Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 Vorstellung und Tips zum HK-450TT

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Di 05 Apr 2011, 23:26

Hallo alle zusammen, und vorab erstmal ein dickes Danke! Für all die Beiträge die mir bisher geholfen haben dieses absolut geile Hobby zu betreiben und vor allem zu verstehen! Vor etwa zwei Monaten hatte ich mein erstes "Hüpfen" mit einem 450er HK-Align-Mix, den mir kurzerhand ein guter Kumpel quasi aufgedrängt hat. Erhalten habe ich ein Rundrum-Sorglos-Paket incl. Lader, LiPos, Crashrelevante Teile usw. für nen Appel und´n Ei. Nach nächtelangem Üben am Sim (Phoenix) klappt das Fliegen bis dato eigentlich ganz gut, bin jetzt bei relativ schnellen und hohen Achten und ab und an ein bissel Nasenschweben, und vor allem bisher noch kein Crash! Geholfen hat mir da sicherlich auch der Blade MCPx, den ich jedem nur wärmstens empfehlen kann. Ist zwar sündhaft teuer, aber besser als jeder SIM, da traut man sich einfach mehr - wenn der einschlägt ist meist nix kaputt, und bei mir ist er schon oft in der Wiese gelandet Very Happy
Nun aber zu meiner eigentlichen Frage. Ich habe mir ein einer Minute völliger Leere mal einfach einen HK450TT beim König bestellt. Ich hab einfach Bock zum Basteln, hab ich schon immer gern gemacht. Durch diverse Käufe in der Bucht (Zweitheli, alter Rex SE V2) bin ich ganz gut mit Elektronik ausgestattet. Was muss ich bei diesem Bausatz, geliefert heute 5.4.2011 beachten. Nach dem "Unboxing" muss ich sagen, es macht alles einen sehr sauberen Eindruck. Da ja mein Ur-HK bestens fliegt - der hat noch den Plastekopf - hab ich da ein ganz gutes Gefühl. Taugen die Blätter was? Starrantrieb zu gebrauchen? Hab ja schon viel gelesen, aber danach ist man meist genau so weit wie vorher. Ich brauch ne klare Ansage... Smile Verbauen werd ich:

3x Hitec 65HB oder TGY 1800A
1x Futaba S9257 Heck
1x Gy401 oder HK401
1x Turnigy Motor 3550Kv
1x Jazz 55-6-18

Dank Euch im Voraus!

Beanie
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mi 06 Apr 2011, 00:38

Da hast du ja einen guten Start in dieses schöne Hobby hingelegt, prima Very Happy

Die TGY 1800A Servos würde ich nur einem absoluten Anfänger empfehlen, der seine Schwebeübungen macht. Da du aber schon "richtig" fliegst und den Heli wahrscheinlich auch ab und zu mal etwas härter rannehmen wirst, nimm lieber die besseren Servos für die Taumelscheibe. Deine restlichen Komponenten sind sehr gut gewählt!

Beim Heli mußt du halt die ganze Endkontrolle selbst machen, also auf Schraubensicherung prüfen, Drucklager selbst fetten, Leichtgängigkeit der Mechanik prüfen und korrigieren, bei Bedarf die Kugelpfannen mit Gestängen komplett gegen die von Align tauschen. Lies ein paar Bauthreads, da findest du immer wieder die gleichen Beobachtungen. Macht man das alles sorgfältig, ist der HK-450 TT Pro ein sehr guter Heli. Die Rotorblätter mußt du auch sehr genau checken und vor allem auswuchten, bei einem Satz mußte ich satte 6 Lagen hauchdünnes Klebeband um ein Blatt wickeln, normal sind maximal 2 oder 3... da bist du mit Blattschmied Blättern besser dran. Schau einfach in die Rubrik "Komponenten", da findest du auch viele Hinweise und Empfehlungen. Empfehlungen zum Werkzeug gibt es auch in en diversen Threads in Hülle und Fülle, eventuell einfach die Forumssuche quälen Wink die funktioniert gut.

Wünsche dir viel Spaß mit deinem HK, meine und die eines Freundes fliegen super sunny sogar der anfangs katastrophale affraid 600er
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mi 06 Apr 2011, 13:36

Hey, Danke! erst mal für die Tips. Dann mach ich mich mal an die Arbeit. Sind die 1800er so schlecht? Die werkeln grad in meinem Test-Heli, den ich in der Bucht ersteigert habe. Der fliegt eigentlich bisher ohne Probleme. Egal, dann nehm ich die Hitecs. Ich werd dann mal berichten wie es voran geht...

Gruß
Beanie
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mi 06 Apr 2011, 13:57

Die 1800er sind den e-sky Servos so ähnlich, daß ich sie direkt verglichen habe. Sind sich wirklich äußerst ähnlich, wobei die e-sky Digis ein wenig kräftiger sind. Und die sind eigentlich schon etwas grenzwertig mit ihrer Kraft und Lebenserwartung. Im Heli traue ich den 1800er Servos deswegen nicht allzuviel zu.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mi 06 Apr 2011, 20:13

Hallo Schorch,
dass stimmt so nicht No die Turnigy 1800A sind im Gegensatz zu den E-Sky Digiservos wesentlich besser. Außerdem sind diese Analogservos genauer und wesentlich stärker in der Stellkraft.
E-Sky Digiservos haben 1,0 kg bei 5V, 0,10 sec./ 60°
Turnigy 1800A haben 1,5 - 1,7 kg / 0,10 - 0,12 sec./60° (4,8 - 6,0V)

Die Turnigy 1800A Servos fliege ich seit 10 Monaten ohne Zwischenfall im Rundflugbetrieb in meinem Belt CP V2 im BAD-Chassis. Bis jetzt keine Probleme und im Gegensatz zu den E-Sky Servos, kennen diese Billigservos schon sowas wie eine Rückstellgenauigkeit.
Zumindest sind sie für den Preis unschlagbar.
3er-Pack Turnigy 1800A

Klar an meine Hitec HS-5056 MG kommen sie nicht hin, aber das ist ja auch eine andere Hausnummer.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mi 06 Apr 2011, 20:33

Hmmm... ich habe hier 4 Stück der 1800A, gelbe Servohebel, eindeutig analog, aber Stellkraft bei ca. 0,8 KG bei 5 Volt, Stellgeschwindigkeit ca. 0,15 sek / 45 Grad. Dann habe ich hier eventuell falsch gelabelte Servos, sind von irgendwoher aus der Bucht. Wehe, wenn der Verkäufer mir da umgelabelten, alten Mist verkauft hat Twisted Evil

EDIT: das sind tatsächlich umgelabelte, alte e-sky Analogservos Evil or Very Mad das gibt Haue Twisted Evil
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mo 18 Apr 2011, 23:18

So, ich meld mich mal wieder....mit einem fertig aufgebauten HK-450TT Pro. Ich kann nur sagen, die umgerechnet 55 Euronen sind gut angelegt. Das Teil fliegt quasi fast aus der Box, fast nur deswegen, weil ich bis jetzt zu faul war das HZR mit dem Fön zu bearbeiten, ansonsten SENSATIONELL. KEINE! und das stimmt wirklich, keine Vibrationen, habs selber kaum geglaubt. Natürlich hab ich alles komplett zerlegt und wieder in einer Loctide-Orgie zusammengebaut, ein bissel entgratet, hier und da ne neue Schraube - hat super Spass gemacht. Und ganz wichtig! die Drucklager und Dämpfergummis schmieren, die sind trocken wie die Sahara. Hier mein derzeitiges Setup (wechselt von Zeit zu Zeit wegen Heli-Kaufsucht)

HK-450TT Pro
3x HS65HB - NEU!
1x Futaba 9257 - aus Bestand
1x GY401 - aus Bestand
Turnigy Plush Regler - aus Bestand
Align 430L Outrunner - aus Bestand

Erstflug ohne Probs überstanden, muss noch die Gestänge ein wenig anpassen.

Ich kann diesen HK wirklich nur empfehlen.

Liebe Grüße

Beanie
Nach oben Nach unten
MrBean530



Anzahl der Beiträge : 18
Anmeldedatum : 05.04.11

BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Mo 18 Apr 2011, 23:21

- Nachtrag - Habe auch die Original-Latten drauf, gut ausgewuchtet (so schlimm waren die gar nicht), allerdings erwecken die nicht gerade einen sehr vertrauenswürdigen Eindruck, dies hilft aber gerade bei Anfängern den Heli nicht zu nah an sich heran zu lassen, so zumindest bei mir Very Happy

Meine Kreise und Achten weren immer höher und weiter...



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vorstellung und Tips zum HK-450TT   Heute um 04:00

Nach oben Nach unten
 
Vorstellung und Tips zum HK-450TT
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kurze Vorstellung
» Fleischmann Tips
» Ducati 916 Tamiya 1:12 Galerie
» Vorstellung Ford GT40 und Porsche 917K
» Tips zum fliegen lernen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: