Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Taranis FrSky

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 05 Jan 2015, 11:27

Hallo Norbert,

zunächst mal herzlich willkommen hier im Forum  Very Happy

Norbert1 schrieb:
Daher in diesem Forum die Frage: Die mache ich das am geschicktesten - hat jemand etwas fertiges Programm, das man anpassen kann?

Ich habe auch einen 600er mit 3GX & Taranis. Im Gegensatz zum Vbar war die Programmierung in der Tat etwas aufwändiger aber auch nicht wirklich wild.
Das Setup ist 'ne Weile her aber wenn ich mich recht erinnere habe ich alle Pitcheinstellungen mit dem "Swash Ring" (Registerkarte Heli in Companion) und dem Input Kanal (Registerkarte Inputs) vorgenommen. Einmal alles korrekt eingstellt (12° collectiv, 8° cyclic) und das war's. Warum sollte man das über gvars machen?

Kannst du dir hier mal anschauen.

Norbert1 schrieb:

PS: Wie gesagt für VBar oder BeastX kein Problem - habe ich in fast 10 Helis - nur 120° TS Anlenkung im Sendermischer.

Ich habe bei allen Vbar-Helis "Swash Type = off". Es führen bei der Taranis offenbar viele Wege nach Rom...

Grüße
Ralf
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 05 Jan 2015, 14:56

Cosmicos schrieb:
Es führen bei der Taranis offenbar viele Wege nach Rom...

Allerdings!
Es gibt so viele Dinge, die man  bei OpenTx auf so viele Arten umsetzen kann. Das muss jeder machen wie's ihm gefällt.

Norbert1 schrieb:
Bei der DX8 war das sehr einfach, den collectiv Pitch - den Roll usw einzustellen. Geht bei der Taranis sicher auch - aber nicht komfortabel - muss mann alles von Hand machen und an vielen Stellen drehen, um etwas zu ändern

Was diese "Problematik" der unkomfortablen Heli-Einstellungen angeht:
Es ist wohl lieder so, dass die aktive Entwicklergemeinde keine Heli-Piloten beinhaltet bzw. keine, die nützliche Informationen/Wissen/Kenntnisse zum Projekt OpenTx in ausreichendem Maße beitragen können/wollen.
Wenn aber kein Heli-Pilot aktiv an der Weiterentwicklung der Software teilnimmt, dann kann da auch nicht viel passieren. Darüber hinaus wird zwar oft in diesem oder jenem Heli-Forum üder die eine oder andere Schwachstelle von OpenTx gemeckert, aber aktive Rückmeldungen an die Entwicklergemeinde selbst sind relativ selten und oftmals recht unpräzise.

Außerdem wird gerne außer Acht gelassen, dass ein spezielles, komfortables TS-Menü, wie es bei den meisten kommerziellen Sendern vorhanden ist, prinzipiell eher dem grundlegenden Konzept von OpenTx wiedersprechen würde...
Nach oben Nach unten
Norbert1



Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 11.03.12

BeitragThema: Heli 120° TS   Mo 05 Jan 2015, 18:23

Hallo,
habe es mir gerade nochmals angesehen. Neu nachgedacht, nachdem ihr sagt es ist ganz einfach - und es ist ganz einfach. Habe viel zu kompliziert gedacht. Den 120° Mischer aktivieren und das Gas=Pitchkanal auf die 3 zyklischen Kanäle mischen. Den Ausschlag für Nick/roll in Input einstellen, für collektiv Pitch im Pitchkanal, fertig - SUPER. Vielen Dank für die Infos.
Norbert
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Di 27 Jan 2015, 15:17

Lauschi schrieb:
Hallo Ralf,
danke für die ausführliche Info cheers cheers

Wenn es funktioniert melde ich mich, ansonsten per PM. Dann  können wir es hier wieder als Update des Script zur Verfügung stellen.

VG
Thomas

Habt ihr das hinbekommen ? Auch das mit dem Wert "power-max" und den stimmigen Watt dazu ?
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Di 27 Jan 2015, 19:50

Hallo Martin,
ja mit Hilfe von Ralf habe ich es hinbekommen.
Die Änderungen sind zudem:
- Max Drehzahl
- Richtige Berechnung der Leistung
- Anzeige Senderspannung entfernt
- BEC Spannung ist nach oben gewandert
- Anzeige der Akku Gesamtspannung

Code:
-- Version 1.3a
-- Telemetry screen UnisensE_Heli.lua is based on UNISENS E and 8XR Receiver
-- (rename it to telem1.lua if it should be displayed as your first telemetry panel)
-- Save the model script under \\SCRIPTS\modelname where modelname is the name of your model

-- It displays:
-- RSSI
-- BEC Voltage if in Telemetry is A1
-- TX Voltage
-- Lowest Cell Lipo Voltage
-- Consumption
-- Current and maximum current
-- Power and Maximum Power
-- RPM for Helis depending on Gear Ratio

-- Hier f�r die Berechnung der Drehzahl Ritzel und HZR eintragen:

--HK600GT
local maingear=170   -- Hautptzahnrad / Maingear
local pinion=13      -- Ritzel / Pinion

-- Don't change anything below this line

local g_rpm=0
local m_rpm=0
local c_pwr=0
local m_pwr=0
local gear=0

local function bgrnd_func()
  gear = (maingear / pinion)
  rpm = getValue("rpm")
  strom = getValue("current")
  accu = getValue("vfas")
  g_rpm = math.floor(rpm / gear)
  c_pwr = math.floor(strom * accu) -- Leistung berechnen
  
   if g_rpm > m_rpm then
      m_rpm = g_rpm
   end
  
   if c_pwr > m_pwr then
      m_pwr = c_pwr
   end
     
end

local function run_func(event)
   bgrnd_func()

   -- Let's draw some values.
   -- lcd.drawRectangle(x,y ,width,heigth)

   lcd.drawChannel(193, 13, "consumption", XXLSIZE)
   lcd.drawRectangle(99,52 ,110,11)
   lcd.drawText(102, 54, "Zelle", SMLSIZE)
   lcd.drawChannel(145, 54, "cell-min", SMLSIZE)
   lcd.drawText(164, 54, "Akku", SMLSIZE)
   lcd.drawChannel(202, 54, "cell-sum", SMLSIZE)

   lcd.drawText(5, 3, "Drehzahl", SMLSIZE)
   lcd.drawText(5, 11, "Max", SMLSIZE)  
   lcd.drawRectangle(3, 1, 88, 18)
   lcd.drawNumber(89, 2, g_rpm, DBLSIZE)
   lcd.drawNumber(43, 10, m_rpm, SMLSIZE)

   lcd.drawText(5, 24, "Strom", SMLSIZE)
   lcd.drawText(5, 32, "Max", SMLSIZE)
   lcd.drawRectangle(3, 21, 88, 20)
   lcd.drawChannel(84, 24, "current", DBLSIZE)
   lcd.drawChannel(43, 32, "current-max", SMLSIZE)

   lcd.drawText(5, 46, "Leistung", SMLSIZE)
   lcd.drawText(5, 54, "Max", SMLSIZE)
   lcd.drawRectangle(3, 43, 88, 20)
   lcd.drawNumber(84, 46, c_pwr, DBLSIZE)
   lcd.drawNumber(43, 54, m_pwr, SMLSIZE)

   lcd.drawText(108, 3, "RSSI", SMLSIZE)
   lcd.drawChannel(135, 3, "rssi", LEFT+SMLSIZE)
   lcd.drawText(lcd.getLastPos(), 3, "%", SMLSIZE)
   lcd.drawGauge(100, 1, 55, 11, getValue("rssi"), 77)

   lcd.drawText(160,3, "BEC", SMLSIZE)
   lcd.drawChannel(200, 3, "a1", SMLSIZE)
   lcd.drawRectangle(157, 1, 52, 11)
end

return { background=bgrnd_func, run=run_func }

VG
Thomas
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Di 27 Jan 2015, 20:10

Danke Thomas,
wird ich mir gleich mal kopieren - super - danke Very Happy

Und das mit der Rotorkopfdrehzahl im Log und nicht der Motordrehzahl habt ihr das auch versucht ?
Geht das so wie Ralf es beschrieben hat ?
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Di 27 Jan 2015, 20:13

Nein, das ist leider immer noch ein offener Punkt.
Ralf hatte in einem anderen Forum auch eine Anfrage gestellt, ich habe es aber nicht weiter verfolgt.

Naja, so passt es auch schon mal.

VG
Thomas
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   So 15 Feb 2015, 09:48

Nochmals danke für die Umarbeitung des Script, funktioniert soweit auch einwandfrei.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass mein Regler (Castle ICE) beim Start des Motors den Motor
erst mal über die geproggte Drehzahl hochfährt und erst dann den Motor auf die gewünschte
Drehzahl runterregelt.

Nun habe ich natürlich immer diese unrealistische Drehzahl als max. stehen.

Weiß jemand ob man in das Script entweder eine Art Verzögerung einbauen kann oder man diese
Anfangsdrehzahl irgendwie ignorieren kann ?
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   So 15 Feb 2015, 12:25

Cosmicos schrieb:

Das geht zur Zeit nur mit einem Trick, da im Moment nur gvars von Lua an Taranis übergeben werden können.
Du speicherst die Drehzahl also mit folgendem Befehl:

Code:

model.setGlobalVariable(gvar, flightmode, value)

-- so z.B. um g_rpm in GV1 für flightmode 1 zu speichern

model.setGlobalVariable("1", "1", "g_rpm")



Hallo Ralf,
mir ist jetzt nicht so ganz klar wie und wo ich das in dem Lua Script einfügen soll.
Ich denke das kommt nicht in das Telemetrie Script oder ?
Nach oben Nach unten
Cosmicos



Anzahl der Beiträge : 403
Anmeldedatum : 30.11.13
Alter : 49
Ort : Selters

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   So 15 Feb 2015, 18:36

Doch, es käme in das LUA-Script... wenn es funktionieren würde Neutral

Es klappt zwar theoretisch, man kann so Werte übergeben allerdings nur von 0-1023. Wenn du also mit weniger als 1023 RPM fliegst, dann klappt der Trick Shocked

Für die Weitergabe einer Drehzahl ist diese Methode daher nicht geeignet. Meine Anfrage im Entwicklerforum blieb leider bislang ergebnislos.

Im Moment habe ich auch keine neue Idee...
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 16 Feb 2015, 07:01

cluedo schrieb:

Jetzt habe ich aber das Problem, dass mein Regler (Castle ICE) beim Start des Motors den Motor
erst mal über die geproggte Drehzahl hochfährt und erst dann den Motor auf die gewünschte
Drehzahl runterregelt.
Nun habe ich natürlich immer diese unrealistische Drehzahl als max. stehen.
Hi Martin,
ich habe in meinem 500er mit dem Hobbywing 100A das gleiche Problem. Im 600er mit dem K-Force 100 nicht.

Ich bin aber dran und melde mich wenn es fertig ist. Kann nur ein paar Tage dauern.

VG
Thomas
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 16 Feb 2015, 17:56

So, mit folgendem Code habe ich ein Delay von 5 Sekunden hinbekommen. Very Happy Very Happy
Ich Werte den CH1 aus (bei mir Throttle) um zu sehen ob der Motor läuft. Sofern das der Fall ist (Wert > -1024) dann läuft der Timer und wartet 5 Sekunden bevor er m_rpm ändert. Sollte der Motor abgestellt werden, so wartet er beim nächsten Anfahren wieder 5 Sekunden, damit auch dann der Wert passt.

Code:
-- Version 1.3
-- Telemetry screen UnisensE_Heli.lua is based on UNISENS E and 8XR Receiver
-- (rename it to telem1.lua if it should be displayed as your first telemetry panel)
-- Save the model script under \\SCRIPTS\modelname where modelname is the name of your model

-- It displays:
-- RSSI
-- BEC Voltage if in Telemetry is A1
-- TX Voltage
-- Lowest Cell Lipo Voltage
-- Consumption
-- Current and maximum current
-- Power and Maximum Power
-- RPM for Helis depending on Gear Ratio

-- Hier für die Berechnung der Drehzahl Ritzel und HZR eintragen:

local maingear=162   -- Hautptzahnrad / Maingear
local pinion=12      -- Ritzel / Pinion

-- Don't change anything below this line

local m_rpm=0
local throttle=getValue("ch1")
local wait_end = 0


local function bgrnd_func()
 throttle=getValue("ch1")
 
 if (throttle ==-1024) then
 wait_end = 0
 elseif (throttle > -1024) then
 if wait_end == 0 then
 wait_end = getTime() + 500
 end
 if (getTime() > wait_end) then
 m_rpm = 50
 end
 end
 
end

local function run_func(event)
  bgrnd_func()
  
   -- Let's draw some values.
   -- lcd.drawRectangle(x,y ,width,heigth)
 
    lcd.drawText(10, 24, "Max rpm Wert", SMLSIZE)
   lcd.drawNumber(142, 24, m_rpm, SMLSIZE)
   lcd.drawText(10, 34, "Throttle Wert", SMLSIZE)
  lcd.drawChannel(142, 34, "ch1", SMLSIZE)
  
end

return { background=bgrnd_func, run=run_func }

Das ganze muss nun noch in das original Script einmgebaut werden. Aber kannste ja vorab einfach mal im Simulator ausprobieren. Shocked
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 16 Feb 2015, 22:09

Vielen Dank Thomas und Ralf was würde ich machen wenn ich euch hier nicht hätte.
Ich bin irgendwie zu doof zum programmieren.

@Thomas
Ich werd das gleich mal die Tage testen - super support cheers
Nach oben Nach unten
Lauschi



Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 31.03.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Di 17 Feb 2015, 19:54

Nun ist das Delay für Max RPM im script implementiert.
Ich habe noch eine zusätzliche Option eingebaut, die es erlaubt den MAX RPM Wert vor jedem Neustart des Motor wieder auf 0 zu setzen. Das kann ganz hilfreich sein, wenn bei einem Akku unterschiedliche Flüge mit unterschiedlichen Drehzahlen geflogen werden.
Wer es nicht möchte kann einfach unter den Konfigurationsparametern den Wert für reset_m_rpm auf 0 setzen.

Code:
-- Version 1.6
-- Telemetry screen UnisensE_Heli.lua is based on UNISENS E and 8XR Receiver
-- (rename it to telem1.lua if it should be displayed as your first telemetry panel)
-- Save the model script under \\SCRIPTS\modelname where modelname is the name of your model

-- It displays:
-- RSSI
-- BEC Voltage if in Telemetry is A1
-- TX Voltage
-- Lowest Cell Lipo Voltage
-- Consumption
-- Current and maximum current
-- Power and Maximum Power
-- RPM for Helis depending on Gear Ratio
-- Correct Value for Power
-- Show Max RPM
-- Optional reset max rpm on engine start
-- delay for max rpm

-- Hier  Konfigurationsparameter eintragen:

local maingear=162  -- Hautptzahnrad / Maingear
local pinion=12      -- Ritzel / Pinion
local reset_m_rpm=1    -- 0 oder 1; 1= Max RPM wird bei jedem Motor Start zurückgesetzt
local delay = 500    -- Delay für Max RPM in Sekunden * 100

-- Don't change anything below this line

local g_rpm=0
local m_rpm=0
local c_pwr=0
local m_pwr=0
local gear=0
local throttle=0
local wait_end = 0

local function bgrnd_func()
     gear = (maingear / pinion)
      rpm = getValue("rpm")
     strom = getValue("current")
     accu = getValue("vfas")
     throttle=getValue("ch1")
      g_rpm = math.floor(rpm / gear)
     c_pwr = math.floor(strom * accu) -- Leistung berechnen
    
   if (throttle ==-1024) then
         wait_end = 0
      elseif (throttle > -1024) then
         if wait_end == 0 then
            wait_end = getTime() + delay
            if reset_m_rpm==1 then m_rpm = 0 end
         end
         if (getTime() > wait_end) then
            if g_rpm > m_rpm then
               m_rpm = g_rpm
            end
         end
   end
    
   if c_pwr > m_pwr then
      m_pwr = c_pwr
   end
    
    
end

local function run_func(event)
  bgrnd_func()

  -- Let's draw some values.
  -- lcd.drawRectangle(x,y ,width,heigth)

  lcd.drawChannel(193, 13, "consumption", XXLSIZE)
  lcd.drawRectangle(99,52 ,110,11)
  lcd.drawText(102, 54, "Zelle", SMLSIZE)
  lcd.drawChannel(145, 54, "cell-min", SMLSIZE)
  lcd.drawText(164, 54, "Akku", SMLSIZE)
  lcd.drawChannel(202, 54, "cell-sum", SMLSIZE)

  lcd.drawText(5, 3, "Drehzahl", SMLSIZE)
  lcd.drawText(5, 11, "Max", SMLSIZE) 
  lcd.drawRectangle(3, 1, 88, 18)
  lcd.drawNumber(89, 2, g_rpm, DBLSIZE)
  lcd.drawNumber(43, 10, m_rpm, SMLSIZE)

  lcd.drawText(5, 24, "Strom", SMLSIZE)
  lcd.drawText(5, 32, "Max", SMLSIZE)
  lcd.drawRectangle(3, 21, 88, 20)
  lcd.drawChannel(84, 24, "current", DBLSIZE)
  lcd.drawChannel(43, 32, "current-max", SMLSIZE)

  lcd.drawText(5, 46, "Leistung", SMLSIZE)
  lcd.drawText(5, 54, "Max", SMLSIZE)
  lcd.drawRectangle(3, 43, 88, 20)
  lcd.drawNumber(84, 46, c_pwr, DBLSIZE)
  lcd.drawNumber(43, 54, m_pwr, SMLSIZE)

  lcd.drawText(108, 3, "RSSI", SMLSIZE)
  lcd.drawChannel(135, 3, "rssi", LEFT+SMLSIZE)
  lcd.drawText(lcd.getLastPos(), 3, "%", SMLSIZE)
  lcd.drawGauge(100, 1, 55, 11, getValue("rssi"), 77)

  lcd.drawText(160,3, "BEC", SMLSIZE)
  lcd.drawChannel(200, 3, "a1", SMLSIZE)
  lcd.drawRectangle(157, 1, 52, 11)
end

return { background=bgrnd_func, run=run_func }
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Do 05 März 2015, 12:30

Ich habe mich lange nicht mit dem Thema beschäftigt bzw. habe ich es verdrängt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Der Link^ ist sehr lesenswert.

So wie ich den Thread und die Aussagen von Frsky interpretiere bleibt für mich und meine Taranis samt Empfängern alles gleich so lange ich kein Update mache, jedoch muss ich ein Update spätestens dann machen wenn ich einen neuen Empfänger kaufe, da dieser sonst nicht funktioniert.

Mache ich das Update kann ich meine D4R II nicht mehr benutzen.


Kann mir jemand verständlich erklären wie man einen neuen X-Empfänger auf die alte Firmware flaschen kann? Also nur so zur Information....


Wirklich erschreckend finde ich, so weit ich es verstanden habe, dass sich durch die neue Norm die Sicherheit des ACCST Standarts verschlechtert hat.

Gruß

flo
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Do 05 März 2015, 16:18

flosch1980 schrieb:
Kann mir jemand verständlich erklären wie man einen neuen X-Empfänger auf die alte Firmware flaschen kann? Also nur so zur Information....

Ob ich es verständlich erklären kann weiß ich nicht, aber ich versuche es mal.
Zunächst braucht man für ein Firmware-Update von FrSky-Empfängern und Sendemodulen den USB-Stick FrSky FUC-3. Das ist prinzipiell ein USB-auf-RS232-Adapter mit invertiertem Ausgang, der mit Signalpegeln auf TTL-Niveau arbeitet (für die, dies wissen möchten).

Wenn man so einen nicht hat, dann kann man auch einen "normalen" USB-TTL-Adapter mit RS232-Logik verwenden, sofern dieser einen FTDI FT232RL-Chip hat, z.B. sowas hier: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Wie man so einen Adapter dann einstellen muss ist hier erklärt: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Speziell für die neuen Empfänger mit S.Port (X-Serie) braucht man dann noch einen einfachen Adapter, der das RS232-Signal in ein "1-Kabel-Signal" für den S.Port umwandelt.
Das ist hier gut gezeigt:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Prinzipiell ist das nur eine simple Silizium-Diode in der TX/RX-Leitung.

Den Rest macht dann die FrSky-Software. Ich weiß nur nicht, ob die Software prinzipiell "Downgrades" erlauben würde, spricht ob sie nicht ggf. die Funktion verweigern würde eine ältere Firmware auf einen neuen Empfänger zu schreiben...
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Do 05 März 2015, 17:28

Vielleicht noch als Nachtrag hilfreich:
Ich kann mit dem aktuellen FrSky-Flashtool für D-Serie-Empfänger völlig problemlos zwischen verschiedenen Firmwares für den D8R-II plus wechseln - das Flashtool stört sich nicht weiter daran und fragt auch nicht nach.
Soweit ich das bisher beruteilen kann ist das bei S.Port-Empfängern auch nicht anders.
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mi 01 Apr 2015, 13:33

Ich habe hier gerade etwas aus einem Nachbarforum aufgeschnappt.

Vielleicht ganz interessant für den einen oder anderen:
Warte bis 2.0.16 draußen ist.
Wird zwar noch ein bis zwei Wochen dauern, aber dafür ist dann die Möglichkeit, die Empfänger zu flashen, direkt in der Firmware der Taranis integriert.
Das Kabel zum flashen der Empfänger kann man aus alten Servokabeln unkompliziert selber anfertigen.
Vor allem kann man dadurch neu gekaufte Empfänger downgraden.
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mi 01 Apr 2015, 14:37

flosch1980 schrieb:
Warte bis 2.0.16 draußen ist.
Wird zwar noch ein bis zwei Wochen dauern, aber dafür ist dann die Möglichkeit, die Empfänger zu flashen, direkt in der Firmware der Taranis integriert.
Das Kabel zum flashen der Empfänger kann man aus alten Servokabeln unkompliziert selber anfertigen.
Vor allem kann man dadurch neu gekaufte Empfänger downgraden.

Das finde ich mal eine richtig pfiffige Idee!
Ich hoffe, dass es dann auch wirklich funktioniert...
Nach oben Nach unten
Strassenkater



Anzahl der Beiträge : 71
Anmeldedatum : 04.05.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Sa 18 Apr 2015, 11:30

Das Zitat aus dem Nachbarforum stammt von mir.

Falls ich die Posts von Kilrah auf rc-groups und die entsprechenden Passagen auf Github nicht missverstanden habe, wird es wie folgt aussehen:

Im Modulschacht befinden sich ja vier Pins, die normalerweise den Kontakt zum zweiten Sendemodul herstellen.

An diese Pins, wahrscheinlich reichen 3, wird ein Kabel mit normalen Servosteckern gesteckt, ans andere Ende kommt der Empfänger.
Das Kabel selbst benötigt keine weiteren Komponenten wie Dioden, Spannungswandler oder ähnliches.
Einfach nur Stecker-Kabel-Stecker.
Aufpassen muss man mit der Belegung, da zumindest im Sender keine eindeutigen Markierungen oder Beschriftungen vorhanden sind.
Außerdem wird man die Belegung innerhalb der Servosteckergehäuse ändern müssen.
Das geht aber ohne Löten, da man nur die kleinen Nasen der Steckergehäuse etwas hochbiegen muss und dann die Metallkontakte herausziehen kann und in der passenden Reihenfolge wieder ins Gehäuse steckt.

Das Menu zum Flashen der Empfänger wird wahrscheinlich Bootloader auftauchen, wenn man den Sender mit  gedrückten Trimmern einschaltet und so ablaufen, wie das Flashen des Senders mit einem File auf der SD-Karte.

Das heißt, momentan steht im Bootloader:
Write Firmware
Restore EEPROM
Exit


Zukünftig steht dort wahrscheinlich:
Write Firmware to Transmitter
Write Firmware to Receiver
Restore EEPROM
Exit


Oder so ähnlich...

Alle Angaben sind nach bestem Gewissen gemacht, können aber auch völliger Schwachsinn sein. geek
Nach oben Nach unten
http://www.hentschel-audioworks.de
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 25 Mai 2015, 17:33

Hab eben gesehen, daß eine neue Firmware bereit steht.
Meine Firmware ist noch 2.0.15, die neue ist 2.0.17.
Hat schon jemand das update auf 2.0.16 oder 2.0.17 gemacht.
Wenn ja gehen meine "alten" X8R Empfänger dann noch in allen Modies ?
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 25 Mai 2015, 17:48

Habe es noch nicht getestet.

Traust du dich?

Gruß

flo
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Mo 25 Mai 2015, 17:58

cluedo schrieb:
Meine Firmware ist noch 2.0.15, die neue ist 2.0.17.
Hat schon jemand das update auf 2.0.16 oder 2.0.17 gemacht.
Wenn ja gehen meine "alten" X8R Empfänger dann noch in allen Modies ?

Macht euch keine Sorgen!

Man darf hier zwei Dinge nicht durcheinander werfen:
Die reine Sendersoftware hat keinen Einfluss auf das HF-Modul!
Man kann also problemlos auf eine neuere Softwareversion des Senders umrüsten, ohne dass zwangsweise auch das HF-Modul auf ETSI V1.8.1 "upgedated" wird!
Um das HF-Modul auf den neueren Stand ETSI V1.8.1 zu bringen muss man gezielt bestimmte Schritte durchführen (was ja wohl die meisten ohnehin nicht machen möchten...). Siehe hier ab Seite 293: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

Da die meisten Leute ja sowieso bei ETSI V1.7.1 bleiben möchten (wie der Rest der Welt), kann man ohne Bedenken die Sendersoftware aktuell halten und den ETSI V1.8.1-Unsinn getrost ignorieren (legal, weil Bestandsschutz gilt).
Da neuere Empfänger in der EU nur noch verkauft werden dürfen, wenn sie ETSI V1.8.1 beherrschen (und damit inkompatibel zu "alten" Sendern nach ETSI V1.7.1 sind), kann man jedoch auch neue ETSI V1.8.1-Empfänger probemlos wieder auf das ältere ETSI V1.7.1 "downgraden".
Es gibt also für Benutzer keinen Grund für ETSI V1.8.1.
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 896
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Sa 06 Jun 2015, 11:43

Also es ist wie Nico sagte.
Nach dem Firmware update funktioniert alles wie vorher Very Happy
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Sa 06 Jun 2015, 12:50

Gibt es denn bedeutsame Änderungen in dem Update?

Gruß
Flo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Taranis FrSky   Heute um 23:04

Nach oben Nach unten
 
Taranis FrSky
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Taranis FrSky
» Turnigy 9x / ER9x / FrSky
» Quelle für FrSky in Europa gesucht
» Taranis: Sprachausgabe über LUA-Script möglich?
» FRSKY Taranis Custom Gehäuse für Pultflieger

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf :: Andere Produkte von Hobbyking :: Alles andere-
Gehe zu: