sonst wäre er gekippt)

Nur kam der Heli da leider den Büschen bei mir auf der anderen Seite ziemlich nahe und
ich wollte halt nur die Rotorenergie raus haben. Gut - Ende vom Lied war, dass ich ihn
nicht gerade mehr aufsetzen konnte, sondern leicht mit Heck zuerst den Boden berührte.
Dafür aber nicht in die Büsche.

Gut - hin - Heckservo am Brummen, da Heck verbogen. Sofort Kugelkopf ab - anschauen.

Heckservo läuft, die TS Roll rechts und Nick geht. Keine Fehleranzeige am Empfänger.
Telemetrie zeigt keinen Spannungseinbruch. Spektrum 8000er zwischen 6,6 und 7,0 V.
Linke Rollservo fährt nach oben bis zur Mitte (kräftig), hört auf und dreht um. Aber
nicht schnell, sondern nur so viel, wie ich Roll gebe (nur falsch herum halt). Also gibt es auch nur eine
Positition, in der die TS gerade steht. Aber das Servo fährt nicht irgendwo hart gegen,
es sieht eher wie eine Ansteuerungkurve aus.

Und immer ist Stell- und Haltekraft drauf.

So: Heliakku ab, Empfänger aus, an und Akku wieder ran.

Alles geht. ???

Kurz mit einem 450er noch ein paar Entspannungsrunden und dann in den Keller.

Zigmal den Akku ab und an - Nichts. Nur einmal war das selbe Verhalten sichtbar
und ich weiss dooferweise nicht, ob da evtl. der Rollknüppel beim Initialisieren nicht
in Neutral stand. Danach habe ich das Verhalten nicht wieder beobachten können.

Da fiel mir ein, dass ich es ein paar Tage zuvor vor unserem Grundstück gesehen hatte,
als mein Nachbar nebst Heli-Interessiertem Sohn mich vom Fliegen haben kommen sehen.
Da stand der Heli angeschaltet auf dem Boden und ich wollte kurz Anschweben zum Zeigen,
auch da reagiert die TS ähnlich. Habe dann aber abgeschaltet und nichts dabei gedacht.
Eher auf Bodeneffekt (mit Wand drumrum) oder Beobachtungsfehler geschoben.

So: Fehlersuche (nichts ist schlimmer, als nicht zu wissen, warum...):

- Neuinitialisierung Empfänger oder Beast wg. Spannung:
Geht nicht, da kein Telemetriealarm, sofortige Reaktion des Helis war da.
- Getriebeschaden Servo: Auch nicht, alles ist leichtgängig und es gab auch keinen Stop am
Wendepunkt
- Empfänger - HF Verlust: Auch nicht, da Frame- /Holdwarnung auf 0 (Telemetrie) und alles
andere ging.
- Wackeliges Kabel oder durchgescheuert. Auch nicht: Alles fest mit Heisskleber und auch nach
Servoausbau nichts beschädigt. Ausserdem ging es ja sofort nach Akku ab und an.
- Servo gestorben auch wg. 200 hz Ansteuerung [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] und hoher Belastung: Schon eher, nur passt da nicht dieses Verhalten kurz vorm Grundstück beim Fast-Schweben.
- Statische Aufladung: Auch möglich, ist ja Riemen.
- Störung von aussen: In 2 km ist ein Flughafen. Aber dann würde der Rest der Steuerung nicht gehen.
- RJX-Kugelgelenke zu fest auf Köpfen - Servo in undefinierten Zustand gekommen: Die Köpfe von RJX waren
tatsächlich ziemlich fest. Aber es gab keinen Spannungseinbruch seitens Telemetrie oder
LED Leuchten nach Notlandung. Auf der anderen Seite ist da eine 20 A Versorgung dran.
Es könnte also sein, dass im Servo die Spannung kurz weg war, aber das Beast und der Empfänger (separate Versorgung) genug Spannung anliegen hatten.
- BeastX - Problem: Firmware ist 3.0.12, frisch drauf mit Reset. Klar, kann auch ein Bug sein.

Mein Fazit bzw. Änderungen:

- Beast-TS von 200 hz auf 165 hz
- Ferritringe um Servokabel (Conrad - ca 90 Eurocent) - 5 Wicklungen
- Erdung: Elektrische Verbindung des Heckrohrs mit Motorträger (vorher anrauen)
- Betreffendes Rollservo HK15298 gegen ein neues (habe gleich mehrere) getauscht.
- Gelenkköpfe von RJX ab gemacht, gefettet und wieder rauf - geht wesentlich einfacher.
- BeastX downgraden habe ich mir erspart - das Heck steht so schön fest

Eingestellt. Flug fehlt noch => WE hoffentlich.

Eigentlich sollte das ja reichen - aber das mulmige Gefühl bleibt.

Schön, dass Du mit dem Lesen hierher gekommen bist. Ursprünglich sollte das ein ganz kurzer
Erfahrungstext zum HK15298 werden...

Evtl. habt ihr ja noch eine Idee.

Ob es nun das HK15298 war? Ich weiss es nicht - aber ohne Befund fliege ich die jetzt zwar,
aber der nächste Heli kriegt die nicht - was vorher anders war. Und wenn ich weiss,
was in den HK600GT rein soll, dann tausche ich aus. (evtl.: 3 x Savox SB-2271 SG HV Brushless Servo)

Klar, kann bei jedem Servo passieren - aber ist dennoch unschön.
Nach oben Nach unten
AMuxi



Anzahl der Beiträge : 43
Anmeldedatum : 21.10.13

BeitragThema: Re: HK15298 Servo im Flug gestorben oder doch ein anderer Grund?   So 15 Dez 2013, 14:25

So - 6 Akkus später.

Alles ok - zur vollsten Zufriedenheit. Die paar Hertz wenig merke ich nicht und
alles fliegt sich top.

Hoffentlich bleibt das auch so.
Nach oben Nach unten
 
HK15298 Servo im Flug gestorben oder doch ein anderer Grund?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK15298 Servo im Flug gestorben oder doch ein anderer Grund?
» HK 700 in Vorbereitung oder doch nur Fake?
» KDS 820 und N590 Servo - keine gute Kombination oder falsch eingestellt?
» Echt oder doch nicht ?
» Entscheidungshilfe - HPI Baja oder Losi 5t oder doch MCD?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Servos-
Gehe zu: