Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Hawkeye`s 600er-never ending story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 14 März 2014, 21:12

Guten Abend liebes Forum

Vorab: Ich bin mir nicht sicher in welches Board mein thread gehört. Ich bitte um Nachsicht und evtl. verschieben an die richtige Stelle. Danke schön.

Ich bin eigentlich nur Flieger, ohne große Schrauber- und einstellkentnissen. Habe mir aber in einem Wahn von Übermut und Größenwahn einen HK 600 GT zugelegt und mit eurer tollen Hilfe, hier aus dem Forum, selbigen auch mechanisch ziemlich gut (aus meiner Sicht) aufgebaut. Fehlt eigentlich nur noch das programmieren des Senders, Gyros und Regler.
Nur noch Question Question  Question       Junge, leide ich an Selbstüberschätzung  king !
Lese seit Wochen in Foren und im Internet, in FAQ`s und Handbüchern. Ich komme einfach nicht klar und vor der „TRY and ERROR-Methode“ ist die Angst viel zu groß, etwas zu zerstören.
Jetzt zu meinen Problemen, bei denen ich hier, durch Euch, hoffentlich einfache Lösungsvorschläge erhalte:
1. Wie spreche ich meinen ASSAN GA250 mit dem Graupner MX-12 HOTT Sender an Question  Was für Werte müssen in "Gebereinstellungen" unter dem Punkt „GYR“ eingegeben werden Question  Möchte erst einmal im Normalmodus fliegen, um den Windfahneneffekt nutzen zu können. Schön wäre ein Schalter oder Drehregler, mit welchem ich zwischen Normal- und HH-Modus hin und her schalten kann. Ist auch, glaube ich, wichtig um den GR250 einstellen zu können. (einschalten im HH-Modus, einstellen im Normalmodus) Was muss ich im Helimix noch für den GA250 einstellen und wie wird dann die Empfindlichkeit des Gyros geändert (Normal- und HH-Modus) Question  Das einstellen vom Gyro selbst sollte dann klar sein und klappen.

2. Gav-Store beim YEP-150A (2~6S) SBEC Regler programmieren. Einstellen dürfte nicht das große Problem werden, habe ich doch schon viele nützliche Tipps hier im Forum erhalten. Aber das beim ersten mal „blinde hochfahren am Boden, bis zur Maximaldrehzahl“. Im Netz findet man sämtliche Möglichkeiten, von festbinden des Helis über Negativ-Pitch und hochlaufen ohne Blätter, bis… Halt viele Möglichkeiten die aber, bei einem Heli der mein Vertrauen erst noch gewinnen möchte, alle relativ gefährlich anmuten. (Wurde schließlich von mir aufgebaut  Embarassed ) Eine Ritterrüstung würde mich hier etwas beruhigen. Habe richtig angst, meinen neu aufgebauten 600er in die Luft zu schicken  No 
Bitte helft mir so gut Ihr könnt. Das Wetter wird immer flugtauglicher. Recht herzlichen Dank an alle, die mir helfen möchten.

LG Thomas
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 14 März 2014, 21:38

Hawkeye schrieb:
1. Wie spreche ich meinen ASSAN GA250 mit dem Graupner MX-12 HOTT Sender an Question 
 
Da ich keine MX-12 habe oder kenne, kann ich speziell zu dem Sender nicht viel sagen.
Grundsätzlich gilt aber für diesen Gyro nichts anderes als für andere Gyros auch.
Es gibt einen AVCS-Modus (= HH-Modus) und einen Normal-Modus (rate mode) und die Umschaltung erfolgt über das Signal am so genannten Gain-Kanal, bei vielen Sender/Empfänger-Paarungen ist dies Kanal 5, bei Graupner weiß ich es nicht.

Bei gängigen Sendern wird für diesen Kanal 5 im Sendermenü jeweils ein Stellwert/Gebereinstellung (eine Vorgabe, was ausgegeben werden soll, wenn der Schalter betätigt ist oder nicht) für die Zustände "ein" und "aus" definiert.
Dabei werden zwei Dinge übermittelt, a) welcher Modus und b) welche Empfindlichkeit in diesem Modus.

Ein MX-12-Benutzer kann sicherlich exakt erklären, was man wo in welchem Menü wie einstellt, aber eigentlich ist das nicht wirklich schwierig. Vielleicht hilft dir auch das hier weiter: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Hawkeye schrieb:
2. Gav-Store beim YEP-150A (2~6S) SBEC Regler programmieren.
....
von festbinden des Helis

Auf keinen Fall den Heli festschnallen! Sonst kann es ggf. durch Bodenresonanzen zur Selbstzerstörung des Helis kommen!

Hawkeye schrieb:
über Negativ-Pitch und hochlaufen ohne Blätter

Meiner Meinung nach beides nicht sehr sinnvoll...
Ich würde den einfach bei Windstille mit Blättern und neutralem Blattwinkel (0° Pitch) bis zur max. Drehzahl hochlaufen lassen.

Hawkeye schrieb:
Habe richtig angst, meinen neu aufgebauten 600er in die Luft zu schicken  No 
Bitte helft mir so gut Ihr könnt.
 
Tja, aber wie sollen wir dir die Angst nehmen? Ja, ein so großer Heli ist gefährlich und ja, es kann viel schiefgehen, aber du musst dir selbst vertrauen können.
Bist du sicher, dass der Heli mechanisch einwandfrei aufgebaut ist, dass alle Schrauben gesichert sind, dass die Blätter von ordentlicher Qualität sind usw.? Das sind alles Fragen, die nur du selbst beantworten kannst.
Wenn du dir so unsicher bist, dann lass vielleicht vorher mal einen Fachmann einen Blick drauf werfen - aber jemanden, der ganz neutral die Technik beurteilt und nicht so einen Marken-Fetischisten, der sofort sagt "oh je, HK, vergiss es - der fliegt nie".

Ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber kann es vielleicht sein, dass du dich mit der ganzen Sache total übernommen hast?
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 14 März 2014, 22:02

Gestehe, das die Sache mir etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Und würde ich es noch mal tun? Jein. Aber das Interesse einen Heli aufzubauen ist nach wie vor ungetrübt. Ist halt alles sehr geballt was jetzt auf mich zu kommt. Ist schon eine andere Nummer als RTF.
Mechanisch bin ich mir schon sicher, wäre aber nicht abgeneigt, jemanden hier aus dem Forum zu besuchen, sollte er aus dem Raum NRW/Oberhausen kommen. Und mir natürlich auch helfen wollen.  Smile
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 14 März 2014, 22:07

Hawkeye schrieb:
Mechanisch bin ich mir schon sicher, wäre aber nicht abgeneigt, jemanden hier aus dem Forum zu besuchen, sollte er aus dem Raum NRW/Oberhausen kommen. Und mir natürlich auch helfen wollen.  Smile

Das halte ich grundsätzlich für sehr sinnvoll!
Es gibt bestimmt einige Leute hier, die einigermaßen aus deiner Gegend kommen. Aber natürlich sollten diese auch über die entsprechende Erfahrung verfügen und sich gut mit der Technik auskennen.
Ich drücke die Daumen!
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 06:52

Angst ist mit Sicherheit das falsche Wort. Respekt trifft es besser. Wie auch immer... In die Luft geht der Heli auf jeden Fall.



Diese Seite kannte ich schon. Werde sie aber nochmals, gewissenhaft, durchlesen und für mich wichtige Passagen aufsaugen. Vielleicht meldet sich ja noch jemand aus meiner Gegend. Dir, Nico, erst einmal Danke schön.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 08:22

Hi

Hawkeye,

ich komme aus der Nähe und könnte Dir anbieten, mal über den Heli zu schauen.

Ich hab selbst schon 2 HK-600GT gebaut, und beide noch in Betrieb.

Wenn Du zu dem Heli spezielle Fraen hast nur zu, aber wie gesagt, ich kann auch gern mal vorbeischauen. Bin im Außendienst, also auch tagsüber hier und da flexibel.

Oberhausen ( Ich hoffe, du meinst das Oberhausen im Ruhrgebiet ( also das mit dem CentrO )) liet quasi bei mir umme Ecke.

Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 09:27

Hallo Flightinstructor,

Yes, das mit dem CentrO!
Ich nehme dein Angebot, mir zu helfen, gerne an. Bekommst gleich eine PM von mir.
Danke schon mal im voraus.
Und sollte noch jemand irgendwie helfen wollen, nur zu  Smile
Nach oben Nach unten
gotchagod



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 12.01.12
Ort : Peine

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 09:38

Hallo Hawkeye,
bei der Einstellung der MX-12 mit dem Ga-250 kann ich dir ein wenig helfen, denn ich fliege mit genau diesen Komponenten einen 450GT.

-zunächst solltest du im Helimix Menü prüfen ob der Wert für Gyro auf 0 eingestellt ist (quasi der Startpunkt)
-dann kannst du im Menü Gebereinstellungen unter "Gyr" einen Schalter zum Umschalten Headhold/Normal Modus festlegen (ich habe den Schalter 3 genommen da dieser der einzige 2Punkt-Schalter ist) indem du neben "Gyr" navigierst und mittels Set und Betätigen des Schalters diesen auswählst.
-dann kannst du einen weiter nach recht navigieren und die beiden Empfindlichkeiten für Normal und Heading hold vorwählst (erstmal mit je +60% starten)
-nun kannst du in dem Servo-Anzeige Bildschirm testen ob beim umschalten deines neuen Gyro-Schalters der Kanal 5 entsprechend deiner Vorwahl zwischen +60 und -60 umschaltet wobei + für Heading hold und - für Normalmode steht.
-sollte dir die Umschaltrichtung nicht gefallen kannst die in den Servoeinstellungen den Kanal 5 reversen indem du auf den Pfeil daneben navigierst und mittels Set und den Richtungstasten den Pfeil umdrehst.

Alle weiteren Gyro Einstellungen wie Servo-Einstellung, Wirkrichtung und Gain eintnimmst due dem Faltzettel des GA-250, der ist recht gut geschrieben wie ich finde.

Die richtige Empfindlichkeit und Vorpitch-Einstellung findest du mittels der Anleitung hier aus dem Forum
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Solltest du mit der Funke irgendwo hängen melde dich einfach.

Beste Grüße

Marc
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 10:17

Hallo Marc,
auch dir ein herzliches Danke schön. Hast recht, ich hänge schon etwas. Habe ja den MX-12 Sender in Kombination mit dem GR-16 Empfänger. Wo werden nun die Kabel des GA250 angeschlossen?

Gain channel (Rot) bei MX12 mit GR12 auf Servoanschluss 5
Tail channel (Schwarz) bei MX12 mit GR12 auf Servoanschluss 4

Gain channel (Rot) bei MX16 mit GR16 auf Servoanschluss 7
Tail channel (Schwarz) bei MX16 mit GR16 auf Servoanschluss 4

Wie muß es jedoch bei der Kombi MX12 mit GR16 angeschlossen werden?
Nach oben Nach unten
nettworker



Anzahl der Beiträge : 1083
Anmeldedatum : 18.10.12
Alter : 55

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 10:21

Würde dir ja helfen, aber sind leider 145 km.....
Nach oben Nach unten
http://www.iukbox.de
gotchagod



Anzahl der Beiträge : 39
Anmeldedatum : 12.01.12
Ort : Peine

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 10:27

Ich wüste nicht warum die Kanäle beim GR-16 anders belegt sein sollten, aber du kannst natürlich mal zum testen den Regler ohne Motor!!! an den Empfänger anschließen und dann mit dem Heckservo jeweils auf 4,5 und 7 mal durchprobieren was dieses beim Sendereingaben für gieren und Gyromodeumschalten macht um sicher zu gehen.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 10:34

gotchagod schrieb:
...aber du kannst natürlich mal zum testen den Regler ohne Motor!!! an den Empfänger anschließen und dann mit dem Heckservo jeweils auf 4,5 und 7 mal durchprobieren was dieses beim Sendereingaben für gieren und Gyromodeumschalten macht um sicher zu gehen.

Genau!
Oder du schließt einfach mal drei Servos an diese drei Kanäle an und siehst dir an, wie diese sich verhalten, wenn du die Gyro-Umschaltung durchführst, die Seitenrudersteuerung durchführst usw.

Bevor man hier nämlich lange herumrät, ist dies wohl die einfachste Methode selbst was rauszufinden.
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 10:55

Hallo Nettworker,
dir auch ein Danke schön. Würde auch 145 km fahren... Komme evtl. darauf zurück.

Ok, werde es gleich, nach der Arbeit, mal mit den 3 Servos probieren. Danke
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 17:20

Hallo Ludger (Flightinstructor),
dir nochmals ein ganz besonders herzliches Danke schön. Nach unserem 2 Std-Telefonat sehe ich wieder mehr Licht am Ende des Tunnels.  cheers
Mit Geduld und fundiertem Fachwissen hast Du mir wirklich geholfen. Ein Traum für jeden Newbie in einem Forum. Freue mich schon auf ein Treffen mit dir.

Sorry, musste ich aber loswerden. Finde leider keinen "Like/Danke-Batton" um mich zu bedanken.
Allen anderen auch ein herzliches Danke schön.
LG
Thomas
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 15 März 2014, 19:20

Hi Thomas,

danke für die Blumen.

Ich freu mich immer, wenn es "Nachwuchs" gibt. Auch, wenn der schon erwachsen ist.

Im Zeitalter von Disco und Playstation, Smartphone und Chillen, ist es um den Nachwuchs eh schlecht bestellt.

Die meisten Kiddies kriegen ja gar nicht mehr mit, wie schön "reales Leben" sein kann, vor lauter digitaler Welt.

Deinem Regler bringen wir das kleine Einmaleins auch noch bei, und dann steht Deinem Spass ja nix mehr im Weg.

Wenn Du soweit bist, give me a call.

VG

Ludger


Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 21 März 2014, 16:54

hi thomas

wenn du pitch und heck auf dem linken knüppel fliegst, können wir den zusammen einfliegen, wenn es soweit ist.

wenn du sonst noch probleme hast, melde dich einfach per pn.

sollte doch mit dem teufel zugehen, wenn das nicht klappt.

gruß
der konny
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Fr 28 März 2014, 23:44

Hallo Zusammen,
der Titel dieses Threads kann bald umbenannt werden in Hawkeye`s 600er story ending soon  Very Happy  Dank Eurer netten Hilfe hier im Forum und einem 4 Std.-Besuch vom Flightinstructor Ludger bei mir Daheim, komme ich der Zielgeraden immer näher. Ludger, Du hast mich schwer beeindruckt und mich auf den richtigen Weg gebracht. 1000 Dank Exclamation 
Der Motor ist das erste mal gelaufen, die Servowege sehen sehr gut aus und der Regler arbeitet nun schonmal im Gov.Mode. Gov.-Store-Mode kommt als nächstes und bald lernt mein Heli das fliegen  bounce 
Ich werde hier weiter berichten, sobald sich etwas neues ergibt.
Noch einen schönen Abend und ein tolles Wochenende.
LG
Thomas
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Sa 29 März 2014, 08:50

Leute, wir brauchen RAT!!!

Hallo Thomas,

danke für die Blumen.

Das mit dem OV store krieen wir auch noch hin.
Mein Hauptproblem bei der Hilfe ist, das ich die Graupner MX12 so überhaupt nicht kenne.

Da brauchen wir spätestens, wenn es daran geht, so was wie Idle up 1/2 zu programmieren, Hilfe von jemandem hier, der sich damit auskennt. Da geh ich nicht ran, weil ich schlicht keine Ahnung habe. Für den einfachen Rundflug mit einer Gas/Pitch Variante sollte es jetzt erst mal grob gehen.

Ist noch nicht alles ganz optimal, weil ich mich halt nur an den eindeutig erkennbaren Programmierschritten orientiert habe. Beim Steuern bewegt sich der Rotorkopf und der Heckrotor jetzt jedenfalls schon mal in die richtige Richtung und etwa im richtigen Rahmen. Nur Roll und Nick muss noch etwas zurück, sonst gibts ein Problem bei Voll Pitch mit dem Binding. Dafür reichte am Donnerstag letztlich die Zeit dann nicht mehr.

An sonsten kann er dann mal kurz in die Luft um zu schauen wie alles geht. Ach ja, das Gas muss noch weg vom Drehregler auf einen Schalter. Drehregler ist zum rumfummeln ganz niedlich, zum Fliegen ist das murks.

Aber mehr als kurz anschweben würde ich jetzt noch nicht. Mir machen die TS-Servos seit Donnerstag Abend echtes Kopfzerbrechen. Vielleicht kann dazu hier jemand auch mal einen Tip geben.

Also Jungs, sagt mal was dazu:

'Die Servos haben bei der eingestellten Betriebsspannung angeblich ein Drehmoment von 8KG/cm
Da sollte man ja durchaus glauben, das könnte für einen Paddler reichen.
Wenn ich aber z.B. den Nickknüppel nach vorn festhalte und die TS sich nach vorn neigt, dann kann man, wenn man hinten an der tS am Hebel, der durch die Führung geht gaaanz leicht nach unten drückt, das Servo trotz festgehaltenem Knüppel am Sender mit Leichtigkeit zurückdrücken, über den Nullpunkt hinaus bis zum anderen Anschlag. Der Widerstand, den das Servo dabei macht, ist deutlich geringer ( Ich habs gestern mit gleich langem Hebel bei mir extra ausprobiert ) als der eines HXT 900 Servos. Im Vergleich zum hxt 900 würde ich behaupten wollen, da ist so gut wie kein Widerstand. Haltekraft unwehsentlich größer als Null.
Auch der Hebetest ist so ausgefallen. Fernsteuerung eingeschaltet, alles steht auf null. Wenn man den Heli jetzt vorsichtig an der TS anhebt, dann hebt sich erst die TS fast bis zum Anschlag hoch, erst danach verlässt die Kufe den Tisch, DAS wohlgemerkt bei eingeschalteter Fernsteuerung, nicht stromlos!!
Ein Kilo mehr ( z.B. Scalerumpf, und die TS wäre ganz sicher bis zum oberen mechanischen Anschlag gegangen, bevor sich der Heli vom Tisch abgehoben hätte. Das kann/darf doch nicht sein, oder lieg ich hier völlig falsch?
Bei meinen Helis kann ich den anheben, und die TS bewegt sich nicht einen Millimeter, weil die Servos das locker gegenhalten.
Ach ja, die Servos sind die TowerPro SG5010.
Das Heckservo dagegen ( BMS-Servo ) hat den richtigen Bums, da hält so gar nichts fest, das dreht einfach. Also Unterspannung kann es m.E. nicht sein. ( Konnte ich leider mangels meinem Messerät nicht nachmessen )
An den Servos sind zur Zeit die beidseitien Hebel angeschraubt. Selbige haben ja in der Mitte ein etwas größeres Rund, dort wo die Schraube in den Abtrieb geht. An dem Rund konnte ich die Servos mit leichtem Druck zwischen Daumen und Zeigefinger problemlos festhalten beim Steuern. Da bewegt sich dann schon nichts mehr. Platt ausgedrückt würde ich sagen, die ziehen keinen Hering vom Teller. Alle drei Servos zeigen dieses Verhalten gleichsam. Wie man da auf 8K/cm kommen will, ist mir schleierhaft.

Kennt jemand diese Servos? Hat jemand eines? Weiß wer was?

Wenn jemand hierzu also was sagen kann, bitte nur zu. Als ich das gemerkt hab, war irgendwo mittig zwischen ratlos und entsetzt.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   So 30 März 2014, 07:21

Moin ihr Beiden,

liest sich schon komisch, sollte bei der angegebenen Haltekraft ja nicht passieren.
Ich kenne diese speziellen TowerPro Servos nicht, aber insgesamt sind die TowerPro Servos ja nicht schlecht.

Also bei eingeschalteter Anlage verhalten sich die Servos, als wären sie irgendwie stromlos.
Blöde Frage, wieviel Spannung haut den euer BEC an den Empfänger raus, auf wieviel ist es denn eingestellt und wieviel gibt der Empfänger davon aus?
Kann mir zwar nicht vorstellen, dass Du (Ludger) dass noch nicht selber durchgemessen hast, aber wär schon interessant zu wissen.

Habt ihr das ganze mal direkt an einem Servo gestestet, z. B. 6V Akku an Servo und dann den Belastungstest oder mittels Servotester. (Mach ich z. B. bei all meinen neuen Servos, bevor ich die Dinger einbaue)

Eine weitere Baustelle ist die Graupner Hott, da kenn ich mich auch nicht aus, muss da passen. Ich hab zwar eine Bedienungsanleitung hier, aber lesen könnt ihr ja selber,
ob am Sender oder an den Sendereinstellungen was verstellt ist.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   So 30 März 2014, 09:50

scratch  sehr Seltsam,, ich kenne mindestens ein dutzend Helis die mit den Servos in Paddlern fliegen, habe selber 2stck 600er am laufen damit....
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
würde die einzeln mit nem Servotester probieren,, an nem normalen empfängeraccu... wenn die prüfung ok ist,, dann mal den Empfänger tauschen,,,
 scratch

ps: ähnliches Verhalten zeigen die Servos an Empfängern welche verschiedene LATENZZEITEN zulassen ( FS oder HS Mode ) im HSR Mode tritt ein solcher effekt auf !!  ( bei mir sind das die ORANGE-Empfänger und FUTABA  die man so Proggen kann )
HS Mode is only applied for high-speed digital servos
wie das bei Graupner anlagen geregelt ist,, entzieht sich meiner kenntnis !
Read the manual??

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   So 30 März 2014, 14:51

Hallo Zusammen,
bei dem tollen Wetter kann ich erst jetzt antworten. Sorry.

Heli-Player schrieb:
wieviel Spannung haut den euer BEC an den Empfänger raus, auf wieviel ist es denn eingestellt und wieviel gibt der Empfänger davon aus?

Mein Amax UBEC ist auf Kontakt 3 und 4 gejumpert. Das sollten dann 6V sein. Was wirklich raus kommt habe ich noch nicht getestet, werde es aber heute abend prüfen.

Hubi-Tom schrieb:
HS Mode is only applied for high-speed digital servos
wie das bei Graupner anlagen geregelt ist,, entzieht sich meiner kenntnis !
Read the manual??

Habe das Handbuch fast täglich in der Hand (zum lesen Smile ) und konnte keine Anmerkung zur Programmierung FS/HS Mode finden. Auch Google findet für den GR-16 HOTT nichts. Ich hoffe, das die Messergebnisse heute abend mehr Aufschluss geben. Werde mich diesbezüglich wieder melden.
Danke erstmal...
LG
Thomas
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   So 30 März 2014, 17:46

@Peter

Du glaubst es nicht, das ich das nicht gemessen habe. Nun ja, ich bin nach der Arbeit völlig unbewaffnet bei Thomas eingefallen und hatte weder Werkzeug noch Messgerät dabei.

Also half nur rumprobieren. Das Heckservo hat einen dermassenen Bums auf dem Abtrieb, das ich an Unterspannung nicht glauben kann. Aber so butterweich, wie die TS Servos sich anfühlten, das war schon makaber. Beim nächsten Besuch bei Tom nehme ich was zum messen mit.

Aber jetzt bin ich zu müde. War seit 9:30 mit allem möglichen Krämpel auf dem Platz und hab meine Hubis geflogen und ein paar Flächen. Tom war auch da, und wir hatten richtig Spass.

Wenn es was neues zu den Tower pro Servos gibt, werd ich berichten.

Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Di 15 Apr 2014, 20:15

Er fliegt, zumindest schwebt er, MEIN 600er.  cheers 

Ein freudiges Hallo an alle hier im Forum.
War eben in der Badmintonhalle eines Freundes und habe den Schritt „Heli in die Luft bringen“ gewagt. Man haben mir die Knie gezittert  Exclamation 
Theoretische Drehzahl nach Drehzahlrechner aus Peters Heli Blog ca. 1509-1810 U/min bei 75-90% Regleröffnung, mit der von flosch1980 empfohlenen App zur Drehzahlmessung ca. 1650 U/min bei 73% Regleröffnung. Eine optische Messung mit Drehzahlmesser habe ich bisher noch nicht durchgeführt. Der Regler läuft noch  im Gov.Mode, wird bald aber in den Gov-Store Mode geändert. Der Sanftanlauf sieht klasse aus. Für die Reglerprogrammierung erst mal ein dickes Danke an Ludger (Flightinstructor). Die Pitchkurve (Grade) von -3 bis +9 (15% Expo auf Nick und Roll). Der Gyro läuft im HH-Mode, momentan bei Start, 40% Empfindlichkeit. Hatte richtig feuchte Hände. Den Pitchknüppel etwas über Mittenstellung geregelt und schon hob der 600er mit einer, leicht nach links kippenden Bewegung, welche ich mit minimalem Roll nach rechts ausglich, vom Boden ab und stand in etwa 1,5m Höhe, relativ ruhig in der Luft. Ein tolles Bild und ein wahnsinniger Klang, wie er so schwebend da stand. Habe den ersten Akku ohne Zwischenfall, mit mehreren Landungen zwischendurch und nur Heckschweben, "geleert". Danach erstmal 3(!) Zigaretten  Smile . Morgen, nach der Arbeit, wird eine „Nachflugkontrolle“ am Heli durchgeführt. Konnte gerade noch feststellen, das feiner Staub/Abrieb vom Hauptzahnrad, am Chassis und auf der Motorhalterung zusehen war. Normal  Question 
Großartige Flugbewegungen mit dem Heli habe ich noch nicht durchgeführt. Hatte dabei im Hinterkopf, das meine TS-Servos auf Leistung/Haltekraft durchgemessen werden müssen. Siehe weiter oben im Thread. Habe bisher noch keinen Termin mit Ludger zur Überprüfung gefunden. Wird jedenfalls noch durchgeführt, bevor es nach draußen, in den Wind geht. In der Halle, beim schweben jedenfalls, alles Top! Und da habt Ihr alle, die ihr mir mit Rat und Tat zur Seite standet, einen sehr großen Anteil dran. Ohne Euer Wissen und Eurer Hilfe hätte ich das niemals hinbekommen. Daher,  1000 Dank an Euch.
Ein glücklicher HK 600-Besitzer  Very Happy 

Bis bald...

LG
Thomas
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Di 15 Apr 2014, 20:59

cheers Grinsen über alle Backen und Adrenalin ohne Ende gelle  Very Happy 
Gratulation zum Erstflug  cheers
Nach oben Nach unten
HeliHüpfer



Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 23.10.13

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Di 15 Apr 2014, 21:15

Das waren wohlverdiente Zigaretten danach  clown Das kann ich gut verstehen!
 
Gratuliere zum Erstflug  cheers cheers
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Heute um 15:05

Nach oben Nach unten
 
Hawkeye`s 600er-never ending story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Hawkeye`s 600er-never ending story
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Geiler Rumpf für 600er
» Benötige Euren Rat - Motorenauswahl 600er Heli
» Frage zu 600er

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: