Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Blattlagerwelle hk 450 gt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 21:05

moin jungs

ich glaube ich brauche mal eure hilfe.

ich musste samstagnacht die blattlagerwelle beim hk 450 kt wechseln, damit ich sonntag wieder fliegen konnte.

auf dem bild hier seht ihr das ganze gezummsel der blattlagerwelle.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

auf den folgenden bilder seht ihr den heutigen zussatand nach 6 flügen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

der heli fliegt absolut vibrationsfrei und präzise.

die blatthalter lassen sich jetzt beide ca. 1mm zum zentralstück hin und her bewegen.

bei meinem nagelneuen gt kopf, der noch nicht geflogen ist, ist das nicht so.

könnt ihr auf den bildern vielleicht einen fehler entdecken.

welche dämpfungsgummis benutzt ihr, der gt hat ja keine o- ringe.

lieben gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 22:37

Zu sehen ist auf den Bildern nur ein eigentlich korrekt montierter Rotorkopf, der Fehler liegt eher im Verborgenen. Drucklager, Scheiben, ist das wirklich alles richtig herum?
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 22:45

hallo schorch

auf dem ersten bild siehst du zwei hell glänzende dünne ringe und links daneben etwas dunkeler aussehende.

weisst du aus dem kopf, wo die genau hinmüssen.

diese beiden ringe liegn bei mir als päärchen an den blatthaltern an.

der rest müsste richtig sein, habe peinlichst genau darauf geachtet, da ich nirgendwo eine zeichnung vom gt kopf auftreiben kann.

ach ja, ich habe natürlich die alten dämpfungsgummis wieder eingebaut, da ich gerade keine parat habe.


lieben gruß

der konny


Zuletzt von der konny am Mo 04 Apr 2011, 22:49 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 22:49

Diese ganz dünnen Ringe sind Andruckscheiben, die zwischen äußerem Kugellager und der Auflage dafür im Blatthalter hinein kommen. Dadurch kommen die Lager etwas weiter nach außen. Bei den dunklen Ringen könnte es das Gleiche sein. Oder die glänzenden Scheiben kommen zwischen Blatthalter und inneres Lager, die dunklen außen. Ich denke, da liegt auf jeden Fall der Fehler.
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 23:03

hallo schroch

die dünnen ringe sind die selben, sehen nur durchs licht anders aus.

also, m2 schraube mit unterlagscheibe, dann das drucklager, dann eine dünne scheibe, dann kugellager, dann an der blatthaletrung die zweite dünne scheibe, danach die aludistanzscheibe dämpfergummi und das gleich für die andere seite nochmal...

Laughing

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 23:09

So solltest du es einfach mal ausprobieren Wink

Die breitere Seite der Bundscheibe zum Dämpfungsgummi zeigend, die schmale Seite zum Kugellager hin - erwähne ich nur rein sicherheitshalber Smile
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 23:22

alles klar, schorch

da wird der fehler wohl sein.

habe ihm jetzt mal einen 4000 kv motor (11er ritzel) gegönnt und bei 2900 u/min läuft der rotorkopf wie eine eins, kein vibs, kein schaukeln, einfach nur klasse.

habe ihn jetzt leider schon 20 minuten so gequält.

ich werde ihn zum wochenende natürlich wieder umbauen.

meinst du das lager könnte dabei einen schaden genommen haben.

es läuft alles absolut rund.

lieben gruß Basketball

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 23:28

Ein Lagerschaden ist dadurch wahrscheinlich nicht entstanden. Im Flug hätte es aber zu Vibrationen und Lagerschäden kommen können, vor allem bei dieser Drehzahl. Die ist für den Anfang arg hoch, soviel brauchen manche 450er Piloten nichtmal für Kunstflug Wink

Bin mal gespannt, wie es am Wochenende nach dem Umbau mit dem axialen Spiel aussieht. Sollte dann deutlich besser sein.
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mo 04 Apr 2011, 23:50

habe mir gerade noch schnell dämpfergummis bestellt, die kommen dann auch neu rein.

he he, schorch

du weisst doch, wenn man den fehler auf beiden seiten gleich macht, hebt er sich doch auf... lol!

wie gesagt, nicht die kleinsten vibrationen und drehzahl werde ich ihm wohl ein wenig wegnehmen.
schau mal hier... [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

da ist die zweite dünne scheibe auch nirgends zu sehen.

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 00:05

Da ist der Staubsaugerhersteller aber geizig mit Scheiben Suspect

lol!

Bei zyklischem Pitch, also Nick oder Roll, kann sich so eine lockere Blattlagerwelle durchaus etwas verschieben. Ein Blatthalter wandert nach außen und zieht den anderen nach innen, schon haste deine Unwucht. Dann haben die Fehler sich nicht gegenseitig aufgehoben, sondern addiert. Bei solchen Sachen bin ich äußerst penibel. Vielleicht ist mir deswegen noch nie ein Heli wegen einem mechanischen Defekt runtergefallen. Mein erster HK-450 V1 hat immerhin 21 Flugstunden pannenfrei absolviert, bis der Schnapprasen zugebissen hat. Und Goldie entwickelt sich zu einem ähnlichen Prachtstück. Ich finde die HK´s sind recht zuverlässig, solange man es mit der Drehzahl nicht übertreibt. Alleine wegen der Rotorblätter.

http://www.hobbydirekt.de/T-Rex-Robbe-Align/T-Rex-450-V2-Ersatzteile:::1242_1251.html

Da sieht man eine der dünnen Scheiben zwischen Drucklager und Kugellager, aber laut Teileliste ist das ein Dämpfungsgummi Suspect
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 11:33

hallo schorch

bei keiner skizze des staubsaugerherstellers habe ich die zweite scheibe gefunden.

und die beschreibung zu den teilenummerierungen waren auch alle ähnlich gut.

ich weiss jetzt ja wo sie richtig hingehöhren, und werde es am wochenende, wenn ich wieder zu hause bin umbauen.

ich habe mich nie über die quallität der hk's beschwert und werde es auch nicht.

da kann mancher rex sich ne scheibe von abschneiden... Very Happy

ich bin halt ein drehzahlfetischist und dem nächst kommen halt die edge- blätter drauf.

aber jetzt gehe ich erstmal ein wenig mit der drehzahl runter, wegen der holzlöffel und so... Very Happy

ich werde dir dann am wochenende berichten.

lieben gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 20:32

Als Drehzahlmaniac machst du dir das Leben nur unnötig schwer, wirst du bald merken. Spätestens wenn du den Heli wegen zu direkter Reaktionen aufschaukelst, oder dir das erste Einzelteil zum Alleinflug startet. Dabei denke ich bevorzugt an den Heckrotor, der schnell wahnwitzige Drehzahlen erreichen kann.
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 21:06

hi schorch

du hast ja recht, beim rumschweben verbrenne ich einfach zu viel unnütz.

aber es hört sich trotzdem gut an, he he

lieben gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 21:20

Mach ´ne Kreissäge an, dann hast du den passenden Sound Laughing

*duckundganzschnellwech*
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 05 Apr 2011, 22:37

hi schorch

mit dem neuen roxy- regler nehme ich mal 500 umdrehungen runter, dann bin ich immer noch gut bedient.

werde mir für den fall, dass es mal wieder in den fingern juckt einfach noch ne dritte kurve programieren.

ich meine für gaaaanz viel wind... Basketball

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 06 Apr 2011, 00:22

Für hohe Drehzahlen sollte man besser gehärtete Blattlagerwellen einbauen, denn beim vergleichsweise weichen HK-Material könnte sonst schonmal ein Gewinde ausreißen und ein Blatthalter übt mit seinem Rotorblatt zusammen den Paarflug...
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 06 Apr 2011, 00:32

jo jo schorch

ist doch vom staubsaugerhersteller schon drin.

und ich mache eh nach jedem flug eine intensive sichtungsprüfung.

will ja die löffel nicht wirklich abwerfen... Very Happy

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 06 Apr 2011, 00:50

Supi sunny

Drehzahlgrenze für Holzis allgemein 2400 Umdrehungen, Align Pro Holzis sind - glaube ich - mit 2600 angegeben. Mehr als 2400 braucht man auch wirklich nicht, außer man fliegt hartes 3D. Blattschmied Blätter sind auch meist mit 2600 angegeben, Spinblades 325er 3D gehen bis 3500. Aber dafür sollte man die speziell gehärteten Blattlagerwellen und sehr stabile Blatthalter aus besserem Material benutzen - oder gleich einen der teuren Edelhelis kaufen. Achja, der Heckrotor sollte dann vielleicht auch drehzahlfester gemacht werden, den könnte es zuerst zerreißen. Der kann je nach Heli und Untersetzung mal eben mit über 20.000 Umdrehungen rasen, wenn der Hauptrotor 3500 drauf bekommt. Da hinten sollte man ruhig auch mal den Drehzahlmesser benutzen Wink
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 06 Apr 2011, 01:13

hi schorch

mein ziel ist es ebend irgendwann, auberes und weiches 3d zu fliegen, nicht dieses hektische rumgezappel bei dem du eh keine figur mehr erkennst.

und das mache ich mit hk's

das sind top helis und die können das, auch wenn dann ein satz blätter mehr als die ganze mechanik kostet.

natürlich finde ich einen acrobat, einen roxxter oder tdr vom henseleit klasse.

aber ich will diesen zellenwahnsinn, der mit exorbitanten kosten verbunden ist nicht mitmachen.

mir geht es ums prinzip das mit hk's zu machen.

kommt zeit, kommt weiches 3d... Very Happy

und mit den drehzahlen taste ich mich langsam ran.

lieben gruß

der konny


Zuletzt von der konny am Mi 13 Apr 2011, 11:27 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 13 Apr 2011, 11:21

hi schorch

das spiel der blatthalter war nach der neumontage komplett weg.

habe dann auch mal die drehzahl gesenkt.

aber irgendwie ist dann beim 5 ten flug ein heckrotorblatt abgerissen, das halbe auge steckte noch im blatthalter..... Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

also freitag wieder neues heckrohr, blattlagerwelle, hauptrotorwelle und die üblichen verdächtigen... Twisted Evil Twisted Evil Twisted Evil

das gibt freitag wieder eine nachtschicht, aber samstag fliegt die schüssel wieder... Very Happy

bei der ganzen reperaturscheisse komme ich einfach nicht dazu meinen zweiten zu ende zu bauen.... Basketball

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 13 Apr 2011, 12:24

Autsch, Konny, du bekommst auch jeden Heli klein Wink

Eben wegen des billigen Materials sollte man die Helis nie höher drehen lassen als unbedingt notwendig, dann halten die auch. Will man mehr Drehzahl, sollte man doch ein paar Teile austauschen, zum Beispiel die Heckblätter. Ich habe erst eins davon abgerissen, und das durch Schnapprasen Embarassed

Aber wenigstens hat nix geklappert beim Einschlag Laughing *duck*
Nach oben Nach unten
der konny



Anzahl der Beiträge : 210
Anmeldedatum : 22.02.11

BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Mi 13 Apr 2011, 16:50

nö schorch

geklappert hat nichts, alles schön ordentlich zusammengefaltet... Twisted Evil

gruß

der konny
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 10 Mai 2011, 01:39

Ich weiß ja dass Schorch ein Drehzahlfetischist ist (ich kenne auch deine YouTube Videos); aber ich möchte mal anmerken dass bei einem sauber gewarteten Heli auch bei 3000 RPM und mehr nicht gleich die Fetzen fliegen. Bei den Windverhältnissen die zur Zeit herrschen, fliege ich meist mit etwa 3000 RPM im Governor Mode. Und das macht einem das Leben das leben dann schon um einiges leichter bei Wind. Mal ganz abgesehen von der akkurateren Reaktion der Taumelscheibe auf Eingabe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 10 Mai 2011, 11:31

So einen Plastikkopf kann´s leider zerreißen, da hilft keine noch so gute Wartung, wenn das Material reißt. Meinen Mini Titan mit Alu-Kopf muß ich mit mindestens 2500 fliegen, wegen der Kopfdämpfung. Eingestellt habe ich ihn auf 2600 und der spielt bei Wind nur etwas Fahrstuhl. Vom Material her würde dieser Heli auch 3500 mitmachen. Mir persönlich wird´s ab 3000 einfach zu hektisch. Ein sauber eingestellter Heli fliegt mit 2200 Umdrehungen auch bei Wind noch sehr gut und präzise, wie Goldie immer wieder beweist.

Ist alles eine Sache dessen, wie man fliegt und wie man den Heli abstimmt. Einen HK-450 TT Pro auf 3000 zu jagen hätte ich bei entsprechenden Blättern und Heckblättern auch keinen Schmerz mit Wink dieser Heli hält das aus. Aber wozu, wenn ich mit anderer Abstimmung ein für mich besseres Flugverhalten mit 2200 - 2400 Umdrehungen erreiche? Beide Wege führen letztendlich zum Ziel Very Happy
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Di 10 Mai 2011, 12:49

Schorch schrieb:
... und der spielt bei Wind nur etwas Fahrstuhl.
Genau das meine ich aber. Denn wenn er bei der Landung im falschen Moment Fahrstuhl spielt wird das Material mal so richtig geprüft. Ich habe das leider öfter als einmal erfahren müssen. Und im Gegensatz zu einer direkten Reaktion auf Steuereingaben (welche ja allgemein erwünscht ist) kann man den Wind 20cm vorm Aufsetzen nicht mehr durch entsprechende Reaktion ausgleichen.

Natürlich muss niemand gleich mit 3000 fliegen. Aber beim 450er sorgen Umdrehungen zwischen 2600 und 2800 (Governor oder Drehzahlgerade) schon dafür, dass der Heli auch bei Böen stabil in der Luft hängt. Bei den Drehzahlen darf kein Plastikkopf reißen! Tut er es doch, dann kann man mal definitiv von einem Materialfehler ausgehen. Bei ~20gr Blattgewicht bleibt damit die Zugkraft weiter unter der Belastungsgrenze.

Besonders dramatisch wirds, wenn man bei niedrieger Drehzahl auch noch mit Gaskurve fliegt. Dann wird das Ausgleichen der Höhe zur Ochserei. Insowieferne sind die Herstellerangaben schon nicht ganz sinnlos. Nicht umsonst wurde auch der V2 mit einem 13er Ritzel ausgeliefert.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Blattlagerwelle hk 450 gt   Heute um 10:32

Nach oben Nach unten
 
Blattlagerwelle hk 450 gt
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Blattlagerwelle hk 450 gt
» HK 450 - Blatthalter - Blattlagerwelle - Spiel
» FBL - welcher Kopf?
» Heckrotor Blatthalter Schrauben reißen ab
» Blattlagerwelle DFC Kopf

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: