Jetzt alles über HK- Produkte
 
StartseiteStartseite  HK-helis PortalHK-helis Portal  KalenderKalender  FAQFAQ  Suchen...Suchen...  AnmeldenAnmelden  Login  Impressum  
Navigation
 Index
 Mitglieder
 Profil
 FAQ
 Suchen
Ähnliche Themen
Partner und Unterstützer

www.heliernst.de

Unser Shop:
Besucherzähler seit 25.10.2011 11:15
Bitcoins

Austausch | 
 

 [Baubericht] HK-450GT Pro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Malte



Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 28
Ort : Clausthal

BeitragThema: [Baubericht] HK-450GT Pro   Sa 09 Apr 2011, 08:43

Guten Morgen HK-Piloten.

Gestern ist mein lang erwarteter HK-450GT Pro eingetroffen. Da ich glaube, dass es noch keinen Baubericht zum GT Pro in der 450er Klasse gibt, werd ich als Anfänger mal versuchen ein wenig zu berichten und sicherlich auch die ein oder andere Frage stellen ;-)

Konnte es natürlich nicht erwarten und hab direkt mal alles ausgepackt. Die GFK-Teile des Chassis waren ziemlich scharfkantig, sodass ich sie direkt abgeschliffen habe, da ich ja eh alle Schrauben gelöst habe um sie mit Loctite zu versehen.

Ansonsten kann ich noch sagen, dass die Hauptrotorwelle angerostet war und kleine Nupsis auf der Oberfläche waren, sodass die TS immer hängen geblieben ist. Hab ich einfach abgeschliffen und jetzt läufts sauber. wird aber eh gegen Original getauscht.

Dass die Zahnräder nen Schlag haben, brauch ich wohl nicht erwähnen. Werden direkt ausgetauscht, wenn ich weiß, was ich alles bestellen "darf".

Das Zahnrad für den Heckantrieb hat etwas geschliffen. Hab also die Heckrohraufnahme auseinander genommen und ein wenig Grad vom Plastikspritzguss entfernt. Deutlich besser.
Allerdings eier die Welle -> tauschen ... kann man leider nur komplett mit Heckaufnahme beim König kaufen :-/


Beim Heck hakt iwas. Schätze mal, dass die Welle etwas krumm ist. Jetzt hab ich das bekannte Probleme, dass zwei Schrauben so festgebombt sind, dass ich sie nicht rausbekomme.

Weitere Dinge sind mir noch nicht aufgefallen. Bin aber auch noch nicht ganz fertig ;-)

Ich werde weiter berichten, da ich denke, dass es auch für andere noch interessant sein könnte.




Getauschte Teile:

- Hauptzahnrad
- Heckgetriebezahnrad (an der Hauptrotorwelle)


Zuletzt von Malte am Sa 09 Apr 2011, 14:45 bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Sa 09 Apr 2011, 10:28

Den GT Pro mit riemengetriebenem Heckrotor gibt´s nur beim King, von Align ist mir da nix von bekannt. Da hilft also nur, ein paar Zwischenwellen auf Vorrat kaufen und aussortieren.

Die Hauptgetriebe haben auch beim Staubsaugerhersteller oft einen Höhenschlag, den bekommt man aber weg. Einfach das Hauptzahnrad von der Alu-Nabe schrauben und am Zahnrad die Schraubenlöcher etwas entgraten. Manchmal sind auch an den Löchern in der Nabe leichte Grate, die müssen ebenfalls weg. Dann wieder richtig zusammen schrauben, immer reihum etwas fest ziehen, und das Zahnrad eiert kaum noch auf und ab.

Das Heckgehäuse bekommst du mit passendem Werkzeug und erwärmen der Schrauben mittels Lötkolben auseinander.
Nach oben Nach unten
Malte



Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 28
Ort : Clausthal

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Sa 09 Apr 2011, 10:36

genau das ist ja das problem, Schorch. Ich kann diese Zwischenwelle beim King nicht finden :-/
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Sa 09 Apr 2011, 10:50

Geht mir leider auch so, ich finde nur das Set Heckrohrhalter komplett mit Zwischenwelle Suspect
Nach oben Nach unten
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   So 24 Apr 2011, 02:24

Hi Malte,
ich hab da mal ne kurze Frage. Du meinst diesen HK-450 GT Pro oder?

Ich hab jetzt ein paar mal gelesen das der eine andere Aufnahme für den Heckservo (36mm) haben soll. Allerding ist der von Dir aufgelistete DS-480 ein 23mm großer. Irren die die schreiben die Aufnahme ist für nen 36er, hab ich mich komplett verschaut, oder hast Du die Aufnahme für den 480er angepasst. Genau diesen hatte ich mir zusammen mit dem GA-250 auch angeschaut, nur ist mir dann aufgefallen dass das ja nicht passen würde und such jetzt schon wien doofer nach nem anderen Servo. Wäre nett wenn Du mich da mal aufklären würdest.

Grüße und schöne Ostertage albino

Stefan

PS: Falls sich jemand wundert warum ich auf einmal über nen GT Pro schreibe. Man kann ja schonmal ne Teileliste beim HK aufstellen, auch wenn der erste noch nichtmal komplett geschweige denn fertiggestellt ist Very Happy
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   So 24 Apr 2011, 06:08

Servus stefanx,

beim 450Pro stimmt das schon mit dem 36er Servo im Chassi. Ich würde Dir das KDS N590 Heckservo empfehlen. Ist digital in Bezug auf den GA250 Gyro und ein tolles Heckservo für den Preis.
Ich habs selber am 500er seit ca. 10 Flüge mit einem GP 780 Kreisel...........war echt eine Steigerung gegenüber dem Futaba-Clon und dem HK401B Gyro.

Gruß
Peter

PS: Manche Dinge muss man nicht krampfhaft beim King bestellen.........

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Mo 25 Apr 2011, 18:36

Hi Peter,
danke Dir für die Info. Dann hab ich mich also doch nciht verschaut. Das KDS-590 hatte ich auch schon gesehen. Allerdings hatte ich, im ggs zu Deiner Empfehlung, jetzt auch schon ein paar negative Kritiken gesehen. Daher hatte ich mich doch weiter bei HK umgesehen.
Krampfhaft würde ich das nicht nennen, aber ich fänds schon interessant so gut wie das komplett Paket bei HK zu erstehen. Klar mag das Garantietechnisch ein Gau sein, aber damit rechne ich auch nicht. Und was ich dort weniger bezahle wiegt den Spruch: Wer billig kauf, kauft doppelt ja eher wieder auf solang der kleine nicht beim erstflug komplett auseinenderfällt Very Happy

Grüße

Stefan
Nach oben Nach unten
Peter B.
Moderator
Moderator


Anzahl der Beiträge : 4839
Anmeldedatum : 01.12.10
Alter : 52
Ort : Augsburg

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Mo 25 Apr 2011, 18:52

Hallo Stefan,

wenn Du eh bei HK bestellen willst, kann ich Dir das HD 3688HB Digi-Servo mal als Empfehlung aussprechen. War auf meiner Wunschliste gestanden, aber ich wollte unbedingt meinen Futaba-Clon weg haben und hab das KDS genommen.
Da ich derzeit noch auf Verfügbarkeit einiger Kleinteile warte, steht das Servo auch auf der Wunschliste. Werd ich mir auf jeden Fall als Testservo holen, vielleicht kannst Du ja vorher berichten. Wink

Gruß
Peter

_________________
I´am born to live airborne   [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]  
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Nach oben Nach unten
http://www.peters-modellbautreff.de/
stefanx



Anzahl der Beiträge : 381
Anmeldedatum : 12.04.11
Alter : 38
Ort : Mülheim a.d. Ruhr

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Mo 25 Apr 2011, 18:59

Das 3688 ist ebenfalls in der engeren Wahl (gewesen) hab mich jetzt aber irgendwie doch auf das aus meiner Liste hier eingeschossen: [Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
Nach oben Nach unten
Malte



Anzahl der Beiträge : 95
Anmeldedatum : 28.02.11
Alter : 28
Ort : Clausthal

BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Mi 04 Mai 2011, 17:27

da ich Probleme beim Heckrotor habe, habe ich das ganze mal auseinandergebaut.
Unterschiede hab ich bei den Unterlegscheiben festgestellt. beim HK sind 2 Stück eingelegt, die den Außenring des Lagers klemmen. Wollte ich jetzt durch eins, wie in der Align Anleitung beschrieben austauschen. Aber wo bitte finde ich eine 3,6x2x0,2 Unterlegscheibe?
danke für eure Hilfe :-)
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Baubericht] HK-450GT Pro   Heute um 00:09

Nach oben Nach unten
 
[Baubericht] HK-450GT Pro
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Baubericht] HK-450GT Pro
» Huberts Baubericht Victory aus Holz
» Chris77 Baubericht der HMS Victory aus Holz
» Unvollständiger Baubericht WR 360 C 12
» Baubericht Revell 03075 Crusader MK III 1zu35 - FERTIG

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
hobbyking-helis :: Die HK- Helifamilie :: HK 450-
Gehe zu: