Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Do 08 Mai 2014, 13:24

Hallo,

nachdem meinen HK 450 GT Pro V2 im Schwebeflug im Garten eine Bambuslampe zu Nahe kam  Embarassed , wurde es Zeit für eine Reparatur bzw. habe ich mir bei HK den HK 450 GT Full Alloy bestellt. Von der Qualität her finde ich diesen besser als den Pro V2, bis auf die Schrauben natürlich. Auch bietet dieser mehr Platz für die Komponenten und durch die offene Bauweise lassen sich diese besser erreichen.
Nachdem ich diesen aufgebaut und eingestellt habe folgten auch die ersten Schwebeversuche im Garten (Lampen habe ich vorsichtshalber entfernt Smile ). Dabei habe ich festgestellt das der Heli sich nach links wegdreht und dies durch verschieben des Servos ausgeglichen, allerdings war jetzt nur noch wenig Weg in Richtung Heckrohr über. Da es mir so vorkam als würde der Bund der Schiebehülse zu weit herausstehen, habe ich die Steuerbrücke mal ausgebaut und näher betrachtet. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Schiebehülse nur in die Steuerbrücke gesteckt ist und nicht geschraubt und nach ein bisschen ziehen hatte ich dann die Schiebehülse in der Hand Shocked . Anschließend habe ich die Schiebehülse wieder in die Steuerbrücke gesteckt und zur Sicherung etwas Sekundenkleber verwendet. Nachdem der Sekundenkleber getrocknet war, habe ich die Steuerbrücke mit Schiebehülse wieder montiert und alles getestet. Allerdings habe ich jetzt festgestellt, dass die Schiebehülse in einer bestimmten Stellung auf der Welle hakt, evtl. steckt die Schiebehülse etwas schräg in der Steuerbrücke.
Wie sieht die Schiebehülse bei euch aus bzw. wie ist diese in der Steuerbrücke befestigt(geschraubt, gesteckt)?
Es wäre ja fatal wenn sich im Flug die Schiebehülse lösen würde, gabs ja schon bei den 600er.

P.S.: Hat einer von euch schonmal die Steuerbrücke für den 450er von Align eingebaut und kann mir sagen ob die Schiebehülse geschraubt ist?
Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Do 08 Mai 2014, 14:54

hk450kalle schrieb:
... allerdings war jetzt nur noch wenig Weg in Richtung Heckrohr über.

Das könnte (!!) evtl. auch daran liegen, dass dein Hecksteuersystem nicht symmetrisch wirkt und evtl. der "flip-the-grips"-Umbau notwendig wäre.
Dazu findest du hier mehr: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

hk450kalle schrieb:
... und nach ein bisschen ziehen hatte ich dann die Schiebehülse in der Hand Shocked . Anschließend habe ich die Schiebehülse wieder in die Steuerbrücke gesteckt und zur Sicherung etwas Sekundenkleber verwendet.

Bei den meisten "billigen" Heckschiebehülsen ist die Messinghülse nur in den Alu-Halter gesteckt und verpresst - und dies mal mehr und mal weniger gut. Hat man eine schlechte Variante erwischt, dann können die schon mal auseinanderfallen.
Ich lasse immer Loctite 648 Naben-Fügekleber in den Spalt laufen und aushärten - das hält in den Regel bis zum abnutzungsbedingten "natürlichen" Lebensende der Hülse.

hk450kalle schrieb:
Wie sieht die Schiebehülse bei euch aus bzw. wie ist diese in der Steuerbrücke befestigt(geschraubt, gesteckt)?

Wie schon erwähnt ist die gesteckte und verpresste Variante die übliche "Billiglösung" bei HK und Konsorten.

hk450kalle schrieb:
Hat einer von euch schonmal die Steuerbrücke für den 450er von Align eingebaut und kann mir sagen ob die Schiebehülse geschraubt ist?

Dort ist sie geschraubt. Man findet gelegentlich auch geschraubte Varianten z.B. bei CopterX oder Tarot, aber das gilt nicht für alle Modelle von denen.
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Do 08 Mai 2014, 15:58

Nico_S_aus_B schrieb:
Das könnte (!!) evtl. auch daran liegen, dass dein Hecksteuersystem nicht symmetrisch wirkt und evtl. der "flip-the-grips"-Umbau notwendig wäre.
Dazu findest du hier mehr: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Diesen Mod kenne ich, ist aber bei mir alles richtig herum montiert!
Nico_S_aus_B schrieb:
Ich lasse immer Loctite 648 Naben-Fügekleber in den Spalt laufen und aushärten - das hält in den Regel bis zum abnutzungsbedingten "natürlichen" Lebensende der Hülse.
Danke für den Tip.


Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Fr 09 Mai 2014, 08:24

Hier mal zwei Fotos vom Heck:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich finde das der Bund der Buchse ganz schön dick ist und dadurch die Bewegung in Richtung Heckrohr eingeschränkt ist. Ich werde mal heute abend vom Pro V2 die Steuerbrücke samt Schiebehülse und Anlenkarm (Alu) einbauen, da bei diesem die Schiebehülse nur minimal heraussteht. Die Heckrotorblätter vom Pro V2 sind schon montiert.

Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
freak@mac



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 10 Mai 2014, 10:25

Habe bei mir mal nachgesehen, die Hülse steht bei mir auch so weit raus und ist ebenfalls nur gesteckt. Ach bei einem Neuteil steht die Hülse so weit raus.
Da würde nur abschleifen helfen.
Hast Du denn unterschiedliche Drehraten nach links und rechts ? Also bei mir hat soweit alles gestimmt obwohl es außermittig steht und genau so aussieht wie bei Dir.
Fliege schnellen Rundflug und leichtes 3D (Flips, Loopings, Rückenflug und so weiter).
Das einzige ist das das Heck nicht bei Vollmilch hält aber dazu weiter unten etwas mehr.

Ich habe auch festgestellt wenn man die Hülse in Richtung Heckrohr bewegt geht sie sogar etwas in die Gehäuseführung hinein. Allerdings hakt sie dort auch des öfteren (schlägt am Gehäuse an und schiebet sich dann doch noch etwas ins Gehäuse rein).

Ist den der Bund von der Pro Hülse immer dünner oder nur zufällig(Serienstreuung).
Passt diese den auch am GT? Dann könnte ich dieses ab und zu mal klemmen vermeiden.

Im Flug hat es sich noch nie geäußert, keine rucken oder ähnliches zu spüren.
Nur beim Trockenlauf merkt und hört man es, das die Hülse ab und zu mal kurz hakt und dann doch weiter geht.

Auch bei einem neuem kompletten Heck ist dieses reproduzierbar.

Auf deinem Bild sieht man auch schön das der Bund auch etwas ins Gehäuse läuft und scheinbar auch leicht abgeschliffen wird (hellerer Ring). Klemmt die Hülse bei Dir auch ab und zu ? Bei mir am einfachsten nachzuvollziehen wenn ich direkt an den Blättern oder am Blatthalter drehe. Wie gesagt nicht immer, nur ab und zu und auch nicht schlimm, nur kurz ein Tack und weiter geht sie.

Bei mir steht die es auch außermittig wenn ich leichten Vorschub einstelle.Genau wie auf deinem Bild, könnte ein Bild von mein Heck sein Smile 
Also werde ich mal den Flip the Grip Mod testen obwohl das Heck eigentlich richtig zusammengebaut ist (Vorlaufend angelenkt).

Drehrate und dies alles passt aber stören tut mich das er bei Vollpitch mit 13-14%
das Heck nicht hält.
Bei 12% dreht er sich noch ca 15% weg.
Das bei einer Kopfdrehzahl von 3100  Evil or Very Mad 

Mal sehen ob das nach dem Mod besser wird.

Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 10 Mai 2014, 11:16

Hallo,
bin noch nicht zum Umbau gekommen, werde aber nachher mal ein Foto von der Pro V2 Steuerbrücke einstellen. Werde aber vorher nochmal versuchen etwas mehr Drehzahl einzustellen um so etwas mehr Heckwirkung zu bekommen. Momentan habe ich mit Helitach eine Drehzahl von ca. 2500 gemessen und er dreht nur ganz leicht nach links, habe es aber noch nicht im Schwebeflug getestet. Die Hülse vom V2 passt aber auf die Welle.
Zitat :
Ich habe auch festgestellt wenn man die Hülse in Richtung Heckrohr bewegt geht sie sogar etwas in die Gehäuseführung hinein. Allerdings hakt sie dort auch des öfteren (schlägt am Gehäuse an und schiebet sich dann doch noch etwas ins Gehäuse rein).
Ist bei mir auch so, dass der Bund der Buchse ab und zu in der Gehäuseführung hakt. Aus diesem Grund habe ich mir überlegt eine andere Hülse z.B. die vom Pro V2 einzubauen.
Mich würde auch interessieren ob der Mod "Flip the Grips" etwas bei symmetrisch
angelenkten Blatthaltern bringt.
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 10 Mai 2014, 11:44

Hier das Foto von der Steuerbrücke mit der Schiebehülse vom V2:
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]}
Nach oben Nach unten
freak@mac



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 10 Mai 2014, 12:24

habe den Mod mal durchgeführt. (Flip the Grips)
So sieht es jetzt aus. Und ja es steht nun mehr in der Mitte mit etwas Vorschub.
Muss nachher noch Gyrowirkrichtung und Servorichtichtung prüfen.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Werde nachher mal einen Testflug machen und sehen ob es sich verbessert hat und das Heck jetzt bei Vollpitch besser hält.

Die Hülse sieht ja an an sich gut aus und die Buchse ist schön kurz.
Nach oben Nach unten
freak@mac



Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 20.12.13

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 10 Mai 2014, 15:18

soooo Wirkrichtung Gyro umgestellt, HEckservo reversed und Endpunkte nochmals neu eingestellt im Gyro.

War gerade fliegen, was soll ich sagen..... einfach klasse cheers  bounce  Laughing  Very Happy 

Das Heck hält nun auch bei 14% Pitchwinkel und 3100 Kopfumdrehungen.
Das Heck hält bombenfest und ich bekomme brachial schnelle Pirouetten.


Also bei mir hat der Mod (Flip the Grips) etwas bewirkt und ich werde es auf jeden Fall erstmal so lassen.
Da die Drehrate nun so schnell ist kann ich die Endpunkte sogar etwas runterstellen und somit berührt der Bund der Hülse fast nicht mehr das Gehäuse.
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 17 Mai 2014, 11:37

So bin nun auch endlich zum Umbau gekommen, Hecksteuerbrücke und Anlenkarm vom Pro V2 sind eingebaut. Mal schauen ob es jetzt reicht, sonst bleibt mir auch nur noch der Mod "Flip the Grips" über.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Sa 17 Mai 2014, 23:27

Hallo,
habe heute ein paar Testflüge durchgeführt und es passt jetzt soweit alles Very Happy . Ich werde jetzt noch ein bisschen am Simulator trainieren und morgen geht es dann wieder nach draussen.

Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
hk450kalle



Anzahl der Beiträge : 227
Anmeldedatum : 20.03.14
Alter : 45
Ort : Lünen

BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    So 25 Mai 2014, 18:49

So nachdem ich beim letzten Flug meinen Heli geerdet habe, mussten HRW, BLW und Paddelstange erneuert werden und da ich immer noch Probleme mit dem Heck hatte konnte ich günstig einen Align GP 790 Gyro bekommen. Das Heck steht jetzt wie ne eins. Bei dem HK401b hatte ich festgestellt das er den Heckservo auch wenn der Heli ganz still stand angesteuert hat. Ich weiß nicht ob das normal ist beim Hk401b.
Grüße
Markus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT    Heute um 01:11

Nach oben Nach unten
 
Problem mit Heckschiebehülse bei HK 450 GT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Problem mit Gp780
» Orange RX R615 problem
» Junsi iCharger 1010B+ Lader Problem
» 06.10.2010
» brushless motoren

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: