Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Hawkeye`s 600er-never ending story

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Saschi



Anzahl der Beiträge : 847
Anmeldedatum : 16.11.11
Alter : 41
Ort : Freudenberg

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Di 15 Apr 2014, 22:41

Ist jedes mal ein unbeschreibliches Gefühl, einen neuen Heli in die Luft zu heben...
Kenne das, die Aufregung wird aber auch wenig, je mehr Erfahrung Du hast.

Ich freu mich auf den Erstflug meines 700. Die Angst ist durch 550/600 fliegen nicht mehr so schlimm...

Hab viel Spaß mit dem "Dicken"... nen schöner Heli!
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Di 15 Apr 2014, 23:39

Ich danke Euch,
Adrenalin ist gar kein Ausdruck... drunken 

Ich freue mich auf noch viele Zigaretten danach... bounce 

700er? Wird es bei mir auch bestimmt noch geben... nach ca. 800 Stangen Zigaretten, oder 900 oder so...  geek 

Saschi, dir noch viel Spass beim Aufbau deines 700ers
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 06:45


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.] GLÜCKWUNSCH [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Konnte gerade noch feststellen, das feiner Staub/Abrieb vom Hauptzahnrad, am Chassis und auf der Motorhalterung zusehen war. Normal ?

die ersten flüge schon,, läuft sich ein,,trotzdem wenn möglich mit nem Borstenpinsel etwas Vaseline aufs HZR,, nicht einfetten sondern gerade mal so "Nebelfeucht" auftragen,,,dann kannste das die nächsten 150 zigaretten vergessen,, Laughing  ach ja Achte auf das erhöhte Lungenkrebsrisiko !!! ohne Piloten fliegt der 600er Miserabel....
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Hawkeye



Anzahl der Beiträge : 82
Anmeldedatum : 04.09.13
Ort : NRW

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 07:25

Guten morgen Hubi-Tom,
und Danke schön. Werde deine Ratschläge von wegen Vaseline und Lunge befolgen  lol! 

LG Thomas
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 08:06

Hallo Thomas,

das sind ja gute Neuigkeiten. Ich ruf dich nachher mal an.

Und btw.: Wenn man eines nicht an Kunststoff schmiert, dann ist das Vaseline!!
Laß den Unsinn. Wenn überhaupt, kommt da ein spezielles Titanfett dran oder dry fluid.
Vaseline ist nicht gut für die Weichmacher im Kunststoff.

Kann man zuhause gut testen: Einfach mal ein paar Chirurgenhandschuhe anziehen, und dann die Hände mit Vaseline einreiben und zwei minuten warten. Die Dinger sind dann brüchig wie hauchdünnes Glas und reißen bei jeder Belastung direkt ein. Den Zustand möchte ich an meinen Zahnrädern nicht haben.

Es gibt Gummiarten, die werden von Vaseline angeriffen. Solange ich nicht sicher bin, das die Kunststoffzahnräder kein Kautschuk, Gummi, Latexähnliches Zeugs enthalten, kommt mir da keine Vaseline drauf. Außerdem ist die Viskosität von Vaseline viel zu groß. Kalt wird es schnell hart und verklebt die Schmierstellen, warm läuft es davon. Das ist murks.

Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 08:10

er hat die weissen Polyamid HZR drauf und da isses schon richtig !!!

und FLIGHTINSTRUKTOR: dein empfohlenes TITANFETT besteht aus über 90% aus Vaseline ( weil: Harz und Säurefrei !! und dazu noch PH neutral!! )und die restlichen 10 % teilen sich auf ca 5% Lithiumfett zur Verseifung und ca 5% Titanoxyd als Festschmierstoff..... hmmm abweichungen je nach Hersteller möglich... Laughing 

und das Dry-Fluid ??? synthetisch, ( Polyglycol--> ein echter Weichmacher in Kunststoffen !! ),, greift Kunststoffe wirklich an.. Shocked 
( Bowdenzüge im Motorrad  !! die blokieren !! ) nur mal zum vergleich zu deinen Latexhandschuhen  Laughing
und solange der Hersteller kein Datenblatt veröffentlicht halte ich es für Beutelschneiderei,,,

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)


Zuletzt von Hubi-Tom am Mi 16 Apr 2014, 10:07 bearbeitet, insgesamt 4 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 08:43

Er hat die grauen HK drauf. Nicht die weißen.

Und bei den Grauen bin ich mir nicht sicher, aus was die wirklich bestehen.

Der Abrieb bei den Grauen am Anfang ist aber wohl völlig normal. Das hab ich an anderer Stelle auch schon gelesen hier. Soll sich ja nach "Einlaufzeit" mehr und mehr geben.

Ich nehm das Titanfett von Vario, hab damit ( ich hab die weißen drauf ) bisher keine Probleme. Allerdings hab ich schon lange nichts mehr draufgemacht, und Verschleiß ist trotzdem nicht zu erkennen. Wahrscheinlich halten die Zahnräder ohne Schmierung ein Jahr, und mit Schmierung 365 Tage.

Nicht ganz unberücksichtigt in dem Zusammenhang sollte man lassen, das Schmierung natürlich auch ein wenig klebt, und so Dreckpartikel anhaften bleiben können, die dem Zahnrad dann eher Schaden, als es bei einem ungeschmierten der Fall ist. Vielleicht treibt man beim Schmieren, je nach Untergrund der Start- und Landefläche auch nur den Teufel mit dem Belzebub aus.
Nach oben Nach unten
Hubi-Tom
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 2096
Anmeldedatum : 10.01.11
Ort : Frankfurt /Main

BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Mi 16 Apr 2014, 08:56

Der Abrieb bei den Grauen am Anfang ist aber wohl völlig normal. JUPP , auch bei den weissen iss das so,, nur weniger halt.

und du sollst die nicht einschmieren ,, sondern nur "Nebelfeucht benetzen "
und das eigentlich nur einmal nach ca 5 flügen,,,, dann nimmer  Very Happy 

_________________
grüssle


I LOVE ROCK'N ROLL
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

»Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören.«

(Arthur Schopenhauer)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hawkeye`s 600er-never ending story   Heute um 15:04

Nach oben Nach unten
 
Hawkeye`s 600er-never ending story
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Hawkeye`s 600er-never ending story
» Ned Vizzini - Eine echt verrückte Story
» Geiler Rumpf für 600er
» Benötige Euren Rat - Motorenauswahl 600er Heli
» Frage zu 600er

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 600 und andere 600er vom König-
Gehe zu: