Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 K-Bar und Futaba S-Bus

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 11:14

Hallo zusammen,

ich wollte heute mein K-Bar mit meinem Futaba R6203SB betreiben. Pustekuchen...

Kann es sein, dass K-Bar kein S-Bus unterstützt? Ich kann das zwar alles in der *stabi-Software einstellen aber nach einem Kaltstart tut sich nix auf den Kanälen.

Ist die Software vom K-Bar vielleicht doch nur Express (damit wird meines Wissens ja auch kein S-Bus unterstützt). In der Beschreibung des K-Bars war sowohl von "Express" als auch von "5.3.4pro" die Rede... na was denn nun  Suspect

Die Software zeigt: Softwareversion *stabi 5.3.4

Ansonsten scheint alles zu funzen...
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 13:34

So, ich habe nun einen FrSKY TFR6 Standardempfänger angeschlossen. Funzt sofort.
Ich habe dann einfach die Settings vom VStabi für diesen Heli geladen und schon war es perfekt eingestellt - absolut identisch  Cool 

Scheint also tatsächlich so zu sein, dass S-Bus mit dem K-Bar nicht funzt. Schade - aber auch nicht wirklich tragisch... ich meine für 30 € ist das immer noch der Hammer  What a Face 

Falls jemand die K-Bar doch mit S-Bus betreibt, so würde ich mich über eine Nachricht freuen. Fehler von meiner Seite schließe ich allerdings aus - ich hatte ja zuvor ein VStabi dran und die Verdrahtung nicht verändert...

Grüße
Ralf
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 14:02

Hier mal ein Foto von meiner Bastelversion. Der TFR6 wird nun anstelle des R6203SB fest verbaut (das wird nicht einfach... der KDS hat einen scheiß-engen Rahmen...).

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Ansonsten scheint das K-Bar ein Schnäppchen gewesen zu sein.
Im Lieferumfang waren:

  • Der Gyro an sich,
  • 5(!) Klebepads (3 harte und 2 weiche),
  • Ein USB-Kabel,
  • Alle Anschlussleitungen (bessere Qualität als Original und beschriftet).

Der bislang einzige Wermutstropfen ist die mangelnde S-Bus-Funktionalität.

Den Gyro gibt es z.Zt. in der Bucht vom Verkäufer "Vocanlo" (China) zum Preis von 31 € versandkostenfrei. Lieferzeit betrug ca. 3 Wochen. Verpackung war gut!

Es sind heute noch 21 Stück verfügbar allerdings gehen die weg wie warme Semmeln  Very Happy
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: S-Bus funzt DOCH   Mo 27 Jan 2014, 15:58

Sorry Leute...

S-Bus funzt!!!! Ich habe nur einen Verdrahtungsfehler am Empfänger gemacht. Total dämlich...
Ist manchmal auch schwierig sich mit einem 16 Monate altem Sohnemann auf dem Schoss zu konzentrieren  Very Happy 
Nach oben Nach unten
rundflug



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 36
Ort : Northeim

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 16:58

Moin...

da haben wir es wieder, der Fehler hat vor der Technik gestanden.  lol! 


Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 17:19

rundflug schrieb:

da haben wir es wieder, der Fehler hat vor der Technik gestanden.  lol! 

Wie so oft...

Manchmal ist man wirklich betriebsblind.
Ich hatte das S-Bus Kabel mit dem Multimeter ausgemessen, um den Kabelbaum nicht öffnen zu müssen.

Anschließend habe ich es falsch wieder am Empfänger angeschlossen (unten statt oben).  affraid 

Natürlich war ich absolut sicher alles genauso wie zuvor angeschlossen zu haben...
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 18:54

"Komisches" KBar. Sieht anders aus, als das was wir verwenden, auch der Preis ist ganz anders...
Hast du mal nen Link zur Bezugsquelle, zur Not auch per PN.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 19:30

Ja, das Design ist etwas anderes. Der andere Preis ist doch ok  Cool 
Es war aber zuvor auch teurer. Für mein erstes habe ich noch 50€ bezahlt.

Ich denke, dass die Funktionalität identisch zu den anderen "Bars" ist. Jedenfalls verhält es sich hier wie ein ganz normales *stabi 5.3.4pro vom Stäbchenspiel-Hersteller.



edit by MOD

Versteckten E-Bay Link gelöscht.
Zukünftig wird es hierfür Verwarnungen geben.


Zuletzt von Heli-Player am Mo 27 Jan 2014, 20:16 bearbeitet, insgesamt 2 mal bearbeitet (Grund : edit by MOD: E-bay Link entfernt!)
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 20:13

Ist innen das gleiche verbaut wie beim anderen Kbar ?
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 20:41

cluedo schrieb:
Ist innen das gleiche verbaut wie beim anderen Kbar ?

Ich kenne das Innenleben der Koala K-Bars nicht. Vielleicht helfen dir die Fotos, die ich gerade gemacht habe.

Schon geil... die Rückseite ist vergossen. Da hatten die Kopierer wohl schiss, dass man ihre Kopie kopiert  lol! 

Jedenfalls ist die Position der Sensoren und des Microcontrollers erkennbar. Boardrevision ist "KBAR-PRO v1.1". Die Fertigungsqualität ist IMHO standard - also ok.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Meines Erachtens muss die Hardware, also der Microcontroller und die Invensense-Sensoren, aber identisch mit dem Original sein, sonst würde der wahrscheinlich einfach kopierte Code nicht laufen.
Nach oben Nach unten
rundflug



Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 09.12.12
Alter : 36
Ort : Northeim

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 20:55

So schaut das Koala unter der Haube aus.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 27 Jan 2014, 21:05

Beide haben keine große Ähnlichkeit zum mini V-Bar. Aber dort gibt es vermutlich auch verschiedenen Hardware-Revisionen.

Genug spekuliert... finde keine Fotos vom VStabi Innenleben und habe gerade keinen Bock meines auszubauen. Folgende Info habe ich gefunden:
"Mikado ever came out 2+1 axis gyro such as blue mini VBAR and Blueline... "

Scheinen also die gleichen Sensoren wie im Original zu sein.

Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Testflug bestanden...   Di 28 Jan 2014, 16:52

Gerade eben hatte ich Gelegenheit den KDS mit K-Bar ein paar Akkus zu fliegen. Schönes Wetter hier in Köln allerdings tückisch starke Windböen.

Ich fliege Rundflug, heize ein wenig durch die Gegend mit ein paar Einlagen (Loopings, Turns, Piros). 3D kann ich (noch) nicht.

Bei meinem Flugstil gelang mir jedenfalls nicht irgendeinen Unterschied zum Original ausfindig zu machen. Der Heli stieg absolut sauber und ruhig in die Luft, machte die gewohnt knackigen Stopps bei Pirouetten und ließ sich auch sonst nicht aus der Ruhe bringen. Die starken Windböen sorgten im Speedflug für so manchen Hoppser durch den veränderten Auftrieb, was erwartungsgemäß das K-Bar nicht störte.

Kurzum: Ich bin absolut zufrieden! Mir ist egal welche Hardware-Revision das Ding nun hat... es fliegt sich definitiv wie das Original!! Einfach nur top!!!

ÜBRIGENS: Ich habe in einem englischsprachigem Forum gelesen, dass alle "x-Bars" (also Fu-Bar, E-Bar, K-Bar) ein Problem mit dem Strom für die Servos haben sollen!?!? Angeblich können die nicht so hohe Ströme liefern wie das Original. Leider finde ich die Quelle nicht mehr... ich stieß aus Zufall darauf. Kann das jemand bestätigen???

Bei 450ern wäre das sicherlich kein Problem aber bei größeren Helis wäre das zu bedenken (falls es stimmt). Ich suche die Quelle noch mal...

Grüße
Ralf
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Di 28 Jan 2014, 20:39

Läuft bei mir im 450er, 500er und 600er ohne Probleme.....

Beim FuBar könnte das zutreffen, Sascha hatte da Probleme. Nach Tausch gegen KBar Problem erledigt.
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Di 28 Jan 2014, 22:23

Ich muss meine Aussage bezüglich der Hardware des blauen K-Bars revidieren.

Wie mir scheint ist das blaue Koala K-Bar auch hardwaremäßig eine exakte Kopie des V-Bars. Ich hatte das zuvor mit Bildern der Gaui-Version vergleicht und das ist tatsächlich eine ganz andere Hardwarebasis. Mit der normalen blueline verglichen sieht das Layout aber absolut identisch aus. Die Chips auch.

Das schwarzen K-Bar hingegen ist den Aussagen bei rcgroups.com zufolge ein Clone des Clones  Very Happy 
Die Hersteller dieses "Black Edition K-Bars" haben sich also die Mühe gemacht, das Board komplett neu zu layouten und vermutlich auch andere Sensoren verwendet. Man kann das natürlich durch diese schwarze Plastik-Scheiße hindurch nur erahnen aber die Dimensionen der Chips sind unterschiedlich.

Die Frage ist nun wie gut diese "Neuentwicklung" ist.

Wie gesagt... ich bin sehr zufrieden und auch auf rcgroups.com hat man sich bislang nur positiv geäußert. Mich interessiert aber dennoch was die da verbaut haben.

Ich habe die Bilder auch mal bei rcgroups.com gepostet... vielleicht weiß da jemand mehr.
Nach oben Nach unten
bebo1982



Anzahl der Beiträge : 397
Anmeldedatum : 12.01.11
Alter : 34
Ort : Steffenshof

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 29 Jan 2014, 10:01

Mit dem Strom kann ich so nicht nachvollziehen. Ich habe das Ding im T-Rex 600 Nitro mit DS610 und zwei DS620 (Align 6A Bec mit Stützakku, 5,5 Volt) sowie im HK-600GT mit drei HK15298 und einem HK Mi HV Heckservo an direkt 2S Lifepo am laufen.
Beide Helis bewege ich recht knackig und Stromprobleme hatte ich noch keine.

Kannst du mal prüfen ob du den Nitro combined bzw Nitro 2 Chanel Modus auswählen kannst? Mein Fubar kann das nämlich nicht 8-(.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 29 Jan 2014, 10:19

Cosmicos schrieb:
Ich habe in einem englischsprachigem Forum gelesen, dass alle "x-Bars" (also Fu-Bar, E-Bar, K-Bar) ein Problem mit dem Strom für die Servos haben sollen!?!? Angeblich können die nicht so hohe Ströme liefern wie das Original.
 
Hast du dazu bitte mal die Originalquelle?
Diese Aussage ist nämlich an sich unsinning, da ein Empfänger oder FBL-System grundsätzlich keine "Ströme liefert". Intern sind einfach nur alle + und Masse-Leitungen miteinander verbunden. Solche Geräte schleifen einfach nur die Spannungsquelle (sei es BEC oder Akku) durch - mehr nicht.

Naturgemäß ist die elektrische Belastbarkeit der Leitungen im Inneren eines Empfängers oder FBL-Systems aufgrund der geringen Abmessungen allerdings begrenzt. Daher sollte man entsprechend hochstromige Verbraucher ohnehin lieber "am Empfänger/FBL-System vorbei" mit Spannung versorgen, wie es in diesem Beispiel gut dargestellt ist.
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 29 Jan 2014, 12:16

Hi Nico,

also meines Wissen funktioniert das in FBL-Systemen folgendermaßen:

Die Servos werden vom µC per PWM (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Jeder PWM-Ausgang des µC hat eine per Datenblatt vorgegebenen Belastbarkeit. Beim ATMega32 sind das z.B. 40mA. Das heißt, dass für gewöhnlich noch Treiber verbaut werden, um die benötigten Ströme für die Servos liefern zu können (Transistoren, OPs, FETs etc.). Diese Bausteine haben ihrerseits wieder Belastungsgrenzen.

Nun wäre theoretisch denkbar, dass in manchen Clonen Treiber verbaut wurden, die weniger Strom liefern können. Das würde aus Sicht der Hersteller durchaus Sinn machen, da die Dinger dann billiger sind.

Soweit mein Kenntnisstand. Ich gebe allerdings zu, dass ich mir das selber zusammengereimt habe, kann mein "Wissen" in Bezug auf FBL-Systeme also nicht belegen.
Ich programmiere allerdings selber µC und da MUSS ich das berücksichtigen, wenn ich per PWM etwas steuere... (vgl. auch diverse Artikel dazu auf [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] Das ist meine Analogie.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 29 Jan 2014, 14:09

Cosmicos schrieb:
Die Servos werden vom µC per PWM (Pulsweitenmodulation) gesteuert. Jeder PWM-Ausgang des µC hat eine per Datenblatt vorgegebenen Belastbarkeit. Beim ATMega32 sind das z.B. 40mA. Das heißt, dass für gewöhnlich noch Treiber verbaut werden, um die benötigten Ströme für die Servos liefern zu können (Transistoren, OPs, FETs etc.). Diese Bausteine haben ihrerseits wieder Belastungsgrenzen.
 
Ja, das ist auch alles prinzipiell richtig, spielt hier aber keine Rolle, weil ja keine Leistungsregelung eines Verbrauchers per PWM erfolgt.
Ein Servo hat drei Leitungen: +, Masse und Signal. Der Servomotor bezieht seinen Strom über + und Masse.
Über die Signalleitung wird lediglich dem Servo bzw. dessen "Elektronik" der Vorgabewert für die Positionierung "mitgeteilt". Das ist so eine Art PWM-Signal. Es ist aber nur ein reines Stellsignal, ohne dass darüber "Leistung" geschaltet wird. Das gilt für Empfänger, FBL-Systeme und auch Gyros.
Daher werden dafür auch keine Verstärkerschaltkreise benötigt. Das ist auf den Fotos von Innenleben auch zu erkennen: Da sind nur Spannungsregler, ein paar Kondensatoren und Widerstände, CPU, MEMS-Sensoren und ein paar Steckverbinder, aber keine OP-Amps/FETs o.ä. ...
Die Ströme über die Signalleitung liegen im µA-Bereich.

Nico_S_aus_B schrieb:
Hast du dazu bitte mal die Originalquelle?
 
Meine Frage hast du nicht beantwortet: Wo hast du diese Information ursprünglich bezogen?
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 29 Jan 2014, 14:19

Jep... habe auch gerade nochmal nachgelesen:

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Du hast Recht. Das PWM-Signal dient nur der Regelung, die Leistung kommt dann über die + Leitung.

Dann ist dieser "Kritikpunkt" offenbar quatsch! Um so besser  cheers 

Die Quelle finde ich leider nicht mehr. Ich hatte an jenem Tag sowohl auf dem Tablett als auch am PC stundenlang gegoogelt und gelesen. Viel in englischsprachigen Foren. Ich finde es einfach nicht mehr... habe die Historys schon durchstöbert...
Nach oben Nach unten
darksoul666



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 24.09.13

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 28 Apr 2014, 07:20

Habe jetzt auch das mini K-Bar in zwei Helis (T-Rex 450 und 550) eingebaut.
Läuft super und fliegt sich wie das original.
Aber eine Sache ist merkwürdig.
Bei dem einen im 550er kann ich den Drehzahlregler aktivieren und einstellen....zwar noch nicht aktiv getestet, da mit noch 2 Widerstände fehlen..aber das Setup ist möglich.

Beim anderen im 450er kann ich die Tabs im Setup nicht auswählen und daher keinen Drehzahlregler einstellen.
Wie ist es denn bei dir?

MfG
Sebastian
Nach oben Nach unten
darksoul666



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 24.09.13

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 28 Apr 2014, 10:38

Gerade nochmal etwas getestet...also ich bekomme keine Drehzahl angezeigt...
Hyperion Phasensensor angeschlossen....das Signal auf RX-A....Strom vom 2. Ausgang des Castle BEC (mittels dioden auf 4,8V begrenzt).....aber läuft nicht :-(

Oder mach ich da was verkehrt?

Potentialausgleich der Masse brauche ich nicht, da das Castle BEc auch direkt an dem Regler angelötet ist.
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mo 28 Apr 2014, 15:14

Laufen beide KBARs über SBUS?
Bei mir kann ich bei Standardverkabelung nämlich auch keinen Governor aktivieren, bei SBUS hingegen schon. Das hängt mit den freien bzw. belegten Buchen zusammen...

Nach oben Nach unten
darksoul666



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 24.09.13

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 30 Apr 2014, 12:12

ja stimmt...hatte ich vergesen.
Aber es wird keine Drehzahl angezeigt in der Software wenn der Heli läuft....
Es scheint als ob diese Funktion wirklich fehlt...schade...
Nach oben Nach unten
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Mi 30 Apr 2014, 13:24

Ich habe auch nur die blauen, die mit SBUS und auch mit PPM sehr gut funktionieren.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: K-Bar und Futaba S-Bus   Heute um 23:02

Nach oben Nach unten
 
K-Bar und Futaba S-Bus
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» K-Bar und Futaba S-Bus
» OrangeRx Futaba FASST Empfänger
» Suche Hot Bodies Transporttasche
» HK- 600 heckzucken im hh mode
» Fragen zum Setup

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: