Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Roban oder Heliartist

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 17:47

Moin,

ich stehe gerade zwischen der Wahl zwischen drei Rümpfen.

Zum einen wäre es eine Bell UH1D von Heliartist oder halt eine BO105 oder Hughes MD500D, die beiden letzteren sind von Roban.

Welcher Hersteller wäre denn eher zu empfehlen, Heliartist oder Roban? Preislich geben sich beide nicht viel.

Hier mal die Links zu den Rümpfen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Gruß

Flo
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 18:58

Ich kann nur etwas zu einem Rumpf von HeliArtist sagen (Hughes 500E), den ich vor einigen Jahren für 'nen 450er gekauft habe.
Die Verarbeitung und Passgenauigkeit der Teile war gut, die Lackierung ebenso, nichts war verzogen/verbogen oder hinsichtlich der Maße stark abweichend.

Allerdings war der Rumpf nicht sonderlich "scalig", d.h. Details am Rumpf sind eher schwach ausgeprägt, aber die Sicken/Linien oft zu dick/tief ausgeführt. Das kann man mit viel Arbeit und Modellbauerherz natürlich entsprechend sehr gut nacharbeiten, aber ob die Mühe lohnt mag jeder für sich selbst entscheiden.
Auch entsprachen die Abmessungen zueinander nicht allzu gut dem Original, d.h. der Rumpf wirkte bei genauer Betrachtung nicht sehr originalgetreu. Allerdings fiel das bei der Hughes 500E wegen des eiförmigen Rumpfes nicht sehr in's Auge.

Ich hatte damals noch drei weitere Helis von HeliArtist in der engeren Wahl, eine BO105, eine AS350 und eine Agusta A109, aber bei denen war die "nicht-Scaligkeit" aus meiner Sicht noch viel auffälliger, insbesondere die AS350 sah auffällig nicht nach AS350 aus, die BO105 und A109 waren besser, aber konnten mich nicht überzeugen.

Roban-Rümpfe habe ich zwar schon mal gesehen (äußerer Eindruck war gut), aber man kann durch ein paar mehr oder weniger genaue Blicke natürlich nicht sagen, wieviel Vorarbeit der Besitzer reingesteckt hatte.

Grundsätzlich ist mein Eindruck, dass die Scale-Rümpfe der 450er-Klasse (möglicherweise wegen der geringen Größe und niedriger Gewinnspannen) alle nicht sehr originalgetreu ausfallen. Rühmliche Ausnahmen sind die Rümpfe von Masterart-Helis, aber da bewegt man sich dann auch in einem wesentlich höheren Preisrahmen.
Nach oben Nach unten
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 19:07

Moin Nico und danke für dein Statement.

100% scale brauche ich auch nicht aber der Anblick des fliegenden Besenstiel macht mich einfach fertig.

Vom Wunsch her liegt die BO 105 ganz oben, mit der sollte dann auch noch einfacher Kunstflug möglich und ansehnlich sein.

Gruß

Flo
Nach oben Nach unten
cluedo



Anzahl der Beiträge : 895
Anmeldedatum : 02.01.12
Alter : 55
Ort : Leutenbach

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 19:40

Ich hab die Huey von Heliartist. Passungen und Verarbeitung ist gut, da musste ich nichts nacharbeiten, auch die Lackierung war einwandfrei.
(Schau mal hier, ganz unten [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können] ).
Bedenke, dass bei der Bo und der Huey eine Heckhöherlegung beiliegt. Da ist es bischen frickeliger die Mechanik ein zu bauen wie bei der MD 500 dafür wirst du aber belohnt dass du die Bo und die Huey nicht so oft siehst wie die MD500.
Die Umlenkung für den Riemen der Heckhöherlegung solltest du dir auch genau anschauen und eventuell modifizieren (wie findest du auch im o.g. Bericht).
Zu Roban kann ich nichts sagen.

Auf jedenfall sieht dein Hubschrauber nach auch wie ein Hubschrauber aus und du hast ein klasse Flugbild.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4838
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 20:07

Hallo Flo,

ob HeliArtist oder Roban, ist praktisch egal. Die Beiden tun sich nicht viel in Qualität und Preis.
Größere Auswahl findest Du bei HeliArtist und ist im 450er Eiinsteigersegment stark vertreten. Qualität und Preis kann man als fair einstufen.
Mir sind weder bei HeliArtist noch bei Roban schlechte Bausätze untergekommen, allerdings darf man in der 450er Klasse keine besonderen Ansprüche an die kleine optischen Details stellen, hier zählt das Flugbild.
Und das lohnt sich auf alle Fälle.
"Scalig" wirds eh erst so langsam ab der 600er Klasse aufwärts.

Du hast die Qual der Wahl.
Oh ja, bei Causemann findest du auch gute Umlenksätze zum Heckrotor höher legen.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
torsten_beltcp



Anzahl der Beiträge : 132
Anmeldedatum : 29.01.11
Ort : Gütersloh

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 21:06

Zumal Heliartist umgelabelte Roban Rümpfe sind.

Ich Empfehle da mal die US Foren.
Nach oben Nach unten
http://www.schrammen.net
flosch1980



Anzahl der Beiträge : 697
Anmeldedatum : 27.01.14
Alter : 36
Ort : 31700 Heuerßen

BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Di 06 Mai 2014, 21:21

Die Wahl ist gefallen.

Es wird definitiv die BO werden, die Bell kommt dann später für den 2ten 450er.

Ziel ist halt, dass ich noch einen Heli habe der nicht aussieht wie ein Besenstiel und mit dem noch normaler Kunstflug möglich ist, da kommt die BO einfach am nächsten dran, mit der Bell würde es etwas seltsam aussehen.

Gruß und danke für die bisherigen Ratschläge.

flo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Roban oder Heliartist   Heute um 11:13

Nach oben Nach unten
 
Roban oder Heliartist
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Roban oder Heliartist
» Tamiya oder Revell???
» Gebisslos oder Gebiss
» Einstieg: 450er oder 500er
» Antriebsfrage 6S in Reihe oder Parallel

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: HK Helis im Scalerumpf-
Gehe zu: