Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MaikG



Anzahl der Beiträge : 21
Anmeldedatum : 24.10.13

BeitragThema: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Di 15 Jul 2014, 22:03

Hallo zusammen,

ich habe heute mein erstes G401 bekommen aber so richtig läuft es wohl nicht.

Ich nutze es in verbindung mit einem Digitalservo also habe ich gem der Anleitung (im Netz) den DS Jumper auf ein gestellt, das Delay auf 0 und den maximalen Ausschlag mit dem Limiter.

Wenn ich nun aber Schwebe Giert der Heli (rechtsdreher) konstant leicht nach rechts Es ist wirklich sehr leich, man kann es mit dem Auge kaum sehen, jedoch muss ich alles 10Sek 10-15 nach Links gegen stellen.

Sollte ich das Delay doch etwas hochdrehen? Hört sich nach der Beschreibung eher so an, als würde ich damit die Reaktion eher verlangsamen..
Oder woran liegt das?

Btw. mit dieser Einstellung funktioniert auch nur der HH Modus, wenn ich auf normal umstelle übernimmt er die aktuelle Servoposition als Mitte und steuert selbstständig garnichtsmehr..

Gruß
Maik
Nach oben Nach unten
Nico_S_aus_B



Anzahl der Beiträge : 2018
Anmeldedatum : 28.07.11

BeitragThema: Re: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Di 15 Jul 2014, 22:13

Grundsätzlich gilt: Heckmechanik im Normalmodus so justieren, dass der Heli damit sauber schwebt! Erst wenn das im Normalmodus einwandfrei klappt kann man sich an den HH-Modus wagen.
Probiere erstmal eine saubere mechanische Grundeinstellung des Hecks für einen stabilen Schwebeflug im Normalmodus.

MaikG schrieb:
Sollte ich das Delay doch etwas hochdrehen? Hört sich nach der Beschreibung eher so an, als würde ich damit die Reaktion eher verlangsamen.

Das Delay ist wichtig bei Stopps aus einer Drehung heraus (Piroutten), aber sollte sich im Schwebeflug nicht auswirken.
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Di 15 Jul 2014, 22:16

edit by MOD:
Thread verschoben


HIer noch ein Link zum Durchlesen > [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
schrottflyer



Anzahl der Beiträge : 496
Anmeldedatum : 10.01.11
Alter : 56
Ort : Hegnenbach

BeitragThema: Re: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Mi 16 Jul 2014, 07:12

Hi versuch mal die Platine zu befestigen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Der Gyro ist nicht schlecht, nur können die meisten damit nicht umgehen. affraid 

Die Kreissäge geht back too Roots, alle Achtung die meisten laufen vorwärts.  lol!

wegen zu sehr OT wurde der Trööt ab hier bereinigt,, tragt bitte zum Thema bei, wir wollen dem Maik doch weiterhelfen ---> edit by Mod HT
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Mi 16 Jul 2014, 20:11

Hallo Maik,

ich habe auch noch 2 oder 3 (muss doch mal genau nachzählen  Surprised  ) HK 401 B auf div. Paddelhelis im Einsatz.
Diese Helis fliege ich einerseits im NOR-Mode und auch im HH-Mode. Zudem betreibe ich den HK 401 B generell im analogen Modus, egal ob analoges Servo oder digitales Servo. Je nach Servo neigt der Kreisel nämlich zum "Overshoot" und ist äußerst nervös. Vibrationen irritieren ihn auch im digitalen Modus, insbesondere wenn der HH-Mode aktiv ist. Ruhe bringt bei solchen Konstellationen der Analogmodus im NOR-Mode.
Hier funkioniert der Kreis bei sauberer mechanischer Einstellung i. d. R. immer.
Wichtig ist natürlich eine sauber aufgebaute und funktionierende Mechanik.
Auch eine Veränderung der HR-Drehzahl löst oder lindert oft das Problem, insbesondere wenn man auch noch das Klebepad unter dem Gyro ändert. Meist ist es zu hart, weil Viele das Spiegeltape verwenden. Zu hart ist nix und zu weich bekanntlich auch nicht.
Wichtig ist bei der ganzen Experimentiererei, dass immer nur eine Veränderung durchgeführt wird und wenn keine Abhilfe oder eine Verschlimmerung erfolgt, zuerst der Ausgangspunkt hergestellt wird, bevor die nächste Änderung durchgeführt wird und sich die Veränderungen nebenbei notiert.
Meine HK 401 B habe durchweg Klebepads mittlerer Härte, außerdem habe ich darauf geachtet, dass ich mechanisch so gut wie möglich den kompletten Weg fahren kann, damit ich den Limiter nicht zu weit zudrehen muss.

Ich denke, da sind erstmal genug Tipps zum Probieren, um die richtige Einstellung zu finden.

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)   Heute um 21:22

Nach oben Nach unten
 
HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» HK G401b Probleme (oder Nutzerblödheit)
» MX12 HOTT
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» SQ 777-300 ER oder A380; Sitzplätze an den Notausgängen mit/ohne Fenster
» Probleme mit RAW Dateien

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: alles über Komponenten :: Gyros-
Gehe zu: